Die Sprache Gottes in der Natur - Predigt von Professor May

Die Sprache Gottes in der Natur 28. Juli 2019 Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Geliebte im Herrn! In den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts erschien ein Buch mit …
LarsLonte
Vier-Elementen-Lehre
Die Vier-Elementen-Lehre bedeutet, dass alles Sein aus den vier Grundelementen Feuer, Wasser, Luft und Erde besteht. Sie findet sich vor allem in der griechischen Philosophie[1] einige Jahrhunderte vor www.kathpedia.com/index.php Geburt, aber auch im www.kathpedia.com/index.php Weltbild des Alten (vgl. Weish 7,17 www.bibleserver.com/…/Wisdom%20of%20S…; Weis…More
Vier-Elementen-Lehre
Die Vier-Elementen-Lehre bedeutet, dass alles Sein aus den vier Grundelementen Feuer, Wasser, Luft und Erde besteht. Sie findet sich vor allem in der griechischen Philosophie[1] einige Jahrhunderte vor www.kathpedia.com/index.php Geburt, aber auch im www.kathpedia.com/index.php Weltbild des Alten (vgl. Weish 7,17 www.bibleserver.com/…/Wisdom%20of%20S…; Weish 19,18 www.bibleserver.com/…/Wisdom%20of%20S…) und Neuen Testamentes (vgl. 2 Petr 3,10-13 www.bibleserver.com/text/EU/2Peter3%3A10-13) wieder. Sie wird in den www.kathpedia.com/index.php Schauungen Hildegards von Bingenwww.kathpedia.com/index.php gleichsam präzisiert bzw. zurechtgerückt. Es sind hier nicht die Chemischen Elemente des "Periodensystems der Elemente"www.kathpedia.com/index.php gemeint, sondern die damalige Sichtweise allen Seins, welche Religion, Medizin und Naturwissenschaft nicht voneinander trennte. Heute sind ohne diese Sichtweise weder die genannten Stellen der www.kathpedia.com/index.php, noch die aufgekommene www.kathpedia.com/index.php verstehbar, können jedoch nicht als verbindliche katholische Lehre gelten.

Ursprung der Elemente
Gott www.kathpedia.com/index.php das www.kathpedia.com/index.php (den Makrokosmos)www.kathpedia.com/index.php und festigte sie durch die vier Elemente. Diese sind so eng miteinander verbunden, dass kein Element von einem anderen getrennt existieren kann. Sie halten sich so fest zusammen, dass man sie das Firmament nennt. "Die Elemente verändern sich untereinander, wie auf einer Harfe die Töne den Rhythmus ändern und doch den gleichen Klang behalten. Dies lässt sich aus der Betrachtung der Geschehnisse deutlich erkennen." (Weish 19,18

www.kathpedia.com/index.php

www.kathpedia.com/index.php
Tina 13
Wer hören kann, der höre.
diana 1 likes this.
Tina 13
„Die Magier aus dem Morgenland erspähten einen Wunderstern, der ihnen das Geborenwerden eines Königs im Judenland anzeigte und der sie zum Krippenkind führte. Als Jesus am Kreuze hing, kam eine mehrstündige Finsternis über das Land. Die Sonne verfinsterte sich, der Vorhang des Tempels riss mitten entzwei, die Erde bebte, die Felsen spalteten sich, die Gräber öffneten sich Leiber entschlafener …More
„Die Magier aus dem Morgenland erspähten einen Wunderstern, der ihnen das Geborenwerden eines Königs im Judenland anzeigte und der sie zum Krippenkind führte. Als Jesus am Kreuze hing, kam eine mehrstündige Finsternis über das Land. Die Sonne verfinsterte sich, der Vorhang des Tempels riss mitten entzwei, die Erde bebte, die Felsen spalteten sich, die Gräber öffneten sich Leiber entschlafener Heiliger kamen heraus. Als das Ungeheuerlichste, was auf Erden geschehen kann, geschehen war, als der Sohn Gottes am Kreuze auf Golgotha seinen Geist aufgab, da bäumte sich die Erde auf vor Schmerz und Grauen. Das war Gottes Strafe. Der Hauptmann sagte mit Recht: „Dieser Mann war Gottes Sohn.“ Und das Volk klopfte an die Brust und kehrte heim. Gott redet auch durch Naturerscheinungen zu den Menschen. Er ist der Herr der Natur und der Naturgesetze. Er bedient sich ihrer, um Botschaften an die Menschen gelangen zu lassen.„
diana 1 likes this.
2 more comments from Tina 13
Tina 13
Zweihundert and one more user like this.
Zweihundert likes this.
Gestas likes this.
Tina 13
„Eines ist gewiss, meine lieben Freunde: Gott schweigt nicht. Er redet, und uns ist es aufgegeben, seine Stimme zu hören und zu deuten.„
Zweihundert and 2 more users like this.
Zweihundert likes this.
Gestas likes this.
Sinai 47 likes this.
Sinai 47 and 3 more users like this.
Sinai 47 likes this.
Heilwasser likes this.
Zweihundert likes this.
Sepp Benedikt likes this.
Tina 13
"Du sollst das Gute tun und das Böse unterlassen. Gottes Sprechen durch seine schöpferische Allmacht hat nicht aufgehört. Denn Gott erhält die Welt, d.h. er bewirkt, dass die Schöpfung fortbesteht, solange er will. Gott regiert die Welt, d.h. er leitet alles in der Welt; nichts geschieht entweder mit seinem Willen oder mit seiner Zulassung. Gott ist weder untätig noch ohnmächtig. Er greift in …More
"Du sollst das Gute tun und das Böse unterlassen. Gottes Sprechen durch seine schöpferische Allmacht hat nicht aufgehört. Denn Gott erhält die Welt, d.h. er bewirkt, dass die Schöpfung fortbesteht, solange er will. Gott regiert die Welt, d.h. er leitet alles in der Welt; nichts geschieht entweder mit seinem Willen oder mit seiner Zulassung. Gott ist weder untätig noch ohnmächtig. Er greift in die Geschichte und in die Natur ein. Und dieses Handeln ist ein Sprechen Gottes, eine Kundgabe seines Willens. Dem Menschen ist es aufgebeben, das Tätigwerden Gottes in Geschichte und Natur zu verstehen und zu deuten."
Tina 13
"Das Wetter ist von großem Einfluss auf Handel und Wandel der Menschen – wir spüren es ja heute besonders deutlich."