1,584 pages
Das größte Werk der spanischen Literatur.
"Die Unzulänglichkeit der spanischen Kritiken an Cervantes rührt daher, daß er einem Volk ohne Sinn für Ironie ein ironisches Werk hinterließ." (GOMEZ DAVILA) [Nota bene: Ironie bedeutet, die Diskrepanz Real-Ideal zu erkennen. Aber im GegenSatz zu dem, was die heutigen Schweinchen glauben, ist das weder linker Utopismus noch rechter Zynismus; weder lügt …More
Das größte Werk der spanischen Literatur.
"Die Unzulänglichkeit der spanischen Kritiken an Cervantes rührt daher, daß er einem Volk ohne Sinn für Ironie ein ironisches Werk hinterließ." (GOMEZ DAVILA) [Nota bene: Ironie bedeutet, die Diskrepanz Real-Ideal zu erkennen. Aber im GegenSatz zu dem, was die heutigen Schweinchen glauben, ist das weder linker Utopismus noch rechter Zynismus; weder lügt sich der Ironiker über dieses JammerTal hinweg, noch verzichtet er auf die Realität des Idealen sub specie aeternitatis: SOKRATES oder DonQuixote waren für diese Welt gewiß Idioten - aber Ihr EdelSinn triumphiert trotzdem, ist letztlich wahr!]
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Salzburger and one more user like this.
Salzburger likes this.
ApoCalypso likes this.
Susi 47 likes this.