domradio.de

Kardinal Marx: Missbrauchsskandal hat mich verändert | DOMRADIO.DE

Der Münchner Erzbischof Reinhard Kardinal Marx hat sich nach eigenen Worten durch den vor bald zehn Jahren aufgedeckten Missbrauchsskandal in der …
Susi 47
Wess brot ich ess
Des lied ich sing
Die Bischöfe von Paderborn, Limburg, Köln und München sind finanziell völlig unabhängig.
Susi 47
Auch von der kirchensteuer
Und rotary club, oder ähnlichen spenden?
Haben die einen nebenjob?
Faustine 15 likes this.
Nee, "Vermögen des bischöflichen Stuhls", mehrere 100 Millionen, Paderborn sogar ungefähr eine Milliarde. Das Geld hat gegenüber den Kirchensteuern sogar noch den Vorteil, dass der Bischof ganz allein ohne Gremien, rechtlich ohne Veröffentlichungspflichten darüber verfügen kann.
Susi 47
na dann braucht doch in rom keiner angst zu haben, das denen das geld ausgeht
Nicolaus likes this.
Rom hat selber Geld. In Deutschland gibt es auch sehr arme Bistümer, da ist das Vermögen des bischöflichen Stuhls nicht der Rede wert, aber einen Erzbischof von München finanziell zu erpressen oder zu bestechen ist gar nicht so einfach.
Susi 47
höchstens mit rotwein
Nicolaus likes this.
sudetus likes this.
Nicolaus
An wie viel Hektoliter haben Sie gedacht?
Ich würde so gar noch einen Schritt weiter gehen. Denn es geht nicht um etwas, was hier jemand von sich gibt, sondern wohl eher darum aus diesen Missbrauchsskandal einen Nutzen für die eigenen Vorstellungen zu ziehen bzw. diesen "synodalen Weg" als einzige Möglichkeit den Katholiken zu präsentieren . Und viel werden darauf hereinfallen, weil sie sich gar nicht fragen werden " wer war es denn, …More
Ich würde so gar noch einen Schritt weiter gehen. Denn es geht nicht um etwas, was hier jemand von sich gibt, sondern wohl eher darum aus diesen Missbrauchsskandal einen Nutzen für die eigenen Vorstellungen zu ziehen bzw. diesen "synodalen Weg" als einzige Möglichkeit den Katholiken zu präsentieren . Und viel werden darauf hereinfallen, weil sie sich gar nicht fragen werden " wer war es denn, der tatsächlich Berufene aus den Seminaren heraustreibt ? Wer war es, der Leute an katholische Fakultäten berufen hat, die dort, aber auch überhaupt nichts zu suchen haben und wollte so bewusst und absichtlich Unkraut unter den Weizen aussäen, um nun so etwas als vermeintliche " Richtung" den Katholiken unterzujubeln ? Wenn man sich dies beantwortet, kommt man komischerweise immer wieder auf den gleichen Personenkreis, wie ulkig.
Faustine 15 likes this.
alfredus
Balsamweiche Worte, aber es fehlt der Glaube ! Wenn er wirklich einen Schock bekommen hat, dann über sein eigenes bisheriges Wirken. Nein, zum Paulus wird er deswegen nicht werden, eher noch zum Saulus ! Auch an ihn geht die Frage des Herrn : .. warum verfolgst du Mich und Meine Hl. Kirche .. ? Noch ist Zeit zur Umkehr, um doch noch zu einem Paulus zu werden !
esra and one more user like this.
esra likes this.
Don Reto Nay likes this.
Irgendwie beruhigen mich doch die Worte des Münchner Dickerchens,ich hatte schon Befürchtungen...
alfredus likes this.
Wenn gewisse Gruppierungen die Kriminellen nicht lange Zeit gedeckt hätten, dann hätte es keinen Skandal gegeben. Das ist doch alles eine eingefädelte Sache, um über den Schock die gesamte Kirchenstruktur umzubauen und aufzuweichen.
Melchiades and 2 more users like this.
Melchiades likes this.
a.t.m likes this.
Susi 47 likes this.