lafedequotidiana.it
Tesa
51

Marco Tosatti: "Verschwinden der Kniebänke aus vielen Kirche ist eine Katastrophe" | lafedequotidia…

Internationalen Komitee “Vereinigt mit der Eucharistie Christi, durch die heiligen Hände Mariens” Konferenz “‘Jedes Knie beugt sich abhalten wird’. …
Ursula Wegmann likes this.
Sieglinde
In vielen Kirchen sind sie schon verschwunden. Wer sich aber nicht schämt kniet auch auf dem Boden. Ein Zeugnis der wahren Gegenwart unseres Herrn.
Gestas likes this.
Das ist tatsächlich eine Katastrophe. In vielen, eigentlich katholischen Kirchen, die ich besuchte, blieb mir nur, mich auf den Boden zu knien, was ich tat. Aber ich frage mich, ob Gott noch in diesen Gebäuden ist und meide diese, wenn möglich.
Ich hatte mich auch schon dazu geäussert, dass ich mir nicht sicher bin, ob in allen Tabernakeln wirklich noch unser Herr sitzt. Wenn freimaurerische …More
Das ist tatsächlich eine Katastrophe. In vielen, eigentlich katholischen Kirchen, die ich besuchte, blieb mir nur, mich auf den Boden zu knien, was ich tat. Aber ich frage mich, ob Gott noch in diesen Gebäuden ist und meide diese, wenn möglich.
Ich hatte mich auch schon dazu geäussert, dass ich mir nicht sicher bin, ob in allen Tabernakeln wirklich noch unser Herr sitzt. Wenn freimaurerische Homos in NOMs die Wandlung vollziehen, ist sie dann gültig? Das kam hier gar nicht gut an, deshalb frage ich nochmals. Es geht mir darum, die Verwirrung, die seit VK2 sich ständig vermehrt, anzusprechen, mit dem Ziel diese aufzulösen. Wer kann mir das beantworten, welcher Priester kann mir das beantworten? Bisher keiner. Die einzige Antwort darauf gab mir ein guter Freund. Er sagte, jeder geweihte Priester ist im Moment, da er ein Sakrament spendet, Jesus Christus selbst, egal welche eigenen Sünden auf ihm lasten. Aber ist das wirklich egal auch im Falle von exkommunizierten Priestern, die heutzutage auch schon mal Papst werden können?
a.t.m
Die Masse des Klerus und der Episkopates glaubt eben nicht an die Anwesenheit Gottes unseres Herrn im Tabernakel, daher kniet ja auch Papst Franziskus nicht mehr am Altar als trauriges Vorbild.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
DJP likes this.
er hat ja nicht dem Volk den Rücken zugewandt, sondern alle zusammen haben zu Gott aufgeschaut. Und immer wendet einer einem Anderen den Rücken zu. Im Islam hält jeder dem Andern seinen Hintern ins Gesicht - und das ist das Sinnbild des Islam. Und bitte, daß der Priester Gleicher unter Gleichen ist mit den Ungläubigen in der Kirchenbank, führt ja dazu, daß sie alle zu Ungläubigen werden, weil …More
er hat ja nicht dem Volk den Rücken zugewandt, sondern alle zusammen haben zu Gott aufgeschaut. Und immer wendet einer einem Anderen den Rücken zu. Im Islam hält jeder dem Andern seinen Hintern ins Gesicht - und das ist das Sinnbild des Islam. Und bitte, daß der Priester Gleicher unter Gleichen ist mit den Ungläubigen in der Kirchenbank, führt ja dazu, daß sie alle zu Ungläubigen werden, weil die Ungläubigen sind in der Überzahl. In der Uni redet ja auch nicht ständig jeder Anfänger im Professoren-Kollegium mit, sondern er schweigt. Sonst wäre ja keine Wissenschaft mehr, sondern nur noch Goschnaufreißen.
Wenn man Menschen sagt, dass es unhöflich ist den anderen beim Gespräch nicht anzuschauen oder ihm gar den Rücken zuzuwenden, dann verstehen sie es, wenn der Priester aber dem Heiland im Tabernakel nicht den Rücken zuwenden soll, dann auf einmal nicht.
a.t.m likes this.