Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations

Italienischer Homosexueller spielt "Missbrauchsopfer"

Gianbruno Cecchin, 48, hat gegen die Diözese Treviso (Italien) eine Medienkampagne gestartet. Er behauptet, als Seminarist "vergewaltigt” worden zu sein und schimpft über “infame Menschen", "Würmer",…
Goldfisch
Bitte eine Gedenk-Minute des bedauerns zwischen 23.00 und 23.01 Uhr einrichten.
Ein bedauernswerter Psychopat mit enormen Forderungen. Entsetzlich!! Manche glauben wirklich sie haben Narrenfreiheit!
Vates
Replik IV (Exkurs)

......Aus unserer Zeit ist hervorzuheben, daß nicht die deutsche Regierung und die Handvoll deutscher Kardinäle (?) für die unselige Wahl des mit Modernisten und Freimaurern nachweislich in Kontakt gewesenen frankophilen Italieners Roncalli zum Papst verantwortlich waren. Vielmehr hatte die freimaurerisch dominierte französische Regierung schon ungebührlichen, lang anhalte…More
Replik IV (Exkurs)

......Aus unserer Zeit ist hervorzuheben, daß nicht die deutsche Regierung und die Handvoll deutscher Kardinäle (?) für die unselige Wahl des mit Modernisten und Freimaurern nachweislich in Kontakt gewesenen frankophilen Italieners Roncalli zum Papst verantwortlich waren. Vielmehr hatte die freimaurerisch dominierte französische Regierung schon ungebührlichen, lang anhaltenden Druck auf Papst Pius XII. ausgeübt, ihn schließlich widerstrebend zum Kardinal zu ernennen. Die französischen Kardinäle, vor allem Tisserant und Liénart, waren schließlich im Konklave von 1958 "federführend" für seine Wahl. Man hatte das ideale Werkzeug für den durch Einberufung eines Konzils von langer Hand geplanten Umsturz in der Kirche gefunden (der abgefallene und exkommunizierte französische Abbé Roca (+1893) läßt grüßen!).

Die in den einschlägigen Publikationen bezeichnenderweise ausgelassene Prophezeiung Unserer Lieben Frau Vom Guten Erfolg von Quito von 1634: "Wehe dem Irrtum des Weisen, wehe dem, der die Kirche regiert!" paßt am besten wohl auf Papst Johannes XXIII., da die Botschaft der Muttergottes von Quito sich ausdrücklich auf das 19. u. 20. Jahrhundert bezieht.

Ergänzung zu Replik III (Exkurs)

Urbans VIII. Vorgänger, der edle Papst Gregor XV., der leider nur kurz von 1621-3 regierte, gründete nicht nur 1622 die für die Missionen so segensreiche Propaganda fide, sondern hatte den Kaiser im 30jährigen Krieg sehr großzügig mit hohen Summen unterstützt, so daß dieser zunächst große Erfolge im Kampf gegen die aufständischen prot. Fürsten erzielen konnte. Es ging also auch ganz anders als der durch seinen ungeheuerlichen Nepotismus in dieser Hinsicht verantwortungslose Urban VIII. gehandelt hat, der seine Barberini-Nepoten mit viel Geld regelrecht mästete - während der Kirche und Reich verteidigende Kaiser darob verzweifeln mußte .......
@Gottgläubiger67 ...am besten, Du machst dasselbe, dann seid Ihr schon zu zweit! Und Tschüss... 🤗 ☕
Eva
Nicolás Gómez Dávila: "Die neutrale Haltung ist die Tochter der Faulheit und der Angst."