Heidnischer Franziskus: "Wir Hexen sind darüber sehr glücklich”

Der Pachamama Hokus-Pokus von Franziskus wurde von AntroDellaMagia-News.it (9. Oktober) gelobt. Die Webseite beschäftigt sich mit Hexerei und Aberglauben. Antro della Magia bedeutet "Höhle der …
An open letter to Archbishop Carlo Maria Viganò
elected as the rightful successor of the Apostle Peter
www.youtube.com/watch
vkpatriarhat.org/en/
Waagerl
Pachama auf einem Schiff. Sinnbild wofür? Das Pachama jetzt das Kirchenschiff regiert? Dieser nackte Götze als Sinnbild für die sexuellen Sünden, welche in der Kirche vorherrschen? Das alles hat eine Bewandnis. Ich denke es wird uns genau das vor Augen gestellt! Das alles in Verbindung mit dem Klima-und dem Regenbogenhype! Jetzt manifestiert sich das alles! Als ob man das goldene Kalb in die …More
Pachama auf einem Schiff. Sinnbild wofür? Das Pachama jetzt das Kirchenschiff regiert? Dieser nackte Götze als Sinnbild für die sexuellen Sünden, welche in der Kirche vorherrschen? Das alles hat eine Bewandnis. Ich denke es wird uns genau das vor Augen gestellt! Das alles in Verbindung mit dem Klima-und dem Regenbogenhype! Jetzt manifestiert sich das alles! Als ob man das goldene Kalb in die Kirche trägt!
michael7 and one more user like this.
michael7 likes this.
matermisericordia likes this.
@Liberanosamalo : Sie fragen, wer bevollmächtigt ist den Sachverhalt der Sedisvakanz festzustellen?

Lesen sie die für alle Zeiten gültige (von Papst Paul IV. so festgelegt)Bulle "Cum ex Apostolatus Officio", die ich auch für Sie im unteren Beitrag verlinkt habe, dann werden sie feststellen, dass jeder Gläubige, der die Lehre und die Gebote der Hl. Katholischen Kirche kennt, dies darf.

Stelle…More
@Liberanosamalo : Sie fragen, wer bevollmächtigt ist den Sachverhalt der Sedisvakanz festzustellen?

Lesen sie die für alle Zeiten gültige (von Papst Paul IV. so festgelegt)Bulle "Cum ex Apostolatus Officio", die ich auch für Sie im unteren Beitrag verlinkt habe, dann werden sie feststellen, dass jeder Gläubige, der die Lehre und die Gebote der Hl. Katholischen Kirche kennt, dies darf.

Stellen Sie sich vor: einem guten Priester sagte seine Pfarrerköchin(!!!), als der NOM eingeführt wurde, "Das geht uns nichts an Hochwürden, das ist eine neue Religion."
Und der Priester dachte nach und kam zu dem selben Schluss und ist jetzt Sedisvakanzpriester,
weil er katholisch bleiben wollte!
So einfach ist es mit dieser Bulle nicht, es hat sich bisher auch noch kein Papst daran gehalten. Leo XIII z. B. hat John Henry Newman zum Kardinal erhoben, obwohl dieser einmal Häretiker war, als Anglikaner. Laut dieser Bulle, dürfte auch das nicht sein, was vollkommener Unsinn ist, quasi eine Bekehrung auszuschließen. Laut dieser Auffassung dürfte selbst der Hl. Petrus kein Papst mehr gewesen …More
So einfach ist es mit dieser Bulle nicht, es hat sich bisher auch noch kein Papst daran gehalten. Leo XIII z. B. hat John Henry Newman zum Kardinal erhoben, obwohl dieser einmal Häretiker war, als Anglikaner. Laut dieser Bulle, dürfte auch das nicht sein, was vollkommener Unsinn ist, quasi eine Bekehrung auszuschließen. Laut dieser Auffassung dürfte selbst der Hl. Petrus kein Papst mehr gewesen sein...
1.) Newman war kein abgefallener Katholik, der sich wieder besann, sondern er war in die "anglikanische Kirche" hineingeboren worden und ist konvertiert.(Aber nicht wirklich)

2.). Von so einer Möglichkeit ist in der Bulle "Cum ex..." überhaupt nicht die Rede!
Hier geht es darum, was mit katholischen Würdenträgern geschehen soll, die häretisch werden, später aber wieder bereuen und zur katholisc…More
1.) Newman war kein abgefallener Katholik, der sich wieder besann, sondern er war in die "anglikanische Kirche" hineingeboren worden und ist konvertiert.(Aber nicht wirklich)

2.). Von so einer Möglichkeit ist in der Bulle "Cum ex..." überhaupt nicht die Rede!
Hier geht es darum, was mit katholischen Würdenträgern geschehen soll, die häretisch werden, später aber wieder bereuen und zur katholischen Kirche zurückkehren.

3.) Es war ein Fehler, das zu tun. Nach dem Syllabus Errorum von Papst Pius IX. bekam er Wutausbrüche und hoffte, dass der Papst verjagt werde.

Lesen Sie selber:
monarchieliga.de/…/Kehrseite-kardi…
michael7
@Liberanosamalo: Newman war nicht ein Katholik, der sich vom wahren Glauben abgewandt hat, sondern ein Protestant, der sich bekehrt hat.
Hier spricht nichts gegen die Ausübung eines Amtes in der Kirche. Allerdings könnte die Kirche aus Vorsicht Neubekehrte nicht gleich zu Hirten der Kirche zulassen, wie sie es in der Vergangenheit auch teilweise getan hat. Das wäre dann aber kirchliches Recht, …More
@Liberanosamalo: Newman war nicht ein Katholik, der sich vom wahren Glauben abgewandt hat, sondern ein Protestant, der sich bekehrt hat.
Hier spricht nichts gegen die Ausübung eines Amtes in der Kirche. Allerdings könnte die Kirche aus Vorsicht Neubekehrte nicht gleich zu Hirten der Kirche zulassen, wie sie es in der Vergangenheit auch teilweise getan hat. Das wäre dann aber kirchliches Recht, nicht aber göttliches Gebot!
matermisericordia likes this.
§6. Inhaltsangabe: "Prälaten und Bischöfe, die vor ihrer Erhebung offenkundig vom katholischen Glauben abgefallen sind, verlieren automatisch alle Autorität und jegliches Amt. Ihre Erhebung ist nichtig und kann in keiner Weise gültig gemacht werden.

Wir fügen hinzu, daß ein Bischof, auch wenn er an Stelle eines Erzbischofs oder Patriarchen oder Primas fungiert, oder ein Kardinal der vorgenannten…More
§6. Inhaltsangabe: "Prälaten und Bischöfe, die vor ihrer Erhebung offenkundig vom katholischen Glauben abgefallen sind, verlieren automatisch alle Autorität und jegliches Amt. Ihre Erhebung ist nichtig und kann in keiner Weise gültig gemacht werden.

Wir fügen hinzu, daß ein Bischof, auch wenn er an Stelle eines Erzbischofs oder Patriarchen oder Primas fungiert, oder ein Kardinal der vorgenannten Römischen Kirche, auch – wie vorbemerkt – ein Legat oder auch ein Römischer Pontifex (Papst) vor seiner Erhebung zum Kardinal oder seiner Wahl zum Römischen Pontifex (Papst) vom katholischen Glauben abgewichen, in eine Häresie gefallen oder ins Schisma geraten ist oder derlei hervorgerufen und verursacht hat, so ist seine Erhebung oder Wahl, auch wenn sie in Eintracht und mit der einmütigen Zustimmung aller Kardinäle erfolgt ist, null und nichtig und wertlos. Sie kann nicht durch die Annahme der Bischofsweihe oder die nachfolgende Übernahme der Leitung und Verwaltung, auch nicht durch die „Inthronisation des Römischen Pontifex“ selbst oder durch Huldigung oder durch den ihm von allen geleisteten Gehorsam, wie lange er auch gedauert haben mag, als gültig geworden bezeichnet werden, noch Gültigkeit erlangen, noch als gültig in irgendeinem Teilbereich angesehen werden. Man muß dafürhalten, daß allen die auf solche Weise zu Bischöfen, Erzbischöfen, Patriarchen oder Primaten befördert wurden, in geistlichen und zeitlichen Angelegenheiten eine nichtige Verwaltungsbefugnis zu erteilt worden ist oder zu erteilt wird. Alles und jedes, das durch sie wie auch immer ausgesprochen, geschaffen, vollzogen und verwaltet wurde, und alles, was daraus folgte, entbehrt der Gültigkeit und kann überhaupt keine Sicherheit und auch niemandem ein Recht verleihen. So gehen die so Beförderten und Gewählten eo ipso (=von selbst) und ohne irgendeine Erklärung jeglicher Würde, Stellung, Ehre, jeglichen Titels, jeglicher Autorität, jeglichen Amtes und jeglicher Vollmacht verlustig, selbst wenn alle und jeder einzelne so Beförderte oder Gewählte vorher vom Glauben nicht abgewichen wären und nicht Häretiker gewesen wären und nicht ins Schisma verfallen wären oder es hervorgerufen oder veranlaßt hätten."

Dieser Paragraph schließt 1. eine Bekehrung völlig aus und 2. ist der Schlusssatz ein völliger Quatsch.
Alexander VI. likes this.
Übrigens: Konkrete Hinweise, wie ein häretischer Papst denn sein Pontifikat verlieren würde, gibt diese Bulle auch nicht...
@Liberanosamalo , @Faustine 15, @Vered Lavan : Immer wieder die gleiche Verdrehung: Es geht nicht um "bessere" und "schlechtere" Päpste in der Geschichte, es geht einzig und allein darum, wer der katholischen Lehre treu blieb und keine Häresien verkündet hat. Und dieses Kriterium trifft auch auf Papst Alexander VI. zu.
Er verkündete keine Irrlehren!
Wohingegen Papst Honorius posthum …More
@Liberanosamalo , @Faustine 15, @Vered Lavan : Immer wieder die gleiche Verdrehung: Es geht nicht um "bessere" und "schlechtere" Päpste in der Geschichte, es geht einzig und allein darum, wer der katholischen Lehre treu blieb und keine Häresien verkündet hat. Und dieses Kriterium trifft auch auf Papst Alexander VI. zu.
Er verkündete keine Irrlehren!
Wohingegen Papst Honorius posthum exkommuniziert wurde, nicht etwa, weil er häretisch gewesen wäre, sondern "nur" weil er die Lehre der Kirche gegen den arianischen Irrglauben bis zu seinem Lebensende nicht genügend verteidigt hatte!
Die schwerste Sünde ist die Sünde gegen das erste Gebot - deshalb ist es ja das erste - weil es das wichtigste ist!
Seit dem Räuber-Konzil ist die Amtskirche mit ihren "Führern" häretisch geworden, sie sind Häretiker geworden!
Was das für Konsequenzen hat können sie ja hier nachlesen:

herzmariae.blogspot.com/…/bulle-cum-ex-ap…

Ich glaube, dass das Ende vor der Türe steht, denn alle Gläubigen, die der Sedisvakanz angehören, können dieses Dilemma der unterschiedlichen Meinungen aus eigener Kraft nicht mehr lösen.

Es ist wirklich so, wie der Herr es zu Ezechiel sagt:
" Der Herr hat die Hirten geschlagen und die Schafe haben sich alle verirrt am finsteren Tag. Jeder ging seinen eigenen Weg..."Jetzt komme ich selber um meine Schafe zu hüten."

Aus diesem Chaos kann uns wirklich nur mehr der Herr selber retten.
Es geht wirklich jeder seinen eigenen Weg - es fehlt ja die oberhirtliche Autorität und
diese Häretikerpäpste haben keine - sie sind ja nicht einmal Päpste! Nie gewesen!
michael7
Wichtig und richtig: Es kann "schlechte Päpste" geben, wenn ihre Lebensführung nicht den Geboten Gottes entspricht. Das kann man vergleichen mit einem Lehrer, der zwar seinen Schülern gegenüber betont, dass Rauchen schädlich ist, der aber selbst trotz allem weiter raucht!
Etwas ganz anderes ist aber jemand, der "Hirte" zu sein beansprucht, aber z.B. die Menschen lehrt die Gebote Gottes…More
Wichtig und richtig: Es kann "schlechte Päpste" geben, wenn ihre Lebensführung nicht den Geboten Gottes entspricht. Das kann man vergleichen mit einem Lehrer, der zwar seinen Schülern gegenüber betont, dass Rauchen schädlich ist, der aber selbst trotz allem weiter raucht!
Etwas ganz anderes ist aber jemand, der "Hirte" zu sein beansprucht, aber z.B. die Menschen lehrt die Gebote Gottes würden nicht gelten. Ein solcher ist kein Hirte oder Lehrer der Kirche mehr, sondern ein Verführer, vor dem die wahre Herde Christi flieht und den sie nicht als ihren Hirten anerkennen kann, weil er sie nicht mehr im Sinne Christi unterrichtet, sondern sie von Christus wegführt!
In diesem Sinn kann man wohl auch nicht sagen, es gebe angeblich Gläubige geben, die "der Sedisvakanz angehören" usw. Denn falls wirklich ein falscher Hirte in die Herde eingedrungen ist, besteht eine Notlage nicht nur für einige, sondern für alle Gläubige: Keiner von ihnen, der wirklich Christus die Treue halten will, kann dann noch (bei Widerspruch zum Gebot Christi) "gehorchen", die Herde steht praktisch wie ohne menschlichen Hirt da. Der ganzen Kirche, nicht nur einigen Gläubigen fehlt dann der wahre Hirte und der wahre STellvertreter Christi!

Die Notlage besteht dann objektiv für alle Gott liebenden Gläubigen!
@michael 7 : stimme Ihnen zu bis auf Ihre Ansicht, dass es keine Gläubigen in der Sedisvakanz geben kann. Das stimmt nicht. Lesen sie dazu die Bestimmungen von Papst Paul IV. (bes. die§§ 6 und 7):

herzmariae.blogspot.com/…/bulle-cum-ex-ap…
michael7
@matermisericordia : Wollte nur sagen, dass es missverständlich klingt, wenn man sagt: "Gläubige, die der Sedisvakanz angehören".
Natürlich gibt es Unterschiede in den Möglichkeiten der Gläubigen.
Aber falls der Kirche wirklich der oberste Hirte fehlt, der sie praktisch in der Nachfolge Christi leitet, dann betrifft diese Tatsache alle Gläubigen und nicht nur einige.
@michael 7 : Natürlich beträfe es alle Katholiken - aber es interessiert sie nicht oder, falls ihnen noch an ihrem Glauben liegt, wollen sie es einfach nicht wahr haben!
Wer weiß denn überhaupt noch, was katholisch ist?
Die meisten "Katholiken" kriegen doch Wutanfälle, wenn sie mit der vorkonziliaren Glaubenslehre konfrontiert werden! Und sind heilfroh, dass es die "drohende Mittelalterkirche"…More
@michael 7 : Natürlich beträfe es alle Katholiken - aber es interessiert sie nicht oder, falls ihnen noch an ihrem Glauben liegt, wollen sie es einfach nicht wahr haben!
Wer weiß denn überhaupt noch, was katholisch ist?
Die meisten "Katholiken" kriegen doch Wutanfälle, wenn sie mit der vorkonziliaren Glaubenslehre konfrontiert werden! Und sind heilfroh, dass es die "drohende Mittelalterkirche" nicht mehr gibt! Das ist doch die traurige Wahrheit.

M. Lefebvre hat ebenfalls dafür gsorgt, dass die meisten, denen noch an ihrem Glauben lag, in die Irre geführt wurden durch seine Behauptung, dass ein häretischer Papst gültiger Papst sein könne.
Es ist eine Strafe Gottes.
sudetus
Sedisvakandisten sind die wahren Katholiken
matermisericordia likes this.
Habe gelesen Sedisvacantisten seien eine Sekte.Frage:Ist das so?
Es gibt verschiedene Gruppen von Sedisvakantisten.
Gestas likes this.
@Faustine 15 Die Sedisvacantisten glauben, dass der Stuhl Petri seit Jahrzehnten nicht mehr besetzt ist, sind sich aber untereinander nicht einig, seit wann. Die Kirche sei also seit längerem ohne gültigen Papst. Es gab in der Geschichte der Kirche allerdings schon wesentlich schlechtere Päpste, als die der letzten Jahrzehnte und trotzdem waren sie gültige Päpste. Wie das dann funktionieren …More
@Faustine 15 Die Sedisvacantisten glauben, dass der Stuhl Petri seit Jahrzehnten nicht mehr besetzt ist, sind sich aber untereinander nicht einig, seit wann. Die Kirche sei also seit längerem ohne gültigen Papst. Es gab in der Geschichte der Kirche allerdings schon wesentlich schlechtere Päpste, als die der letzten Jahrzehnte und trotzdem waren sie gültige Päpste. Wie das dann funktionieren soll, mit einer gültigen Papstwahl, weil ja sämtliche Kardinäle seit der Zeit der Sedisvacanz auch nicht mehr so gültig eingesetzt sein können, konnte bisher keiner schlüssig erklären.
Danke Vered Lavan und Liberanosamalo
Gestas likes this.
michael7
@faustine: Eine Sekte hat einen Gründer oder Führer, eine Struktur oder Organisation, die oft auch groß sein kann. Eine Sekte trennt sich vom Glauben oder der Einheit der Kirche.
Das Auffallende bei der sogenannten Sedisvakanz-Frage ist aber, dass hier einfach weltweit Katholiken völlig unabhängig voneinander, ohne Gründer- oder Führungsfigur und ohne eine organisierte Bewegung, aus …More
@faustine: Eine Sekte hat einen Gründer oder Führer, eine Struktur oder Organisation, die oft auch groß sein kann. Eine Sekte trennt sich vom Glauben oder der Einheit der Kirche.
Das Auffallende bei der sogenannten Sedisvakanz-Frage ist aber, dass hier einfach weltweit Katholiken völlig unabhängig voneinander, ohne Gründer- oder Führungsfigur und ohne eine organisierte Bewegung, aus ganz verschiedenen Ländern und Kulturen, nur geeint im überlieferten katholischen Glauben zu einer ähnlichen Frage oder Meinung gefunden haben, bzw. durch die Not dahin geführt wurden: Diese Frage lautet:
Kann es sein, dass jemand, der die Tradition und die überlieferte Liturgie der Kirche verfolgt oder der sich durch Tun oder Lehre der Glaubenslehre der Kirche entgegenstellt, im Ernst noch als Katholik oder gar als Hirte der Kirche (an)erkannt werden kann?
Katholiken, welche sich diese Frage heute stellen (müssen), sind weder von einer Sektenmentalität geleitet und folgen auch nicht einem ihnen sympathischen Sektenführer, sie trennen sich auch nicht vom Glauben und von der Einheit der Kirche und folgen auch nicht einer antikirchlichen Sekte! Im Gegenteil: Gerade weil sie am Glauben und an der wahren und überzeitlichen Einheit der Kirche festhalten, müssen sie sich diese Fragen stellen, im Angesicht einer modernistisch-sektiererischen Bedrohung der Kirche!
Hier zeigt sich (von möglichen Ausnahmen abgesehen) keine Sektenmentalität, sondern weltweite katholische Einheit, selbst oder obwohl den Katholiken menschlicher Hirte der Kirche heute praktisch weitgehend fehlt!
Wenn sich glaubenstreue Katholiken heute die Frage nach dem wahren Hirten heute stellen müssen, so folgen sie nicht menschlichen Vorlieben oder Überlegungen, sondern diese Frage ergibt sich aus der Liebe zu Gott und zur Wahrheit selbst. Es ist eine Frage, die nicht menschliches "Besserwissen-Wollen" zur Grundlage hat, sondern die Liebe zur Kirche und zum Heiligen Geist, der in Seiner Kirche wirkt!
Man muss dabei bedenken, dass ein "Schisma" nicht nur durch den Abfall von einfachen Kirchengliedern möglich ist, sondern auch durch den Abfall derer, die "Hirten" der Kirche sein sollten:
„Ein Papst, der einer notorischen, öffentlich verbreiteten Häresie und damit dem Schisma anheimfallen würde, würde damit ipso facto aufhören, Glied und Haupt der Kirche zu sein. Dass es bei den Wechselfällen der Geschichte auch in Zukunft zu Pseudo- od. Putativ-Päpsten kommen kann, ist durchaus möglich" (Lexikon für Theologie und Kirche, Freiburg i.Br. 1957 - 1968, Neuauflage 1986, Stichwort „Schisma", Bd. 9, Sp. 405ff.).

„Die Amtsvollmacht des rechtmäßig gewählten Papstes (Denzinger 652 664) wird durch persönliche Sündhaftigkeit nicht aufgehoben (Denzinger 588 637ff. 646-650) (wohl aber durch öffentl. Häresie oder Schisma von seiner Seite, da er nur als Glied der Kirche ihr Haupt sein kann)" (a.a.O., Stichwort „Papst", Bd. 8, Sp. 45).

„Papst ist natürlich nur der, der rechtmäßig gewählt ist (wobei die Rechtmäßigkeit der Wahl mit genügender Deutlichkeit ein öffentliches Faktum in der Kirche sein muß), der die Wahl angenommen hat, also nicht durch offenkundige Häresie oder Schisma sich von ihr trennt, und der handlungs- und zurechnungsfähig ist. Eine Feststellung des Vorhandenseins oder Fehlens dieser Voraussetzungen (vorausgesetzt, dass ihr Fehlen eine reale Möglichkeit ist, worüber keine Einhelligkeit in der Theologie herrscht) kann durch die Kirche (Kardinäle, Konzil usw.) getroffen werden, ohne dass dadurch eine rechtliche Superiorität einer anderen Instanz über den Papst gegeben ist ...

Die alte theol. Durchdenkung dieser Möglichkeiten kann entsprechend den Zeitverhältnissen durchaus reale Bedeutung haben und hat heute wieder begonnen" (a.a.O., Bd. 8, Sp. 47f.).


matermisericordia and 2 more users like this.
matermisericordia likes this.
Faustine 15 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
michael7
@Liberanosamalo: Ein Hirt kann Oberhaupt und Stellvertreter Christi sein trotz sittlicher Mängel in seiner Lebensführung (er ist ja nicht Hirt auf Grund seiner "sittlichen Vollkommenheit", die hier auf Erden ja kaum jemand erreicht)!
Wenn er jedoch nicht mehr mit der Stimme Christi spricht, gibt es sein Hirtenamt und die stellvertretende Führung der Kirche auf. Die Herde kann ihn dann nicht …More
@Liberanosamalo: Ein Hirt kann Oberhaupt und Stellvertreter Christi sein trotz sittlicher Mängel in seiner Lebensführung (er ist ja nicht Hirt auf Grund seiner "sittlichen Vollkommenheit", die hier auf Erden ja kaum jemand erreicht)!
Wenn er jedoch nicht mehr mit der Stimme Christi spricht, gibt es sein Hirtenamt und die stellvertretende Führung der Kirche auf. Die Herde kann ihn dann nicht mehr an der Stimme Christi als ihren Hirten erkennen, sondern flieht vor ihm, weil er nicht mehr als wahrer Stellvertreter Christi spricht: "... so geht er vor ihnen her, und die Schafe folgen ihm. Sie kennen ja seine Stimme. Einem Fremden dagegen folgen sie nicht. Sie fliehen vielmehr vor ihm, weil sie die Stimme des Fremden nicht kennen" (Joh. 10,4f.).
matermisericordia and one more user like this.
matermisericordia likes this.
Faustine 15 likes this.
Genau das meinte ich ja. Aber wer ist "bevollmächtigt", diesen Sachverhalt offiziell festzustellen?
Faustine 15 likes this.
Danke Michael 7
Gestas likes this.
Michael7 Ich kann sie verstehen.Das Problem sehe ich bei den Sakramenten.Die Apostel hatten den Auftrag.Tut dies zu meinem Gedächtnis .Die Erneuerung des Kreutzesopfers ist für uns notwendig um in ihm zu bleiben.Die Beichte wurde den Aposteln aufgetragen.Denen ihr die Sünden vergebt denen sind sie vergeben, denen ihr sie nicht vergebt sind sie nicht vergeben. . Da die FSSPX diese Sakramente noch …More
Michael7 Ich kann sie verstehen.Das Problem sehe ich bei den Sakramenten.Die Apostel hatten den Auftrag.Tut dies zu meinem Gedächtnis .Die Erneuerung des Kreutzesopfers ist für uns notwendig um in ihm zu bleiben.Die Beichte wurde den Aposteln aufgetragen.Denen ihr die Sünden vergebt denen sind sie vergeben, denen ihr sie nicht vergebt sind sie nicht vergeben. . Da die FSSPX diese Sakramente noch im alten Ritus tut halte ich sie für mich momentan für richtig.Ich muss hierbei das einzige erwähnen was mir nicht gefällt ist das die Änderungen von Johannes des 23.angenommen wurden .So wie es Pius der V.im Konzil von Trient unabänderlich festgeschrieben hat wäre es besser .Ich halte es trotzdem für richtig zur FSSPX zu gehen.Nach Pius V geht bei uns nicht.Das die modernistische Kirche II Vatikanum falsch ist und Bergoglio nicht Richtig gewählt wurde ist mir klar.Wer nicht nach dem Evangelium verkündet und Häresien verbreitet ist nicht von oben.
Gestas likes this.
michael7
@Liberanosamalo: Die Frage, ob er wirklich wahrer "Hirte" der Kirche ist, kann eigentlich nur derjenige klar beantworten, welcher der Herde gegenüber beansprucht, ihr Hirte zu sein. Er muss Zweifel an seiner Wahl und an seinem Willen, Hirte im Sinn Christi sein zu wollen, vernunftgemäß widerlegen können. Tut er das nicht, z.B. wenn er von der Herde befragt wird, wie er sich zur Lehre Christi …More
@Liberanosamalo: Die Frage, ob er wirklich wahrer "Hirte" der Kirche ist, kann eigentlich nur derjenige klar beantworten, welcher der Herde gegenüber beansprucht, ihr Hirte zu sein. Er muss Zweifel an seiner Wahl und an seinem Willen, Hirte im Sinn Christi sein zu wollen, vernunftgemäß widerlegen können. Tut er das nicht, z.B. wenn er von der Herde befragt wird, wie er sich zur Lehre Christi stellt (siehe "Dubia" der vier Kardinäle), wie soll ihn die Herde dann als wahren Hirten oder Stellvertreter Christi erkennen können?
Kann oder wird ein wahrer Hirte kann zu den Fragen oder Zweifeln der Herde bezüglich seiner Treue zur Lehre Christi einfach schweigen?
Ist es nicht seine erste und eigentliche Pflicht, diese Frage nach der Treue durch Wort und Tat zu beantworten und damit für sein Hirte-Sein auch einzutreten?
Im Falle eines zweifelhaften "Hirten" kann nicht die Herde, sondern nur der "Hirt" selbst die Zweifel ausräumen!
Tut er es nicht, dann ist sein Hirte-Sein zumindest zweifelhaft, d.h. die Herde steht dann praktisch so da, wie wenn sie keinen wahren Hirten hätte, denn einem nur zweifelhaften oder angeblichen "Hirten" kann sie ja nicht in Wahrheit und Überzeugung folgen!
Niemand als der "zweifelhafte Hirte" selber kann und muss also die Zweifel (an der wahren Stellvertretung Christi oder an der wahren Ausübung des Hirtenamtes im Sinne Christi) ausräumen! Tut er es nicht, so kann er aber von der wahren Herde Christi nicht erkannt, d.h. aber letztlich: auch nicht anerkannt werden!
Lichtlein
Warum können Die keine Statue von der Muttergottes oder ein Kreuz tragen????????
michael7 likes this.
michael7
Gestas likes this.
Lichtlein
Schrecklich, schrecklich. 1. Gebot DU SOLLST KEINE GÖTTER NEBEN MIR HABEN! !!!!!!!!!!
Wenn ich sowas sehe fällt mir nur AFTERKIRCHE ein.
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Rest Armee likes this.
sudetus
Bergoglio, der ja erwiesenermaßen selbst umsessen ( wenn nicht gar besessen ) ist, fühlt da natürlich pudelwohl!
Joseph Franziskus likes this.
In der Offenbarung des Johannes steht das drei unreine Geister aus ihnen hervorkommen.Weiß die Stelle gerade nicht auswendig habe es in etwa aus dem Gedächtnis .
Gestas likes this.
matermisericordia likes this.
alfredus
Man darf nicht mehr Schweigen : Was hier in Gegenwart von Franziskus geschieht, ist mit Worten nicht zu beschreiben ! Dämonen singen und tanzen in den vatikanischen Gärten ! Das alles fällt auf die Konzil-Kirche und ihre Vertreter zurück : .. der Hl. Geist hat sie schon lange verlassen , denn hier jubelt die Unterwelt ! Viele diskutieren auf diesem Portal um schwarze Messen im Vatikan, …More
Man darf nicht mehr Schweigen : Was hier in Gegenwart von Franziskus geschieht, ist mit Worten nicht zu beschreiben ! Dämonen singen und tanzen in den vatikanischen Gärten ! Das alles fällt auf die Konzil-Kirche und ihre Vertreter zurück : .. der Hl. Geist hat sie schon lange verlassen , denn hier jubelt die Unterwelt ! Viele diskutieren auf diesem Portal um schwarze Messen im Vatikan, hier haben sie den Beweis : die erste öffentliche, diabolische Veranstaltung und Teufelsmesse, unter der Regie von Franziskus ! Man kann nur noch beten, beten dass Gott diesem Elend ein Ende bereitet : .. Himmel tu dich auf .. !
matermisericordia and 4 more users like this.
matermisericordia likes this.
Faustine 15 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Lichtlein likes this.
sudetus likes this.
alfredus likes this.
Mir vsjem
Wie still und ruhig das Verhalten hier. War's das nach sechs Stunden Kommentar?

Und wie verhält sich die Piusbruderschaft zu den Gräueln ihrer Sekte, zu der sie sich doch inzwischen dazugehörend zählt?

Also alles nur "unangemessen"?

Kurzer Auszug von DICI_FSSPX:

"Eine Ruderkirche
Vom ersten Tag an gab es entsetzliche Feierlichkeiten im Petersdom und in den Vatikanischen Gärten. Mehrere bunte …More
Wie still und ruhig das Verhalten hier. War's das nach sechs Stunden Kommentar?

Und wie verhält sich die Piusbruderschaft zu den Gräueln ihrer Sekte, zu der sie sich doch inzwischen dazugehörend zählt?

Also alles nur "unangemessen"?

Kurzer Auszug von DICI_FSSPX:

"Eine Ruderkirche
Vom ersten Tag an gab es entsetzliche Feierlichkeiten im Petersdom und in den Vatikanischen Gärten. Mehrere bunte Indianer aus dem Amazonas wurden ausgestellt, gebührend bemalt und gefiedert. Es gab auch, am heiligen Ort, eine Art laute und unangemessene Demonstration, um "den Schrei der Mutter Erde" zu klingen, was einige von ihnen gerne hätten, dass es der Mutter Gottes, der Jungfrau Maria, war. Blasphemischer Vergleich.

Es gab Tänze und groteske Zeremonien vor dem Papst und den Kardinälen, mit einem ausgegrabenen Kanu und Statuetten, einer Melange aus illegitimen Riten und idiotischen Beschwörungen. Durch die Prozession, um in die Paul-VI-Halle das vorgenannte Kanu zu bringen, die Einladung an die Kirche, mit und für die indigenen Völker zu rudern...."

Die Gläubigen wollen keinen banalen Bericht und diese Gräuel nicht noch einmal aufgezählt bekommen. Sie erwarten von der Piusbruderschaft eine messerscharfe Kritik an die Adresse der Verantwortlichen und eine konkrete Stellungnahme zu diesen Schändlichkeiten!!

Nun, wenn es diese Tänze und groteske Zeremonien "vor dem Papst" gab, der niemals im Glauben in die Irre führen kann, dann muss sie das von ihrem Papst auch billigen und ihm in allem beipflichten.
matermisericordia likes this.
Aus dem Buch Jesaja:

Der Herr hat die Hirten geschlagen. Sie sollen sehen und nicht erkennen, hören und nicht verstehen,damit sie nicht gerettet werden.

Diese furchtbare Prophezeiung betrifft die Konzilskirche, denn es ist die Abfallkirche.
Lt. dieser Prophezeiung ist es ihnen gar nicht mehr möglich umzukehren und Buße zu tun, denn der Herr selber hat diese "Hirten'" mit Blindheit und Taubheit…More
Aus dem Buch Jesaja:

Der Herr hat die Hirten geschlagen. Sie sollen sehen und nicht erkennen, hören und nicht verstehen,damit sie nicht gerettet werden.

Diese furchtbare Prophezeiung betrifft die Konzilskirche, denn es ist die Abfallkirche.
Lt. dieser Prophezeiung ist es ihnen gar nicht mehr möglich umzukehren und Buße zu tun, denn der Herr selber hat diese "Hirten'" mit Blindheit und Taubheit geschlagen.
Warum hat ER das getan?
Weil ER ihre verstockten Herzen kennt.
Leben Sedisvacantisten ohne Sakramente?
Es wird gerettet werden, was gerettet werden will.
Auch durch Gebet, Opfer und Sühne können noch viele gerettet werden.
Und letztendlich durch die Gnade SEINER Seelenschau.
Käme jene nicht, würde der größte Teil der Menschheit in die Hölle stürzen.
So ist leider die momentane "Zwischenbilanz"....
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Faustine 15 likes this.
Natürlich leben Sedesvakantisten nicht ohne Sakramente, denn es gibt viele sedesvakantistische Priester und auch Bischöfe. Diese Bischöfe weihen ja wiederum immer wieder Priester und bei Bedarf auch Bischöfe, so dass es bei den sedesvakatisten inzwischen eine Hierarchie gibt. Diese Priester sind ja gültig geweiht, also müssen sedesvakantistische Gläubige, nicht ohne Sakramente auskommen.
Faustine 15 likes this.
Karoline Herz likes this.
Gestas likes this.
Ungeheuerlich, was sich hierbei für Abgründe auftun.
Faustine 15 likes this.
Wundert mich nicht
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Vered Lavan and 4 more users like this.
Vered Lavan likes this.
alfredus likes this.
Mangold03 likes this.
Gestas likes this.
Heilwasser likes this.
Elista
Hinter der Muttergottes würde gerne in Prozession hinterher gehen.

Hinter dieser Figur (Pacha Mama?) nicht!
Vered Lavan and 4 more users like this.
Vered Lavan likes this.
alfredus likes this.
Mangold03 likes this.
Faustine 15 likes this.
Adelita likes this.
michael7
Elista likes this.