Schon mehr als 12.000 gegen "Kinderrechte" im Grundgesetz: Bitte helfen Sie, die Petition weit zu …

Schon mehr als 12.000 gegen "Kinderrechte" im Grundgesetz: Bitte helfen Sie, die Petition weit zu verbreiten! Sehr geehrter Kirchfahrter Archangelus, über 12.000 Menschen haben sich bereits unserer …
Susi 47 likes this.
Jugendamt, Staat und Gesellschaft sind ja nicht besser als die Eltern und wer entscheidet über die, wenn sie etwas schlecht machen ? Jugendämter sind nur in wenigen Fällen besser als die Eltern, aber nicht generell. Deswegen ist so eine Gesetzgebung Unrecht.
Heilwasser and one more user like this.
Heilwasser likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Ruudolphhh-Mhichaeel likes this.
Waagerl
Wie sagte dieser ominöse Grünenpolitiker, man solle die Kinder in muslim. Familien stecken, da können sie was lernen! Was denn?
Jan-Erik Stuhldreier and one more user like this.
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
Ruudolphhh-Mhichaeel likes this.
Waagerl
Und wenn Kinder sich entscheiden, weil sie manipuliert worden sind, sich einer Geschlechtoperation zu unterziehen, haben da Eltern Mitspracherecht? Oder werden die Kinder den Eltern weggenommen?
nujaas Nachschlag
Was Kinder meinen und entscheiden können, ist nicht Thema Kinderrechte.
Waagerl
@nujaas Nachschlag Was Kinder meinen und entscheiden können, ist nicht Thema Kinderrechte.

Genau da treffen Sie den Nagel auf den Kopf!! Alles gendergerecht gesteuert!
Waagerl
01 Oktober 2019, 08:00
Münchner Rollstuhlfahrerin wurde Baby weggenommen – Behördenversagen?
Bayrischer Rundfunk: Die Mutter hat Anspruch auf Elternassistenz, trotzdem kam es zu diesem „Alptraum jeder Mutter“ – Behörde weist die Vorwürfe zurück - VIDEO
www.kath.net/news/mobile/69278
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
Ruudolphhh-Mhichaeel likes this.
Waagerl
Jaja, wie im Kommunismus. Ich wurde mal von meiner Lehrerin gefragt, ob meine Eltern mir verbieten zur Jugenweihe zu gehen, man könne sich auch darüber hinwegsetzen und dann wäre ich wahrscheinlich im Kinderheim gelandet oder von kommunistischen Eltern adoptiert worden. Man betrachte sich mal das Schickal vieler Kinder, Familen , Anhaltspunkt Julia Leischik sucht!! Kinder sind manipulierbar und …More
Jaja, wie im Kommunismus. Ich wurde mal von meiner Lehrerin gefragt, ob meine Eltern mir verbieten zur Jugenweihe zu gehen, man könne sich auch darüber hinwegsetzen und dann wäre ich wahrscheinlich im Kinderheim gelandet oder von kommunistischen Eltern adoptiert worden. Man betrachte sich mal das Schickal vieler Kinder, Familen , Anhaltspunkt Julia Leischik sucht!! Kinder sind manipulierbar und werden in Fallen geführt, die sie nicht verstehen! Ich arbeitete mal in einem Büro über einem Kinderheim, die Erzieherin offenbarte mir, viele Kinder wollen lieber ins Elternhaus zurück, egal wie es da zugeht und spittlig es ist, als ihr Dasein im Kinderheim zu fristen! Warum wohl?
Joannes Baptista likes this.
nujaas Nachschlag
Sie verstehen anscheinend das Problem der drohenden Gesetzgebung nicht. Keines der Kinderrechte verstößt gegen Gottes Gesetz, sie bedrohen für sich genommen auch nicht die elterliche Autorität.
Der Haken ist ein anderer. Bis jetzt hat allein Ehe und Familie verfassungsrechtlichen Schutz, die einzige Grundlage auf die sich Eltern gegen ein übergriffiges Jugendamt berufen können.
Wenn jetzt Kinderr…More
Sie verstehen anscheinend das Problem der drohenden Gesetzgebung nicht. Keines der Kinderrechte verstößt gegen Gottes Gesetz, sie bedrohen für sich genommen auch nicht die elterliche Autorität.
Der Haken ist ein anderer. Bis jetzt hat allein Ehe und Familie verfassungsrechtlichen Schutz, die einzige Grundlage auf die sich Eltern gegen ein übergriffiges Jugendamt berufen können.
Wenn jetzt Kinderrechte ins Grundgesetz kommen, ohne dass geklärt ist, wer sie durchsetzt, verschlechtert sich die Rechtsposition der Eltern gegenüber staatlichen Stellen erheblich. @Heilwasser
Joannes Baptista likes this.
Heilwasser
@Joannes Baptista Enttäuschend, dass Sie den UN-verharmlosenden Kommentaren von nujaas Nachschlag folgen. Ich sage Ihnen mal, wo der Haken ist: nujaas Nachschlag schreibt: "Wenn jetzt Kinderrechte ins Grundgesetz kommen, ohne dass geklärt ist, wer sie durchsetzt, verschlechtert sich die Rechtsposition der Eltern gegenüber staatlichen Stellen erheblich."
*******************************
Die …More
@Joannes Baptista Enttäuschend, dass Sie den UN-verharmlosenden Kommentaren von nujaas Nachschlag folgen. Ich sage Ihnen mal, wo der Haken ist: nujaas Nachschlag schreibt: "Wenn jetzt Kinderrechte ins Grundgesetz kommen, ohne dass geklärt ist, wer sie durchsetzt, verschlechtert sich die Rechtsposition der Eltern gegenüber staatlichen Stellen erheblich."
*******************************
Die Eltern sind diejenigen, die das Recht der Kindererziehung durchsetzen und genau das soll eben nicht mehr so erklärt sein. Darum ist es so, dass wenn die Kinderrechte erst mal im Grundgesetz sind, es von vornherein eine Unterwanderung der Elternschaft ist. Alles andere ist wieder mal Verharmlosung des wahren Problems: die Kinderrechte sind von vornherein ein ideologisches Projekt zur Unterwanderung der Familie, das selbstverständlich von den Ideologen verharmlost wird. Es wird immer nur der Aspekt auf Nebenargumente gelegt, anstatt das Übel gleich an der Wurzel zu erkennen. Lassen Sie sich bitte von dem immer wiederkehrenden "Nachschlag" nicht durcheinanderbringen. Es ist doch klar, wo diese Person ihre Argumente bezieht. Kinderrechte sind grundsätzlicher Blödsinn, da sie von der falschen Seite gegen die 10 Gebote Gottes gerichtet sind. Stattdessen das immer heilsame Gebot Nr. 4: Du sollst Vater und Mutter ehren, was umgekehrt heißt, dass die Eltern ihre Kinder in Liebe erziehen sollen, aber das tun sie von selbst. Dazu braucht es keine Kinderrechte, die einklagbar wären. Wo kämen wir denn da hin ! Das Eltern-Kind-Verhältnis soll als Letztes auch noch auf den Kopf gestellt werden. Das ist es wieder mal, was beabsichtigt wird. Das und nichts anderes. Falls es in einer Familie tatsächlich schwerwiegende Elternverfehlungen gäbe, hat auch heute das Jugendamt schon das Recht des Kinderentzugs und das reicht auch völlig aus. Mehr braucht es nun wirklich nicht. Gesegnete Erkenntnis !
Joannes Baptista likes this.
nujaas Nachschlag
Sie haben es wirklich nicht verstanden, In Deutschland ist der Grundrechtekatalog im konkretem nicht einklagbar. Er setzt aber die Positionen, an denen sich die Richter bei ihrer Gesetzesauslegung halten müssen. Gerade bei so schwerwiegenden staatlichen Maßnahmen wie Kindesentzug, die ja auch mal falsch sein können, können sich Eltern aufgrund des im Grundgesetz verankerten Schutzes von Ehe und …More
Sie haben es wirklich nicht verstanden, In Deutschland ist der Grundrechtekatalog im konkretem nicht einklagbar. Er setzt aber die Positionen, an denen sich die Richter bei ihrer Gesetzesauslegung halten müssen. Gerade bei so schwerwiegenden staatlichen Maßnahmen wie Kindesentzug, die ja auch mal falsch sein können, können sich Eltern aufgrund des im Grundgesetz verankerten Schutzes von Ehe und Familie wehren. Die Kinderschutzkonvention behandelt das Eltern-Kindverhältnis überhaupt nicht. Kein Kind kann mit dieser Konvention seine Eltern rechtlich oder moralisch unter Druck setzen.
Sie können mit Recht sagen, diese Kinderschutzkonvention brauchen wir in Deutschland nicht, was da drin steht, ist in der konkreten Gesetzgebung bereits enthalten. Sie können auch mit Recht sagen, wer die aktuelle Fassung der Kinderschutzkonvention so ins Grundgesetz schreibt, will die elterliche Verantwortung und Autorität behindern. Aber gestärkt wird durch diese falsche Gesetzgebung nicht das Kind, schon gar nicht gegen seine Eltern, sondern der Staat, was ich für noch gefährlicher halte.
Heilwasser
Ich habe sehr wohl verstanden, nämlich dass Sie wieder mal verharmlosen.
An Nujaas immer wiederkehrender Nachschlag: Zu Ihrem ersten Satz: Was in Deutschland gilt, würde nach Einführung immer mehrer ideologischer Projekte der EU und/oder UN keine Rolle mehr spielen, da die sich an deutsches Gesetz und deutsche Rechtsprechung doch gar nicht mehr halten würden. Das verschleiern Sie! Wer nach Einfü…More
Ich habe sehr wohl verstanden, nämlich dass Sie wieder mal verharmlosen.
An Nujaas immer wiederkehrender Nachschlag: Zu Ihrem ersten Satz: Was in Deutschland gilt, würde nach Einführung immer mehrer ideologischer Projekte der EU und/oder UN keine Rolle mehr spielen, da die sich an deutsches Gesetz und deutsche Rechtsprechung doch gar nicht mehr halten würden. Das verschleiern Sie! Wer nach Einführung von sog. "Kinderrechten" die Führung immer mehr übernehmen will, ist doch völlig klar: jene, von denen diese "Rechte" stammen und das wissen Sie. Sie sind wieder mal auf Verharmlosungstour wie so oft.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Joannes Baptista likes this.
nujaas Nachschlag
Ich weiß, dass der deutsche Staat die Führung mehr und mehr übernehmen würde, das reicht zur Ablehnung völlig aus. Ihren sonstigen Spekulationen kann ich nicht folgen.
Joannes Baptista
Nein, der deutsche Staat würde die Führung keinesfalls übernehmen, die linken Ideologen in der Regierung lechzen ja geradezu nach dem Bückling vor der UN - sind doch heimlicher Teil davon.

Siehe der vorauseilende Gehorsam deutscher Regierungsköpfe gegenüber den Dieselemissionsgrenzwerten. Kein anderes Land in der EU war da sooo gehorsam wie der deutsche perfekte Bürokrat!

Und das sind die …More
Nein, der deutsche Staat würde die Führung keinesfalls übernehmen, die linken Ideologen in der Regierung lechzen ja geradezu nach dem Bückling vor der UN - sind doch heimlicher Teil davon.

Siehe der vorauseilende Gehorsam deutscher Regierungsköpfe gegenüber den Dieselemissionsgrenzwerten. Kein anderes Land in der EU war da sooo gehorsam wie der deutsche perfekte Bürokrat!

Und das sind die Linken doch: Perfekte bürokratische Handlanger der NWO. So perfekt waren damals nur die nationalsozialistischen Handlanger in den Ämtern, wollten alles perfekt im Sinne der N ationalsozialistischen W elt O rdnung umsetzen. Man sieht: Grüne und Linke und sonstige Sozis folgen ihrem nationalsozialistischen Vorbild perfekt!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Heilwasser likes this.
Heilwasser
... internationalsozialistisch ... Danke @Joannes Baptista für Ihr Verständnis. Bravo.
Joannes Baptista
Ja, das ist vollkommen richtig! Alles begann doch mit der kommunistischen Internationale 1919. Die Nationalsozialisten verorteten sich zunächst als ganz linke Kraft. Doch als die damit keinen Erfolg hatten, änderten sie ihre Strategie, um das Bürgertum zu ködern. Vgl. staatenlos.info/component/search/ das Video oben links (juristischer Beweis, dass die Nazis in ihrem Selbstverständnis…More
Ja, das ist vollkommen richtig! Alles begann doch mit der kommunistischen Internationale 1919. Die Nationalsozialisten verorteten sich zunächst als ganz linke Kraft. Doch als die damit keinen Erfolg hatten, änderten sie ihre Strategie, um das Bürgertum zu ködern. Vgl. staatenlos.info/component/search/ das Video oben links (juristischer Beweis, dass die Nazis in ihrem Selbstverständnis immer Linke waren und blieben!)
In ihrem Wesen waren die NSler also radikale Linke.

So wie die heutigen linken Ideologen: Sie beanspruchen für sich die internationale Plattform (siehe globale Umweltbewegung, "Extinction Rebellion"), wollen alles in ein gleichmacherisches Kollektiv umwandeln (siehe DDR-Planwirtschaft, russische Kolchose) und beanspruchen dabei auch noch, in der eigenen Nation die Sozialen zu sein.
Nein, das ist linker Betrug auf ganzer Ebene! Die deutschen linken Ideologen sind daher nichts anderes als nationale Sozialisten, die mit der weltweiten kommunistischen Internationale gemeinsame Sache machen.

Spontan fällt mir da das Beispiel Italien ein. Diese jetzige Regierung wurde von keinem einzigen Bürger gewählt und macht alle Errungenschaften Salvinis rückgängig. Sie handelt ganz im Sinne Merkels, die doch auch zu den globalen Linken gehört:
Mischte sich Merkel in die Regierungsbildung Italiens ein? Deutscher Regierungssprecher: Telefonat hat nicht stattgefunden!
Gestas likes this.
nujaas Nachschlag
Ob Sie nun sich lieber vor internationaler Einflußnahme oder vor deutscher staatlicher Übergriffigkeit fürchten ist mir ziemlich egal. Wichtig ist, die Einflußnahme durch die Übernahme der Kinderrechte ins Grundgesetz zu verhindern und dazu die Petition zu unterschreiben,
Heilwasser
Kinderrechte sind Blödsinn, da alle Eltern ihre Kinder in Liebe erziehen. Die Familie ist die Keimzelle jeder funktionierenden Gesellschaft. Die Kinder haben den Eltern zu gehorchen und die sind dazu vor Gott verpflichtet, sie gut zu erziehen. Die 10 Gebote sind einzuhalten, nicht dauernd irgendwelche Pseudorechte einführen, die einzig und allein gegen die Gebote Gottes gerichtet sind. "Recht" …More
Kinderrechte sind Blödsinn, da alle Eltern ihre Kinder in Liebe erziehen. Die Familie ist die Keimzelle jeder funktionierenden Gesellschaft. Die Kinder haben den Eltern zu gehorchen und die sind dazu vor Gott verpflichtet, sie gut zu erziehen. Die 10 Gebote sind einzuhalten, nicht dauernd irgendwelche Pseudorechte einführen, die einzig und allein gegen die Gebote Gottes gerichtet sind. "Recht" hört sich gut an, doch ist es falsches Recht, das gegen das Himmlische Recht ausgespielt werden soll. Aber Jesus wird siegen. Die Warnung kommt bald. Da wird man dann sehen, dass man die Gebote Gottes nicht recht eingehalten hat.
Gestas likes this.
nujaas Nachschlag
Wenn es nur um die Kinderrechte der UN-Erklärung ginge, wäre das gar kein Problem. Es fehlt jedoch die Klarstellung, dass die Eltern diese Rechte für ihre Kinder vertreten.
Joannes Baptista likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Elista
Mit „Kinderrechten“ im Grundgesetz könnte sich der Staat problemlos an Stelle der Eltern zum Anwalt der Kindesinteressen erheben, den Gesetzestext nach eigenem Belieben interpretieren und so auch gegen den Willen der Eltern in das Familienleben eingreifen. Unter dem Vorwand, Kindern zu helfen, könnten staatliche Stellen Kinder und Eltern gegeneinander ausspielen und die gefährliche „Lufthoheit …More
Mit „Kinderrechten“ im Grundgesetz könnte sich der Staat problemlos an Stelle der Eltern zum Anwalt der Kindesinteressen erheben, den Gesetzestext nach eigenem Belieben interpretieren und so auch gegen den Willen der Eltern in das Familienleben eingreifen. Unter dem Vorwand, Kindern zu helfen, könnten staatliche Stellen Kinder und Eltern gegeneinander ausspielen und die gefährliche „Lufthoheit über den Kinderbetten“ vollenden.
nujaas Nachschlag
Es könnte sogar ein staatlicher Kinderanwalt gegen Kinder und Eltern agieren.
Joannes Baptista and one more user like this.
Joannes Baptista likes this.
Elista likes this.
Faustine 15 and 3 more users like this.
Faustine 15 likes this.
Waagerl likes this.
Joannes Baptista likes this.
Theresia Katharina likes this.
Elista likes this.