54:14
Santiago74
45

H.B. Gerl-Falkovitz: Der Relativismus - These & Antithese

Die Grundthese des Relativismus, dass es keine objektive Wahrheit gibt, widerspricht sich bereits durch den absoluten Wahrheitsanspruch dieser Aussage. Der Relativismus ist eine entgleiste …More
Die Grundthese des Relativismus, dass es keine objektive Wahrheit gibt, widerspricht sich bereits durch den absoluten Wahrheitsanspruch dieser Aussage. Der Relativismus ist eine entgleiste Relationalität, eine Häresie der Beziehungsfähigkeit. Solange das Subjekt die haltlose Mitte eines eigenen Lebensentwurfes ist, besteht die Postmoderne aus der unfruchtbaren Interaktion von Narzisten. Heilbar ist dieser Zustand nur durch den Bezug zur Urrelation: Vom "ich" wegkommen, in ein Gewolltsein, ein Geliebtsein, ein sich selbst lieben können und ein sich selbst souverän bewahren. In der Relation zum Nächsten muss etwas Drittes sein, das einen in dieser Beziehung stabilisiert. Es geht nicht ausserhalb des Lichtes. Wenn man nur zwischen Erkennendem und Erkanntem unterscheidet, dann hat man das Dritte schon übersehen, denn dazwischen muss Licht sein (Vgl. Platon). Es geht nur innerhalb der Bindung an den unbedingt geoffenbarten Gott.