eiss
262

Die Brücke bei Genua ist eingestürzt.

Vorne auf der Brücke steht ein kleiner grüner Lastwagen. www.spiegel.de/panorama/genua-eingestue… Bilder: www.nzz.ch/…/autobahnbruecke…. de.sputniknews.com/…/201808143219511… Was mache ich,…
elisabethvonthüringen
Wie sagte ein "fortgeschrittener" 68er -Pfarrer: Die Psalmen ...die war'n gestern...heute betrachtet man das psychologisch...und arbeitet mittels Krisenintervention...*ächz* 🙄
<<Der religiöse Mensch wird vielleicht einen Lobpreis anstimmen. Er versteht auf einmal den Sinn der alten Psalmen von der Rettung aus Todesnot, von der Zufälligkeit des Glücks zu überleben in scheinbar auswegloser Lage. …More
Wie sagte ein "fortgeschrittener" 68er -Pfarrer: Die Psalmen ...die war'n gestern...heute betrachtet man das psychologisch...und arbeitet mittels Krisenintervention...*ächz* 🙄
<<Der religiöse Mensch wird vielleicht einen Lobpreis anstimmen. Er versteht auf einmal den Sinn der alten Psalmen von der Rettung aus Todesnot, von der Zufälligkeit des Glücks zu überleben in scheinbar auswegloser Lage. Vielleicht wird der religiöse Mensch auch nachdenklich, löst sich von den Formen, weil ihm Sinn aufscheint und er dieses Glück anderen nun mitteilen kann und will.<<
elisabethvonthüringen
ERSTE Lesung
Weish 3, 1-9

Gott hat die Gerechten angenommen als ein vollgültiges Opfer
Lesung aus dem Buch der Weisheit
1Die Seelen der Gerechten sind in Gottes Hand, und keine Qual kann sie berühren.
2In den Augen der Toren sind sie gestorben, ihr Heimgang gilt als Unglück,
3ihr Scheiden von uns als Vernichtung; sie aber sind in Frieden.
4In den Augen der Menschen wurden sie gestraft; doch …
More
ERSTE Lesung
Weish 3, 1-9

Gott hat die Gerechten angenommen als ein vollgültiges Opfer
Lesung aus dem Buch der Weisheit
1Die Seelen der Gerechten sind in Gottes Hand, und keine Qual kann sie berühren.
2In den Augen der Toren sind sie gestorben, ihr Heimgang gilt als Unglück,
3ihr Scheiden von uns als Vernichtung; sie aber sind in Frieden.
4In den Augen der Menschen wurden sie gestraft; doch ihre Hoffnung ist voll Unsterblichkeit.
5Ein wenig nur werden sie gezüchtigt; doch sie empfangen große Wohltat. Denn Gott hat sie geprüft und fand sie seiner würdig.
6Wie Gold im Schmelzofen hat er sie erprobt und sie angenommen als ein vollgültiges Opfer.
7Beim Endgericht werden sie aufleuchten wie Funken, die durch ein Stoppelfeld sprühen.
8Sie werden Völker richten und über Nationen herrschen, und der Herr wird ihr König sein in Ewigkeit.
9Alle, die auf ihn vertrauen, werden die Wahrheit erkennen, und die Treuen werden bei ihm bleiben in Liebe. Denn Gnade und Erbarmen wird seinen Erwählten zuteil.