Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!

Der Chefredakteur des Osservatore Romano ist eine Katastrophe

Andrea Monda, der erst im Dezember 2018 ernannte Chefredakteur der vatikanischen Tageszeitung L'Osservatore Romano, ist ein weiterer Personal-Fehlgriff von Franziskus, schreibt LaVerità.info (17. …
Franziskus sucht doch geradezu, nach irgendwelchen zweifelhaften Spinnern, bei allen seinen Personalentscheidungen. Alle seine Kandidaten waren bisher entweder absolut antikatholisch, wenn nicht sogar häretisch, oder sie waren pro gay Aktivisten, wenn nicht sogar selbst schwul, oder es waren marxistische kirchenfeinde, die offen Dogmen leugnen und die Kirche für ihren kommunistischen Kulturkamp …More
Franziskus sucht doch geradezu, nach irgendwelchen zweifelhaften Spinnern, bei allen seinen Personalentscheidungen. Alle seine Kandidaten waren bisher entweder absolut antikatholisch, wenn nicht sogar häretisch, oder sie waren pro gay Aktivisten, wenn nicht sogar selbst schwul, oder es waren marxistische kirchenfeinde, die offen Dogmen leugnen und die Kirche für ihren kommunistischen Kulturkamp missbrauchen. Er tut einfach alles, um die Kirche zu ruinieren.
Immaculata90 likes this.
Er ist keine Katastrophe. Er ist für diesen Posten geeignet. Ein normaler Katholik würde doch solch eine Aufgabe nicht übernehmen. Stichwort: Barnhardt-Axiom

traditionundglauben.com/am-deutschen-we… zweiter Teil, weiter unten.

Hier mehr vorne: traditionundglauben.com/notae-theologic…
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
Carlus
was soll es Bergoglio wird nur Menschen berufen, die den gleichen Stallgeruch besitzen wie er selbst. Hinter dem Verhalten von Bergoglio sollen und dürfen wir nicht ständig einen Fehlgriff eine Fehlinterpretation u.ä. vermuten.
Alles was geschieht ist vorbereitet und ist aus den Augen der Gegner kein Fehlgriff, vielmehr ist es der geplante Gang um das Ziel, den Glauben zu zerstören und die …More
was soll es Bergoglio wird nur Menschen berufen, die den gleichen Stallgeruch besitzen wie er selbst. Hinter dem Verhalten von Bergoglio sollen und dürfen wir nicht ständig einen Fehlgriff eine Fehlinterpretation u.ä. vermuten.
Alles was geschieht ist vorbereitet und ist aus den Augen der Gegner kein Fehlgriff, vielmehr ist es der geplante Gang um das Ziel, den Glauben zu zerstören und die Kirche zu vernichten schnellstmöglich zu erreichen.
Immaculata90 and 5 more users like this.
Immaculata90 likes this.
Nicolaus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Gerhard 46 likes this.
Gestas likes this.
Faustine 15 likes this.