02:06

Gloria Global am 28. Oktober 2015

Kontinuität zum Bruch USA. Kardinal Donald Wuerl von Washington hat erklärt, dass die Kirche nach der Familiensynode offen sei für eine – Zitat: „neue Richtung“. Das erfolge in völliger Kontinuität …More
Kontinuität zum Bruch
USA. Kardinal Donald Wuerl von Washington hat erklärt, dass die Kirche nach der Familiensynode offen sei für eine – Zitat: „neue Richtung“. Das erfolge in völliger Kontinuität mit dem Zweiten Vatikanum.
Subjektivisierung des Gewissens
Frankreich. Die Familiensynode legt das Schwergewicht auf die Umstände einer Tat, nicht auf die Frage, ob die Tat gut oder schlecht sei. Das schreibt die kanadische Theologin Aline Lizotte im Figaro. Sie betont, dass sich das Gewissen nach katholischer Lehre auf objektive Kriterien stützt.
Kardinal Marx: „Gewissensentscheidung des Einzelnen“
Deutschland. Kardinal Reinhard Marx von München erklärte laut dpa, dass die Synode Freiräume eröffnet habe. Zitat: „Da ist die Gewissensentscheidung des Einzelnen gefragt in vielen Punkten.“
Bischof Bode: „Individualistischer Blick“
Deutschland. Bischof Franz-Josef Bode von Osnabrück befürchtete nach eigenen Angaben während der Synode, dass es zu keinem Konsens kommen würde. Das Problem …More
eiss
@Peregrinus Romanus
Ihre Analyse läuft auf die Beibehaltung des Status Quo hinaus.
Schäuble ist kein Hoffnungsträger, nur ein Hagen von Tronje, der die Ära Merkel beenden kann, aber dann müsste er dieses Land schon sehr lieben, um sich den Ärger anzutun. Seehofer ist schon eher ein Hoffnungsträger. Auch er kann die Ära Merkel beenden, aber als Bayer ist ihm der Weg nach Berlin verwehrt. In …More
@Peregrinus Romanus
Ihre Analyse läuft auf die Beibehaltung des Status Quo hinaus.
Schäuble ist kein Hoffnungsträger, nur ein Hagen von Tronje, der die Ära Merkel beenden kann, aber dann müsste er dieses Land schon sehr lieben, um sich den Ärger anzutun. Seehofer ist schon eher ein Hoffnungsträger. Auch er kann die Ära Merkel beenden, aber als Bayer ist ihm der Weg nach Berlin verwehrt. In einer ängstlichen Situation wird das Wahlvollk sich um die Mitte scharen. Weitere Männer sind da in der CDU nicht, denn Merkel hat ihnen in den Schritt gefasst. Die SPD sieht gar nicht gut aus, denn Gabriel hat den Charme eines Jabba the Hutt. Frank-Walter Steinmeier ginge, hat aber diese Bescheidenheit des ewigen zweiten Mannes. Die alte politische Elite hat kein Interesse, die Karten neu zu mischen, denn das Ancien Regime stürzt, wenn es beginnt, sich zu reformieren, also bleibt es lieber starr. Die katholische Kirche ist loyal, weil – „das haben wir schon immer so gemacht“. Die Progressisten sind dieser Tradition verbunden, die Traditionalisten aber sehnen sich nach Umwälzung der bestehenden Verhältnisse. Nichts ist in Zeiten fundamentaler Veränderung so gewiss wie das Paradoxon.
Peregrinus Romanus
@eiss @NAViCULUM
Schäuble ist jedenfalls jemand, der wohl auch für die SPD tragbar wäre. Wenn Seehofer selbst nach dem Kanzleramt greift, machen die Roten nicht mit, denke ich. Dann lässt Gabriel die Koalition platzen.
Melchiades
@NAViCULUM

will ein Vater gefürchtet oder geliebt werden?

Verzeihen Sie, aber hier haben Sie den gleichen Denkfehler gemacht, den heute so viele machen. Aber nicht aus eigener Schuld oder Dummheit, sondern einfach, weil man heute niemanden mehr erklärt, was es bedeutet, dass man Gott fürchten und lieben soll ! Denn dies "fürchten" kommt als Ableitung von dem majestätischen Ausdruck " Ehrfur…More
@NAViCULUM

will ein Vater gefürchtet oder geliebt werden?

Verzeihen Sie, aber hier haben Sie den gleichen Denkfehler gemacht, den heute so viele machen. Aber nicht aus eigener Schuld oder Dummheit, sondern einfach, weil man heute niemanden mehr erklärt, was es bedeutet, dass man Gott fürchten und lieben soll ! Denn dies "fürchten" kommt als Ableitung von dem majestätischen Ausdruck " Ehrfurcht" und nicht als Ableitung von dem Wort Angst. Oder anders verdeutlicht von Mensch zu Mensch würden wir das Wort Respekt verwenden. Doch da es sich bei der allerheiligsten Dreifaltigkeit um unseren Schöpfer handelt und wir nur Seine Geschöpfe sind, wäre das Wörtchen " Respekt" mehr als unangebracht und deshalb wird hier seit altersher das Wörtchen " fürchten" als Ableitung von Ehrfurcht verwandt ! Da es sehr trefflich darauf den Hinweis gibt, dass das Geschöpf nicht über den Schöpfer steht. Also nichts zum Angst haben, sondern nur Dem, Dem es wirklich und wahrhaftig zusteht Ehrfurcht zu erweisen.
Eugenia-Sarto likes this.
Melchiades
Ich fand Euer / Ihre Kommentare über etwas Grundlegendes des Glaubens, sehr interessant !
Doch vermisse ich etwas. Ihr/ sie haben viel über die Liebe zu Gott geschrieben. Nur wurde ein,
so denke ich, wichtiger Punkt nett umschifft. Denn die Gottes Frucht ist genauso wichtig !
Und diese Frucht hat ihren Ursprung nicht in der Angst, sondern leitet sich von Ehrfurcht ab.
Ist es nicht gerade ein Make…More
Ich fand Euer / Ihre Kommentare über etwas Grundlegendes des Glaubens, sehr interessant !
Doch vermisse ich etwas. Ihr/ sie haben viel über die Liebe zu Gott geschrieben. Nur wurde ein,
so denke ich, wichtiger Punkt nett umschifft. Denn die Gottes Frucht ist genauso wichtig !
Und diese Frucht hat ihren Ursprung nicht in der Angst, sondern leitet sich von Ehrfurcht ab.
Ist es nicht gerade ein Makel unser Zeit, dass jeder hier ruft " wenn das Wort Liebe" fällt,
aber die Gleichen doch lieber den Rückwärtsgang einlegen, wenn das wort Frucht bzw. Ehrfurcht
ins Spiel kommt ? Denn schaut doch bitte mal genau hin oder bedenkt Wer in der heiligen Messe
" unter uns weilt". Es ist nicht irgendjemand, auch in der konsekrierte Hostie, sondern der König, der Könige,
der Sohn des lebendigen Gottes höchst Selbst ! Und würden wir als Katholiken wirklich so handeln, wie es oft getan wird, wenn Er in Person vor uns stehen würde ? Ich denke mal nicht, weil wir aus Ehrfurcht vor Ihn auf die Knie fallen würden ! Und nur, weil wir Ihn mit unseren Augen nicht sehen können, denken viele " macht ja nichts, wenn ich stehe usw. ? Verzeiht, aber wenn man darüber nachdenkt, ist dies nicht schon etwas unsinnig ? Seine erhabene göttliche Hoheit ist doch trotzdem gegenwärtig. Somit mag es vielleicht doch eher ein Mangel an Ehrfurcht sein, was unser Verhalten angeht.
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Save the world likes this.
eiss
@NAViCULUM
Schäuble als Hagen von Tronje?
eiss
@elisabethvonthüringen
Der Aufstand gegen Angela Merkel hat mit der Ukraine-Krise angefangen. Jetzt ist die Situation offen. Selten eine solche Stimmung wahrgenommen. Es fehlt aber die Person, die stark genug ist, ihr den Scheidebrief auszustellen. Vielleicht kann Seehofer diese Rolle annehmen, so deutet es die FAZ ja an.
Mir gehen die Bilder von Fukushima nicht aus dem Sinn. Merkel hat auf die …More
@elisabethvonthüringen
Der Aufstand gegen Angela Merkel hat mit der Ukraine-Krise angefangen. Jetzt ist die Situation offen. Selten eine solche Stimmung wahrgenommen. Es fehlt aber die Person, die stark genug ist, ihr den Scheidebrief auszustellen. Vielleicht kann Seehofer diese Rolle annehmen, so deutet es die FAZ ja an.
Mir gehen die Bilder von Fukushima nicht aus dem Sinn. Merkel hat auf die Wucht der Bilder damals mit einer Art Flucht reagiert. Das hatte etwas Beklemmendes, aber schien damals eine taktische Meisterleistung zu sein. Jetzt auf die Flüchtlingswelle dasselbe Fluchtmuster. Kein Widerstand. Keine Standhaftigkeit. Was ist das für ein Verhaltensmuster?
Wir Deutschen lieben ja Umwälzungen zum 9. oder 10. November. Das muss was mit dem Beginn der dunklen Jahreszeit zu tun haben. Danach beginnt die Zeit des Advents und des Glühweins, und das Hoffen, dass ab dem 6. Januar das Licht wieder besser wird.
Was Merkel hält, ist das Argument, wer es denn sonst machen könnte.
null
Gute Nacht
null
@Gestas nein gegen den habe ich nichts ich kenne den Dichter nicht mal,aber das Gedicht wie gesagt, ist "Geschmacksache".
Irgendwann die nächsten Tage wird einem plötzlich in riesengroßen Lettern auf den diversen Startseiten die Schlagzeile entgegenkrachen: Bundeskanzlerin zurückgetreten---Angela unauffindbar!!

Und dann werden einem die Verslein des Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798- 1874) wie Sphärenklänge erscheinen...
Gestas
@null
Haben sie was gegen den berühmten deutschen Dichter, der den Text der deutschen Nationalhymne schrieb?
@Nujaa & Gestas & null...dann begnügt Euch erstmal mit diesem "Zitierbaren"...gruselig...

<<<Die Bundesregierung überschreite augenblicklich „ganz eindeutig ihre verfassungsrechtlichen Kompetenzen“. Und der Innenminister fügte noch an, Bayern erwarte, dass die Bundesregierung „als Gesamtheit ihren Kurs korrigiert.“ Was wiederum aufhorchen ließ, denn zur Gesamtheit der Bundesregierung gehören …More
@Nujaa & Gestas & null...dann begnügt Euch erstmal mit diesem "Zitierbaren"...gruselig...

<<<Die Bundesregierung überschreite augenblicklich „ganz eindeutig ihre verfassungsrechtlichen Kompetenzen“. Und der Innenminister fügte noch an, Bayern erwarte, dass die Bundesregierung „als Gesamtheit ihren Kurs korrigiert.“ Was wiederum aufhorchen ließ, denn zur Gesamtheit der Bundesregierung gehören auch die drei CSU-Minister – und sie sollen, glaubt man Hasselfeldt, auch weiter dazu gehören.<<<
null
@Gestas sehr gruselig !
Gestas
Patriotische Gedichte.
Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798- 1874)
Deutsche Verzweiflung -
In Angst und bürgerlichem Leben
Wurde nie eine Kette gesprengt.
Hier muß man schon mehr geben,
Die Freiheit wird nicht geschenkt-
Es sind die glücklichen Sklaven
Der Freiheit größter Feind,
Drum sollt Ihr Unglück haben
Und spüren jedes Leid-
Nicht Mord, nicht Brand, nicht Kerker,
Nicht Standrecht …More
Patriotische Gedichte.
Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798- 1874)
Deutsche Verzweiflung -
In Angst und bürgerlichem Leben
Wurde nie eine Kette gesprengt.
Hier muß man schon mehr geben,
Die Freiheit wird nicht geschenkt-
Es sind die glücklichen Sklaven
Der Freiheit größter Feind,
Drum sollt Ihr Unglück haben
Und spüren jedes Leid-
Nicht Mord, nicht Brand, nicht Kerker,
Nicht Standrecht obendrein;
Es muß noch kommen stärker,
Wenn's soll von Wirkung sein!-
Ihr müßt zu Bettlern werden,
müßt hungern allesamt,
Zu Mühen und Beschwerden
Verflucht sein und verdammt.-
Euch muß das bißchen Leben
So gründlich sein verhaßt,
Daß Ihr es fort wollt geben
Wie eine Qual und Last.-
Erst dann vielleicht erwacht noch
In Euch ein bess'rer Geist
Der Geist, der über Nacht noch
Euch hin zur Freiheit reißt!
1848
Peregrinus Romanus
Gebet

Herr! schicke was du willt,
Ein Liebes oder Leides;
Ich bin vergnügt, daß beides
Aus Deinen Händen quillt.

Wollest mit Freuden
Und wollest mit Leiden
Mich nicht überschütten!
Doch in der Mitten
Liegt holdes Bescheiden.

Eduard Mörike
null likes this.
Gestas
Gestas
@Friedel
Ich bin nicht ihr lieber Herr Gestas und Herr Pirincci ist kein Miskerl.
Sie sehen ja, wenn man will kommt man an seine Bücher ran.
Tina 13 likes this.
Eugenia-Sarto
Franzl: Bei Neubekehrten oder fragenden Menschen ist es vor allem wichtig, dass man sich viel Zeit zu antworten nimmt. Weil sie viele Fragen haben.
Save the world and 2 more users like this.
Save the world likes this.
Elista likes this.
null likes this.
null
Ich glaube auch da unsere Kirchen einmal übervoll besucht werden,vor dem Beichtstühlen Schlangen stehen.
null
Ja ,die Evangelischen haben auch einige Sakramente nicht ,die wir Katholiken haben.
Wir Katholiken haben einen wunderschönen Glauben,wir können unseren Gott essen,in welche anderen Glauben gibt es daß?,nirgends .
Wir dürfen einige Zeit Tabernakel sein,wie wertvoll wäre es nach den Empfang ihn eine Zeit lang anzubeten!
Es ist das Wertvollste was wir haben ,wenn alle es begreifen würden.
Save the world and 2 more users like this.
Save the world likes this.
Lutz Matthias likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Lutz Matthias
BItten wir die Heilige Jungfrau das sie uns hilft Seelen zu gewinnen für Gott den Herrn.
Save the world and 2 more users like this.
Save the world likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
null likes this.
null
@Lutz Matthias und was noch bei den Evangelischen ist,sie verehren die Mutter Gottes nicht!
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Lutz Matthias likes this.
Eugenia-Sarto
..
Ja, weil die sakramentale Gnade , d.h. die heiligmachende Gnade in der hl. Kommunion mitgeteilt wird. Das ist die höchste Gnade, die es für uns gibt.
Lutz Matthias and one more user like this.
Lutz Matthias likes this.
null likes this.
Lutz Matthias
Der Empfang der Heiligen Kommunion bindet uns nachtodlich an Gott. Jesus sagt dieses im Johannesevangelium. Deshalb ist der evangelische Glaube nicht die volle Wahrheit und durch ihn können die Gläubigen nicht so in der Gottesliebe wachsen wie im katholischen Glauben.
null
@Lutz Matthias alleine werden die Neubekehrten es nicht schaffen ,aber in der Gemeinschaft schon!
Außerdem waren wir alle einmal Neubekehrte ,man muß halt immer aufpassen das man nicht in die Lauheit fällt,und irgendwie ist jeder Tag ein Kampf,auch für mich noch.
So ist es halt wichtig Täglich das Rosenkranz Gebet, so oft wie möglich die Heilige Messe besuchen ,die Anbetung vor dem Allerheiligst…More
@Lutz Matthias alleine werden die Neubekehrten es nicht schaffen ,aber in der Gemeinschaft schon!
Außerdem waren wir alle einmal Neubekehrte ,man muß halt immer aufpassen das man nicht in die Lauheit fällt,und irgendwie ist jeder Tag ein Kampf,auch für mich noch.
So ist es halt wichtig Täglich das Rosenkranz Gebet, so oft wie möglich die Heilige Messe besuchen ,die Anbetung vor dem Allerheiligsten pflegen ,alle Monate zur Heiligen Beichte,und Täglich die Bibel lesen !
Save the world and one more user like this.
Save the world likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Gerti Harzl
Ihr werdet es schon kennen, aber nur zur Erinnerung: Wozu überhaupt solche Szenarien ("unwichtig")
Lutz Matthias
Gegenüber Neubekehrten bin ich skeptisch. Sie müssen sich ersteinmal jahrelang bewähren. Und dies wird ein harter Kampf wenn sie die Gnade behalten wollen. Wer dies nicht mit äußerstem Einsatz tut wird es nicht über die MIttelmäßigkeit schaffen!
Carlus
@NAViCULUM 19:24

@Eugenia-Sarto das mag wohl stimmen mit den Botschaften aber das bringt die Liebe der Menschen zu Gott nicht zurück. Darum geht es doch. Wenn die Menschen Gott wieder lieben und merken wie er wirklich überall auf sie wartet und seine Hand ausstreckt erst dann ändert es sich wieder. Wer Gott liebt der beleidigt ihn nicht. Gottesliebe ist aber unabhängig davon ob ich z.B die …More
@NAViCULUM 19:24

@Eugenia-Sarto das mag wohl stimmen mit den Botschaften aber das bringt die Liebe der Menschen zu Gott nicht zurück. Darum geht es doch. Wenn die Menschen Gott wieder lieben und merken wie er wirklich überall auf sie wartet und seine Hand ausstreckt erst dann ändert es sich wieder. Wer Gott liebt der beleidigt ihn nicht. Gottesliebe ist aber unabhängig davon ob ich z.B die Mundkommunion wähle o nicht. Auch stehend kann ich in vollem Bewusstsein vor meinem Gott stehn und würdig seinen Leib empfangen. Alles hängt an der Liebe zum Vater
**********************************************
1. Es kommt auf die Liebe zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit an,
2. die Allerheiligste Dreifaltigkeit ist in sich selbst eine Liebes- und Gebetsgemeinschaft,
3. in diese wird der Mensch durch Jesus Christus eingebunden und zur Liebe gegenüber Gott dem Allmächtigen Vater geführt und durch Gott den Heiligen Geist geführt,
4. somit ist die Ausrichtung im Kampf gegen Gott immer zuerst an Christus gerichtet, denn ihm sollte die Möglichkeit geraubt werden, die Seelen zu Gott den Allmächtigen Vater zu führen,
Gestas likes this.
speedy207
grüß Gott und guten Abend
die Kirche ist schon zu offen..bald fällt das Dach ab-
wie immer die armen Bischöfe aus Afrika
endlich wird es mal richtig geschrieben nämlich geschiedene wiederverheiratete, irgendwie hies doch immer wiederverheiratete geschiedene, bitte um Korrektur, da ich bald auch durcheinander werde mit dem ganzen Wirrwarr auf der Welt, gute nacht nochmals und durcheinander, heut …More
grüß Gott und guten Abend
die Kirche ist schon zu offen..bald fällt das Dach ab-
wie immer die armen Bischöfe aus Afrika
endlich wird es mal richtig geschrieben nämlich geschiedene wiederverheiratete, irgendwie hies doch immer wiederverheiratete geschiedene, bitte um Korrektur, da ich bald auch durcheinander werde mit dem ganzen Wirrwarr auf der Welt, gute nacht nochmals und durcheinander, heut feierten wir den 11 Geburtstag unserer Tochter, und waren alle 4 Kinder in der 9uhr messe mit mama, und ich dachte an die Leser und Schreiber von göoria-tv-liebe grüße
Save the world and 5 more users like this.
Save the world likes this.
null likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Gestas likes this.
Elista likes this.
a.t.m likes this.
Eugenia-Sarto
Naviculum: Notwendig ist es, Hl. Schrift und Katechismuswissen zu haben und nicht nur nach dem Gefühl zu reden.

Zuerst kommt die Gottesfurcht. Wenn diese vorhanden ist, dann wird der Mensch fähig zur Gottesliebe. Lesen Sie das im Buch Exodus.
Und es ist nicht egal, wie man den Leib des Herrn empfängt!!! Wir können gern darüber erneut anfangen zu reden.
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
a.t.m likes this.
null likes this.
Save the world likes this.
Eugenia-Sarto
Naviculum und Lutz Matthias. Beide haben ja recht. Sie Situation ist sehr ernst. Die Botschaften vom Himmel ( Fatima, La Salette u.a.) sind sehr sehr ernst. Eine schwere Heimsuchung Gottes ist zu erwarten. Dennoch kämpfen wir ( oder gerade deshalb). Und die Auseinandersetzungen hier sind wichtig.
Doch es gibt keine hoffnungslosen Fälle. Ich habe hier ein Video einer Bekehrung in einem schwersten …More
Naviculum und Lutz Matthias. Beide haben ja recht. Sie Situation ist sehr ernst. Die Botschaften vom Himmel ( Fatima, La Salette u.a.) sind sehr sehr ernst. Eine schwere Heimsuchung Gottes ist zu erwarten. Dennoch kämpfen wir ( oder gerade deshalb). Und die Auseinandersetzungen hier sind wichtig.
Doch es gibt keine hoffnungslosen Fälle. Ich habe hier ein Video einer Bekehrung in einem schwersten Fall von Drogen, Alkohol und Straftaten, die Gott aufsehenerregend geführt hat. Bitte:

www.erf.de/…/8190-456
@Gestas
Ich bin restlos begeistert von der Rede von Wiebke Muhsal.
Glücklich ein Land, das solche Frauen hat!
Feanor and one more user like this.
Feanor likes this.
Gestas likes this.
Lutz Matthias
Immaculata Bote : erscheint Ende November (Dezember/Januar Ausgabe) bei
Katholisches Apostolat
Matthias Lutz
Schulstrasse 6
66917 Wallhalben Tel:063751467 lumiere69@web.de
Gestas
Katholische Kirche steht nicht mehr zu ihren Werten. Wiebke Muhsal MdL Landtag AfD
www.youtube.com/watch
Eugenia-Sarto
Ja, Lutz Matthias. Ein unermesslicher Schaden liegt vor, und sehr viele Seelen sind in Gefahr, verlorenzugehen. Wenn ich bedenke, dass ich eine Bekehrung erlebt habe ohne mein Verdienst. Ich könnte sonst heute auch auf grossen Abwegen sein wie Abtreibung, Feminismus etc.
Unser Gebet ist nicht umsonst! Die Muttergottes bittet darum. Und ich hoffe bis an mein Lebensende, dass Gott meine Verwandten …More
Ja, Lutz Matthias. Ein unermesslicher Schaden liegt vor, und sehr viele Seelen sind in Gefahr, verlorenzugehen. Wenn ich bedenke, dass ich eine Bekehrung erlebt habe ohne mein Verdienst. Ich könnte sonst heute auch auf grossen Abwegen sein wie Abtreibung, Feminismus etc.
Unser Gebet ist nicht umsonst! Die Muttergottes bittet darum. Und ich hoffe bis an mein Lebensende, dass Gott meine Verwandten bekehrt, und dass mein Gebet dazu beiträgt.
speedy207 and 2 more users like this.
speedy207 likes this.
Feanor likes this.
Gestas likes this.
Peregrinus Romanus
Egal, wie man sich in der Flüchtlingskrise positioniert hat, ich empfehle dringend die Lektüre des Buches Das Heerlager der Heiligen von Jean Raspail.
Hier eine Besprechung zur deutschen Neuausgabe von Matthias Matussek:
www.weltwoche.ch/…/literatur-lust-…
Eugenia-Sarto
11Denn so spricht der HERR: Siehe, ich will mich meiner Herde selbst annehmen und sie suchen. 12Wie ein Hirte seine Schafe sucht, wenn sie von seiner Herde verirrt sind, also will ich meine Schafe suchen und will sie erretten von allen Örtern, dahin sie zerstreut waren zur Zeit, da es trüb und finster war.…
Lutz Matthias
Dieser babyloischer Turm der aufgebaut worden ist können wir Menschen nicht ermessen.
Eugenia-Sarto
Danke.
Peregrinus Romanus
Eugenia-Sarto
Ja, Sie haben Recht. Moralisch sieht es sehr schlimm aus.Noch schlimmer sieht es oben bei gewissen Führern aus, die die Sünde zulassen, beschönigen und sogar "Gutes" in der Sünde sehen. Welch Grausame Verwirrung.
Eugenia-Sarto
Als man den Reliquienschrein der heiligen Theresa von Lisieux hier in einer Kirche ausgestellt hatte, kamen Tausende von Pilgern von weit her zum Gebet. Das hat mich beeindruckt. Meine Meinung ist daher: Das Volk ist nicht schlecht. Es sind Schafe ohne Hirten. Darum sagt Gott auch in der Heiligen Schrift : " Ich werde meine Schafe selbst hüten" ( ich weiss nicht mehr die Stelle).
Lutz Matthias
Das Problem liegt daran das die jungen Menschen vollkommen wegfallen. Es gibt nur solche Christliche charismatische Eventereignisse ( Medjugorie geprägt). Doch wenn das Leben was von einem verlangt und der Alltag kommt sind diese wieder Weg. Was die moralische Situation angeht kann es nicht mehr schlechter werden.
Eugenia-Sarto
Lieber Lutz Matthias: Da denke ich aber ganz anders. Ich wohne z.B. in einem ländlichen Gebiet, wo die meisten Leute des Ortes in die Kirche gehen, wie mir eine Einheimische erzählte. Und auch das Rosenkranzgebet habe zugenommen in der Ortskapelle. Nun ist es allerdings so, dass die Leute die Katechismuswahrheiten fast gar nicht mehr kennen. Das ist aber nicht die Schuld der Menschen, sondern …More
Lieber Lutz Matthias: Da denke ich aber ganz anders. Ich wohne z.B. in einem ländlichen Gebiet, wo die meisten Leute des Ortes in die Kirche gehen, wie mir eine Einheimische erzählte. Und auch das Rosenkranzgebet habe zugenommen in der Ortskapelle. Nun ist es allerdings so, dass die Leute die Katechismuswahrheiten fast gar nicht mehr kennen. Das ist aber nicht die Schuld der Menschen, sondern eine Folge des mangelnden Religionsunterrichtes, der seit Jahrzehnten im Argen liegt. Dies schreibt auch Prof. Georg May. Auch die meisten Predigten behandeln nicht mehr die Glaubenswahrheiten wie z.B. Himmel, Hölle Fegefeuer, Beichte, Eucharistie usw. Darum kann das Volk fast nichts dafür, wenn sie nichts mehr wissen. Man sieht aber viel guten Willen im Bereich der Nächstenliebe. Und diese Nächstenliebe stammt auch von Gott. Darum wird Gott die Menschen, die im Bereich der Nächstenliebe selbstlos tätig sind, nicht verlassen.
Melchiades and 3 more users like this.
Melchiades likes this.
Santiago74 likes this.
null likes this.
Save the world likes this.
Lutz Matthias
Es wird dann vermutlich "ein zu spät" geben.
Lutz Matthias
MItterweile halte ich die MIssion in Deutschland für überflüssig und denke dabei an die Worte Jesu an Schwester Faustyna: "Wer nicht durch die Tür der Barmherzigkeit eintreten will muß durch das Tor der Gerechtigkeit eingehen"!
Feanor likes this.
Gestas
@Nujaa
Mit dem kauf dieses Buches will ich gegen den Versuch protestieren, einen politisch unkorrekten Autor Mundtot zu machen und ihn finanziell zu ruinieren.
Gestas
Nach Synode: Deutscher Progressismus will Fakten schaffen
mathias-von-gersdorff.blogspot.de/…/nach-synode-deu…
One more comment from Gestas
Gestas
Lutz Matthias likes this.
Rückkehr-Ökumene
Im entscheidenden Punkt, §85, ist der Schlussbericht der Synode kein "Triumph der Zeideutigkeit", sondern ein "Triumph antikatholischer Eindeutigkeit", denn das allgemeingültige Prinzip der Kirche: "Keine hl. Kommunion im Zustand der schweren Sünde" wird mit § 85 durchbrochen. Dazu bitte ich zu bedenken:

Wenn der Papst die Beschlüsse der Synode sich zu Eigen macht, dann kann bei entsprechendem …More
Im entscheidenden Punkt, §85, ist der Schlussbericht der Synode kein "Triumph der Zeideutigkeit", sondern ein "Triumph antikatholischer Eindeutigkeit", denn das allgemeingültige Prinzip der Kirche: "Keine hl. Kommunion im Zustand der schweren Sünde" wird mit § 85 durchbrochen. Dazu bitte ich zu bedenken:

Wenn der Papst die Beschlüsse der Synode sich zu Eigen macht, dann kann bei entsprechendem Beschluss der Bischofskonferenz u. U. die Kommunion an im fortgesetztem Ehebruch Lebende erteilt werden, denn die ausschlaggebende Passage in § 85 des Abschlussberichtes lautet: „Den einzelnen Priestern wird die „Aufgabe“ zugesprochen, die „betroffenen Personen … nach der Lehre der Kirche und den Richtlinien der Bischöfe zu begleiten.“ Wenn die Bischofskonferenz die Kommunion an Ehebrecher u. U. erlaubt, dann würde diese "Begleitung" des Priesters lauten: "Nach Lehre der Kirche darf ich Ihnen die Kommunion nicht erteilen, aber die Bischofskonferenz hat mich trotzdem ermächtigt, das Gegenteil zu tun."
Das ist die geöffnete Tür, von denen Kardinal Kasper spricht.
Die Erteilung der Kommunion an Personen, die in schwerer Sünde Leben ist:
1. Eine schwere Beleidigung Gottes, weil der Leib Christi verunehrt wird, und zwar in Zukunft in skandalöser Weise mit Billigung der Kirche
2. Sie macht die Sünde für den Kommunionempfänger manifest, denn nach der überlieferten Lehre wurde seinem Begehren, die Kommunion zu empfangen, nicht entsprochen.
3. Sie macht den Priester zum Mitschuldigen an dieser Sünde. Der Kirchenrechtler Prof G. May sagt klar: "Wer die Sünden anderer veranlaßt, fördert oder zuläßt, obwohl er sie hindern könnte und sollte, wird zum Helfershelfer des Bösen."
Wenn der Papst sich den Beschluss der Synode zu Eigen macht, woran kaum ein Zweifel besteht, weil er sich ja bereits im Prinzip für eine Dezentralisierung ausgesprochen hat, dann ist das Prinzip der Kirche durchbrochen, dass im Zustand der schweren Sünde die hl. Kommunion nicht empfangen werden darf. Damit ist eine weitere Tür geöffnet, nämlich auch in anderen Fällen des Zustandes der schweren Sünde die Kommunionerteilung zu ermöglichen, z. B. bei praktizierter Homosexualität.
Die Dezentralisierung, die der Papst beabsichtigt ist eine Entkatholisierung der katholischen Kirche und das ist ein zusätzlicher Skandal.
Die Priesterbruderschaft St. Pius X. sollte in erster Linie aus Protest gegen die schweren Beleidigungen Gottes, denen die Synode die Tür geöffnet hat, unverzüglich die Gespräche mit dem modernen Rom über ein Abkommen abbrechen.
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Gestas likes this.