Erntehelfer
971.8K

Experte: Hört endlich auf, die Attentate mit "Depressionen" der Täter zu erklären!

In den Medien kann man den Eindruck haben, die meisten Attentäter litten unter Depressionen und seien daher so unglaublich aggressiv. Ein Experte sagt: Das ist Quatsch! ----->> HIER !
Anno likes this.
Melchiades
Was auch etwas trauriges daran ist, ist, dass es seit 2001 genug Christen / Katholiken gab, die vor dem, was nun erleben, warnten !
Die offen aussprachen, dass nicht der Islam, sondern die Lauheit im Glauben der Christen / Katholiken selbst zu dieser Eskalation der Gewalt beiträgt. Denn es stimmt wohl, dass wir gerade einen Krieg auf der sichtbaren und unsichtbaren Ebene haben und wir auf der …More
Was auch etwas trauriges daran ist, ist, dass es seit 2001 genug Christen / Katholiken gab, die vor dem, was nun erleben, warnten !
Die offen aussprachen, dass nicht der Islam, sondern die Lauheit im Glauben der Christen / Katholiken selbst zu dieser Eskalation der Gewalt beiträgt. Denn es stimmt wohl, dass wir gerade einen Krieg auf der sichtbaren und unsichtbaren Ebene haben und wir auf der unsichtbaren Ebene nicht wirklich etwas ausrichten können. Doch kämpfen wir nicht einmal mit den Mitteln des Glauben auf der sichtbaren Ebene ! Wir lassen uns überrollen und sagen auch noch artig " Danke, dürfen wir Euch noch mehr überlassen ?" Erst haben wir uns , verzeiht, feige vor der Welt gebeugt. Also beugen wir uns nun genauso feige vor dem Islam, besonders vor seiner Gewalt. Sind zwar geschockt, wenigsten kurzfristig, aber wenn nun ein - zwei Wochen nichts passiert, gehen wir wieder zur Tagesordnung über und alles ist vergessen. Mal ehrlich, wenn wir uns so verhalten, weshalb nehmen wir bitte an, dass der Herr und die himmelischen Heerscharen uns zur Hilfe eilen sollten ? Denn hat der Herr nicht Selbst gesagt , dass schal gewordenes Salz weggeworfen wird, weil es nutzlos ist ? Und was sind wir Christen / Katholiken denn mehrheitlich ? Etwa nicht nur noch schal gewordenes Salz ? Die jeden die Füsse küssen, aber nicht mehr den Herrn ?
Carlus likes this.
Adelita likes this.
Dienstag, 26. Juli 2016

Die sichtbare und die unsichtbare Welt

Ich sehe derzeit über unserem Land einen Wolfsdämon, so etwas wie einen Werwolf, am Himmel lagern, der ab und zu nach unten schnappt und dort geschehen dann Attentate, Übergriffe, Vergewaltigungen. Ich sah ihn das erste Mal vor nun 8 Tagen. Es muß uns bewußt sein, daß wir nicht nur gegen Angriffe aus der sichtbaren Welt zu kämpfen …More
Dienstag, 26. Juli 2016

Die sichtbare und die unsichtbare Welt

Ich sehe derzeit über unserem Land einen Wolfsdämon, so etwas wie einen Werwolf, am Himmel lagern, der ab und zu nach unten schnappt und dort geschehen dann Attentate, Übergriffe, Vergewaltigungen. Ich sah ihn das erste Mal vor nun 8 Tagen. Es muß uns bewußt sein, daß wir nicht nur gegen Angriffe aus der sichtbaren Welt zu kämpfen und uns davor zu schützen haben.

Wir können gegen diesen unsichtbaren Aggressor auch nicht selbst kämpfen, denn wir sind ihm nicht gewachsen. Wir können nur auch wieder die unsichtbare Welt um Hilfe bitten.

Betet für unser Land, denn dieser Angriff ist noch nicht zu Ende.

Eingestellt von Dorothea um 13:15 Keine Kommentare:

Labels: Dämonen, Gebete, Weltgeschehen
Ottov.Freising likes this.
cyprian
Bayern hat vor, mit straffälligen "Asylbewerbern" künftig nicht mehr viel Federlesens zu machen und sie abzuschieben! Die CSU-Leute sind in D wirklich noch die einzigen, die richtig ticken!!! Aber hoffentlich bleibt es nicht nur bei Ankündigungen; hoffentlich folgen TATEN!!!
Sonia Chrisye likes this.
Boni
Warum wird in den Medien überhaupt nicht erwogen, die Terroristen handelten aufgrund von Besessenheit? Geradem im heutigen Fall liegt das doch nahe.
Melchiades and one more user like this.
Melchiades likes this.
Eugenia-pia likes this.
Sonia Chrisye
Türkei: Erdoğan verrechnet sich ums Hundertfache [Volltext]

Die EU zahlt viel mehr für Flüchtlinge in der Türkei, als Erdoğan behauptet. Doch Teile des Flüchtlingsdeals funktionieren bis heute nicht. Das liegt auch an Europa. - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan nutzte sein Interview in der ARD am Montagabend, um vor allem auf die vermeintlichen Verfehlungen anderer hinzuweisen. "Sie …More
Türkei: Erdoğan verrechnet sich ums Hundertfache [Volltext]

Die EU zahlt viel mehr für Flüchtlinge in der Türkei, als Erdoğan behauptet. Doch Teile des Flüchtlingsdeals funktionieren bis heute nicht. Das liegt auch an Europa. - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan nutzte sein Interview in der ARD am Montagabend, um vor allem auf die vermeintlichen Verfehlungen anderer hinzuweisen. "Sie haben versprochen, drei Milliarden Euro werden wir leisten", sagte Erdoğan über das Flüchtlingsabkommen der EU mit der Türkei. Dann die Anschlussfrage: "Was hat der Westen geleistet? Leider nichts. Nur Symbolisches, ein oder zwei Millionen kamen vielleicht mal."
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.
liabchrist
Klar nutzen (vor allem) die Schlauen, eine Depr. mit den Neurologen als gegenseitige Erfüllungshilfe, wie auch bei unseren vielen Früh-Pensionierungen/-Rentnern. Da eine Depression (ob ja-nein) schwersten zu diagnostizieren - abzulehnen ist..... Oft ist es so in der Welt die "Einfachen" schuften bis zum umfallen, u. die Schlauen & Ärzte leben auf deren Kosten.
schorsch60 and one more user like this.
schorsch60 likes this.
Katholikin72 likes this.
Vered Lavan
Es ist ja ganz klar dass all das mit Nix zu hat.
Tina 13 likes this.
Vered Lavan likes this.