Erfurter Bischof fordert Priesterehe und Frauendiakone.
rtl.de

Bischof für Priesterweihe von verheirateten Diakonen

Erfurts katholischer Bischof Ulrich Neymeyr hat sich dafür ausgesprochen, verheiratete Diakone oder Gemeindereferenten zu Priestern zu weihen. Sie …
So rotzfrech hat sich bis heute kein "Bischof" der "Konzilskirche " gegen das APOSTOLISCHES SCHREIBEN ORDINATIO SACERDOTALIS und die Lehre des Herrn der Kirche gestellt. ". Neymeyr sagte außerdem, er persönlich könne sich vorstellen, dass Frauen als Pfarrerinen in der katholischen Kirche arbeiteten. Er schränkte jedoch ein, dass diese Position in der katholischen Kirche nicht mehrheitsfähig …More
So rotzfrech hat sich bis heute kein "Bischof" der "Konzilskirche " gegen das APOSTOLISCHES SCHREIBEN ORDINATIO SACERDOTALIS und die Lehre des Herrn der Kirche gestellt. ". Neymeyr sagte außerdem, er persönlich könne sich vorstellen, dass Frauen als Pfarrerinen in der katholischen Kirche arbeiteten. Er schränkte jedoch ein, dass diese Position in der katholischen Kirche nicht mehrheitsfähig sei."

Dazu ORDINATIO SACERDOTALIS "Damit also jeder Zweifel bezüglich der bedeutenden Angelegenheit, die die göttliche Verfassung der Kirche selbst betrifft, beseitigt wird, erkläre ich kraft meines Amtes, die Brüder zu stärken (vgl. Lk 22,32), daß die Kirche keinerlei Vollmacht hat, Frauen die Priesterweihe zu spenden, und daß sich alle Gläubigen der Kirche endgültig an diese Entscheidung zu halten haben.

w2.vatican.va/…/hf_jp-ii_apl_19…

Das heißt die Kirche hat unabhängig von Mehrheiten im Kirchenvolk oder der Meinung von "Bischof" Neymeyr oder anderen "Bischöfe des "Synodalen Wegs der Konzilskirche" keinerlei Vollmacht, Frauen die Priesterweihe zu spenden.

Auch "Bischof" Neymeyr oder anderen "Bischöfe" des "Synodalen Wegs der Konzilskirche" müssen sich endgültig an diese Entscheidung halten, oder die "echte" katholische Kirche sehr schnell verlassen.
Lutrina
Können wir uns darauf einigen "Bischöfe" zu schreiben bei denen der Konzilskirche?
Bischof Ulrich Neymeyr hat in seinem Amt total versagt, wenn er solch einen Blösinn verbreitet. Wünschen wir seinem kranken Hirn gute Besserung, denn ein gesundes Bischofshirn kann solches nicht verkünden.
MMB16
Mir kommen Staat und Kirche schon längst wie ANTI-Pfadfinder vor: Jeden Tag eine böse Tat.
Es ist auffällig, dass im Tages-, wenn nicht inzwischen im Stundentakt Nachrichten von staatlich Verantwortlichen kommen, die zum Auswandern sind und von kirchlich Verantwortlichen solche, die zum Austreten sind.
Theresia Katharina likes this.
nazard223
Wieder so ein Artikel und ein Bischof, die man in der Pfeife rauchen kann. Die Berufung zum Priester ist nämlich eine ganz andere, als die zum Priester. Dieser Bischof sollte vielleicht mal sein Theologiestudium auffrischen.
VeronikaSeele and 2 more users like this.
VeronikaSeele likes this.
Theresia Katharina likes this.
Carlus likes this.
Eremitin
die Kirche erneuern heißt erst mal zu ihrem Mittelpunkt zurückzufinden und der ist JESUS CHRISTUS. Es wird momentan zu viel geredet und zu wenig gemacht. Mit "würde" oder "könnte" ist niemandem geholfen, mit klarer Glaubensverkündigung einer 2000 Jahre alten bewährten Linie schon. Übrigens einen vir probatus ,einen Diakon zum Priester zu weihen( wieviele wollen das eigentlich?) ist etwas anderes …More
die Kirche erneuern heißt erst mal zu ihrem Mittelpunkt zurückzufinden und der ist JESUS CHRISTUS. Es wird momentan zu viel geredet und zu wenig gemacht. Mit "würde" oder "könnte" ist niemandem geholfen, mit klarer Glaubensverkündigung einer 2000 Jahre alten bewährten Linie schon. Übrigens einen vir probatus ,einen Diakon zum Priester zu weihen( wieviele wollen das eigentlich?) ist etwas anderes als einen Gemeindereferenten, der verheiratet ist. Von diesen Männern und ihren Priesterwünschen habe ich noch nichts gehört.
Die Bischöfe verändern immer mehr die Lehre unseres Herrn Jesus Christus. Damit entfernen sich diese Bischöfe und mit ihnen ihre Anhänger immer mehr von der wahren Kirche, die Jesus gestiftet hat.
Waagerl likes this.
Carlus
Die angeblichen Bischöfe verändern die Lehre der Kirche nicht. Sie schaffen vereint mit den politischen Kräften der NWO für die Nachäfferkirche Besetzter Raum eine Grundlage für die neu heidnische Glaubensgemeinschaft.
Das ist der Auftrag, den sie vom Dienstherrn der Loge und der rotarischen Gemeinschaft erhalten haben.
Solange wir diese Häretiker und Schismatiker als Bischöfe bezeichnen und …More
Die angeblichen Bischöfe verändern die Lehre der Kirche nicht. Sie schaffen vereint mit den politischen Kräften der NWO für die Nachäfferkirche Besetzter Raum eine Grundlage für die neu heidnische Glaubensgemeinschaft.
Das ist der Auftrag, den sie vom Dienstherrn der Loge und der rotarischen Gemeinschaft erhalten haben.
Solange wir diese Häretiker und Schismatiker als Bischöfe bezeichnen und annehmen und davon überzeugt sind diese Herren würde die Kirche leiten, zu der sie keine Gemeinschaft haben, laufen wir im Kreise. Wir versuchen immer zu ergründen warum angebliche Bischöfe sich so verhalten. Diese Herren sind Mietlinge nicht mehr und nicht weniger. Vor diesen Herrn hat Jesus Christus uns gewarnt.
Als Christen und Katholiken haben wir den Auftrag katholische Bischöfe und Priester für die Seelsorge zu suchen und zu finden. Besetzter Raum hat die Heilige Mutter Kirche in den Untergrund gedrängt. Wir aber müssen mit den Hirten der Kirche den Schmutz und Schund des Gründerkonzil von Besetzter Raum sichtbar machen.
Gerhard 46 likes this.
VeronikaSeele and one more user like this.
VeronikaSeele likes this.
Theresia Katharina likes this.
@Carlus Viele Bischöfe sind zwar geweiht worden, aber haben weder Glauben, noch Hingabe, noch Vertrauen an den dreifaltigen Gott. Sie sind nicht mit dem Himmel sondern mit dem Geist der Welt auf das Innigste verbunden. Sie werden dies demnächst dem Himmlischen Vater und Jesus Christus gegenüber verantworten müssen. Wir alle sollten diese abgeirrten Bischöfe ( und Priester) nicht verurteilen, …More
@Carlus Viele Bischöfe sind zwar geweiht worden, aber haben weder Glauben, noch Hingabe, noch Vertrauen an den dreifaltigen Gott. Sie sind nicht mit dem Himmel sondern mit dem Geist der Welt auf das Innigste verbunden. Sie werden dies demnächst dem Himmlischen Vater und Jesus Christus gegenüber verantworten müssen. Wir alle sollten diese abgeirrten Bischöfe ( und Priester) nicht verurteilen, sondern darum beten, dass deren Seelen nicht auf ewig verloren gehen.
Maria Katharina likes this.
Carlus
Durch ihre Mitgliedschaft in der rotarischen Weltanschauung haben sie in sich ein Amtshindernis aufgebaut. Waren sie noch nicht geweiht hatten sie ein Weihehindernis und als geweihte befinden sie sich im Amtshindernis. Den Zustand können sie nur durch eine sakramentale Beichte, Reu und Umkehr beheben.
Der sündhafte Zustand entspricht dem Zustand wenn das Zölibat gebrochen wird. Diese Herren haben…More
Durch ihre Mitgliedschaft in der rotarischen Weltanschauung haben sie in sich ein Amtshindernis aufgebaut. Waren sie noch nicht geweiht hatten sie ein Weihehindernis und als geweihte befinden sie sich im Amtshindernis. Den Zustand können sie nur durch eine sakramentale Beichte, Reu und Umkehr beheben.
Der sündhafte Zustand entspricht dem Zustand wenn das Zölibat gebrochen wird. Diese Herren haben sich mit einem anderen Geist, der nicht der Geist der Kirche ist vermählt. Sie können in der Kirche nicht den Bräutigam Christi sakramental vertreten und in der Welt mit der Braut der Synagoge vermählt sein.
Das Zölibat wird nicht nur körperlich, sondern auch geistig gebrochen.
Waagerl likes this.
@Carlus, gibt es denn überhaupt eine spezifisch rotarische Weltanschauung? Warum haben dann vorkonziliare Päpste Laien die Mitgliedschaft in solchen Gruppen nicht verboten, obwohl sie natürlich katholische Vereine vorziehen sollten?