kirche-und-leben.de

Weihbischof Geerlings: Kirche kann homosexuelle Paare segnen

Der emeritierte Weihbischof Dieter Geerlings aus Münster ist für die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare in der katholischen Kirche. Geerling …
Wie kann man ernstlich, auch als persönliche Ansicht, segnen wollen, was Gott zuwider ist ?! , und dann noch so tun als ob man katholischer Kleriker ist ?
Gestas likes this.
esra
Shalom ! Und der Bischof Dr. Genn schaut zu, wie sein Weihbischof Geerlings in den
seelischen Abgrund rennt. Es schaudert einen ! Shalom !
Maria Katharina likes this.
Sieglinde
Was soll die Kirche segnen, welches JESUS niemals tun würde.
Maria Katharina likes this.
JohannesT
Die kath. Kirche kann das Zusammenleben in Todsünde nicht segnen!
Tina 13
Sinai 47
esra
Shalom ! Grauenvolle luziferische Seelenverirrung ! Heiliger Dreieiniger Gott schenke uns bald
die Seelenschau zur Errettung vieler Seelen, Shalom !
Maria Katharina and 2 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Faustine 15 likes this.
Gestas likes this.
Lichtlein
Falsche Lehre, Herr Bischof bitte in Bibel unter Sodom und Gomorrha nachlesen
Sinai 47 and 3 more users like this.
Sinai 47 likes this.
Faustine 15 likes this.
Gestas likes this.
a.t.m likes this.
a.t.m
Die aus dem Unseligen VK II hervorgekrochene "Afterkirche" kann im Namen des Widersacher Gottes unseres Herrn und der "Antichristen" siehe PF, Schönborn, Marx, Woelki, usw, usw. segnen was sie will, für die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche gilt im Bezug auf die himmelschreiende Sünde der Sodomie:

Römer. 1, 21- 32

Denn sie haben Gott erkannt, ihn aber nicht als Gott verehrt …More
Die aus dem Unseligen VK II hervorgekrochene "Afterkirche" kann im Namen des Widersacher Gottes unseres Herrn und der "Antichristen" siehe PF, Schönborn, Marx, Woelki, usw, usw. segnen was sie will, für die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche gilt im Bezug auf die himmelschreiende Sünde der Sodomie:

Römer. 1, 21- 32

Denn sie haben Gott erkannt, ihn aber nicht als Gott verehrt und ihm nicht gedankt. Sie verfielen in ihrem Denken der Nichtigkeit, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert. Sie behaupteten Weise zu sein, und wurden zu Toren. Sie vertauschten die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit Bildern, die einen vergänglichen Menschen und fliegende, vierfüßige und kriechende Tiere darstellen. Darum lieferte Gott sie durch die Begierden ihres Herzens der Unreinheit aus, so dass sie ihren Leib durch ihr eigenes Tun entehren. Sie vertauschten die Wahrheit Gottes mit der Lüge, sie beteten das Geschöpf an und verehrten es anstelle des Schöpfers – gepriesen ist er in Ewigkeit. Amen. Darum lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus: Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen; ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf und entbrannten in Begierde zueinander; Männer trieben mit Männern Unzucht und erhielten den ihnen gebührenden Lohn für ihre Verirrung. Und da sie sich weigerten, Gott anzuerkennen, lieferte Gott sie einen verworfenen Denken aus so dass sie tun, was sich nicht gehört: sie sind voll Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier und Bosheit, voll Neid, Mord, Streit, List und Tücke, sie verleumden und treiben üble Nachrede, sie hassen Gott , sind überheblich, hochmütig und prahlerisch, erfinderisch im Bösen und Ungehorsam gegen die Eltern, sie sind unverständig und haltlos, ohne Liebe und Erbarmen. Sie erkennen dass Gottes Rechtsordnung bestimmt: wer so handelt verdient den Tod. Trotzdem tun sie es nicht nur selber, sondern stimmen bereitwillig auch denen zu, die so handeln.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
JohannesT and 5 more users like this.
JohannesT likes this.
Faustine 15 likes this.
Gestas likes this.
esra likes this.
Vered Lavan likes this.
Liberanosamalo likes this.