Archiv 2003. Kathpedia: Prof. Dr. Rudolf Grulich
neue-ordnung.at

Das Licht für Osteuropa?

Von Rudolf Grulich Der Neuanfang der Freimaurerei im ehemaligen kommunistischen Machtbereich Es wird seit der Wende viel gesprochen, geschrieben …
Zivilcourage
"Neuanfang bereits 1989. In Ungarn nahm die erste Loge bereits 1989 ihre Tätigkeit auf, in Rußland 1990, in Bulgarien 1992, in der Ukraine 1994, in Litauen und Estland 1995, in Lettland 1996, in Bosnien 1999. Dort, wo alte Freimaurertraditionen erneuert werden konnten, schlossen sich die zunächst vom Ausland abhängigen Einzellogen bald zu Nationalen Großlogen zusammen. Dies erfolgte bereits 1990 …More
"Neuanfang bereits 1989. In Ungarn nahm die erste Loge bereits 1989 ihre Tätigkeit auf, in Rußland 1990, in Bulgarien 1992, in der Ukraine 1994, in Litauen und Estland 1995, in Lettland 1996, in Bosnien 1999. Dort, wo alte Freimaurertraditionen erneuert werden konnten, schlossen sich die zunächst vom Ausland abhängigen Einzellogen bald zu Nationalen Großlogen zusammen. Dies erfolgte bereits 1990 in der Tschechoslowakei, als die Nationale Großloge erneuert wurde, die nach der Trennung der Slowakei dann zur Großloge von Tschechien wurde. 1991 wurde die Nationale Großloge von Polen errichtet, 1993 folgten die Großlogen von Rumänien und Jugoslawien und 1995 in Moskau die Nationale Großloge von Rußland. In Kroatien und Slowenien wurden eigene Großlogen 1997 und 1998 gegründet." ... siehe Artikel!
Zivilcourage
"Immer noch ruft in christlichen Kreisen der Hinweis auf Freimaurerlogen in islamischen Ländern Überraschung und ungläubiges Staunen hervor. Deshalb ist es interessant, daß das Internationale Freimaurerlexikon vom Jahre 2000 viele detaillierte Angaben über das Verhältnis der Freimaurer zum Islam enthält, über verschiedene Logen in islamischen Staaten sowie über islamische Einzelpersönlichkeiten, …More
"Immer noch ruft in christlichen Kreisen der Hinweis auf Freimaurerlogen in islamischen Ländern Überraschung und ungläubiges Staunen hervor. Deshalb ist es interessant, daß das Internationale Freimaurerlexikon vom Jahre 2000 viele detaillierte Angaben über das Verhältnis der Freimaurer zum Islam enthält, über verschiedene Logen in islamischen Staaten sowie über islamische Einzelpersönlichkeiten, die Logenmitglieder waren.

Über islamische Bruderschaften und Derwisch-Bünde läßt sich manche Wesensverwandtschaft islamischer geheimer Gruppen mit der Praxis der Freimaurer erschließen. Andererseits tagte vom 8. bis 10. April 1974 die Islamische Welt-Liga in Mekka und erklärte in einem Abschlußdokument die Freimaurerei als unvereinbar mit dem Islam. Mit Bedauern nahmen damals die muslimischen Vertreter zur Kenntnis, daß die katholische Kirche nicht mehr an ihrer traditionellen Ablehnung der Freimaurerei festhalte." Aus dem Beitrag zitiert ...
Zivilcourage
"In Polen arbeitet die Nationale Großloge mit verschiedenen Logen in Warschau und Krakau. In Ungarn waren 1989 die Budapester Logen „Galilei“, „Deak Ferencz“, „Gyerseg“ (Gleichheit) und die Loge „Arpad“ in Szeged als Grenzlogen zunächst der Großloge von Österreich unterstellt, doch noch im gleichen Jahr genehmigte das Budapester Innenministerium die „Symbolische Großloge von Ungarn“, die Dr. …More
"In Polen arbeitet die Nationale Großloge mit verschiedenen Logen in Warschau und Krakau. In Ungarn waren 1989 die Budapester Logen „Galilei“, „Deak Ferencz“, „Gyerseg“ (Gleichheit) und die Loge „Arpad“ in Szeged als Grenzlogen zunächst der Großloge von Österreich unterstellt, doch noch im gleichen Jahr genehmigte das Budapester Innenministerium die „Symbolische Großloge von Ungarn“, die Dr. Istvan Galambos zum ersten Großmeister wählte. Heute gibt es acht Logen in Ungarn.

Rumänien zählte in den dreißiger Jahren in der Nationalen Großloge und im Großorient von Rumänien über 60 Logen, die schon vor dem Zweiten Weltkrieg durch die Faschisten der Eisernen Garde unterdrückt wurden, aber dann teilweise im Exil weiterlebten. Vor allem in Paris und Argentinien erhielt sich die rumänische Freimaurerei.

Sie bekam 1993 als wiedererstandene Großloge von Rumänien das Patent des Grande Oriente d’Italia. Eine weitere rumänische Großloge erhielt ihre Anerkennung von Frankreich.

In Bulgarien reaktivierte die Münchner Loge „Lessing zum Flammenden Stern“ die bulgarische Loge „Zora“ (Morgenröte)." Zitat aus dem Artikel.