"Nicht gut", Synodendokument ist Projektion europäischer Probleme auf die Amazonasregion

Das Arbeitsdokument der Amazonas-Synode wurde hauptsächlich von einer Gruppe "deutscher Abkömmlinge" verfasst, die „keine großen Theologen“ sind. Das sagte Kardinal Gerhard Müller vor NCRegister.…
Susi 47 likes this.
Nicky41
Der wunderbare Kardinal Müller. Immer klar und treu in seinen Worten. Ich schätze ihn sehr.
Marie M. and one more user like this.
Marie M. likes this.
Santiago74 likes this.
In letzter Zeit ist mir der Kardinal sympathischer geworden.

Mit dem Satz: "Unser Glaube basiert auf der Offenbarung Gottes", während die anderen Religionen "vom Menschen gemacht" wurden, spricht er sich klar gegen den Modernismus aus, der behauptet, dass Gott sich nur den einzelnen Menschen in ihren Gefühlen offenbare und nicht äusserlich objektiv ( in Heiliger Schrift und Predigt durch …More
In letzter Zeit ist mir der Kardinal sympathischer geworden.

Mit dem Satz: "Unser Glaube basiert auf der Offenbarung Gottes", während die anderen Religionen "vom Menschen gemacht" wurden, spricht er sich klar gegen den Modernismus aus, der behauptet, dass Gott sich nur den einzelnen Menschen in ihren Gefühlen offenbare und nicht äusserlich objektiv ( in Heiliger Schrift und Predigt durch Christus und die Apostel).

Zugleich erteilt er auch den Zweiten Vatikanum eine Abfuhr, ob beabsichtigt oder nicht.

Und schliesslich gibt er auch noch Burke und Schneider Recht.
Wilhelmina and 2 more users like this.
Wilhelmina likes this.
Kosovar likes this.
Liberanosamalo likes this.
..... Modernismus das Wirrwarr zu überwinden heißt die Philosophie-Rahner-Hegel-Darwin zu „entzaubern“.
...... der Theologe Karl Rahner am Ende seines Lebens „..... irgendwie wissen wir, das wir nichts wissen......“ - Gott mit den Verstand zu analysieren bleibt,genauso ergebnislos, als zu versuchen, seine lebendige Kirche, den Leib Christie, mit irgendwelchen Pastoralplänen der Neuzeit zu …
More
..... Modernismus das Wirrwarr zu überwinden heißt die Philosophie-Rahner-Hegel-Darwin zu „entzaubern“.
...... der Theologe Karl Rahner am Ende seines Lebens „..... irgendwie wissen wir, das wir nichts wissen......“ - Gott mit den Verstand zu analysieren bleibt,genauso ergebnislos, als zu versuchen, seine lebendige Kirche, den Leib Christie, mit irgendwelchen Pastoralplänen der Neuzeit zu begegnen - die Heilung/Genesung braucht das A & O die EUCHARISTIE......
Sein berühmter Satz : " ...Der Fromme von morgen wird ein Mystiker sein .... einer, der etwas erfahren hat......oder er wird nicht mehr sein".
Er meint die Erfahrung aus dem Menschen für den Menschen-Thomas von Aquin meint die Erfahrung der Realpräsenz Gottes für den Menschen, als Sühne, Erlösung, Opfer, Geschenk für den Vater, der sich selbst erkennt im Menschen, aus dem Sohn - erkennen der übernatürlichen Liebe Gottes....
Am deutschen Wesen soll die Welt genesen - meint das auch die katholische Kirche? Für beide Teile ist es fatal, wie uns Vergangenheit und Gegenwart lehren.
Elisabetta and 2 more users like this.
Elisabetta likes this.
Nicky41 likes this.
Amazing grace likes this.