Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations

Päpstliches Schreiben: Es dürfte klar sein, was da drin steht...!

Am Mittwoch (12.2.) um 12 Uhr wird das Päpstliche Schreiben zur AMAZONAS-SYNODE vorgestellt, und man ahnt, was da über den Zölibat drin steht: katholisches.info 🤐 🤐 🤐
jaja, Jahrtausende alte Traditionen und Mühen sind mit einem Federstrich verschwunden. Wißt Ihr, was das heißt ? Ich sage nix mehr, aber ich denke mir meinen Teil. Kann mich noch erinnern, wie jeden Sonntag zum ewigen Gott gebetet wurde.
Susi 47
erst muss kardinal marx geruestet fuer sabine sein,
die kommt naemlich sehr turbulent nach muenchen
Natürlich ist klar, was dabei rauskommen wird.
Ein Bekannter, der ausdrücklich wegen Angst um seinen Arbeitsplatz
nicht von mir genannt werden will, arbeitet in einem deutschen Ordinariat.
Er sagt, am Mittwoch um 12 Uhr wird das Papstschreiben bekanntgegeben,
und schon um 12.30 Uhr gibt Kard. Marx dazu eine Pressekonferenz;
kaum anzunehmen, dass er ca. hundert Seiten so schnell gelesen hat.
Also…More
Natürlich ist klar, was dabei rauskommen wird.
Ein Bekannter, der ausdrücklich wegen Angst um seinen Arbeitsplatz
nicht von mir genannt werden will, arbeitet in einem deutschen Ordinariat.
Er sagt, am Mittwoch um 12 Uhr wird das Papstschreiben bekanntgegeben,
und schon um 12.30 Uhr gibt Kard. Marx dazu eine Pressekonferenz;
kaum anzunehmen, dass er ca. hundert Seiten so schnell gelesen hat.
Also steht es längst fest: Man wird zur Beruhigung der Gläubigen große
Lobreden auf den Zölibat halten und diesen gleichzeitig de facto aufgeben.
Pfui!
onda
Was für ein treffender, bestürzender (und auch traurig machender) Artikel von Giuseppe Nardi auf katholisches.info.

Zitat: "Wahrscheinlich erlebt die Weltkirche gerade die letzten Tage ihres zölibatären Priestertums, wie es von den Vätern aufgrund des göttlichen und apostolischen Vorbildes in hartem Ringen übernommen und beibehalten wurde"

" Für noch eine Vorhersage muss man kein Hellseher sein…More
Was für ein treffender, bestürzender (und auch traurig machender) Artikel von Giuseppe Nardi auf katholisches.info.

Zitat: "Wahrscheinlich erlebt die Weltkirche gerade die letzten Tage ihres zölibatären Priestertums, wie es von den Vätern aufgrund des göttlichen und apostolischen Vorbildes in hartem Ringen übernommen und beibehalten wurde"

" Für noch eine Vorhersage muss man kein Hellseher sein : Das Fallenlassen des priesterlichen Zölibats, sollte es - wie es scheint- in wenigen Tagen Tatsache werden, wird in eine blumige Tarnsprache und ein kaum zu überbietendes Lob für den Zölibat verpackt sein. In Santa Marta zählt man bekanntlich nicht nur auf die Unterstützung durch progressive Kräfte, sondern auch auf die Trägheit konservativer Kirchenkreise. "