blogspot.com

Kardinal Müller ist eine Quelle der Bestätigung für die Katholiken

Dorothy Cummings McLean berichtet für LifeSiteNews über den Kommentar des us-amerikanischen apostolischen Nuntius in der Schweiz und Liechtenstei…
Magee
Ja, natürlich. So lange, bis sich die Quelle der Bestätigung wieder bemüssigt fühlt, als Bergoglio-Versteher aufzutreten.
Eugenia-Sarto likes this.
alfredus
Kadinal Müller, man kann es wenden wie man will, ist immer noch ein Mann der Kirche, der die Finger auf die Wunde der Kirche legt. Für Franziskus ist er ein Dorn im Auge, für andere eine Orientierung und Blickpunkt. Man muss heutzutage kleine Brötchen backen, denn die Verwirrung ist weltweit und über alle Maßen ! Über seine Bücher hinaus, muss man auch dem Kardinal einen Reifungsprozess mit …More
Kadinal Müller, man kann es wenden wie man will, ist immer noch ein Mann der Kirche, der die Finger auf die Wunde der Kirche legt. Für Franziskus ist er ein Dorn im Auge, für andere eine Orientierung und Blickpunkt. Man muss heutzutage kleine Brötchen backen, denn die Verwirrung ist weltweit und über alle Maßen ! Über seine Bücher hinaus, muss man auch dem Kardinal einen Reifungsprozess mit einer anderen Sicht zugestehen. Durch die Euphorie nach dem Konzil ist mancher über das Ziel hinaus geschossen !
Der Reifungsprozess muss aber wirklich eintreten, wenn es um Substanzen geht. Z. B. Anerkennung der Piusbruderschaft und die Erklärung, dass im Messopfer der wahre wirkliche und wesentliche Leib Christi auf dem Altar gegenwärtig ist durch die Wandlung des Priesters.
Mk 16,16 likes this.
Mk 16,16 likes this.
M.RAPHAEL
Die Nähe des Vat. 2 Konzils zum Protestantismus zwingt mich:
Stille?
Was mich gefreut hat, sind auch diese Worte :
"Die Wiederherstellung des Vetus Ordo mit all seinen Feinheiten, seinem Latein, seiner Stille, seiner absoluten Orientierung ist der geeignetste Weg, wahre Hingabe anzuregen", schrieb Gullickson. "Ich wünschte nur, ich könnte immer so feiern."

Kardinal Müller hat ja schon viel Katholisches gesagt. Zwischendurch aber hat er auch Nichtkatholisches …More
Was mich gefreut hat, sind auch diese Worte :
"Die Wiederherstellung des Vetus Ordo mit all seinen Feinheiten, seinem Latein, seiner Stille, seiner absoluten Orientierung ist der geeignetste Weg, wahre Hingabe anzuregen", schrieb Gullickson. "Ich wünschte nur, ich könnte immer so feiern."

Kardinal Müller hat ja schon viel Katholisches gesagt. Zwischendurch aber hat er auch Nichtkatholisches geschrieben.
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
alfredus likes this.