Viganò: Das war keine Geste der "Bescheidenheit"

Es ist unmöglich, die Änderungen im Päpstlichen Jahrbuch 2020 "auf eine Geste der Demut" zurückzuführen, schreibt Erzbischof Viganò auf Patreon.com (4. April). Das würde nicht mit der Tatsache …
Goldfisch
Damit erhebe sich Bergoglio zu einem "Tyrannen," der sich für frei halte, "die Kirche von innen heraus zu zerstören, ohne sich vor jemandem verantworten zu müssen". >> Macht er das nicht schon ganze 7 Jahre?? Läßt er sich von IRGENDWEM sagen, was er machen sollte - NEIN, er ist sich selbst sowas von wichtig, daß es stinkt, nach Satans Rauch - Selbstherrlich wie er ist, weiß er genau, wo …More
Damit erhebe sich Bergoglio zu einem "Tyrannen," der sich für frei halte, "die Kirche von innen heraus zu zerstören, ohne sich vor jemandem verantworten zu müssen". >> Macht er das nicht schon ganze 7 Jahre?? Läßt er sich von IRGENDWEM sagen, was er machen sollte - NEIN, er ist sich selbst sowas von wichtig, daß es stinkt, nach Satans Rauch - Selbstherrlich wie er ist, weiß er genau, wo und wie ansetzen, und seine Handlanger hat er auch alle parat!
ZagoraByzanz
Der Erzbischof Carlo Maria Viganó ist der wahrer orthodoxer katholischer Papst der Heilige Apostolische Katholische Kirche des Ostens und des Westens. Und für mich war, ist und bleibt Jorge Bergoglio der Antipapst, Ketzer, Sektierern und Häretiker sowie der falsche Prophet. Wann werden wir den Antipapst Bergoglio aus dem Papstamtes verjagen und den Erzbischof Carlo Maria Viganó zum Papst erheben?…More
Der Erzbischof Carlo Maria Viganó ist der wahrer orthodoxer katholischer Papst der Heilige Apostolische Katholische Kirche des Ostens und des Westens. Und für mich war, ist und bleibt Jorge Bergoglio der Antipapst, Ketzer, Sektierern und Häretiker sowie der falsche Prophet. Wann werden wir den Antipapst Bergoglio aus dem Papstamtes verjagen und den Erzbischof Carlo Maria Viganó zum Papst erheben? Der teuflische Jorge Bergoglio passt gut mit Luzifer-Teufel zusammen.
Theresia Katharina
Ist doch immer gut, wenn die Leute sich selbst entlarven wie nun PF! Er ist kein Papst, sondern der Falsche Prophet der Bibel, das stellt er immer wieder unter Beweis.
Joseph Franziskus
Das er nicht Papst ist, bestätigt er immer wieder und dennoch ist er brandgefährlich, für die Unversehrtheit, der katholischen Kirche. Da hilft es nichts, wenn man feststellt, er sei nicht Papst und die wahre katholische Kirche könne nicht untergehen. Denn die Kirche braucht eine sichtbare Hierarchie uns einen gültig gewählten Papst. Indem er aber alle päpstlichen Titel abschafft, die aber die …More
Das er nicht Papst ist, bestätigt er immer wieder und dennoch ist er brandgefährlich, für die Unversehrtheit, der katholischen Kirche. Da hilft es nichts, wenn man feststellt, er sei nicht Papst und die wahre katholische Kirche könne nicht untergehen. Denn die Kirche braucht eine sichtbare Hierarchie uns einen gültig gewählten Papst. Indem er aber alle päpstlichen Titel abschafft, die aber die Stellung des Papstes darstellen und festschreiben, wird es beinahe unmöglich für einen künftigen Papst, diese Titel in Zukunft wider für sich zu beanspruchen. Genauso wie es für den nächsten Papst schon äußerst schwierig wird, seinen Wohnsitz wieder im Apostolischen Palast zu nehmen und z. B. Kastell Gandolfo wieder in Anspruch zu nehmen. Er leugnet somit, daß die katholische Kirche, die von Jesus Christus gegründete Kirche Gottes ist.
Magee
Sie haben vollkommen recht, aber ich fürchte fast, es wird nach Benedikt XVI. Tod keinen weiteren Papst mehr geben..
Santiago74
<<Für Viganó ist es "möglich", darin das Eingeständnis einer "Usurpation" zu sehen. Diese würde darauf hinweisen, dass jetzt die private Person von Jorge Mario Bergoglio, der die päpstlichen Titel verleugnet, die Kirche regiert.>> Erinnert an den von Pfarrer Milch geprägten Begriff "Besetzter Raum" (in Abgrenzung zum Begriff einer 'Neuer Kirche')... Damit erhebe sich Bergoglio zu einem "Tyrann…More
<<Für Viganó ist es "möglich", darin das Eingeständnis einer "Usurpation" zu sehen. Diese würde darauf hinweisen, dass jetzt die private Person von Jorge Mario Bergoglio, der die päpstlichen Titel verleugnet, die Kirche regiert.>> Erinnert an den von Pfarrer Milch geprägten Begriff "Besetzter Raum" (in Abgrenzung zum Begriff einer 'Neuer Kirche')... Damit erhebe sich Bergoglio zu einem "Tyrannen," der sich für frei halte, "die Kirche von innen heraus zu zerstören, ohne sich vor jemandem verantworten zu müssen".>>
Magee
Es ist kein mögliches Eingeständnis, es ist reine Tatsache! Bergoglio bemächtigt sich der Kirche an Glaube, Tradition und Lehramt vorbei, und er kann das, weil es immer noch genügend Katholiken gibt, die ihn für den Papst halten und sein falsches Spiel mitmachen.
Magee
Jetzt ist es also sogar amtlich dokumentiert, dass Benedikt XVI. der letzte Papst und Bergoglio lediglich der sprichwörtliche Kaiser ohne Kleider ist. Alle Achtung!
niclaas
Es ist objektiv kein Schaden, wenn Bergoglio im Päpstlichen Jahrbuch keine Titel zugeschrieben werden, die ihm nicht zukommen.

Es hagelt seit Jahren an Bestätigungen, daß der Rücktritt Benedikts kirchenrechtlich ungültig war, aber stur wird das Spiel um des Kaisers neuen Kleider mit- und weitergespielt, egal wieviele Watschen die Realität durch Bergoglio austeilt, von denen die Leute aufwachen …More
Es ist objektiv kein Schaden, wenn Bergoglio im Päpstlichen Jahrbuch keine Titel zugeschrieben werden, die ihm nicht zukommen.

Es hagelt seit Jahren an Bestätigungen, daß der Rücktritt Benedikts kirchenrechtlich ungültig war, aber stur wird das Spiel um des Kaisers neuen Kleider mit- und weitergespielt, egal wieviele Watschen die Realität durch Bergoglio austeilt, von denen die Leute aufwachen könnten – grotesk!