Language
Das passt zum liberalen Zweig der Evangelischen Kirche. Es handelt von einem katholischen Priester.
faz.net
10 1
Eva

Bayern: Pfarrer will Männer mit Whisky für Gott begeistern

Ein Pfarrer in Bayern lädt zu sogenannten Whisky-Exerzitien. Das reize Männer mehr als die Bibel, sagt der Pfarrer. Er organisierte auch schon eine …
https://www.faz.net/1.5974659
Lucullus
Jo mei, maßvoll ( damit meine Ich NICHT den bayrischen Maßkrug!) genossen,ist`s ka Sünd.
Pater Jonas
Wie bitte ?
Es wird sich dadurch die Zahl der leberkranken Alkoholiker erhöhen.
Carlus
Es kommt immer auf die Dosierung an. Der Beruf als Bierbrauer und Mälzer wurde zu meiner Zeit in einem Dualsystem erlernt. Praktische Ausbildung im Lehrbetrieb. Theoretische Ausbildung in Blockunterricht in der Landesschule für Bierbrauer und Mälzer.
Wurde ein Schüler im Zustand der Trunkenheit angetroffen, dann hatte er bis zum Unterrichtsbeginn am Folgetag 500x zu schreiben;
"Ein betrunkener … More
Carlus
wer mit den Gaben Gottes, dem Getreide beginnt, der muß das in der Gesamtheit vollbringen und darf nicht wie im NOM üblich nur Teile hervorbringen.
Zuerst die Frage das Getränk Whisky wo zugehört das Gebräu richtig zu einem Getränk aus Getreide.
Getränke aus Getreide werden gebraut und können dazu gebrannt werden. Daraus ergibt sich
1. Bier
2. Bierschnaps, Bierlikör ect.
und
3. Whisky

Aus diese… More
Elista
Ja, Carlus, das wär eine gute Idee, wenn du ihm dabei helfen würdest. Du kannst erst den Part mit dem Brauen übernehmen und dann kontrollieren, dass das Geistliche auch nicht zu kurz kommt! Und dann berichtest du hier für uns alle, wie es gelaufen ist!
Es gibt keine Whisky-Exerzitien, außer man möchte den Hl. Geist durch den Geist aus der Flasche ersetzen!
Insulaner
Demnächst kommt man noch auf die Idee, die Leute vor der Messe mit Allohol willig zu machen. Auswüchse gibt es...nee.
Nicolaus
Ich halte die Idee nicht für gut, man verramscht hier das Geistliche.
Caruso
Geistliches mit geistreichen Getränken kombiniert - so schlecht ist die Idee vielleicht gar nicht. Außerhalb der Liturgie kann man m. E. Manches ausprobieren, um mit den Menschen über Gott ins Gespräch zu kommen. Die Whisky-Liebhaber wird's freuen. Wichtig ist, wie es danach weiter geht.