Koran Fehler 2#

Koran 3 64-65 O Volk der Schrift, warum streitet ihr über Abraham, wo die Thora und das Evangelium doch erst (später) nach ihm herabgesandt worden sind? Habt ihr denn keinen Verstand?[3:65]Ihr habt …
Lieber Bruder im Herrn,
ich bitte Dich, wenn du tatsächlich Kontakt zu diesen gläubig gewordenen Muslimen hast, die so mutig den Glauben an den Herrn Jesus Christus verkünden, hilf ihnen, sich von einem protestantischen Irrtum zu befreien.
Amir sagt nämlich auch in seinem Video, dass wir, die Katholiken, Götzen anbeten würden, weil wir das Kreuz mit dem gekreuzigten Herrn und Heiligenstatuen, v. …More
Lieber Bruder im Herrn,
ich bitte Dich, wenn du tatsächlich Kontakt zu diesen gläubig gewordenen Muslimen hast, die so mutig den Glauben an den Herrn Jesus Christus verkünden, hilf ihnen, sich von einem protestantischen Irrtum zu befreien.
Amir sagt nämlich auch in seinem Video, dass wir, die Katholiken, Götzen anbeten würden, weil wir das Kreuz mit dem gekreuzigten Herrn und Heiligenstatuen, v. a. die Statuen , die die Mutter Gottes darstellen, verehren.
Das ist kein Götzendienst.
Im Götzenbilderverbot bei Moses geht es um etwas ganz Anderes!

Es gibt sogar ein uraltes Gemälde von der Gottesmutter und dem Jesuskind, welches auf den Evangelisten Lukas zurückgeht!
Wie sind die Dämonen geflohen, als der Hl. Benedikt mit dem Kreuz in der Hand seinen mächtigen Exorzismus gebetet hat!
Kosovar
@matermisericoridia

Hallo! Hast du Quellen?
@Kosovar : Ja.
www.orthodoxicon.eu/…/ikonenmaltradit…

Auch noch sehr interessant, besonders für die gläubig gewordenen Brüder:

Lest einmal in der Hl. Schrift, wo Gott der Herr selber genauestens vorschreibt, wie die Bundeslade aussehen soll und wie sie gemacht werden muss.

Gott der Herr schreibt Salomon genau vor, wie der Tempel auszusehen hat - wie groß, welche Räume ,die Abmaße, welche …More
@Kosovar : Ja.
www.orthodoxicon.eu/…/ikonenmaltradit…

Auch noch sehr interessant, besonders für die gläubig gewordenen Brüder:

Lest einmal in der Hl. Schrift, wo Gott der Herr selber genauestens vorschreibt, wie die Bundeslade aussehen soll und wie sie gemacht werden muss.

Gott der Herr schreibt Salomon genau vor, wie der Tempel auszusehen hat - wie groß, welche Räume ,die Abmaße, welche Materialien und wie die Verzierungen aussehen sollen.
Das Allerheiligste hinter dem Vorhang des salomonischen Tempels:
Mit anbetenden Engelsfiguren - auf Befehl des Allerhöchsten!

Mit Götzendienst an Götzenbildern sind Darstellungen der unheiligen Kreatur, z. B.Tiere, Gestirne, zu "Göttern" erhobenen Menschen, wie z.B. Buddha, etc.
als "Gottesdarstellung" gemeint.

Oder gar dämonische Darstellungen wie im Hinduismus zum Zwecke der Anbetung!

Das steht auch ganz deutlich in den Büchern Mose, was da gemeint ist.
@Kosovar :

4. Bilder und Text auf der Benediktusmedaille

4. 1. Vorderseite der Medaille:

Auf der Vorderseite erkennen mir den hl. Benedikt: In der rechten Hand trägt er ein Kreuz, durch das er im Namen Gottes viele Wunder wirkte – unter anderem Heilungen, ja gar Erweckungen von den Toten.

In der linken Hand hält er die Ordensregel.
Der hl. Benedikt war bekanntlich der Gründer des Benediktin…More
@Kosovar :

4. Bilder und Text auf der Benediktusmedaille

4. 1. Vorderseite der Medaille:

Auf der Vorderseite erkennen mir den hl. Benedikt: In der rechten Hand trägt er ein Kreuz, durch das er im Namen Gottes viele Wunder wirkte – unter anderem Heilungen, ja gar Erweckungen von den Toten.

In der linken Hand hält er die Ordensregel.
Der hl. Benedikt war bekanntlich der Gründer des Benediktinerordens. Sein Orden breitete sich über das gesamte Abendland aus. Seine bekannte Ordensregel (einschliesslich „Ora et labora“ – „Bete und arbeite“) ist bis heute gültig.

Zu Füssen des hl. Benedikt befindet sich ein zerborstener Kelch, aus dem eine Schlange entweicht. Dies stellt das Glasgefäss voll des vergifteten Weines dar, mit dem man den Heiligen aus dem Weg räumen wollte. (Es heisst, das Gift sei als Schlange aus dem Gefäss entwichen. Und aufgrund des Kreuzzeichens des Heiligen, das er darüber machte, sei das Glas zersprungen.)

Daneben ist ein Rabe abgebildet, der das vergiftete Brot wegträgt, mit dem man den hl. Benedikt einstmals beseitigen wollte.

Auf der Vorderseite der Medaille findet sich die lateinische Inschrift:
"Eius in obitu nostro praesentia muniamur"
Auf Deutsch:

"Durch seine Gegenwart mögen wir bei unserem Sterben geschützt werden".

Neben der Abbildung des hl. Benedikt steht (in kleinerer Schrift):
"Crux Sancti Patris Benedicti
Auf Deutsch:
"Kreuz des heiligen Vaters Benediktus".

4.2. Rückseite der Medaille:

Auf der Rückseite sehen wir das Benediktuskreuz mit dem Benediktussegen (auf Lateinisch). Es handelt sich um eine Beschwörungsformel gegen den Teufel.

Zuoberst steht das Wort
„PAX" –
Auf Deutsch:

"Friede"

Darunter ist das Benediktus-Kreuz abgebildet.

Rund um dieses Kreuz stehen die vier Buchstaben
"C-S-P-B", als Abkürzung für
„Crux Sancti Patris Benedicti“ –
Auf Deutsch:

"Kreuz des heiligen Vaters Benediktus".

Auf den Balken des Kreuzes sind die Anfangsbuchstaben der Beschwörungsformeln, in denen sich der Glaube des heiligen Ordensvaters ausdrückt, eingeprägt.

Im Längsbalken des Kreuzes steht geschrieben:
„CSSML", als Abkürzung für:
"Crux Sancta Sit Mihi Lux" –
Auf Deutsch:

"Das heilige Kreuz sei mir Licht".

Im Querbalken des Kreuzes steht geschrieben:
„NDSMD", als Abkürzung für:
"Non Draco Sit Mihi Dux" –
Auf Deutsch:

"Der Drache sei mein Führer nicht".

Die 14 Buchstaben im Kreis um das Kreuz:
V.R.S.N.S.M.V. -S.M.Q.L.I.V.B., als Abkürzung für:
"Vade retro satanas, nunquam suade mihi vana. - Sunt mala quae libas, ipse venena bibas". –
Auf Deutsch:

"Weiche Satan und führe mich niemals zur Eitelkeit! Schlecht ist, was du mir einträufelst. Trinke selber dein Gift!"

(Wörtlich: Geh zurück, Satan, und empfehle mir niemals Nichtiges / Eitles! Schlecht ist, was du ausgiesst, du mögest selbst das Gift trinken.“)

Durch das Kreuz hat Jesus Christus den Tod besiegt. Und durch das Kreuz und die Worte auf der geweihten Benediktusmedaille schenkt Er uns ein mächtiges Hilfsmittel gegen das Böse.
Elista likes this.
Kosovar
@matermisericordia

Naja das erste Zitat im orthodoxen Beitrag sehe ich etwad schwierig... der Grund dafür ist, dass es im Buch Mose ein direkter Befehl Gottes für eine bestimmte Sache der damaligen Zeit war. Kein universalbefehl für alle Zeiten denn wenn wir so anfangen, können wir ja gerade alles vom AT machen. Das wäre dann richtig, richtig hart für Feministinnen-Babymörderinnen, Pädophile, …More
@matermisericordia

Naja das erste Zitat im orthodoxen Beitrag sehe ich etwad schwierig... der Grund dafür ist, dass es im Buch Mose ein direkter Befehl Gottes für eine bestimmte Sache der damaligen Zeit war. Kein universalbefehl für alle Zeiten denn wenn wir so anfangen, können wir ja gerade alles vom AT machen. Das wäre dann richtig, richtig hart für Feministinnen-Babymörderinnen, Pädophile, Ehebrecher usw.

Denen würde das Lachen aber richtig vergehen glaub mir😂
Kosovar
Schreib mir mal persönlich Bruder

🙏