06:39
Gestas
631.4K

Rigaer Straße. Zwischen Pflastersteinen und brennenden Autos

Wann sperrt man Linksextremisten endlich weg? – Zwischen Pflastersteinen und brennenden Autos Reporter Daniel Lange hat sich am Samstag zu einer Demonstration in den Berliner Kiez Friedrichshain …More
Wann sperrt man Linksextremisten endlich weg? – Zwischen Pflastersteinen und brennenden Autos
Reporter Daniel Lange hat sich am Samstag zu einer Demonstration in den Berliner Kiez Friedrichshain gewagt. Seit Monaten brodelt es dort. Der Grund: ein Hausprojekt in der Rigaer Straße. Der Konflikt zwischen dem Senat und den Hausbesetzern und ihren Sympathisanten gipfelte am Samstag in den schwersten Ausschreitungen in Berlin seit Jahren.
Tina 13
ohooo
Gestas likes this.
Vered Lavan
Mit den unseeligen 68zigern fing es an!
Tina 13 and 2 more users like this.
Tina 13 likes this.
Gestas likes this.
Anno likes this.
Vered Lavan likes this.
Anno
Ich selber bin mal in Berlin-Neukölln als Tourist in so eine Situation geraten. (Kurz vorher hat man einem Polizisten in der Nähe in den Kopf geschossen)

Wir sind nur noch gerannt und haben uns in einem türkischen Supermarkt in Sicherheit gebracht.

Den Abend haben wir dann aus Vorsicht in unserer Ferienwohnung verbracht, war echt dramatisch.

In den Medien wurde damals darüber nicht berichtet.
Tina 13 and one more user like this.
Tina 13 likes this.
Gestas likes this.
Anno likes this.
Melchiades
@wongbay
Na ja, dies ist halt so, wenn man im politischen Sinne auf den linken Auge bind ist oder eine starke Sehbehinderung hat .
Gestas likes this.
wongbay
Im Wiener "Kurier" wurde von diesem Krieg beschwichtigend berichtet, nämlich von Krawall.
Melchiades
Tja, wie sollte es wohl auch anders sein ? Wo uns doch ständig erzählt wird wie friedlich die Linksextrenen sind. Doch wem wundert es ? Wenn bestimmte Parteien sie per Fördermittel auch noch unterstützen, dass deren wahres Gesicht in den öffentlich rechtlichen und anderen Medien nicht wirklich präsent sind ? Dafür wissen wir, aber doch, dass jeder normale Bürger, der auf die Strasse geht, weil …More
Tja, wie sollte es wohl auch anders sein ? Wo uns doch ständig erzählt wird wie friedlich die Linksextrenen sind. Doch wem wundert es ? Wenn bestimmte Parteien sie per Fördermittel auch noch unterstützen, dass deren wahres Gesicht in den öffentlich rechtlichen und anderen Medien nicht wirklich präsent sind ? Dafür wissen wir, aber doch, dass jeder normale Bürger, der auf die Strasse geht, weil es ihn reicht, dass unsere werten Politiker das eigene Volk, besonders die Armen unseres Volkes, als Problem sehen, gleich ein Rechter ist.
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.