00:50

Ein kurzes Wort zur Muttergottes

Aus der gemütlich-locker-heiteren Frage-Antwort-Runde mit Don Reto auf Patmos, Spätsommer 2018.
Salzburger likes this.
michael7
Gott hat vorausgesehen, dass Maria bereit ist, in vollkommener Weise "die Magd des Herrn" zu sein, darum hat Er sie im Voraus begnadigt.
L. vom Hl. Kreuz likes this.
..... der große Unterschied zwischen den erdbezogenen Heiligen und der Mutter Gottes, ist der himmlische Bezug. Sie trägt aufgrund, daß sie die Braut des heiligen Geistes ist und des unbefleckten Status ihrer Seele, sowie der leiblichen Beziehung zu unseren Herrn Jesus Christus; den Himmel in sich.

Im Himmel ist der der Größte, der am meisten dient, der den Anderen an erster Stelle sieht, der …
More
..... der große Unterschied zwischen den erdbezogenen Heiligen und der Mutter Gottes, ist der himmlische Bezug. Sie trägt aufgrund, daß sie die Braut des heiligen Geistes ist und des unbefleckten Status ihrer Seele, sowie der leiblichen Beziehung zu unseren Herrn Jesus Christus; den Himmel in sich.

Im Himmel ist der der Größte, der am meisten dient, der den Anderen an erster Stelle sieht, der sich klein macht, damit mein Gegenüber sich erheben kann.
Zugleich ist diese Person, aber auch der ( Jesus ) oder diejenige ( Mutter ) die als König oder Königin herrscht.

Wenn sich die Mutter Gottes in dieser Welt zeigt, dann kann sie das aufgrund ihres Status, so wie der Sohn - sie sind die einzigen, die mit Leib und Seele schon im Himmel sind- , alle anderen müssen warten, bis sich Leib und Seele im Endgericht wieder vereinen.

Aus ihr können wir direkt schöpfen ( Himmlische Gnaden ), von ihr können wir direkt lernen ( unverfälschte Wahrheit ), zu ihr können wir uns im Gebet wenden ( Rosenkranz und Bittgebete ).

Unter den Zwölfen, war sie für den Dienst, den Zusammenhalt und der Verlässigkeit anerkannt. ( .... die Annahme des Fiat, Betreuung des Sohnes, das Verhältnis zum heiligen Josef, die Standhaftigkeit bis unters Kreuz )

Vor diesen Hintergründen ist ihre Erscheinung in der materiellen Welt und ihren Aussagen und Hinweisen zu beachten.

Sie kann bestimmend wirken ( als Königin ) oder sanft und zurückhaltend ( die größte Dienerin )

Persönlich ordne ich ihre Aussagen ehr dienlich ein, bedeutet, das sie der Dreifaltigkeit dient und sich nicht in einen Atemzug , dieser gleich setzt.
Sie ist die Begnadeste unter den Heiligen - aber mit Gott nicht vergleichbar.

Dort wo die Mutter sich zeigt, ist der Himmel anwesend - der Raum wird von einer Aura erfüllt - die Schönheit, das Antlitz ist atemberaubend, die unbefleckte Empfängnis ist spürbar....
...... was bedeutet es Mutter zu sein ? ....Mutter Gottes !

Vorweg eine Predigt, die Verdeutlicht was die heilige Mutter Gottes in sich hat und ausstrahlt, zum Heil, zur Geborgenheit, zum erwachsen werden in Christus, zur Kraft aus Gott, zum Zusammenhalt der Kirche, zum Schutz und Mantel, zur Immaculata .......so wie man es nicht besser erklären kann, durch hochwürdigen Pater Wildfeuer.


Ein …More
...... was bedeutet es Mutter zu sein ? ....Mutter Gottes !

Vorweg eine Predigt, die Verdeutlicht was die heilige Mutter Gottes in sich hat und ausstrahlt, zum Heil, zur Geborgenheit, zum erwachsen werden in Christus, zur Kraft aus Gott, zum Zusammenhalt der Kirche, zum Schutz und Mantel, zur Immaculata .......so wie man es nicht besser erklären kann, durch hochwürdigen Pater Wildfeuer.


Ein Paradies schöner als der Garten Eden

Mutter.......halt mich, beschütze mich, zeige mir den rechten Weg, verzeihe mir die Einfältigkeit, begleite meine Zeit der Jugend - der Suche nach den rechten Weg, danke für dein Vorbild im Erwachsen werden, für deine Liebe in der Zeit wo ich nur mich gesehen habe, für deine Geduld, für die Fürsorge und leitenden Worte, dein Verständnis als ich Kind war, deiner Mutterliebe - danke für alles - für deine göttlichen Liebe zum Menschen.
„........Frau, siehe, dein Sohn! Dann spricht er zu dem Jünger: Siehe, deine Mutter!........“
Gestas likes this.
Ratzi
Carlus likes this.
Alle symbolischen Zeichen betreffend Kirche und Eucharistie sind in den alten Schriften enthalten und in der Schöpfung vorgesehen.
Aber einzeln gelten sie nur als Hinweise und Teile zum ganzen Bild vom Gottesreich der Ewigkeit.
onda and 2 more users like this.
onda likes this.
Theresia Katharina likes this.
Harmonia celestiala likes this.