Language
36 6 2.9K
divad

Bischof Fellay: "Ich denke, es geht in die richtige Richtung: Rom gibt nach“

TV Libertés: Papst Franziskus hat Ihnen eine Personalprälatur für die FSSPX angeboten. Mit dieser kanonischen Situation könnten Sie eine Unabhängigkeit mit den Bischöfen bewahren. Msgr. Schneider, …
DienerinMarias
Ja, die Piusbruderschaft und bestimmt ihr Gründer, Erzbischof Lefebvre, beten treu bei der Heiligen Messe und bei der Aussetzung des Heiligen Geistes für den jeweiligen amtierenden Papst.
divad
@Kathama

Wer beabsichtigt die Annahme der nicht katholischen Teile von VII?
Eine Personalprälatur untersteht keinem Bischof.

Eine Frage: Hatte Erzb. Lefebvre in der Messe für die Päpste gebetet?
Kathama
"Ich denke, es geht in die richtige Richtung.."

Es geht in die Richtung Teufelskreis. "Man kommt nicht mehr aus ihm heraus."

"Wer das Konzil annimmt, muss auch dessen Konsequenzen annehmen."

Sich auf Lefebvre zu berufen bezüglich dieser Eingemeindung Roms ist abstrus. Innerhalb 24 Stunden erkannte Lefebvre im Mai 1988 die Gefahr, aber auch seinen Fehler, Verhandlungen überhaupt … More
Boni
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV,
Ungläubige sind solche, die sich nicht auf eine gemeinsame Glaubensbasis mit Katholiken einigen wollen.
Kathama
"Dass wir bleiben wie wir sind..."

Rückkehr-Ökumene
"daß wir bleiben können, was wir sind, .." Bischof Fellay hätte treffender formuliert, wenn er gesagt hätte, "daß wir bleiben können, was wir inzwischen geworden sind"

Absolut richtig!

"Damals und auch noch einige Jahre danach hieß es auch im Mitteilungsblatt der PB: Die Neue Messe ist in sich schlecht. Wir warnen die Gläubigen an ihr … More
Boni
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV, es ist durchaus legitim eine Situation Katholiken-Falle zu nennen, in der Ungläubigen macht über Katholiken gegeben wird.
Rückkehr-Ökumene
"daß wir bleiben können, was wir sind, .." Bischof Fellay hätte treffender formuliert, wenn er gesagt hätte, "daß wir bleiben können, was wir inzwischen geworden sind," Denn der Kampf von Erzbischof Lefebvre gegen das moderne Rom war in erster Linie ein Kampf gegen die Neue Messe. Er nannte sie: "Satans Meisterstück". Damals und auch noch einige Jahre danach hieß es auch im Mitteilungsblatt der … More
Boni
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV,
der Herr spricht: Wo man euch (Katholiken) nicht hören will, da schüttelt den Staub von den Füßen und zieht weiter! (Es gibt nur eine Einheit im Glauben oder keine).
Boni
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV,
mit Gottvertrauen in die Falle? Dass ist blasphemisch, weil es einem Erzwingen der rettenden Gnade entspricht. Damit ist Ihr Vorschlag (“mit Gott und Kirche“) unkatholisch.
divad
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV

Diese Frage stellt sich für einen Katholiken gar nicht und ist nicht verhandelbar. Daran sieht man, dass auf Bischof Fellay verlass ist. Paulus verflucht dafür Menschen und Engel.

1Tim 4,16 Habe acht auf dich selbst und auf die Lehre; bleibe beständig dabei.
2Joh 9 Jeder, der abweicht und nicht in der Lehre des Christus bleibt, der hat Gott nicht; wer … More
divad
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV
Sie erzählen, mit Verlaub, Blödsinn! Die Verhandlungen mit B.XVI sind schlicht und einfach an der DOKTRIN gescheitert! Franziskus legt keinen Wert auf die Doktrin. Daher ist eine "Einigung" - Einigung über was eigentlich? Die Doktrin kann es ja keinesfalls sein - mit Franziskus gar kein Problem.
www.katholisches.info/…/antwort-der-piu…
MTA
Petrus- und Piusbruderschaft werden sich nun nicht mehr gegenseitig bekämpfen dürfen, immerhin etwas positives an der Geschichte.
Nur ist es Mär, jetzt an noch mehr Gläubige heranzukommen; es gibt ja gar keine mehr.
divad
@Theresia Katharina
Papst Benedikt XVI hatte Ihnen ebenfalls eine Personalprälatur angeboten!

Ja, aber mit dem entscheidenden Unterschied, dass die Bruderschaft bei ihm hätte dem eigenen Glauben abschwören müssen! Für diesen Preis hätte es sich nicht einmal gelohnt, wenn B.XVI seinen Papstthron angeboten hätte.
divad
@Boni
Lernen Sie aus Tom&Jerry! Die Kunst guter strategischer Spieler besteht darin, der Gefahr bewusst zu sein - das ist Bischof Fellay - und den Käse aus der Falle zu ziehen, ohne darin gefangen zu werden. Und ganz Gute bringen es fertig die Falle so zu manipulieren, dass der Aufsteller sich darin verfängt. ;-) Wenn die Bruderschaft nicht in der Lage sein sollte solche Verträge aufzusetzen, … More
Boni
Mickey: Liebling, kannst du den köstlichen Käse auch riechen, den ich riechen kann? Oh schau, da ist er!

Minnie: Aber Mickey, das ist eine Mäusefalle, die der Besitzer des Hauses aufgestellt hat, um uns loszuwerden. Kannst du das denn nicht sehen?

Mickey: Es kann keine Falle sein! Ich sage dir, wenn uns jemand einen so guten Käse anbietet, kann der Grund dafür einzig und allein darin liegen, …
More
Boni
Man sieht derzeit an den Maltesern wie gut es katholische Gemeinschaften haben, wenn sie mit Rom verbunden sind. Rom ist ja schließlich ein Hort der Rechtgläubigkeit.
Glaubenstreu
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber und gehen freiwillig zur Schlachtbank! Gravierend an der ganzen Einigung mit dem modernen Rom ist:
-FSSPX befolgt nicht die Mahnung von Erzbischof Lefebvre, das eine Einigung nur zustande kommen kann, wenn Rom zur Tradition zukehrt.
-Ich bin enttäuscht, dass Fellay so tut, als ob diese Einigung mit den Feinden Jesus Christus, ein guter Erfolg … More
Nachtwache
Conde_Barroco ist ein äußerst liebenswerter Katholik und kluger Kunsthistoriker.
KurtSchmidt
"Die IS bräuchte uns garnicht zu interessieren wenn wir alle Moslems rausschmeißen würden und gleichzeitig keinen reinlassen würden." Guter Aspekt! Danke.
"Ein Krieg müßte sich also in erster Linie gegen die Verantwortlichen in Berlin richten und diese müßte man dann austauschen und entsprechende Gesetze erlassen." - Stimmt, wobei ich nicht meine, dass er mit Waffen geführt werden muss, aber er … More
KurtSchmidt
Nun ein Kommentar: Wenn es einen Bürgerkrieg geben würde, dann singt die Wahrscheinlichkeit des Sieges gegen die Musels mit der Zeit seiner Verzögerung,
da täglich die Zahl der Moslems in Europa wächst und die jeweils Deutschen, Engländer usw. sinken.
KurtSchmidt
Der einzige gerechte Krieg derzeit ist, den IS von der Erde zu vertilgen, sonst vertilgt er alles.
@Pro Williamson Frage: Wenn wir sowieso sterben, warum sollten wir uns überhaupt um all das kümmern? Dann bräuchte man auch keinen gerechten Krieg zu führen. Ist eine echte Frage, kein Diskussionsbeitrag. Vielleicht mögen Sie darauf was antworten oder jemand anders, der Ihnen Recht gibt zu meiner … More
ProWilliamson
@Conde_Barroco
für unser kurz vor dem Bürgerkrieg stehenden Europa.
Wieso ? Willst du keinen Bürgerkrieg ?

Der hl. Augustinus von Hippo sagte: "Was ist am Krieg so schlimm wenn wir sowieso sterben werden".
oder:
Ich bin der Überzeugung, daß ein Soldat, der den Feind tötet, wie auch ein Richter und ein Henker, die einen Verbrecher richten, keine Sünde begehen; indem sie so handeln, befolgen … More
Sunamis 46
Abwarten und Tee trinken
Boni
Franz weiß aus Erfahrung, wie man unbelehrbar katholische Gemeinschaften abfertigt. Die Bruderschaft verspeist er zum Nachtisch.
divad
@Ginsterbusch
Wer ist der Jäger mit dem Schießgewehr?
Kathama
"Die sogenannte Konzilskirche hat uns exkommunizieren wollen. Aber die Konzilskirche ist nicht die katholische Kirche. Natürlich gibt es nicht eigentlich zwei Kirchen: die katholische Kirche auf der einen Seite und die Konzilskirche auf der anderen. Nein, es gibt nur eine Kirche Jesu Christi: die römisch-katholische Kirche.
Aber was ist passiert? Die katholische Kirche wurde besetzt von oben bis … More
@Conde_Barroco Barroco
für unser kurz vor dem Bürgerkrieg stehenden Europa
????????????
Hab ich da was verpasst?
Conde_Barroco
@Alle: Ihr schreibt alle hier rum als habt ihr voll die Ahnung. Eine Behauptung folgt der anderen. Fakten, keine.

Echt arm mit was die große betende katholische Bevölkerung heute seine Zeit verschwendet, anstatt dass sie den Rosenkranz betet für unser kurz vor dem Bürgerkrieg stehenden Europa.
@Sanctus Bonifatius
Es ist auch konsequent, dass jemand, der das Konzil "häretisch und blasphemisch" findet, diesen Katastrophen-Papst mit "unser lieber Franziskus" betitelt. Die Franzosen haben ein Sprichwort, das sagt "Les extremes se touchent", was ungefähr heißt: die Extremitäten berühren sich, in diesem Fall extrem konsevativ und extrem liberal. Nihil Sub sole Novum!
Theresia Katharina
Papst Benedikt XVI hatte Ihnen ebenfalls eine Personalprälatur angeboten!
CollarUri
Die FSSPX mag weiterhin fordern, von gewissen Dingen in der neuen Messe Abstand zu nehmen, ja, sie sogar zu verbieten. Das ist schwer genug. Es geht jetzt noch um etwas ganz anderes. Sie müsste AL mit ihrem ganzen Gewicht kritisieren. Kann sie im gleichen Moment institutionell zurückgeholt werden in die offizielle Kirche? Wenn sie gleichzeitig Zweifel an der Rechtgläubigkeit des Papstes äussern … More
Das Konzil, das Konzil! Nicht das Konzil ist das Problem, sondern der Papst und sein Programm. Niemals hätte sich die FSSPX mit dem Verfasser von AL und dem Zerstörer der Franziskaner der Immakulata verbrüdern dürfen, zumal sie die ausgestreckte Hand von Papst Benedikt zurückgewiesen hatte.. Bergoglio nimmt die Bruderschaft doch nur auf, damit sie ihn nicht kritisieren können. Der Argentinier … More
Es war DER Sieg Ratzingers, der mutmaßlich im Schilde führte, beide Messen irgendwann zusammenzuschmieden.
Das muss auch unser Ideal bleiben, die Reform der Reform. Ratzinger hatte absolut recht. Wo er aber gesiegt haben soll, bleibt mir schleierhaft. weder die einen noch die anderen wollten diese Lösung, die doch die einzig richtige wäre. Allen Priestern guten Willens sollte es ein Herzensanli… More
Kathama
Sehen Sie, "Bleiben wie wir sind" - und das ist eben die Unwahrheit!

Was hält heute die Piusbruderschaft vom Novus Ordo Missae, nachdem sie die Neue Messe als "rechtmäßig promulgiert" bezeichnet und niemals auf ein Verbot bestand.

Betonte die Piusbruderschaft in ihren Anfängen nicht fortwährend:
Diese neue Messe vermindere sehr stark den Opferbegriff der hl. Messe und drücke einen reinen Mahlch… More