Kardinal Christoph Schönborn bezeichnete den Diebstahl als „skandalös und empörend“. Er selbst sei während der Beratungen in der Synodenaula unmittelbar gegenüber einer indigenen Statue gesessen, …More
Kardinal Christoph Schönborn bezeichnete den Diebstahl als „skandalös und empörend“. Er selbst sei während der Beratungen in der Synodenaula unmittelbar gegenüber einer indigenen Statue gesessen, die eine schwangere Frau zeigt. Die Statue sei für ihn Ausdruck für die Sensibilität der Indigenen für die Heiligkeit des Lebens, für die sich die katholische Kirche dezidiert einsetze, erklärte der Kardinal, und sagte: „Wer ‚pro life‘ ist, sollte in dieser Statue ein deutliches Zeichen für das Leben sehen.“ Selbst wenn man sich durch die Statue einer nackten schwangeren Frau provoziert fühle, sei das noch lange keine Rechtfertigung, sie in den Fluss zu werfen.
orf.at

Österreicher stahl Indigenenstatue aus Kirche in Rom - religion.ORF.at

Ein österreichischer Lebensschutzaktivist hat sich zum Diebstahl indigener Holzfiguren, die schwangere Frauen darstellen, aus einer Kirche in Rom …
der Wiener Kardinal reagiert sehr scharf
www.die-tagespost.de/…/Schoenborn-Pach…
Caruso
Warum ,,skandalös und empörend''? Sonst werden von Aktivisten begangene Akte des Zivilen Ungehorsams doch auch bejubelt und beklatscht.
Lutrina and one more user like this.
Lutrina likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Nur wenn sie sich an Gleise ketten und der Vernunft ins Gesicht speien.
Tina 13
diana 1 likes this.
HÖRT DAMIT BITTE AUF DAS IST GÖTZEN DIENST :::GOTT GESTRAFT EUCH ALLE
ich hab nicht einmal gar soviel gegen die Götzenstatue (sie gehört aber nicht in einer Kirche aufgestellt), aber die sind alle so schwachsinnig, daß sie nur noch das verehren.
Susi 47
zu kardinal schönborns meinung zum rauswurf dieser holzfinger in den tiber sag ich nur:
miauuuu miiiiiiau
Statt schwangere Frau darf man den Götzen bei Namen nennen PACHAMAMA oder Mutter Erde. Hat in keiner kath. Kirche was verloren!
Susi 47
genau Lichtlein

dieses Götzendingsdazeug hat in gar keiner katholischen kirche verloren
deshalb mein Kommentar:
nen patscher ham sa =
fränkisch
bedeutet sie sind irre

die sen nix mer ganz dicht
Der gute Katholik hat Mut. Er hat natürlich nicht gestohlen, sondern ein Heiligtum versucht zu reinigen. Dafür sei ihm Lob und Dank.
Klaus Elmar Müller and 4 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Isöba likes this.
Vered Lavan likes this.
Susi 47 likes this.
CollarUri likes this.
Christus ist auferstanden, die Feinde geifern weiter. Das wird also auch durch die Tiber-Aktion nicht geändert werden. Trotzdem Bravo und dreimal Bravo Herrn Tschugguel.
Klaus Elmar Müller and 4 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Caruso likes this.
Susi 47 likes this.
Vered Lavan likes this.
DJP likes this.
so ein Dummschwätz des Kardinals!
onda and 7 more users like this.
onda likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
CollarUri likes this.
Susi 47 likes this.
HedwigvonSchlesien likes this.
Lutrina likes this.
Vinyiczky Bence likes this.
Carlus likes this.
Lutrina
Das einzig skandalöse daran ist, daß nicht Schönborn und Bergoglio in den Fluß geworfen wurden
wie die das jetzt verteidigen, diese Statuen. Was werden sie als Nächstes erfinden, um darauf herum zu reiten, damit sie nix mehr Anderes tun müssen, als den Kirchenbetrieb zu stören. Dort wo die sind, sollen die Leute einen Bogen machen. Und allerweil fangen sie an von Gott, als ob sie was damit zu tun hätten
Können sie denn schwimmen? Was ist mit den Emmentalern Löchern?
nein, der Schönborn benutzt den Stephansdom für seine Zwecke und fragt nicht einmal die Leut. Und allerweil sagen sie: "Gott hat Mann und Frau füreinander geschaffen", als ob mir jemals etwas Anderes in den Sinn gekommen wäre. Wir waren beide katholisch, aber wegen Gott habe ich nicht geheiratet und trotzdem will ich nicht homosexuell sein, das Menscherecht habe ich und ich will in der Kirche in …More
nein, der Schönborn benutzt den Stephansdom für seine Zwecke und fragt nicht einmal die Leut. Und allerweil sagen sie: "Gott hat Mann und Frau füreinander geschaffen", als ob mir jemals etwas Anderes in den Sinn gekommen wäre. Wir waren beide katholisch, aber wegen Gott habe ich nicht geheiratet und trotzdem will ich nicht homosexuell sein, das Menscherecht habe ich und ich will in der Kirche in Ruhe gelassen werden mit derartigen Ansinnen.
Ratzi
Das wäre für beide eine heilsame Lektion gewesen!
Susi 47 likes this.
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
Carlus likes this.
Eremitin likes this.
Ratzi and one more user like this.
Ratzi likes this.
Susi 47 likes this.
in der Kirche wird die Statue ganztägig verehrt und hat aber nix mit Jesus und Maria zu tun. Und der Schönborn hat bei mir schon lang ausgeschönbornt, es wird mir doch noch erlaubt sein, ohne Homosex in eine Kirche hinein zu gehen
Bergoglio selber hat die Statue als "Pachamama" bezeichnet. Sie ist damit mehr als eine indifferente Schwangere und als ein allgemeines Lebenssymbol, wie Schönborn behauptet. Den alten 68er-Geistlichen stehen junge Katholiken wie der tapfere Österreicher entgegen, die das letzte Aufbäumen der Konzilsideologen physisch überleben und spirituell überwinden werden!
der Klerus zieht ja auch den Schluß aus der Statue, daß sich jetzt in der ganzen Weltkirche sämtliche Priester verheiraten müssen und die Homoehe ist ja auch schon gesegnet. Wenn das alles kommt, dann haben sie keine Zeit mehr für das Evangelium.
Caruso and one more user like this.
Caruso likes this.
michael7 likes this.
der junge Mann hat damit hier in der Diözese großen Schaden angerichtet das ganze gibt dem Erzbischof Handhabe gegen konservative Kreise vor zu gehen
Oder Schönborn wird sich zusammen mit Bergoglio für das Ärgernis entschuldigen, das durch die Aufstellung von heidnischen Kultfiguren und die Zeremonien vor ihnen in katholischen Kirchen entstanden ist?

Der junge Mann hat ja nur verwirklicht, was die Pachamama-Verehrer ja immer verkündet haben: Dass alles "eins" werden soll!
Nun wurden die Figuren wieder eins mit dem Fluss und die Pachamama-…More
Oder Schönborn wird sich zusammen mit Bergoglio für das Ärgernis entschuldigen, das durch die Aufstellung von heidnischen Kultfiguren und die Zeremonien vor ihnen in katholischen Kirchen entstanden ist?

Der junge Mann hat ja nur verwirklicht, was die Pachamama-Verehrer ja immer verkündet haben: Dass alles "eins" werden soll!
Nun wurden die Figuren wieder eins mit dem Fluss und die Pachamama-Darstellungen an "Mutter Erde" wieder zurückgegeben (wenn sie die Polizei nicht harmonie-widrig herausgefischt hätten!).
Caruso and 5 more users like this.
Caruso likes this.
Isöba likes this.
Carlus likes this.
CollarUri likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Susi 47 likes this.
ja konservative Kreise, die Fortschrittlichen sind ja keine Kirche mehr, nur noch Larifari, Diverses, damit man die Zeit totschlägt. Wenn sie nicht wissen, wozu sie lieber die Kirche wollen als den Islam, was kann man denn von denen erwarten ? Jetzt ziehen sie sich großartige Gewänder an und machen große Gesten, aber sie bauen alles ab, bis sie nur noch für den Bauchladen eine Verkündigung haben,…More
ja konservative Kreise, die Fortschrittlichen sind ja keine Kirche mehr, nur noch Larifari, Diverses, damit man die Zeit totschlägt. Wenn sie nicht wissen, wozu sie lieber die Kirche wollen als den Islam, was kann man denn von denen erwarten ? Jetzt ziehen sie sich großartige Gewänder an und machen große Gesten, aber sie bauen alles ab, bis sie nur noch für den Bauchladen eine Verkündigung haben, ansonsten machen sie Ringelspiele in den Kirchen udgl.
Carlus likes this.
Caruso
Ich denke eher, der Attentäter, besser der Held, hat großen Segen gebracht und schlimmen Schaden verhütet.
Danke Alexander. Und das Ganze auch noch zu filmen: Wirklich cool.
Antiquas likes this.
Tesa
Der Kommentar von Schönborn ist schon älter. Das bezieht sich offensichtlich auf diese Meldung. Schönborn: "Kein Grund für irgendjemanden", über Pachamamas skandalisiert zu sein (Gloria arbeitet einfach besser als der Staatsfunk)
also ich will keine homoerotischen Tänze bei UV-Licht im Stephansdom sehen, weil ich empfinde mich aus der Kirche hinaus gepöbelt, weil ich nicht homosexuell bin und nicht sein will. Wir sind ja nicht im Nachtclub, sondern der Stephansdom gehört allen Leuten, nicht nur dieser einen Spezies. Und ich will auch keine Götzen haben, die den gesamten Kirchenbetrieb dominieren. Die Kirche hat mir schon …More
also ich will keine homoerotischen Tänze bei UV-Licht im Stephansdom sehen, weil ich empfinde mich aus der Kirche hinaus gepöbelt, weil ich nicht homosexuell bin und nicht sein will. Wir sind ja nicht im Nachtclub, sondern der Stephansdom gehört allen Leuten, nicht nur dieser einen Spezies. Und ich will auch keine Götzen haben, die den gesamten Kirchenbetrieb dominieren. Die Kirche hat mir schon genug Zeit weg gestohlen und der Klerus ist ungläubiger als die Kirchenbänkler. Ich hab mich mehrere Jahre meines Lebens mit Bibelkunde beschäftigt, um mein Kulturerbe anzutreten, während alle auf ihr Kulturerbe gefurzt haben, von der Annoullierung meiner Ehe will ich gar nicht wieder anfangen. Der Schönborn soll sich in die Alterspension hauen
was sie wollen oder nicht wird den Kardinal nicht interessieren sie müssen schon Konsequenzen für sich ziehen