01:51

Gloria Global am 1. April

Legionäre Christi visitiert Eine neue Ära Es liegt in Gottes Hand Umstellung vollzogenMore
Legionäre Christi visitiert
Eine neue Ära
Es liegt in Gottes Hand
Umstellung vollzogen
Edelgard
Verehrter Herr Jonatan,
wenn Ihr Commentarius lustig sein soll, so habe ich ihn leider nicht verstanden. Es tut mir von Herzen leid, aber Sie werden sicher damit leben können?
Einen gesegneten Tag

Liebe verehrte Frau Rosemarie,
vielen Dank für Ihre Korrektur. Da war ich leider von einem Gedanken beseelt, der mit der Bedeutung "benedictus" semantisch nichts zu tun hat. Gleichwohl hatte ich mir …More
Verehrter Herr Jonatan,
wenn Ihr Commentarius lustig sein soll, so habe ich ihn leider nicht verstanden. Es tut mir von Herzen leid, aber Sie werden sicher damit leben können?
Einen gesegneten Tag

Liebe verehrte Frau Rosemarie,
vielen Dank für Ihre Korrektur. Da war ich leider von einem Gedanken beseelt, der mit der Bedeutung "benedictus" semantisch nichts zu tun hat. Gleichwohl hatte ich mir von Herrn frbenedikt mehr zum Thema erhofft. Nun ja.
Auch Ihnen wünsche ich einen segensreichen Tag.
jonatan
jetzt probier ichs mal...

@Edelgard "plonk"
Rosmarie
@Edelgard
BENEDICTUS - Hochgelobt (sei der da kommt im Namen des Herrn), also nicht der "Barmherzige", wie Sie schrheiben.
Im übrigen wünsche Ihnen mehr Demut und ein lauteres Herz.
Edelgard
Verehrter Herr Sevoschu,
wir hatten bereits wegen einer anderen Causa das Vergnügen, unsere Meinungen auszutauschen. Sie haben mich darin zur Überzeugung gnötigt, daß ich erst Ihre persönliche religiöse Grundlage kennenlernen muß, bevor ich auf Ihren Kommentar weiter rekurrieren kann.

Lieber verehrter Herr Scheben,
vielen Dank für die von mir gewünschte Quellenangabe. Ihre inurbanen weiteren …More
Verehrter Herr Sevoschu,
wir hatten bereits wegen einer anderen Causa das Vergnügen, unsere Meinungen auszutauschen. Sie haben mich darin zur Überzeugung gnötigt, daß ich erst Ihre persönliche religiöse Grundlage kennenlernen muß, bevor ich auf Ihren Kommentar weiter rekurrieren kann.

Lieber verehrter Herr Scheben,
vielen Dank für die von mir gewünschte Quellenangabe. Ihre inurbanen weiteren Anmerkungen habe ich freundlicherweise nach einmaligem Lesen ignoriert. Sie führen zu keiner vernünftigen Disputation, da sie offensichtlich von einem eher bösen Geist "inspiriert" worden sind. Ich bin allerdings dessen gewiß, daß Sie diesen mit Gottes gnädiger Hilfe, suppremieren können, so daß er keinen weiteren Schaden Ihnen selbst gegenüber oder Ihren Mitmenschen gegenüber zufügen kann.

Lieber verehrter Herr frbenedikt,
Ihr Kommentar hat mich angesichts Ihres frommen Namenspatrons sehr in Admiration versetzt; heißt doch "benedict", der Barmherzige. Sie werden dieser christlichen Tugend mir gegenüber jedenfalls nicht so ganz gerecht - was ich meinerseits sehr bedaure.

Verehrter Herr Jonatan,
Sie haben sich Ihren voraufgehenden Kommentatoren angeschlossen. Ich bedaure das ebenfalls.

Liebe, verehrte Sonnengesang,
Ich danke Ihnen. Wie Sie sicher selbst wissen, hat unser Herr Jesus uns gesagt, wir sollen das Böse nicht mit dem Bösen bekämpfen sondern mit dem Guten. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen - aber auch den voraufgehenden Herren - einen von Gott gesegneten Abend.
jonatan
@frbenedikt gute anmerkung!
frbenedikt
Bzgl. Edelgard empfiehlt es sich, folgendes zu lesen: de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

In diesem Sinne: Bitte nicht füttern!
www.kath-info.de

31. März
Ende der Verklärungszeit

“Die Nachkonzilszeit mit ihrer Verklärung des Konzils und der Liturgiereform ist mit der Wahl Benedikts XVI. endgültig zu Ende gegangen. Jetzt ist die Zeit, nüchtern Bilanz zu ziehen und dort, wo es zu Fehlentwicklungen gekommen ist, korrigierend einzugreifen.”

Prof. Dr. Helmut Hoping am 28. März in Regensburg auf dem Symposium zum Thema “…More
www.kath-info.de

31. März
Ende der Verklärungszeit

“Die Nachkonzilszeit mit ihrer Verklärung des Konzils und der Liturgiereform ist mit der Wahl Benedikts XVI. endgültig zu Ende gegangen. Jetzt ist die Zeit, nüchtern Bilanz zu ziehen und dort, wo es zu Fehlentwicklungen gekommen ist, korrigierend einzugreifen.”

Prof. Dr. Helmut Hoping am 28. März in Regensburg auf dem Symposium zum Thema “Theologie der Liturgie”, veranstaltet vom Institut Papst Benedikt XVI., zitiert im Bericht Gottes Handeln durch Christus von Michael Karger, veröffentlicht in der Tagespost von heute. Helmut Hoping ist Ordinarius für Dogmatik und Liturgiewissenschaft in Freiburg.

.

Weiters ist Sevoschu zuzustimmen.

Man denke nur an die Tagesschau, welche bei verwendeten Zitate die genaue Quellenangabe als Untertitel einblendet ...



Hauptsache, klugsch... dahergeschrieben, aber das kennt man ja von "Edelgard" von einem anderen Forum ...

Weiters ist der Professor nicht deswegen allein, weil ihn konkret Edelgard nicht zukennen scheint, ein "bislang nicht bekannter".
Vielmehr ist er Ordinarius für Dogmatik und Liturgiewissenschaft in Freiburg. In Fachkreisen ist er alles andere als "unbekannt".
Sevoschu
Liebe Edelgard,

der Beleg für die Aussagen des Herrn Prof. Hoping ist für eine Nachrichtensendung zur Genüge gebracht: Das Zitat fiel am Samstag während eines Vortrages des Professors bei einem Symposium in Regensburg. Lediglich den Titel des Symposiums könnte man noch beifügen. Wieso muss gloria.tv diese Angaben erst noch beglaubigen lassen und von wem? Meinen Sie das Ordinariat in Regensburg? …More
Liebe Edelgard,

der Beleg für die Aussagen des Herrn Prof. Hoping ist für eine Nachrichtensendung zur Genüge gebracht: Das Zitat fiel am Samstag während eines Vortrages des Professors bei einem Symposium in Regensburg. Lediglich den Titel des Symposiums könnte man noch beifügen. Wieso muss gloria.tv diese Angaben erst noch beglaubigen lassen und von wem? Meinen Sie das Ordinariat in Regensburg? Zitierungen müssen von niemandem beglaubigt werden, liebe Edelgard! Sie können lediglich ihre Echtheit anzweifeln und noch deutlichere Quellenangabe fordern, die Ihnen die Verfasser der Nachrichten sicherlich gerne zur eigenen Überprüfung zukommen lassen! Zudem stellt gloria.tv nicht den Anspruch, mit dem Zitat des Professors die Haltung der Deutschen Bischofskonferenz wiederzugeben. Das Zitat gilt als die Meinung ebendieses Professors. Diese öffentlich wiederzugeben ist völlig legitim, und ich danke gloria.tv dafür! Nur weil Sie diese Nachricht nicht hören wollen, wird sie sicherlich nicht zur "Nicht-Nachricht" (welch ein witziges Wort)! Was ist an diesem Journalismus nicht verantwortlich? gloria.tv ist nicht offizieller Vertreter der Katholischen Kirche, sondern eine private katholisch-orientierte Nachrichtenseite. Es arbeitet wohl nicht im Auftrag irgendeines Ordinariates, sondern betreibt aus eigenem Antrieb Pressearbeit. Was an dieser Nachricht ferner unkatholisch gewesen sein soll, ist mir des weiteren offen.
Josef P.
Was soll denn hier das abwertende Wort "Moralpredigt". Es geht darum, dass sich der Mensch am Wort Gottes orientiert!
pina
genau so ist es,lieber hutchen
HUTCHEN
Wie Paulus schrieb: "nicht dass ich anderen predige" und das wäre für die Moralprediger die immer urteilen, ausgrenezen und exkommunizieren