Wurde Urban VIII. missverstanden, wenn ja, wie war das möglich?

In Anlehnung an die im Forum umstrittenen Aussagen von Urban VIII. wäre es gut, eine Klärung zu bekommen. u.a. "1634: Urban VIII. bezeichnet die Verbreitung von nicht approbierten Erscheinungen (…
viatorem
@alfredus

Zum Nachschauen, was Papst Gregor VIII wirklich geschrieben und gesagt hat.
Vielleicht haben Sie es ja noch nicht so ganz erfasst, weil Sie immer wieder die Fälschung bewerben.
@Pater Jonas: Wenn Sie die historische Quelle (singular, nicht plural) kennen, dann bitte ich Sie, diese hier bekanntzugeben. Das gesamte Schriftwerk von Urban VIII. ist im Magnum Bullarium Romanum publiziert (Band IV und V). Wo ist das angebliche Zitat dort zu finden?
Gerti Harzl and one more user like this.
Gerti Harzl likes this.
viatorem likes this.
@Don Reto Nay Wenn ich die Kommentatoren richtig verstanden habe, meinen einige (nicht ich), Sie hätten das Original zum umstrittenen Zitat schon aufgefunden.
viatorem
Sie zeigen aber nicht die Quelle. Wikipedia reicht da nicht aus.
Waagerl likes this.
viatorem
@tobias.12

Ich meinte die Quelle ,der sich in Umlauf befindenten Fälschung, die ganz selbstverständlich von Befürwortern herangezogen wird, wenn es mal wieder zu Zweifeln an einer irgendwo von irgendwem gesehenen "Erscheinung" kommt. Wenn Don Reto Nay das nicht aufgeklärt hätte, dann wäre ich wirklich ins Grübeln ,über die "mangelhafte " Verantwortung der Kirche geraten.

Diese Quelle fehlt bish…More
@tobias.12

Ich meinte die Quelle ,der sich in Umlauf befindenten Fälschung, die ganz selbstverständlich von Befürwortern herangezogen wird, wenn es mal wieder zu Zweifeln an einer irgendwo von irgendwem gesehenen "Erscheinung" kommt. Wenn Don Reto Nay das nicht aufgeklärt hätte, dann wäre ich wirklich ins Grübeln ,über die "mangelhafte " Verantwortung der Kirche geraten.

Diese Quelle fehlt bisher.
@Don Reto Nay Danke für den spitzfindigen Hinweis zwischen singular und plural. Als Bemerkung, es handelt sich um einen Tippfehler. Sie bezeichnen das gesamte Schriftwerk, als singular. Wie Ihnen sicherlich bekannt ist gibt es mehrere grosser kirchliche Bibliotheken sowie Archive und diese nicht nur in Rom. Vielleicht sind wir uns einig, wenn wir uns gemeinsam noch etwas auf die Suche machen. …More
@Don Reto Nay Danke für den spitzfindigen Hinweis zwischen singular und plural. Als Bemerkung, es handelt sich um einen Tippfehler. Sie bezeichnen das gesamte Schriftwerk, als singular. Wie Ihnen sicherlich bekannt ist gibt es mehrere grosser kirchliche Bibliotheken sowie Archive und diese nicht nur in Rom. Vielleicht sind wir uns einig, wenn wir uns gemeinsam noch etwas auf die Suche machen. Erst kürzlich führte ich eine interessante Unterhaltung zum Thema Päpste, Urban VIII., war ein Thema davon. Jener Professor der Kirchengeschichte und Mystik (ich nenne hier bewusst keinen Namen) wies mich darauf hin, dass das gesamte Schriftwerk - Magnum Bullarium Romanum - dieses Papstes nicht vollständig sei. Dies überraschte mich! Ob es stimmt oder nicht, kann und will ich nicht beurteilen und Sie vermutlich auch nicht. Darüber hinaus jedoch ist zu bemerken und festzuhalten, dass es beim Glauben bei weitem viel mehr als nur um solche Zitate geht. Ob dies Zitat nun richtig oder falsch ist, ist in diesem Fall, denke ich eher sekundär, der Sinn dessen sollte uns nachdenklich machen, wenn wir Gottes Allmacht betrachten. In einem jedoch stimme ich Ihnen zu, es gibt falsche private.
Gestas likes this.
viatorem
".....wies mich darauf hin, dass das gesamte Schriftwerk - Magnum Bullarium Romanum - dieses Papstes nicht vollständig sei."
------------
Auch wenn es nicht vollständig wäre, so würde er sich doch nicht widersprechen, bei dem, was er bisher kundgetan hat...also, der Hinweis auf Unvollständigkeit ,muss sich auf andere Dinge beziehen, die er noch nicht niederschreiben ließ.
Vorausgesetzt das …More
".....wies mich darauf hin, dass das gesamte Schriftwerk - Magnum Bullarium Romanum - dieses Papstes nicht vollständig sei."
------------
Auch wenn es nicht vollständig wäre, so würde er sich doch nicht widersprechen, bei dem, was er bisher kundgetan hat...also, der Hinweis auf Unvollständigkeit ,muss sich auf andere Dinge beziehen, die er noch nicht niederschreiben ließ.
Vorausgesetzt das das mit der Unvollständigkeit stimmt...man kann ja alles behaupten.
1. Sie behaupten (!), dass Sie historischen Quellen besitzen, die das umstrittene Urban-"Zitat" belegen. Warum legen Sie diese Quellen nicht vor?
2. Wir können uns gerne und wo auch immer "auf die Suche" nach dem Zitat machen. Aber solange es nicht gefunden wird, muss es als falsch betrachtet werden. Denn in den bekannten und Vollständigkeit beanspruchenden Sammlungen der Schriften von Urban …More
1. Sie behaupten (!), dass Sie historischen Quellen besitzen, die das umstrittene Urban-"Zitat" belegen. Warum legen Sie diese Quellen nicht vor?
2. Wir können uns gerne und wo auch immer "auf die Suche" nach dem Zitat machen. Aber solange es nicht gefunden wird, muss es als falsch betrachtet werden. Denn in den bekannten und Vollständigkeit beanspruchenden Sammlungen der Schriften von Urban VIII. wird wiederholt das Gegenteil erklärt, nämlich, dass es streng verboten ist nicht-approbierte Privatoffenbarungen zu verbreiten.
3. Ich halte den von Ihnen genannten "Professor der Kirchengeschichte und Mystik" für einen Schwindler oder einen Schwindel. Was für Argumente hat er für seine Behauptung vorgelegt?
Waagerl and 2 more users like this.
Waagerl likes this.
Eine Leserin likes this.
viatorem likes this.
viatorem
@Pater Jonas.
Das richtige Zitat hat Don Reto Nay ganz klar aus den historischen Quellen entnommen und hier im Forum eingestellt.
Das falsche Zitat ist lediglich mündlich in Umlauf gebracht worden, so wie es bisher aussieht.
Da fragt man sich doch, warum und was soll dies bezwecken?
@viatorem Thja wenn diese historischen Quellen richtig sein sollen warum die Diskussion hier? Ich kenne das Zitat, ebenfalls aus historischen Quellen und welches ist nun das falsche und welches das richtige? Leider wusste ich vor Jahren nicht, dass es notwendig sein wird, dies hier zu beweisen. Sei es wie es sei..... Für mich endet die Diskussion hier
viatorem
@Pater Jonas
Warum die Diskussion? Weil es wichtig ist.
Die Hauptdiskussion hierüber finden Sie im Thread (Die Dekrete Papst Urban VIII....) von Gerti Harzl, da sind viele Informationen darüber.
Ich bin mir sicher dass Gerti Harzl gut recherchiert hat und die Frage zu diesem Zitat auch berechtigt ist. Aber es beantwortet nicht was ich geschrieben habe, betreffend Ihres Kommentars zu meinem. Sei es wie es sei
Nicht ich, sondern @Don Reto Nay hat es bemerkt, dass mit dem Zitat eine Fälschung im Umlauf ist. Wie hätte ich selbst dies wissen können ...
viatorem
Ja, das konnte auch niemand wissen, der sich nicht ausgiebig damit beschäftigt hat. Das Zitat ist , ja auch schon uralt und bei vielen in Vergesseneit geraten, falls es ein Laie überhaupt gekannt hat.

Desshalb ist es auch so leicht, den Gläubigen eine Fälschung unterzujubeln.
Ob dies Zitat von Urban VIII., wirklich falsch ist, oder ob es bewusst als falsch bezeichnet wird? Nur weil das Zitat unbequem erscheint in unserer Zeit, in welcher der Glaube mehr und mehr verschwindet? Sollte der Mensch nicht beginnen, wieder zu glauben an die Allmacht Gottes, anstatt jene des Menschen?
Hier geht es nicht darum, ob das Zitat "unbequem" ist oder nicht, sondern ob es echt ist oder nicht. Aber, dass der Mensch an die Allmacht Gottes glauben soll, ist zweifellos richtig.
Gestas likes this.
viatorem
Hat sich Papst Urbans Festlegung bis heute gehalten, oder wurde sie durch andere Päpste wieder geändert, so dass sie heute nicht mehr so beachtenswert wäre?
Es ist ja nicht zu übersehen, dass vielerorts ( bezgl. Erscheinungen) diese Schrift gar nicht wahrgenommen wird ( außer die Fälschung) ,auch habe ich sie, außer hier noch nichts darüber gehört oder gelesen.
Wird sie heutzutage als " nicht …More
Hat sich Papst Urbans Festlegung bis heute gehalten, oder wurde sie durch andere Päpste wieder geändert, so dass sie heute nicht mehr so beachtenswert wäre?
Es ist ja nicht zu übersehen, dass vielerorts ( bezgl. Erscheinungen) diese Schrift gar nicht wahrgenommen wird ( außer die Fälschung) ,auch habe ich sie, außer hier noch nichts darüber gehört oder gelesen.
Wird sie heutzutage als " nicht mehr wichtig" betrachtet, weil die Fälschung sie bereits ersetzt hat ?
Es hat keinen Sinn, auf das hier verbreitete falsche Urban VIII.-Zitat zu beharren. Es hat keinen Sinn, über die Aussage falscher Zitate zu diskutieren. Urban VIII. wiederholt seine Aussage (nachprüfbar) gegen nicht approbierte "revelationes" immer und immer wieder.
Harmonia celestiala and 6 more users like this.
Harmonia celestiala likes this.
Nicolaus likes this.
Ratzi likes this.
viatorem likes this.
Theresia Katharina likes this.
Santiago74 likes this.
Eine Leserin likes this.
@Don Reto Nay Solange das Fälschungs-Zitat auf GTV unzählige Male zu lesen ist, und dem ist so, wird auch die Diskussion nicht ganz verstummen, denke ich.
@Gerti Harzl : Inzwischen wird hier auch gezeigt, dass das Zitat eine Fälschung ist. Das ist nicht nichts.
Gerti Harzl likes this.
@Don Reto Nay Nur weil man etwas nicht für Wahr haben will, bedeutet es nicht dass etwas nicht wahr ist, doch heute fehlt für vieles was eigentlich wahr ist, der Glaube. Fazit, es wird bekämpft und als falsch erklärt
rose3 likes this.
viatorem
Wenn ich einen neuen Thread eröffne ,mit einem Thema, das schon ein anderer User innehat, dann liegt das nur daran, dass ein solcher mich aus seinen Diskussionen ausschließt, obwohl er oder sie ganz interessiert auf Kommentare wartet. Also bleibt mir ja keine andere Wahl, wenn ich etwas zum Thema sagen oder fragen will.
Was Papst Urban VIII angeht, ist noch einiges offen . Danke @Don Reto Nay…More
Wenn ich einen neuen Thread eröffne ,mit einem Thema, das schon ein anderer User innehat, dann liegt das nur daran, dass ein solcher mich aus seinen Diskussionen ausschließt, obwohl er oder sie ganz interessiert auf Kommentare wartet. Also bleibt mir ja keine andere Wahl, wenn ich etwas zum Thema sagen oder fragen will.
Was Papst Urban VIII angeht, ist noch einiges offen . Danke @Don Reto Nay für die bisher sehr aufschlussreichen Informationen im dafür vorgesehenen Thread die ich so annehme, wie sie dargestellt sind.
@viatorem Kurze Klarstellung: Dies hat keine persönlichen Gründe, dass Sie für meine Beiträge blockiert sind. Doch es wurde durch Löschen von Accounts kürzlich in meine früheren Beiträge unglaublich viele Löcher gerissen, und nur das versuche ich für die Zukunft zu verhindern. Ich möchte, dass auch später die Threads gut lesbar und im Zusammenhang nachvollziehbar bleiben.
Wenn ich schon da bin, will ich noch auf die Frage in der Überschrift eine Antwort geben: das kommt davon, wenn man die Quellenangaben permanent vernachlässigt
Nicolaus likes this.
Don Reto Nay likes this.
Verehrteste Frau Harzl! Einen Beitrag ins Netz zu stellen und ihn dann zu blockieren und dazu eine Erwiderung zu unterbinden, halte ich für eine widerliche und Sektierern zur Ehre gereichende Handlung, die auch zuverlässig einen Aufschluss über den Charakter des Blockierers zu geben geeignet ist; Haben Sie sich dafür ein Beispiel an den Personen genommen, die sich zur stets geringer werdenden - …More
Verehrteste Frau Harzl! Einen Beitrag ins Netz zu stellen und ihn dann zu blockieren und dazu eine Erwiderung zu unterbinden, halte ich für eine widerliche und Sektierern zur Ehre gereichende Handlung, die auch zuverlässig einen Aufschluss über den Charakter des Blockierers zu geben geeignet ist; Haben Sie sich dafür ein Beispiel an den Personen genommen, die sich zur stets geringer werdenden - geistig und geistlich martialischen - Restarmee der Betrügern mit Namen "Maria von der Göttlichen Barmherzigkeit"?
Waagerl and 2 more users like this.
Waagerl likes this.
rose3 likes this.
Eine Leserin likes this.
Sorry, das letzte Wort, nämlich: zählen, wurde leider geschluckt.
@Franziskus, der Nichthäretiker Aufgrund Ihrer Streiterei mit einer Userin in meinem Thread, ganz abweichend vom Thema des Threads, habe ich Sie beide blockiert. Ich bin @viatorem deshalb auch irgendwie dankbar, dass sie eine Alternative zu meinem Thread geschaffen hat.
Welche Person, mit der ich im Streit wäre, meinen Sie denn?
Waagerl likes this.
viatorem
Entweder er befürwortete die Verbreitung, oder er hat sie untersagt, beides zusammen geht nicht, da muss man schon wissen was er gesagt hat, denn wie man sieht ist das auch heute im Jahre 2019 noch wichtig.
Was die Publikation betrifft, so gelten heute die aktuellen Bestimmungen der Kirche. Im Wiener Medjugorje-Heft findet sich zum Beispiel immer, so wie es korrekt ist, der Satz: "Mit der vorliegenden Publikation soll einer endgültigen Entscheidung der Kirche nicht vorgegriffen werden." Unter dieser Bedingung darf eine solche Publikation herausgegeben werden und war stets unter dem wachsamen …More
Was die Publikation betrifft, so gelten heute die aktuellen Bestimmungen der Kirche. Im Wiener Medjugorje-Heft findet sich zum Beispiel immer, so wie es korrekt ist, der Satz: "Mit der vorliegenden Publikation soll einer endgültigen Entscheidung der Kirche nicht vorgegriffen werden." Unter dieser Bedingung darf eine solche Publikation herausgegeben werden und war stets unter dem wachsamen Auge kirchlicher Instanzen möglich und erlaubt.
viatorem
Es gibt ja noch mehr "Erscheinungen" als in Medjugorje. Papst Urban VIII.bezog sich dabei wohl auf die damals schon "allüberall" hervorsprudelnden ,oft ominösen Erscheinungen aller Art, die von Menschen dem Himmel zugesprochen wurden. Da waren wohl sehr oft geschäfttüchtige Betrüger am Werk.
Waagerl and 2 more users like this.
Waagerl likes this.
rose3 likes this.
Antiquas likes this.