Vatikan schickt klare Warnung an deutsche Bischöfe!

Wegen des geplanten deutschen synodalen (Sonder-)Weges herrscht in der Weltkirche Irritation und Sorge. Vom Vatikan gab's eine schriftliche Warnung an die Bischöfe: twitter.com/…/117241668054004…
MMB16
Raffiniert! Damit ist ein Ziel der Amazonas-Synode bereits vor deren Beginn erreicht: Die Unterscheidung zwischen Ortskirche und Weltkirche. Ein neues, ganz jesuitisches Herrschaftsinstrument ist eingeführt. (Franziskus predigt Unterscheidung, Kant Recht als allgemein)
Soviel auch zum Synodalismus: Das Ergebnis steht vorher fest. Das ist nicht neu, sondern war auch bisher so. Es ist nicht anders …More
Raffiniert! Damit ist ein Ziel der Amazonas-Synode bereits vor deren Beginn erreicht: Die Unterscheidung zwischen Ortskirche und Weltkirche. Ein neues, ganz jesuitisches Herrschaftsinstrument ist eingeführt. (Franziskus predigt Unterscheidung, Kant Recht als allgemein)
Soviel auch zum Synodalismus: Das Ergebnis steht vorher fest. Das ist nicht neu, sondern war auch bisher so. Es ist nicht anders als beim Demokratismus: Durch die Verbreiterung des Anscheins der Legitimation wird die Herrschaft ausgedehnt.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Radulf likes this.
Ob da wohl ein Herr Sternberg vor Wut schäumt ? Da ihn ausgerechnet der Vatikan in die Parade fährt?
Doch zeigt es noch etwas, was manchen vielleicht endlich zeigt, um was es der Führungsriege des ZdK
geht . Um Glauben ? Nein, nur um Macht, und zwar um jene, die sich über jeden Kleriker in Deutschland als alleinig gültig zu erheben versucht ! Der Missbrauchsskandal, so schlimmer er auch ist, war …More
Ob da wohl ein Herr Sternberg vor Wut schäumt ? Da ihn ausgerechnet der Vatikan in die Parade fährt?
Doch zeigt es noch etwas, was manchen vielleicht endlich zeigt, um was es der Führungsriege des ZdK
geht . Um Glauben ? Nein, nur um Macht, und zwar um jene, die sich über jeden Kleriker in Deutschland als alleinig gültig zu erheben versucht ! Der Missbrauchsskandal, so schlimmer er auch ist, war für Sternberg & Co somit nur Mittel zum Zweck, um aus den Zweig der Kirche in Deutschland etwas zu machen, was nach ihren weltlichen Vorstellungen Kirche zu sein hat und wie wir selbst aus manchen einfachen Gemeinden wissen, sind weder unser Priester bis hoch zu den Kardinälen mutig genug sich gegen die verweltlichten Vorstellungen der Laien zu behaupten oder gar zur Wehr zu setzen. Oder machen nicht nur mit, sondern sind selbst die Brandstifter, um die tatsächliche Kirche zu zerstören.
Der verlinkte Brief aus Rom lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig.
Verpackt in die übliche diplomatische Sprache ist das ein schwerer Rüffel
für Kardinal Marx. Ich schätze mal, das war noch nicht der letzte Akt des
Dauerbrenners "synodaler Irrweg".
Zum Glück hat Kardinal Woelki auch gute Beziehungen nach Rom...
Eremitin likes this.