Language
28 1.9K
de.news

Ein weiterer Kardinal macht die Kirche zum Restaurant

Kardinal Crescenzio Sepe (75) von Neapel hat die barocke Kirche Santi Severino e Sossio am 25. Dezember in ein Restaurant verwandelt. Der Kardinal servierte mehreren hundert auswählten „Armen“ in …
Waagerl
Das ganze mutet sich an wie ein wie ein Wohltätigkeitsball, bei welchem die Reichen am meisten profitieren.
Blitzlichtgewitter und Prominenz dürfen da nicht fehlen.
Niemand, auch nicht Katholiken, die der Tradition treu sind, würde sich aufregen, wenn beispielsweise nach einen Erdbeben, Menschen eine unbeschädigt gebliebene Kirche, als Nachtquartier zur Verfügung gestellt würde. Es wäre in diesem Fall auch akzeptabel, wenn diese Menschen dann auch im Gotteshaus essen würden. Aber es ist m. E. mit d. Ehrfurcht in einer hl. Stätte nicht vereinbar, wenn sich … More
Da bin ich großzügiger. Jesus liebt die Armen und ist in Ihnen selbst gegenwärtig, bitte nicht vergessen. Wenn sich sonst kein Platz findet. Die Kirche ist doch SEIN HAUS und ER darf einladen, wen er will. Regt sich wer auf, dass in den Doms Tag- ein Tag aus Touristen strömen mit ihren Kamaras.....ich würde sogar die Obdachlosen in den leeren Kirchengebäuden nächtigen lassen. Es gibt solche … More
Lucullus
den Dom e n und KamEras !
Lucullus
Cum grano salis würde Ich Ihnen grundsätzlich aber zustimmen,es gibt zumindest sehr viel schlimmeres.
a.t.m
"Gott unser Herr wir bitten Dich, sorge dafür das sich die innerkirchlichen antikatholischen Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern bekehren, oder sorge dafür das diese Deine Kirche verlassen. Und wenn es dafür nötig ist, so mach aus den längst vorhanden Geistigen Schisma ein Körperliches Schisma, so das Deine geliebte Kirche wieder als das erkannt werden kann was Sie ist, nämlich Deine Eine, … More
niclaas
Napoleon fand es auch praktisch, die Pferde seiner Grande Armée in Kirchen einzustellen – immerhin konnte er einen echten Quartiermangel geltend machen.
RellümKath
Das habe ich in einer russisch orthodoxen Kirche in Odessa auch schon erlebt. Also sehr ökomenisch...
Pater Jonas
Wunderbare Geste aber....nicht im Hause Gottes. ...Mein lieber Herr Kardinal, auweh!
Mangold03
Jesus hätte ihnen wohl die Tische umgedreht, egal ob Essen oben steht oder nicht. Würde man nur so viel Aufhebens um das Allerheiligste machen, Jesus hätte fürwahr Seine Freude, aber das - das ist Dienst an Satan in Gottes Hallen. Wie lange wird Jesus da noch wohnen???
Möglicherweise ist ER dort schon nicht mehr anwesend.
Hängt auch noch von anderen Faktoren ab.
Entheiligt wurde diese Kirche allemal.
Sunamis 46
Ist da nicht der vesuv in der nähe??
Sunamis 46
Brodelt der nicht schon wieder??
Vered Lavan
Sunamis 46 - Nöö, aber der Ätna & der Anak Krakatau: www.vulkane.net/blogmobil/!
Sunamis 46
Brodelts nicht auch in island
Ja, die Natur lehnt sich nun gegen den Menschen auf ob seiner Frevel!
Nicolaus
Also wenn schon Show Geschäft, dann doch bitte ein gutes mit professionellen
Darstellern in einem Theater oder Palazzo. Die Rotkäppchen beugen sich dem Druck der Masse und Medien, wenn es Kardinal X gemacht hat, will Kardinal Y nicht nachstehen.
Sunamis 46
Wenn die kirche zum restaurant wird
Dann sind wir jenseits von eden
Gutemine
Warum hat man dieses Mahl nicht für dreihundert Denare verkauft und den Erlös den Armen gegeben?
Oder für eine gewisse Anzahl von Silberlingen?
Ah, da haben wir ja das "Rotkäppchen" vom Pizza-Dienst!!
Und in diesem Zusammenhang an @gennen.
Sind jene nicht auch Leute, die an die Bibel glauben (obwohl man das gar nicht recht fassen kann.) Das ist also niemals die kleine Schar.
gennen
Diese Leute glauben vielleicht an die Bibel, aber wissen sie genau, was drin steht? Wir hatten einen Bischof aus Brasilien (gebürtig aus Deutschland) in der hl. Messe und hat über sein Werk in seinem Bistum gesprochen. Nach der hl. Messe hat mich ein Dechant aus einem anderen Dekanat gefragt (nachdem ich ihm die Fatima Heftchen angeboten hatte), ob ich hinten in der Kirche etwas mit essen käme, … More
Es gibt genug Würdenträger weltweit, die ganz sicher die Bibel kennen. Trotzdem sind sie Mietlinge und gehören keineswegs zur kleinen Schar.
Der heilige Severinus würde sich im Grabe umdrehen, wenn er das wüsste!