kurier.at

Die "Homo-Ehe" wird hauptsächlich von Heteros geschlossen

Die Eingetragene Partnerschaft sollte ursprünglich homosexuellen Paaren eine Verbindung ermöglichen. Von 638 Eintragungen stammen aber 560 von …
Waagerl
Die Homo Ehe ist sowas wie die Toffifee - Werbung! Da sind wir irgendwie zusammener! Früher hatte man gute oder weniger gute Freunde! Heute verwechselt man Freundschaften mit Liebe! Sozusagen Freundschaft Plus! Und diese endet dann modernerweise im Bett! Und im Ehebett! Homosexuelle Paare sind eigentlich Menschen, die gern zusammener sein wollen, aber nicht wissen, wo die Grenzen der Freun…More
Die Homo Ehe ist sowas wie die Toffifee - Werbung! Da sind wir irgendwie zusammener! Früher hatte man gute oder weniger gute Freunde! Heute verwechselt man Freundschaften mit Liebe! Sozusagen Freundschaft Plus! Und diese endet dann modernerweise im Bett! Und im Ehebett! Homosexuelle Paare sind eigentlich Menschen, die gern zusammener sein wollen, aber nicht wissen, wo die Grenzen der Freundschaft sind!!
Ottaviani
Hw denken sie bitte einmal logisch
warum sollten Schwule und #Lesben ein sonder Rechtsinstitut
in Anspruch nehmen wenn ihnen das Rechtsinstitut der Ehe zur verfügung steht
Nicolaus
Weil Ehe was mit Treue zu tun hat, Schwule sind der Inbegriff der Promiskuitaet.
Ottaviani
sie sehen aber dem ist gerade nicht so wenn Schwule in Österreich etwas in Anspruch nehmen dann die ganz normale Ehe
woher wissen Sie im übrigen über das Verhalten von Schwulen bescheid ich vermute nicht aus eigener Erfahrung
Bei Schwulen und Lesen gibt es keine Ehe. Das ist dem HERRN zuwider.
Ehe für alle kommt selbstverständlich vom Satan. Woher auch sonst.
Solche sollten beten, beichten und wieder "normal" werden.
Alles ist bei Gott möglich...
Faustine 15 and one more user like this.
Faustine 15 likes this.
Gestas likes this.
Ottaviani
das mag aus ihrer Sicht so sein die staatliche Ehe untersteht keiner Religionsgemeinschaft
Nicolaus
Dann heiraten Sie doch, wenn Sie einen DUMMEN FINDEN.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Waagerl likes this.
Die staatliche Ehe braucht kein Mensch. Keine Gnaden, nichts. Nachäffung der von Gott gestifteten Ehe.
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Maria Katharina likes this.
Nicolaus likes this.
Ottaviani
@Liberanosamalo die Zahlen der geschlossenen staatlichen Ehen zeigen das Ihre Aussage falsch ist
mehr menschen schließen eine Staatliche als eine Kirchliche

@Nicolaus Was soll ihre blödsinnige Polemik
@Ottaviani Die Scheidungszahlen zeigen, dass meine Aussage stimmt.
Vered Lavan likes this.
Ottaviani
@Liberanosamalo es schließen jedenfalls genug Leute eine staatliche Ehe also stimmt es nicht daß diese kein Mensch braucht wie sie geschrieben haben
Weil der Staat es verlangt, deshalb. Als Katholik könnte man sehr gut darauf verzichten.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Maria Katharina likes this.
Ottaviani
@Liberanosamalo Wo verlangt der Staat eine Eheschließung das er ein religiösen Brimborium nicht für eine Eheschließung ist logisch den das hat praktische Rechtliche Konsequenzen und in staatlichen Angelegenheit hat die Religion nichts verloren
@Ottaviani An Ihren Aussagen kann man leicht erkennen, dass Sie nicht katholisch sind, vielleicht getauft aber von Glauben keine Spur. Einen Bund mit Gott schließen nennen Sie "Religiöses Brimborium". Sie werden dereinst vor Gottes Angesicht erkennen was das für eine Sünde war, der Trennung von Staat und Kirche das Wort zu reden.
Vered Lavan likes this.
Ottaviani
ich sehe das vom Standpunkt des Staates aus und der Staat ist eben nicht "religiös"