02:04

Gloria Global am 19. Februar 2015

Islamischer Staatspräsident fördert Altritus-Kirche Gabun. Staatspräsident Ali Bongo Ondimba von Gabun hat den Bau einer Kirche für die Alte Messe in der Hauptstadt Libreville mit einer großen …More
Islamischer Staatspräsident fördert Altritus-Kirche
Gabun. Staatspräsident Ali Bongo Ondimba von Gabun hat den Bau einer Kirche für die Alte Messe in der Hauptstadt Libreville mit einer großen Spende gefördert. Die Kirche gehört der Gemeinschaft Christus König und Hohepriester. Bongo Ondimba wollte seine persönliche Unterstützung für das architektonische und künstlerische Meisterwerk zum Ausdruck bringen. Er ist selber Moslem.
USA als Homosex-Kolonialisierungsmacht
Afrika. Die USA werden nicht gegen die nigerianische Terrororganisation Boko Haram kämpfen solange sich das Land gegen Homosexualität, Verhütung und Abtreibung wehrt. Das sagte Bischof Emmanuel Badejo von Oyo vor Aleteia. Afrika leide unter einem kulturellen Imperialismus, der die Werte des Kontinents bedrohe.
Eine Kirche, die die Jugend erfreut
USA. Die Kirche St. Mary in Fennimore im US-Bundesstaat Wisconsin erstrahlt nach einer umfangreichen Renovierung in neuem Glanz. Der Volksaltar wurde entfernt und eine Kommunionban…More
Ja, mache ich. Komm und folge mir nach!

Im Schweigen dieser Mitternacht hebe ich meine Hand zu Dir für das gesegnete Zeichen Deines Kreuzes,
Quelle des Sehens, die nicht verblasst in der Dunkelheit des Unwissens, sondern auf ewig wohnt im unnahbaren Licht.
Mit dankbarem Herzen flehe ich, dass Du diese trauernde Seele unter den Schutz Deines allmächtigen Flügel nimmst.
Rette mich vor …
More
Ja, mache ich. Komm und folge mir nach!

Im Schweigen dieser Mitternacht hebe ich meine Hand zu Dir für das gesegnete Zeichen Deines Kreuzes,
Quelle des Sehens, die nicht verblasst in der Dunkelheit des Unwissens, sondern auf ewig wohnt im unnahbaren Licht.
Mit dankbarem Herzen flehe ich, dass Du diese trauernde Seele unter den Schutz Deines allmächtigen Flügel nimmst.
Rette mich vor dem Ansturm äußerlicher Illusion.
Statte das Auge meines Herzen aus mit reinem Licht.
Stärke mich mit Deinem Kreuz, dem Holz des Lebens, gegen die Albträume.
Segne die Grenzen meiner Zelle mit Tropfen Deines lebensspendenden Blutes.
Heilige meine Schwelle mit dem Wasser und dem Blut aus Deiner Seite.
Möge das Dach meiner Bleibe die Gestalt Deines Kreuzes tragen.
Möge das Wunder Deines Opfers für unser Heil vor meinen erhobenen Augen erscheinen.
Möge das Werkzeug Deiner Qual auf meiner Tür befestigt sein.
Mögen mein Glaube und meine Hoffnung an Deinem gesegneten Baum hängen.
Mit Deinem Kreuz, Herr, halte auf den Töter der Seelen.
Lasse eintreten den Schutzherrn des Lichts.
Lindere die Schwere meiner Schmerzen und erleichtere die Bürde meiner Schuld.
In der stillen Kammer, wo sich mein Geist sammelt auf dem Kissen meines Bettes, sich erinnert an die bitteren Früchte der Verzweiflung,
bekenne ich Dir, allwissender Gott, meine unzähligen Taten bösen Frevels in all ihren Formen.
Galahad
Nein ich schaue nicht weg. Das ist der Fehler der letzten 50 Jahre das Wegschauen. Kümmer Dich um Dein eigenes Gebetsleben.
Einfach wegschauen, Galahad...und dafür mehr beten!!
Galahad
@Gestas

Recht haben Sie. Ich kann auch darauf verzichten.
Ja, Gestas...sie sind auch nicht für Dich bestimmt.
Es geht da nämlich ums Gebet! Besonders in der Fastenzeit!
Gestas
@Kirchenfreak
Auf ihre Beiträge kann ich verzichten.
Und ich bin nicht ihr Freund.
ApoCalypso Dancer and one more user like this.
ApoCalypso Dancer likes this.
Galahad likes this.
Bibiana
Zu Islam und Europa

Ein Beitrag, der schildert, warum überhaupt Türken nach Deutschland gekommen sind.
Doch muss zusätzlich noch genauer erläutert werden, dass Deutschland zu dem Zeitpunkt aber schon aufgebaut war!

Amerika mit seiner Südflanke der Nato hatte Sorge um Unruhen in der Türkei und Deutschland war mitten im Wirtschaftswunder, brauchte vermehrt Arbeitskräfte, (die im übrigen gut …More
Zu Islam und Europa

Ein Beitrag, der schildert, warum überhaupt Türken nach Deutschland gekommen sind.
Doch muss zusätzlich noch genauer erläutert werden, dass Deutschland zu dem Zeitpunkt aber schon aufgebaut war!

Amerika mit seiner Südflanke der Nato hatte Sorge um Unruhen in der Türkei und Deutschland war mitten im Wirtschaftswunder, brauchte vermehrt Arbeitskräfte, (die im übrigen gut bezahlt und sozial versichert wurden); der Mauerbau tat ein übriges; doch ist es eine Mär, genauer eine Lüge, dass Deutschland durch Türken aufgebaut worden ist. Die Trümmerfrauen trugen zwar Kopftücher - doch waren das Deutsche und beileibe keine Türken; und auch keine Italiener oder Spanier, die vor ihnen kamen. Immer schön bei der Wahrheit bleiben.
DrMartinBachmaier
... nachdem wiederholt das Bewusstsein ausgekundschaftet worden ist ...
Sind aber keine entscheidenden Sachen. Nur mal, um den Text etwas präziser zu übersetzen.
Galahad
Tut mir leid für Dich, Kleiner.
Iacobus
Was wissen Sie was er (G) weiß...
Was wissen Sie was er (B) meint...
Galahad
158cm.
Galahad
Nein Kleiner.
Iacobus
Kennen Sie deren Gedanken?
Haben Sie Einblick in deren Geist und Denken?
Galahad
Kleiner!

Wenn man gezwungen wird zu gehen, ist es nicht die eigene Entscheidung, sondern eine erzwungene!

Ähnlich wie wenn man hier gesperrt wird.
Galahad
Na Sie gfoln ma besser !

@Priska

Iacobus
Das bedeutet nicht, er sei ein Lügner.
DrMartinBachmaier
@Melchiades: Wenn jemand einen katholischen Religionsunterricht genossen hat und regelmäßig in die Kirche geht, weiß er m. E. genug, um selig zu werden, und um nicht als biblisch ungebildet dazustehen. Die meisten Katholiken werden nie die ganze Schrift durchlesen. Viele ganz normale Arbeiter, denen wir das Essen verdanken, lesen einfach keine Bücher. Wieso denn diesen ein schlechtes Gewissen …More
@Melchiades: Wenn jemand einen katholischen Religionsunterricht genossen hat und regelmäßig in die Kirche geht, weiß er m. E. genug, um selig zu werden, und um nicht als biblisch ungebildet dazustehen. Die meisten Katholiken werden nie die ganze Schrift durchlesen. Viele ganz normale Arbeiter, denen wir das Essen verdanken, lesen einfach keine Bücher. Wieso denn diesen ein schlechtes Gewissen bereiten?
DrMartinBachmaier
@Hofer Andreas: Damit ist gemeint, dass solche Leute intellektuell mit mir nicht mithalten können. Wer so argumentiert, der "Rücktritt" sei gültig, da weder der noch der noch der dessen Ungültigkeit behauptet, der gibt nur zu, dass er selbst gar nicht argumentiert. Mit so einem wären Sie, um auf Ihr Bild zurückzukehren, mit Ihren 1,58 m locker auf Augenhöhe, wenn Sie auch nur ein einziges …More
@Hofer Andreas: Damit ist gemeint, dass solche Leute intellektuell mit mir nicht mithalten können. Wer so argumentiert, der "Rücktritt" sei gültig, da weder der noch der noch der dessen Ungültigkeit behauptet, der gibt nur zu, dass er selbst gar nicht argumentiert. Mit so einem wären Sie, um auf Ihr Bild zurückzukehren, mit Ihren 1,58 m locker auf Augenhöhe, wenn Sie auch nur ein einziges wirkliches Argument bringen könnten.

Sie können meinetwegen schon glauben, das sei jetzt Übermut meinerseits. Aber dann kann man Ihnen auch nicht mehr helfen. Mit null komma null Argumenten kann man nun mal nicht auf Augenhöhe mit einem sein, der argumentiert. Im Übrigen schlägt dieser indirekte Vorwurf des Übermuts in dieselbe Kerbe. Weil er übermütig ist, sind seine Argumente falsch.

Jeder Mensch merkt die Minderwertigkeit der Argumente meiner Gegner, aber sich so primitiv zu outen, zeugt schon von einer Extra-Klasse an Unwissenschaftlichkeit.
Galahad
Liebe Priska,

viel Spaß mit dem neuen Andreas Hofer.
Tina 13 likes this.
Gestas
Andreas Hofer-letzte Nacht um kurz nach Mitternacht angemeldet!
Vorsicht ist nach den Erfahrungen in den letzten Wochen immer angebracht!
Melchiades
DrMartinBachmaier

Darf ich dies nun so verstehen, dass sie dementsprechend auch den Auszug des Vorwortes vom heiligen Papst Pius X als falsch und ungerechtfertigt erachten ? Wenn es geht hier bei doch nicht um Sie als Person, sondern auch um die Unwissenheit vieler Katholiken was nun überhaupt in der heiligen Schrift steht. Und sorry, aber man mag den heiligen Papst Pius X ja manches …More
DrMartinBachmaier

Darf ich dies nun so verstehen, dass sie dementsprechend auch den Auszug des Vorwortes vom heiligen Papst Pius X als falsch und ungerechtfertigt erachten ? Wenn es geht hier bei doch nicht um Sie als Person, sondern auch um die Unwissenheit vieler Katholiken was nun überhaupt in der heiligen Schrift steht. Und sorry, aber man mag den heiligen Papst Pius X ja manches Vorwerfen, aber wohl kaum, dass er mit den Protestantismus liebgeäugelt hat.
DrMartinBachmaier
@Hofer Andreas: Das steht doch nicht drin. Das ist eine teils falsche Übersetzung eines z.T. falschen Textes.
DrMartinBachmaier
Es geht mir nicht darum, den Leuten das Lesen der Heiligen Schrift abzugewöhnen, ich will nur gegen Vorschriften vorgehen, die es nicht gibt, nämlich dass man in der Heiligen Schrift lesen solle. Und ich lasse mir keine Vorschriften machen, was zu lesen wichtiger sei, Heilige Schrift, Dogmatik, Erbauungsbücher, Privatoffenbarungen. Mit letzteren habe ich die Erfahrung gemacht, dass die große …More
Es geht mir nicht darum, den Leuten das Lesen der Heiligen Schrift abzugewöhnen, ich will nur gegen Vorschriften vorgehen, die es nicht gibt, nämlich dass man in der Heiligen Schrift lesen solle. Und ich lasse mir keine Vorschriften machen, was zu lesen wichtiger sei, Heilige Schrift, Dogmatik, Erbauungsbücher, Privatoffenbarungen. Mit letzteren habe ich die Erfahrung gemacht, dass die große Masse, aber eben nicht alles, leider falsch ist.

Die Anweisung zum Lesen der Heiligen Schrift steht seltsamerweise gerade in solchen falschen Privatoffenbarungen, in den richtigen finden Sie sie nicht. Deswegen habe ich eine Abneigung gegen alle solche Anweisungen, die ja ja irgendwie doch auch an den Protestantismus erinnern. Lese selber, meditiere drüber und werde schlauer!

In der Kirche wird die Heilige Schrift gelesen, aber es folgt eine Auslegung in der Predigt, sodass der Gläubige nicht irregeführt wird.
Melchiades
DrMartinBachmaier
Ich finde es schon erstaunlich, was und wie Sie mir geantwortet haben.Denn merkwürdigerweise kenne ich genau Priester, die gerade das Lesen der heiligen Schrift empfehlen.
Und so wie Sie es abtun: Das Alte Testament zu lesen wurde von der Katholischen Kirche nicht empfohlen, Und das das Neue schon, doch was im Neuen Testament steht, höre ich zigmal in der Kirche.Wichtigste …More
DrMartinBachmaier
Ich finde es schon erstaunlich, was und wie Sie mir geantwortet haben.Denn merkwürdigerweise kenne ich genau Priester, die gerade das Lesen der heiligen Schrift empfehlen.
Und so wie Sie es abtun: Das Alte Testament zu lesen wurde von der Katholischen Kirche nicht empfohlen, Und das das Neue schon, doch was im Neuen Testament steht, höre ich zigmal in der Kirche.Wichtigste vom Alten Testament höre ich auch oft genug in der Kirche. Andere Sachen des AT braucht der gewöhnliche Gläubige nicht.
Spricht dies, verzeihen Sie mir meine Offenheit, von einer Form des Hochmutes,den ich nicht nachvollziehen kann. Denn gerade sich mit den Worten des Herrn, auch ausserhalb der heiligen Messe , etwas intensiver zu beschäftigen, kann den Geist schärfen und gegen das Böse stärken. Denn vielen Gläubigen ist heute oft nur der Besuch der heiligen Messe am Sonntag möglich. Und auch Ihnen sollte vielleicht bekannt sein, dass in dem Zeitraum eines Jahres nicht das ganze Evangelium verkündet wird. So werden je nach Lesejahr nur bestimmte Auszüge des Evangeliums verkündet und ausgelegt.

Bei der katholischen Dogmatik gebe ich Ihnen Recht, diese sollten auch Gläubige lesen. Doch halte ich auch die Kirchenväter für lesenswert, hier sein nur Augustinus von Hippo und sein Werk Bekenntnisse ( Confessiones) angeführt, welches uns zeigt, dass sich im Grunde bei den Menschen zu ihrem Verhältnis zu Gott nicht viel verändert hat. Ist gibt, wie in seinem Buch, noch immer den gleichen Unverstand, die Ablehnung, sich seinen Glauben selbst zusammen basteln.
DrMartinBachmaier
@Nuja: Die Frage, wie man einen Papst zwingen kann, ist durchaus berechtigt. Wir wissen vom Mordkomplott, andere behaupten, die Kirchenfeinde hätten die angeblich vielen Kindersex-Skandale ins Unermessliche ausgeweitet. Dies alles aber darf doch eigentlich kein Grund sein, sich zwingen zu lassen zurückzutreten. Da muss ein guter Papst doch notfalls mit dem Leben bezahlen.

Nun, Benedikt ist aber …More
@Nuja: Die Frage, wie man einen Papst zwingen kann, ist durchaus berechtigt. Wir wissen vom Mordkomplott, andere behaupten, die Kirchenfeinde hätten die angeblich vielen Kindersex-Skandale ins Unermessliche ausgeweitet. Dies alles aber darf doch eigentlich kein Grund sein, sich zwingen zu lassen zurückzutreten. Da muss ein guter Papst doch notfalls mit dem Leben bezahlen.

Nun, Benedikt ist aber nicht zurückgetreten! Er schaut ja nur, was sie so treiben, ohne Vollmacht dafür zu haben. Und er kann zur gebenen Zeit wieder eingreifen, nämlich dann, wenn sich die Feinde der Kirche gegenseitig abgeschlachtet haben (bei der Revolution in Italien) und die Kriegswirren vorbei sind.

Gehört es denn nicht zum göttlichen Plan, der Menschheit mal zu zeigen, wo eine Kirche hinsteuern kann, wenn sie von der göttlichen Leitung kurze Zeit im Stich gelassen wird? Um er Welt zu zeigen, welch große Stütze das Papsttum Jahrtausende lang für die Kirche war.

Die Kirche muss aber auch mal gekreuzigt werden, um auferstehen zu können.
DrMartinBachmaier
@Galahad: Es würfe ein schlechtes Licht auf die Glaubwürdigkeit der Kirche, wenn mal ein rechtsgültiger Papst wegen Häresie abgesetzt worden wäre. Was wäre dann das Unfehlbarkeitsdogma noch? Der Papst sei bei Dogmatisierungen unfehlbar, und wenn er was falsches dogmatisiert, dann ist er halt nicht mehr Papst. Damit kann man die Unfehlbarkeit ad acta legen.
One more comment from DrMartinBachmaier
DrMartinBachmaier
So ist es, a.t.m., und wenn man, wie ich, am selben Ort ist, an dem Benedikt einst gelehrt hat (Freising), man dieselben Dokumente gelesen hat wie Benedikt, fällt einem sofort auf, dass das nicht von einem kommen kann, der diese Monumente gelesen hat. Es gibt z.B. keinen "episcopus Frisingae" ("Bischof Freisings"), sondern nur einen "episcopus Frisingensis" ("Freisinger Bischof"). Ebenso gibt es …More
So ist es, a.t.m., und wenn man, wie ich, am selben Ort ist, an dem Benedikt einst gelehrt hat (Freising), man dieselben Dokumente gelesen hat wie Benedikt, fällt einem sofort auf, dass das nicht von einem kommen kann, der diese Monumente gelesen hat. Es gibt z.B. keinen "episcopus Frisingae" ("Bischof Freisings"), sondern nur einen "episcopus Frisingensis" ("Freisinger Bischof"). Ebenso gibt es auch keine "sedes Romae" ("Stuhl Roms"), sondern allenfalls eine "sedes Romana" ("Römischer Stuhl"), allerdings nicht als Völkerrechtssubjekt. Was soll das sein, der Regierungssitz des römischen Bürgermeisters? Der Heilige Stuhl heißt "Sancta Sedes" oder "Sedes Apostolica". Beide Ausdrücke sind offiziell, die natürlich dann im "Rücktritts"-Text auch zwei sein müssen, nur halt zwei unklare, inoffizielle. Aber das wäre ja nur die kleinste Kleinigkeit. Aber man merkt daran bereits ohne denken zu müssen, dass was faul ist. Die wichtigsten Ungültigmacher sind ja viel drastischer.
Galahad
@Nujaa

Es gibt da eine Bulle von Se. Hl. Paul IV. Derzufolge könnten KARDINÄLE festellen das ein Papst häretisch ist und ihn sollte es nötig werden absetzen. Auch ein Papst kann ja nicht machen was er will. Er ist immer an das Wort Gottes bzw. die Lehre der kath. Kirche gebunden.

Herzlichen Gruß und Gottes Segen,

Galahad
a.t.m
Sehr geehrter DrMartinBachmaier: Danke für ihre Analysen im Bezug auf die in lateinischer Sprache erfolgte angeblich gültige Rücktrittserklärung seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI. Und ja alleine aufgrund der Fehler die in diesen Schreiben zu finden sind, ist höchstwahrscheinlich das die Rücktritteserklärung ungültig ist. Denn es ist für mich unvostellbar das Papst Benedikt XVI der lange Zeit …More
Sehr geehrter DrMartinBachmaier: Danke für ihre Analysen im Bezug auf die in lateinischer Sprache erfolgte angeblich gültige Rücktrittserklärung seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI. Und ja alleine aufgrund der Fehler die in diesen Schreiben zu finden sind, ist höchstwahrscheinlich das die Rücktritteserklärung ungültig ist. Denn es ist für mich unvostellbar das Papst Benedikt XVI der lange Zeit fehlerfreie lateinische Texte veröffentlichte, plötzlich von einen Tag auf den anderen, der lateinischen Sprache nicht mehr mächtig gewesen sein sollte.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen.
DrMartinBachmaier
Was würden Sie machen, wenn Sie zum Rücktritt von einem Amt gezwungen werden?
DrMartinBachmaier
Nun gut, belassen wir's beim Satz: "Am Jüngsten Gericht wird ALLES offenbar. Und zwar für JEDEN.
Jede Lüge und jeder Irrtum."
Dogmatiker likes this.
Dogmatiker
Wissen Sie was:

Das SCHÖNE ist: Am Jüngsten Gericht wird ALLES offenbar. Und zwar für JEDEN.

Jede Lüge und jeder Irrtum.

Und DA sprechen wir uns wieder. Ich bin vollster Zuversicht.

Und bis dahin warne ich weiter:

MAN GLAUBE NICHT DIESEN GEFÄHRLICHEN THEORIEN!!!!!!
DrMartinBachmaier
Und wenn Sie das noch 100 mal sagen, wird das nicht anders. Ich kann Latein, habe den "Rücktritts"-Text gelesen und verstanden und auch viele Tricks, die ganze Intelligenz hinter diesem Rücktrittspfurz. Wie sagt Arthur H. Lambauer so schön. "Aber das sind intelligente Fehler".

Wissen Sie überhaupt, dass viele (zu meiner Studentenzeit sagte mir jemand: "alle", was ich auch nicht so recht glaube) …More
Und wenn Sie das noch 100 mal sagen, wird das nicht anders. Ich kann Latein, habe den "Rücktritts"-Text gelesen und verstanden und auch viele Tricks, die ganze Intelligenz hinter diesem Rücktrittspfurz. Wie sagt Arthur H. Lambauer so schön. "Aber das sind intelligente Fehler".

Wissen Sie überhaupt, dass viele (zu meiner Studentenzeit sagte mir jemand: "alle", was ich auch nicht so recht glaube) Adelige mit Formfehlern heiraten, um die Ehe ggf. wieder rückgängig machen zu können? Klar war sie dann eigentlich nie gültig, aber Lieschen Müller weiß das ja nicht.
Dogmatiker
Sie haben Sich mit dieser "Rücktrittstheorie" völlig verrannt.

Das alleine wäre noch nicht so schlimm. Viel schlimmer allerdings ist es, wenn Sie es HIER kundtun.

Wo labile, leichtgläubige, kleingläubige, Suchende, usw, usw, usw. zusammenkommen, die dadurch auf GEFÄHRLICHE Irrwege kommen!

Welche große Verantwortung, die Sie bedenken sollten!!!
DrMartinBachmaier
Es stimmt schon: Ich setze mich nicht hin, strecke die Hände aus und warte auf Eingebungen von oben. Wenn ich gut drauf bin, versuche ich halt, meine Gebete mit Andacht zu verrichten, ohne dabei geistige Eingebungen zu erwarten.
Dogmatiker
"Lese ich aber immer nur dasselbe, lehrt mich meine Erfahrung nicht, dass ich da klüger geworden wäre."

Wie gesagt, genau DAS kann nur jmd. sagen, der nie geistlich die Schrift betrachtet hat.

Scheinbar sind Sie jemand, der alles vom eigenen Verstand erwartet, aber für das Wirken Gottes keinen Platz mehr lässt.
Darum sind Sie auch so sehr von Ihrer "Rücktrittstheorie" überzeugt, auch wenn sie …More
"Lese ich aber immer nur dasselbe, lehrt mich meine Erfahrung nicht, dass ich da klüger geworden wäre."

Wie gesagt, genau DAS kann nur jmd. sagen, der nie geistlich die Schrift betrachtet hat.

Scheinbar sind Sie jemand, der alles vom eigenen Verstand erwartet, aber für das Wirken Gottes keinen Platz mehr lässt.
Darum sind Sie auch so sehr von Ihrer "Rücktrittstheorie" überzeugt, auch wenn sie ansonsten keiner bestätigt. Außer der "Volkerrechtsexperte".
Ist der vll. Freimaurer?
DrMartinBachmaier
Aber man kann ja mal was über die Schrift, etwa eine Predigt, Seiten in einem Religionsbuch (Dogmatik-Bücher erlauben Sie ja nur Theologie-Studenten) lesen, um dann die Schrift beim nächsten Hören unter einem anderen Blickwinkel zu sehen. Lese ich aber immer nur dasselbe, lehrt mich meine Erfahrung nicht, dass ich da klüger geworden wäre.
DrMartinBachmaier
Sehen Sie, wer kein Latein kann, muss sich nach anderen richten. Ich bin kein Pius-Bruder, sondern habe selbst zu forschen gelernt.

Und der Befragte sagte: "keine Gruppierung, weder konservativ usw... unterstütze meine Theorie".

Der konnte also auch nicht argumentieren und muss sich auf andere berufen. Jeder beruft sich nur auf andere, die sich wiederum auf andere berufen usw. Wissen Sie, …More
Sehen Sie, wer kein Latein kann, muss sich nach anderen richten. Ich bin kein Pius-Bruder, sondern habe selbst zu forschen gelernt.

Und der Befragte sagte: "keine Gruppierung, weder konservativ usw... unterstütze meine Theorie".

Der konnte also auch nicht argumentieren und muss sich auf andere berufen. Jeder beruft sich nur auf andere, die sich wiederum auf andere berufen usw. Wissen Sie, solche Leute sind nicht mit mir auf Augenhöhe.
Dogmatiker
"Es irrt nicht, wer mehr Zeit investiert, Privatoffenbarungen zu lesen, als etwas, was er schon zig mal gehört hat."

So kann nur einer sprechen, der nie das Wort Gottes meditiert. Sonst würde er wissen, dass das WORT immer NEU spricht durch die Hl. Schrift. Und man 100mal etwas gelesen haben kann, und dann neu sich etwas "zeigt".
Dogmatiker
Kürzlich habe ich mir einem namhaften Piusbruder - kein deutscher - über Ihre Theorie bzgl. Rücktritt gesprochen, und der sagte: "Völliger Schwachsinn"

Keine Gruppierung, weder konservativ innerhalb VII., noch außerhalb, unterstützt Ihre "Theorie".

Und hier verunsichern Sie kleine "Gutgläubige".... Dafür gilt dem Bibelkenner der Vers mit dem Mühlstein....
DrMartinBachmaier
Und welchen Katechismus?
Es irrt nicht, wer mehr Zeit investiert, Privatoffenbarungen zu lesen, als etwas, was er schon zig mal gehört hat.

Wieso soll es denn so tragisch sein, wenn man was nur hört anstatt liest?
Dogmatiker
der nicht-theologe hat keine dogmatikbücher zu lesen, sd. den katechismus.

außerdem halte ich aufrecht:

wer mehr zeit investiert "privatoffenbarungen" zu lesen als die Hl. Schrift, der irrt und ist auf dem Holzweg
DrMartinBachmaier
Wissen Sie was, wenn die Rechtsungültigkeit ich entdeckt hätte und nicht der Völkerrechts-Experte Arthur H. Lambauer, wäre auf katholisches. info, auf gloria.tv und vielen anderen gläubigen Sendern die Sache schon längst klar. Jeder würde wissen, dass Papst B16 nicht zurückgetreten ist.

Aber ich halte mich (noch!, aber nicht mehr lange) zurück, weil erst einmal ein Aufmerksamkeit erregener …More
Wissen Sie was, wenn die Rechtsungültigkeit ich entdeckt hätte und nicht der Völkerrechts-Experte Arthur H. Lambauer, wäre auf katholisches. info, auf gloria.tv und vielen anderen gläubigen Sendern die Sache schon längst klar. Jeder würde wissen, dass Papst B16 nicht zurückgetreten ist.

Aber ich halte mich (noch!, aber nicht mehr lange) zurück, weil erst einmal ein Aufmerksamkeit erregener Artikel von Arthur H. Lambauer erscheinen soll. Er soll als der Entdecker da stehen, ich allenfalls als Co-Autor.

Geben Sie uns noch ein bisschen Zeit. Lassen Sie die Katholiken mal auch so erkennen, dass sie sich in Widersprüche verwickeln. Einerseits ist dem Papst Gehorsam zu leisten, andererseits soll man doch, wie Kardinal Burke sagt, widerstehen.
DrMartinBachmaier
Also, Dogmatiker, nicht, dass Sie glauben, ich kennte die Heilige Schrift nicht. Ich habe das gesamte AT gelesen, aber nicht, weil ich es für notwendig befunden hätte, sondern weil ich mal in Jerusalem was vortragen sollte, wozu es dann nicht gekommen ist. Und Jerusalem interessiert sich sicher nicht für Irrlehrer. Haben Sie eigentlich eine Lehrbefugnis?

Fakt ist, dass es in jedem Volk mindesten…More
Also, Dogmatiker, nicht, dass Sie glauben, ich kennte die Heilige Schrift nicht. Ich habe das gesamte AT gelesen, aber nicht, weil ich es für notwendig befunden hätte, sondern weil ich mal in Jerusalem was vortragen sollte, wozu es dann nicht gekommen ist. Und Jerusalem interessiert sich sicher nicht für Irrlehrer. Haben Sie eigentlich eine Lehrbefugnis?

Fakt ist, dass es in jedem Volk mindestens 5% Analphabeten gibt und die Kirche deswegen niemanden dogmatisch dringend ermahnt, was lesen zu müssen. (Warum heißt es eigentlich im KKK "Göttliche Schriften"? Welche sind damit gemeint?) Die meisten Menschen lesen weniger als ein Buch pro Jahr. Die gesamte Bibel entspricht ca. 10 durchschnittlich langen Büchern.

Und wenn man schon lesen soll, empfehle ich nicht das zu lesen, was man ohnehin schon zigmal gehört hat. Was heute am schlechtesten verkündet wird, ist die katholische Lehre. Die steht nicht in der Hl. Schrift, sondern in Religionsbüchern oder wissenschaftlich: in Dogmatik-Büchern.

Die öffentlichen Botschaften der Gottesmutter sind auch sehr kurz, sei es La Saltett, Lourdes, Fatima, Heroldsbach oder Garabandal. Gott erwartet nicht von einem, eine Leseratte zu sein.
Dogmatiker
und mit solchen verrückten Theorien sind Sie mind. ein so gefährlicher Irrlehrer, wie ein bestimmter dt. Kardinal in der Ehe-Frage.
Dogmatiker
ja, und Sie und noch irgendein "Profilateiner", sind aber die einzigen auf der ganzen Welt, die das glauben... -> Hybris!
DrMartinBachmaier
@Dogmatiker: Wer nichit mehr argumentieren kann, kommt mit Keulen.

Lernen Sie erstmal Latein, damit Sie erkennen, dass Papst B16 nicht zurückgetreten ist.
Dogmatiker
Und durch Ihre, Hr. dr. Bachmaier, völlig absurde Theorie einer falschen Rücktrittformel von Benedikt XVI. manifestieren Sie sich hier als gefährlicher Irrlerer, der gutgläubige Leute hier verunsichert und auf die schiefe Bahn bringt und somit in Gefahr, ihr Seelenheil zu verlieren.
DrMartinBachmaier
Ich empfehle eine Bilder-Bibel. Hab bei uns zu Hause (auf dem Hof meiner Eltern) sowas gefunden. Vielleicht 200 bis 300 Seiten, hauptsächlich gezeichnete (Schwarz-weiß-)Bilder; da sind alle wichtigen Geschichten des AT enthalten, wenig Text, viele Bilder, hat man schnell durch und reicht zur notwendigen Bildung hinsichtlich Geschichte.

Wenn man natürlich auch die Politik der USA verstehen will, …More
Ich empfehle eine Bilder-Bibel. Hab bei uns zu Hause (auf dem Hof meiner Eltern) sowas gefunden. Vielleicht 200 bis 300 Seiten, hauptsächlich gezeichnete (Schwarz-weiß-)Bilder; da sind alle wichtigen Geschichten des AT enthalten, wenig Text, viele Bilder, hat man schnell durch und reicht zur notwendigen Bildung hinsichtlich Geschichte.

Wenn man natürlich auch die Politik der USA verstehen will, die die Bibel als Anleitung zu ihren Agenden benutzen, muss man natürlich mehr wissen. So war ja etwa das Buch Esther Thema in Sachen Umgang mit dem Iran (Persien).