Warum

Auf Gloria.tv werden seit einiger Zeit mehr politische Beiträge gepostet als Beiträge die unseren Glauben bzw. unser Heilige Kirche betreffen. Ich finde das traurig. Oder mutiert Gloria zu einem poli…
Warum sollte Politik hier nichts verloren haben???
A., Die Kirche handelt auch politisch und ist in den Nachrichtenforen vertreten...

B., Klar ist, dass es hier um ein Forum für Gläubige und Glaubensfragen geht. Aber gerade Gender und Mainstreamdiskussionen sollten doch hier ebenso geführt werden, wie politische Ansichten - schließlich hilft die Politik dabei, den Glauben, insbesondere die rk …More
Warum sollte Politik hier nichts verloren haben???
A., Die Kirche handelt auch politisch und ist in den Nachrichtenforen vertreten...

B., Klar ist, dass es hier um ein Forum für Gläubige und Glaubensfragen geht. Aber gerade Gender und Mainstreamdiskussionen sollten doch hier ebenso geführt werden, wie politische Ansichten - schließlich hilft die Politik dabei, den Glauben, insbesondere die rk Kirche in den Schutz zu ziehen...!
Warum äußert sich eigentlich nicht der User zu dem Thema, der es hier angestoßen hat? Ich finde das seltsam.
Da haben Sie nicht unrecht
Theresia Katharina likes this.
Theresia Katharina likes this.
Carlus
Was in der Politik geschieht ist eine Frucht vom persönlichen Glauben oder vom persönlichen Unglauben, der Abgeordneten und Politiker, sowie der gesamten Gemeinschaft eines Staatsvolkes.
1. aus dem göttlichen Glauben erwachsen Handlungen zur grösseren Ehre Gottes und für das Heil und Seelenheil aller Menschen,
2. aus dem Unglauben erwachsen grundsätzlich Handlungen gegen das Naturgesetz, gegen…More
Was in der Politik geschieht ist eine Frucht vom persönlichen Glauben oder vom persönlichen Unglauben, der Abgeordneten und Politiker, sowie der gesamten Gemeinschaft eines Staatsvolkes.
1. aus dem göttlichen Glauben erwachsen Handlungen zur grösseren Ehre Gottes und für das Heil und Seelenheil aller Menschen,
2. aus dem Unglauben erwachsen grundsätzlich Handlungen gegen das Naturgesetz, gegen die göttlichen Gebote und Gesetze der Kirche sowie zum Unheil aller Menschen.

Zu Ihrer Frage der Same (Glauben) lässt sich von der Frucht (persönliches Handeln und Politik) nicht trennen.
Mk 16,16 and 2 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Pater Jonas likes this.
An @Winfried und @Nicky41: Das Parteiprogramm der AfD wendet sich gegen die Ausweitung des traditionellen, natürlichen Begriffs von Familie (Punkt 7.7., S. 40), gegen die Gender-Ideologie in den Schulen und Frühsexualisierung (Punkt 7.7.1, S. 41). Die "Grundsatzerklärung der Christen in der AfD" schreibt: "Wir treten Versuchen entgegen, die Bezeichnung 'Ehe' oder 'Familie' aus ideologische…More
An @Winfried und @Nicky41: Das Parteiprogramm der AfD wendet sich gegen die Ausweitung des traditionellen, natürlichen Begriffs von Familie (Punkt 7.7., S. 40), gegen die Gender-Ideologie in den Schulen und Frühsexualisierung (Punkt 7.7.1, S. 41). Die "Grundsatzerklärung der Christen in der AfD" schreibt: "Wir treten Versuchen entgegen, die Bezeichnung 'Ehe' oder 'Familie' aus ideologischen Gründen umzudeuten, um damit andere Formen des Zusammenlebens gleichzustellen. Soweit Menschen in gleichgeschlechtlichen Beziehungen leben, muss man diesen" (also den Menschen, nicht den Beziehungen!) "den für Christen selbstverständlichen Respekt entgegenbringen. Eine Herabwürdigung, gleich welcher Art, kann es nach christlichem Verständnis nicht geben." (Ich ergänze: Die Bezeichnung von sündhaftem Verhalten als Sünde ist keine Herabwürdigung, sondern Dienst der Nächstenliebe.) "Dies schließt aber nicht aus, dass wir die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ablehnen. Wir erkennen auch deutlich, dass es einflussreiche Interessengruppen gibt, deren offensichtliches Ziel die Zerstörung der christlichen Ehe ist. Dem treten wir mit allem nötigen Nachdruck entgegen."(Hervorhebungen von mir. Zitiert aus: "Warum Christen AfD wählen", hrsg v. Joachim Kuhs, 2. Aufl. 2018, ISBN 978-3-9820321-0-8, Seite 98)
Carlus likes this.
Nicky41
Christen (Traditionalisten?) , die die AfD wählen... das ist Widerspruch an sich.
Und hier geht es nicht um die homosexuellen Personen, die respektiere ich voll und ganz, nur so nebenbei angemerkt.
An @Nicky41: Weiter unten habe ich zum (mit Recht kritisch!) eingestellten Plakat etwas gesagt. Ansonsten: Bitte lesen Sie das Buch, bevor Sie ein Urteil abfeuern! Das Buch "Warum Christen AfD wählen" enthält 16 Lebens- und Glaubenszeugnisse von tief überzeugten Christen, die sich in der AfD gerade wegen ihres Glaubens engagieren.
Nicky41
@Klaus Elmar Müller ich habe mich gut informiert, aber ich werde gerne auch in dieses Buch schauen.
Danke, @Nicky41! ! Sehr fair!
Theresia Katharina likes this.
Mk 16,16
Entweder man ist ganz für die Wahrheit Jesus Christus in allen Lebensbereichen oder man ist es nicht. Man kann nicht unter anderem auch für das Christentum sein, nur um möglichst auch noch die Stimmen der Christen zu erhalten. Solange die AFD keine katholische Partei ist, traue ich denen nicht über den Weg. Aber solange die Katholiken es nicht schaffen eine eigene Partei auf die Beine zu stellen,…More
Entweder man ist ganz für die Wahrheit Jesus Christus in allen Lebensbereichen oder man ist es nicht. Man kann nicht unter anderem auch für das Christentum sein, nur um möglichst auch noch die Stimmen der Christen zu erhalten. Solange die AFD keine katholische Partei ist, traue ich denen nicht über den Weg. Aber solange die Katholiken es nicht schaffen eine eigene Partei auf die Beine zu stellen, haben die auch kein Recht die AFD zu verurteilen.
Eremitin likes this.
Winfried
"Dann erklären sie mir bitte, wie sich diese Homosexuellen - Propaganda mit dem katholischen Glauben vereinbaren lässt. Das "kapiere" ich wirklich nicht."

@Nicky41

Ich würde Ihnen in diesem Punkt eine fundierte Antwort von AfD-Mitgliedern und -sympathisanten wünschen, aber wie in den meisten Fällen, wenn es hart auf hart geht, kommt da nichts. Entweder schweigt man oder flüchtet sich auf …More
"Dann erklären sie mir bitte, wie sich diese Homosexuellen - Propaganda mit dem katholischen Glauben vereinbaren lässt. Das "kapiere" ich wirklich nicht."

@Nicky41

Ich würde Ihnen in diesem Punkt eine fundierte Antwort von AfD-Mitgliedern und -sympathisanten wünschen, aber wie in den meisten Fällen, wenn es hart auf hart geht, kommt da nichts. Entweder schweigt man oder flüchtet sich auf Nebenschauplätze ("ja schon, aber …") Wir sind ja alle nur "kleine Sünderlein" …

Ich habe offizielle Vertreter der AfD schon mehrfach zu kirchlichen und religiösen Themen angeschrieben, aber da kam nichts. Wie auch.
Nicky41
Ganz genauso ist es. Ausreden, ausweichen und so weiter und so fort.
Winfried and one more user like this.
Winfried likes this.
Mk 16,16 likes this.
Santiago74 and 2 more users like this.
Santiago74 likes this.
Mk 16,16 likes this.
Nicky41 likes this.
@Winfried Ich bin Mitglied und habe gute Kontakte bis in den Bundestag. Du kannst mir gerne Fragen dazu schicken. Die "offiziellen Vertreter" sind teilweise ausgelastet ohne Ende, denn sie müssen auch vieles selbst organisieren und haben nicht den Apparat wie die Altparteien. Dazu bekommen sie täglich etliche Fragen. Eine Beantwortung von allem ist unmöglich
Winfried likes this.
Ja warum....ist die Banane krumm?
Politik ist ja sehr oft alles andere wie christlich und die Dinge die gegen die Familie, die Ehe und gegen Gott gerichtet sind müssen sehr wohl beim Namen genannt werden.

Es gilt nicht darum alleine das Diktat einer "Staatsratsvorsitzenden" Merkel sowie einer speziell selektierten Politikerschicht als die absolute Wahrheit, widerspruchslos, über sich ergehen zu …More
Ja warum....ist die Banane krumm?
Politik ist ja sehr oft alles andere wie christlich und die Dinge die gegen die Familie, die Ehe und gegen Gott gerichtet sind müssen sehr wohl beim Namen genannt werden.

Es gilt nicht darum alleine das Diktat einer "Staatsratsvorsitzenden" Merkel sowie einer speziell selektierten Politikerschicht als die absolute Wahrheit, widerspruchslos, über sich ergehen zu lassen.
Amen
Nicky41
...und die Dinge die gegen die Familie, die Ehe und gegen Gott gerichtet sind ...Dann frage ich mich allen Ernstes, warum hier so viele Pro AfD sind!?
Vielleicht auch deswegen da sie nicht an die Mär glauben, dass IM Erika nur intelligent und fähig ist.
Nicky41
Dabei kann man natürlich ausblenden, dass die AfD mit Homosexuellen wirbt. Entspricht natürlich dem Bild von Familie, Ehe und Glauben!
Winfried likes this.
Sie werden in jeder Partei etwas finden was nicht passt, jedoch Parteien die das Land und die Menschen darin kaputt machen wollen sollte man meiden. Oder?
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
PaulK likes this.
Nicky41
Sie weichen aus.
Ganz im Gegenteil - Sie neigen nicht dazu es zu kapieren.
Theresia Katharina likes this.
onda likes this.
Nicky41
Dann erklären sie mir bitte, wie sich diese Homosexuellen - Propaganda mit dem katholischen Glauben vereinbaren lässt. Das "kapiere" ich wirklich nicht.
charlemagne and 2 more users like this.
charlemagne likes this.
Santiago74 likes this.
Winfried likes this.
Wie Ihnen ja bestimmt schon seit geraumer Zeit aufgefallen sein dürfte setzt unsere politische Führung fest auf Zuwanderung gerade aus dem muslimischen Kulturkreis. Dass sich gerade auch dadurch unsere bestehende Gesellschaft hinsichtlich Kultur und Religion langfristig nicht positiv gestalten wird und kann, brauchen wir nicht erörtern.
Nun gibt es wohl offensichtlich in diesem Land Homosexuelle …More
Wie Ihnen ja bestimmt schon seit geraumer Zeit aufgefallen sein dürfte setzt unsere politische Führung fest auf Zuwanderung gerade aus dem muslimischen Kulturkreis. Dass sich gerade auch dadurch unsere bestehende Gesellschaft hinsichtlich Kultur und Religion langfristig nicht positiv gestalten wird und kann, brauchen wir nicht erörtern.
Nun gibt es wohl offensichtlich in diesem Land Homosexuelle die sich über diese Entwicklung und über ihre Zukunft langsam Gedanken machen, was auch nicht verwunderlich sein dürfte, da in 7 islamischen Staaten (Saudi Arabien, Jemen, Afghanistan,Iran,Mauretanien, Sudan, Nigeria) für Homosexuelle die sofortige Todesstrafe gilt.
Um zu erfragen, wieso nun die Pressestelle der AFD diesen Problemkreis explizit bewirbt, sollten Sie bei weiterem Interesse gezielt dort erfragen.
In jedem Fall wäre es ein Irrtum zu glauben, dass sich die AFD lediglich aus schwulen oder lesbischen Menschen zusammensetzt und in ihrem Bestreben total gegen Familie und Ehe ist.
In ihrem Engagement gegen Familie, Ehe und Christentum zeichnen sich gegenwärtig nur die Altparteien aus.
Theresia Katharina likes this.
Nicolaus
Also ich habe zwar keinen Lover, von den beiden gefällt mir auch keiner, den Text der Zeilen 2-4 kann ich aber ganz teilen, habe ich eben den pluralis majestatis verwendet.
Nicky41 likes this.
Nicky41
Sie reden wieder drumherum. Eine klare Antwort. Ist Homosexualität mit dem katholischen Glauben zu vereinbaren?
Winfried
@Nicky41
Damit hat sich die AfD zu diesem Thema geoutet. Ich weiß nicht, was ich mit einer Partei soll, deren Vorstand aus einem beleidigten, abgehalfterten, ehemaligen CDU-Mitglied und einer bekennenden Lesbe besteht. Außerdem weiß ich nicht, was an weltlichen Parteien so interessant sein soll, wenn es um das Heil der Seelen geht.
Nicky41
@Tertius gaudens hier geht es nicht darum, ob die Partei aus Homosexuellen zusammengesetzt ist. Hier geht es darum, was diese Partei verkörpert.Und das zeigt dieses Plakat eindeutig. Und jetzt frage ich sie, als Katholik, können sie Homosexualität und ihren Glauben in Einklang bringen?
@Nicky41 - Woher wissen Sie denn so genau was die Partei verkörpert? Sicherlich gibt es noch eine ganze Bandbreite unterschiedlichster Plakatthemen die ebenfalls veröffentlicht wurden.
Natürlich ist praktizierte Homosexualität Sünde.
Tatsache ist aber, dass alle im Bundestag vertretenen Parteien nicht dieser Auffassung sind.
Fakt ist, dass die AFD, als einzige Partei, eine Veränderung der gege…More
@Nicky41 - Woher wissen Sie denn so genau was die Partei verkörpert? Sicherlich gibt es noch eine ganze Bandbreite unterschiedlichster Plakatthemen die ebenfalls veröffentlicht wurden.
Natürlich ist praktizierte Homosexualität Sünde.
Tatsache ist aber, dass alle im Bundestag vertretenen Parteien nicht dieser Auffassung sind.
Fakt ist, dass die AFD, als einzige Partei, eine Veränderung der gegenwärtigen Politik anstebt.
Wer wie Sie nur eine Partei mit 100 % christlichen Werten wählen möchte, wird in 20 Jahren noch immer nichts passendes gefunden haben und noch mindestens 4 sozialistische Legislaturperioden miterleben.
Klaus Elmar Müller likes this.
Gerne die Antwort an @Winfried und @Nicky41 zu dem von Ihnen gezeigten pro-homosexuellen-Plakat des AfD-Landesverbandes Berlin: 1. Berlin ist protestantisch und atheistisch, folglich kann der AfD-Landesverband dort nicht katholisch geprägt sein. 2. Das Plakat macht darauf aufmerksam, dass die liberalen Befürworter der "Willkommenskultur" sich widersprechen, weil die Einwanderer das Liberale, …More
Gerne die Antwort an @Winfried und @Nicky41 zu dem von Ihnen gezeigten pro-homosexuellen-Plakat des AfD-Landesverbandes Berlin: 1. Berlin ist protestantisch und atheistisch, folglich kann der AfD-Landesverband dort nicht katholisch geprägt sein. 2. Das Plakat macht darauf aufmerksam, dass die liberalen Befürworter der "Willkommenskultur" sich widersprechen, weil die Einwanderer das Liberale, z.B. in Bezug auf Homosexualität, ablehnen. 3. Dennoch lehne ich, stellvertretender Sprecher der "Christen in der AfD Süd-West", das Plakat sogar als bloßes "argumentum ad hominem" ab. Denn gelebte Homosexualität ist nun einmal objektiv eine Todsünde! Das wissen heute nur noch katholische Traditionalisten und Evangelikale und die Christen in der AfD wissen es; die ausdrücklich als "christlich" firmierende CDU/CSU weiß es nicht mehr. Man schaue nur auf die genderistische Schulpolitik der CDU Hessen unter Bouffier!
Tertius gaudens likes this.
Nicky41
Hier geht es nicht um Parteien mit 100 % christlichen Werten. Sie wissen ganz genau worauf ich hinaus will und das bestätigen sie. Und womit? Mit der Weigerung eines klaren Ja oder Nein auf meine Frage. Punkt. @Tertius gaudens
Nicky41
Es gibt einen Unterschied zwischen blind sein und sich blind stellen....
Alice Weidel über ( ihre ) Homosexualität und die AfD
An @Nicky41: Konrad Adenauer (CDU) wischte den kritischen Hinweis, einer seiner Minister sei doch homosexuell, mit der Bemerkung weg: "Ich war nicht dabei." Und trotzdem haben gerade die Katholiken "Conny" gewählt. Und das war sehr gut für Deutschland.
Nicky41
Hat die CDU dafür/damit geworben? @Klaus Elmar Müller
Hlodowech
Wofür und womit die CDU geworben hat ist völlig egal. Diese Partei hat sich durch ihre Politik disqualifiziert und ist für einen Christen - trotz ihre Namens - unwählbar.
Nicky41
Richtig, AfD und CDU sind nicht wählbar. Ich empfehle ihnen die gesamte Konversation zu lesen, dann erschließt sich ihnen auch meine Frage. @Hlodowech
Hlodowech
Hat die CDU dafür/damit geworben?
Oh ja, mehr als einmal.
Nicky41
Hat die CDU viele Sympathisanten hier?
michael7
Da ein Christ Gott und den Nächsten lieben soll, muss er sich auch um das sittliche Wohl der Gesellschaft kümmern. Insofern ist ein Gedankenaustausch auch über sozial- oder gesesellschaftspolitische Themen gar nicht zu vermeiden, sondern für eine gesunde, christliche Haltung sogar wichtig!
Allerdings muss man als Christ auch immer das Wohl des Nächsten und die Ehre Gottes im Blick haben. Die …More
Da ein Christ Gott und den Nächsten lieben soll, muss er sich auch um das sittliche Wohl der Gesellschaft kümmern. Insofern ist ein Gedankenaustausch auch über sozial- oder gesesellschaftspolitische Themen gar nicht zu vermeiden, sondern für eine gesunde, christliche Haltung sogar wichtig!
Allerdings muss man als Christ auch immer das Wohl des Nächsten und die Ehre Gottes im Blick haben. Die eigentliche Gefahr von "Politik" ist ja, dass sie zur Ideologie wird, wo dann gilt: Die oder die Partei hat (immer) recht.
Nicky41
Und das ist hier (schon fast)der Fall.
michael7
@Nicky41: Das Abgleiten in rein ideologisches Verhalten ist natürlich immer Gefahr, weil man dabei Gott und den Nächsten schnell aus den Augen verlieren kann!
Dennoch ist ein Abwägen des Für und Wider bei vielen moralischen oder gesellschaftlichen Fragen notwendig, also auch Argumente, die es einem ermöglichen, als Christ zu gesellschaftlichen Fragen auch verantwortlich Stellung beziehen zu …More
@Nicky41: Das Abgleiten in rein ideologisches Verhalten ist natürlich immer Gefahr, weil man dabei Gott und den Nächsten schnell aus den Augen verlieren kann!
Dennoch ist ein Abwägen des Für und Wider bei vielen moralischen oder gesellschaftlichen Fragen notwendig, also auch Argumente, die es einem ermöglichen, als Christ zu gesellschaftlichen Fragen auch verantwortlich Stellung beziehen zu können! Insofern finde ich es sinnvoll, dass auf einem Portal, dem es um den katholischen Glauben geht, auch in einem gewissen Rahmen politische Fragen angesprochen werden (dürfen)!
jim2018 and one more user like this.
jim2018 likes this.
Sancta likes this.
Nicky41
@michael7 In einem gewissen Rahmen ist das auch völlig in Ordung, da stimme ich ihrem Kommentar zu. Mir persönlich ist hier allerdings zu wenig "sachliche" Diskussion bei politischen Themen. Es wird schnell persönlich,wenn man eine andere Meinung hat, und das finde ich sehr schade.
jim2018 likes this.
Sancta likes this.
Nicolaus
@Nicky41 Vermissen Sie Sachlichkeit nur bei politischen Themen, nicht allgemein? Ich schon! Wir haben hier sehr gut informierte User, die ihre Meinung auch begründen (können) und es tun. Und wir haben so arme Hascherl, die ihre 5 Pseudo Argumente auf einem Einkaufzettel aufgeschrieben haben, bei Bedarf wird dann gewürfelt welches drankommt, egal ob es so passt wie Gurkensalat und Kakao. Ich …More
@Nicky41 Vermissen Sie Sachlichkeit nur bei politischen Themen, nicht allgemein? Ich schon! Wir haben hier sehr gut informierte User, die ihre Meinung auch begründen (können) und es tun. Und wir haben so arme Hascherl, die ihre 5 Pseudo Argumente auf einem Einkaufzettel aufgeschrieben haben, bei Bedarf wird dann gewürfelt welches drankommt, egal ob es so passt wie Gurkensalat und Kakao. Ich habe mich schon gefragt, ob es neuerdings auch Internet in der Psychiatrie gibt?
Politik in gewissen Rahmen, der bei manchen aus Gummi ist. Kann ja jeder wählen was er will, ich will es gar nicht wissen, hat hier jedenfalls nichts zu suchen. Genau so wenig wie Konflikte zwischen Russland und der Ukraine. Der eine ist schon dement und bestechlich (Geld zählen kann er wohl noch), der andere ist schwerer Alkoholiker(ein User sitzt unter dem Tisch und zählt die Gläser mit).
Besonders herzig sind die beiden Burschis von diesem Surow oder Sorororow oder sonstwie Institut mit den Eisenbahner-Bärten: Jede Station ein Häärchen, der Manfred Deix hätte eine Freude an denen gehabt.
Und deren Weltsicht interessiert mich so, wie das kambodschanische Rezept für Ratte süß-sauer.

Schalömchen.
Nicky41 likes this.
jim2018 likes this.
Nicky41
@Nicolaus Natürlich Sachlichkeit allgemein. Bin da ganz bei ihrem Kommentar. Schalömchen
jim2018 likes this.
Nicky41
Politische Beiträge sind hier allerdings überwiegend AfD Reden. Das ist dann sehr einseitig.
Ich habe hin und wieder auch politisches gepostet, weil ich denke, dass wir auch hier in einer sehr schweren Zeit leben und hier Aufklärung wichtig ist gerade auch aus christlicher Sicht. Es ist richtig, dass es hier ein Glaubensportal ist. Allerdings kann ich auch nicht unterschreiben, dass hier mehr politische Beiträge als Glaubensbeiträge sind
Sancta likes this.
Das würden gottfeindlichen Politikern so passen, dass Christen den Mund zu halten haben, während die liberale, ökologistische und sozialistische Weltanschauung mitreden und mitgestalten darf!
Sancta and one more user like this.
Sancta likes this.
onda likes this.
Es werden auf Gloria.tv nicht mehr politische Beiträge gepostet als Beiträge zum Glauben, sondern viel weniger! Es sind auch gar nicht mehr viele User, die überhaupt politische Beiträge posten! Es ist auch immer die Frage, wie man es definiert! Wenn natürlich der Dialog eines Bistums mit LGBT und ähnliches auch dazu gezählt wird, dann ist es mehr! Im übrigen sind wir als Christen aufgerufen, …More
Es werden auf Gloria.tv nicht mehr politische Beiträge gepostet als Beiträge zum Glauben, sondern viel weniger! Es sind auch gar nicht mehr viele User, die überhaupt politische Beiträge posten! Es ist auch immer die Frage, wie man es definiert! Wenn natürlich der Dialog eines Bistums mit LGBT und ähnliches auch dazu gezählt wird, dann ist es mehr! Im übrigen sind wir als Christen aufgerufen, uns auch zu politischen Themen zu äußern! Es ist falsch zu glauben, das ginge uns nichts an, denn diese Entwicklungen bestimmen dann auch unser Leben in Staat, Kirche und Gesellschaft!
Sascha2801 and 4 more users like this.
Sascha2801 likes this.
schorsch60 likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Sunamis 46 likes this.
Waagerl likes this.
Das ist genau das was ich auch darüber denke
PaulK and 4 more users like this.
PaulK likes this.
Sancta likes this.
onda likes this.
Tina 13 likes this.
michael7 likes this.
Bethlehem 2014 likes this.
Boni
War hier die ketzerische Zwei-Reiche-Lehre Mutter des Gedankens?
Klaus Elmar Müller and 2 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri likes this.
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
Nicky41 likes this.
Das liegt wohl auch daran, dass die Kirchenoberen leider
oft mehr Politiker sind als Seelsorger.
Sollten wir diesen Gläubigen-Verführern einfach still leidend
das Feld überlassen? - NIEMALS !
Ich wehre mich gegen den linken Ökofaschismus so lange es geht.
Sancta and 4 more users like this.
Sancta likes this.
onda likes this.
Wilhelmina likes this.
schorsch60 likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
gennen likes this.