10:47
Dominikus
97.2K

Kein Sex vor der Ehe I

Am 29.08.2010 zeigte die ARD einen interessanten Beitrag über ein Paar, welches bis zur Hochzeitsnacht keinen Beischlaf hatte und bewußt darauf verzichtete.
Sehr gut!!!
Dominikus tritt in Mühldorf auf?
(kreuz.net, Mühldorf) Kommenden Samstag organisiert die angebliche ‘Katholische Jugendstelle Mühldorf’ einen Workshop gegen das sechste Gebot.

Der greuliche Anlaß steht unter dem Thema „Zu mir oder zu dir? Themen zwischen Bett und Beichtstuhl“.

Mühldorf am Inn liegt rund achtzig Kilometer nordöstlich von München.

Die ‘katholische Jugendstelle im Landkreis Mühldorf’ ist ein Außenposten des ‘…More
(kreuz.net, Mühldorf) Kommenden Samstag organisiert die angebliche ‘Katholische Jugendstelle Mühldorf’ einen Workshop gegen das sechste Gebot.

Der greuliche Anlaß steht unter dem Thema „Zu mir oder zu dir? Themen zwischen Bett und Beichtstuhl“.

Mühldorf am Inn liegt rund achtzig Kilometer nordöstlich von München.

Die ‘katholische Jugendstelle im Landkreis Mühldorf’ ist ein Außenposten des ‘Erzbischöflichen Jugendamtes München und Freising’.

Der Aktionstag mit Podiumsdiskussion bewegt sich – so die Ankündigung – „im Spannungsfeld der Lebensrealitäten von Jugendlichen und der katholischen Sexualmoral“.

Einen besonderen Schwerpunkt legt der Aktionstag auf die Themen Sodomie, Kinderverhütung und voreheliche Unzucht.

Die Teilnehmer der Diskussionsveranstaltung am Nachmittag präsentieren ihre Positionen auf der Webseite der ‘Jugendstelle Mühldorf’.

Viel Sex, wenig Liebe, keine Ehe
Einer von ihnen ist Christian Agi (24). Er ist Vorsitzender des Diözesanausschusses im ‘Bund deutscher katholischer Jugend’:

„Sex als einvernehmliche Entscheidungen und Handlungen zweier selbstbestimmter Menschen kann die Menschenwürde nicht verletzen“ – predigt er auf eine im ‘Bravo’ angelernte Dschungel-Moral.

Agi redet wie bei einem Affen-Kongreß: „Sex ist so natürlich wie atmen oder essen, und es gibt keinen Unterschied zwischen Sex vor, während und nach der Ehe.“

Unmoralisch ist für ihn nur die Moral: „Sex ist Sex – und das Verbot von vorehelichem Sex ist viel eher ein »schwerer Verstoß gegen die Würde des Menschen«“.

Julia Dotzauer (20) ist Jugenddelegierte des ‘Bunds deutscher katholischen Jugend’ in der Erzdiözese München.

Für sie ist „Homosexualität weder Sünde noch eine Krankheit!“.

Dann schulmeistert das unreife Mädchen: „Auch die Katholische Kirche sollte das langsam einsehen.“

Priester mit pubertären Sprüchen
Der Zivilpriester Hw. Martin Garmaier von Waldkraiburg tritt für die Unfruchtbar-Machung des ehelichen Aktes ein:

„Mit ihren einseitigen Stellungnahmen zu einem generellen Verbot künstlicher Empfängnisverhütung macht sich die Katholische Kirche zunehmend unglaubwürdig, da sie damit Verantwortung übernehmende Eltern entmündigt“ – stammelt er.

Neben weiteren Funktionären des dekadenten altliberalen Establishments werden bei dem Anlaß auch Mitglieder der Homo-Vereinigung ‘Lesben und Schwulen in der SPD’ gegen die Wahrheit und die katholische Lehre geifern dürfen.
Iacobus
@RellümKath:
Immerhein erkennt sie, daß es nicht gut war.
Die Aussage der Frau ab Minute 04:50 sagt Wahres. Die Sexualität außerhalb der Ehe verhindert in Wahrheit das Kennenlernen und schafft Unfreiheit. Diese erschwert ein wirkliches Zueinanderfinden noch zusätzlich.

Klar auch, daß ein solcher ungeordneter Lebenswandel und seine Steigerung hin zur Promiskuität die Beteiligten zur Beziehungsu…More
@RellümKath:
Immerhein erkennt sie, daß es nicht gut war.
Die Aussage der Frau ab Minute 04:50 sagt Wahres. Die Sexualität außerhalb der Ehe verhindert in Wahrheit das Kennenlernen und schafft Unfreiheit. Diese erschwert ein wirkliches Zueinanderfinden noch zusätzlich.

Klar auch, daß ein solcher ungeordneter Lebenswandel und seine Steigerung hin zur Promiskuität die Beteiligten zur Beziehungsunfähigkeit hin verformt.
Student90er
Was dieser Film auch vermittelt, ist die Notwendigkeit einer positiven Motivation für die Enthaltsamkeit. Der Papst, die Bischöfe, die Priester und die Pastoralen Mitarbeiter bekommen keine Gehaltszulage für jeden, der auf ihre Argumentation bis zur Ehe mit der Sexualität wartet. Aber die Braut und der Bräutigam ziehen den Nutzen aus dem Warten.
Student90er
Wenn es evangelische Brüder und Schwestern entdecken, wie viel mehr müßt diese Enthaltsamkeit auch bei uns als Hilfe wieder entdeckt werden.
RellümKath
Er war enthaltsam, sie ging aber nicht jungfräulich in die Ehe!
Und: Sachsen! Dort herrscht akuter Frauenmangel - Männer machen dort alles für eine Frau - eventuell auch warten.
Iacobus
Das ist doch das normalste was es gibt...
...und doch ist es heute statistisch nicht die Norm.

Enthaltsamkeit ist keine Frage des Warten bis ; Sexualität hat nur in der Ehe ihren Platz, außerhalb der Ehe gehört sie nicht hin.

Auch hier also wieder eine Wortwahl ("warten bis"), die subtil suggeriert, daß wer enthaltsam lebt sich einer Sache beraube, auf etwas verzichtete was ihm eigtl. …More
Das ist doch das normalste was es gibt...
...und doch ist es heute statistisch nicht die Norm.

Enthaltsamkeit ist keine Frage des Warten bis ; Sexualität hat nur in der Ehe ihren Platz, außerhalb der Ehe gehört sie nicht hin.

Auch hier also wieder eine Wortwahl ("warten bis"), die subtil suggeriert, daß wer enthaltsam lebt sich einer Sache beraube, auf etwas verzichtete was ihm eigtl. zustünde. Das Praktizieren von Sexualität hat aber außerhalb der Ehe nichts verloren, ergo kann hier nicht von "warten" die Rede sein...
Latina
sehr gut! wahre liebe wartet! dann werden es nicht so unendlich viele jahre bis zur hochzeit,denn das machen die meisten paare--langes zusammenwohnen vor einer möglichen hochzeit,selbst bei königens ist das schon so...leider!