Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!

Washingtoner Kathedrale installiert Skulptur eines nackten Jungen

Monsignore Ronald Jameson, der Rektor der Washingtoner Kathedrale St. Matthew, segnete am 17. November eine Statue mit dem Titel “Als ich nackt war". Die nicht religiöse Darstellung sieht aus wie …
Rita 3
Zweihundert likes this.
Nicolaus
Ein mittelamerikanischer katholischer Priester hat einen geistig und körperlich behinderten Jungen adoptiert, römisch-katholischer als dieser Priester kann niemand sein, und gleich kamen bösartige Verdächtigungen..., deren Verursacher der Satan selbst ist! Ausgedünnt ist momentan nur die Mitte(lmäßigkeit) des Klerus, sittenlose in Fülle, aber eine - ganz verborgene - heiligmäßige Priester auch..…More
Ein mittelamerikanischer katholischer Priester hat einen geistig und körperlich behinderten Jungen adoptiert, römisch-katholischer als dieser Priester kann niemand sein, und gleich kamen bösartige Verdächtigungen..., deren Verursacher der Satan selbst ist! Ausgedünnt ist momentan nur die Mitte(lmäßigkeit) des Klerus, sittenlose in Fülle, aber eine - ganz verborgene - heiligmäßige Priester auch...
Übrigens an den User Jan-Erik Stuhldreier: Papst Pius IX. hat als Souverain dea Kirchenstaates nicht nur Todesurteile unterschrieben, er hat auch einen jüdischen Buben adoptiert, sich fürsorglich um ihn gekümmert, ihn natürlich taufen und firmen lassen, der junge Mann wurde später katholischer Priester, gelobt sei der Name des Herrn!
Joseph Franziskus likes this.
Nicolaus
@Joseph Franziskus danke für Ihre Rückmeldung, wir haben mit Regensburg eine Gemeinsamkeit, die verbindet. Ich könnte jetzt bei Adam und Eva anfangen, aber mir fällt das Folgende ein:
Eine Gruppe Wanderer hatte sich verlaufen im Gebirge, ein Schneesturm brach ein, sie retteten sich in ein abgelegenes Männerkloster, das ihnen bereitwillig die Türen öffnete.
Sie gingen durch das fast leere Kloster…More
@Joseph Franziskus danke für Ihre Rückmeldung, wir haben mit Regensburg eine Gemeinsamkeit, die verbindet. Ich könnte jetzt bei Adam und Eva anfangen, aber mir fällt das Folgende ein:
Eine Gruppe Wanderer hatte sich verlaufen im Gebirge, ein Schneesturm brach ein, sie retteten sich in ein abgelegenes Männerkloster, das ihnen bereitwillig die Türen öffnete.
Sie gingen durch das fast leere Kloster, der Prior wies ihnen ihre Schlafstätte zu und einer sagte: Pater Prior, das Kloster ist ja fast leer, ihr habt ja nichts. Prior: Ihr habt noch weniger.
Wanderer: Ja, aber wir sind nur auf der Durchreise.
Prior: Wir auch.
Anna Dagmar and one more user like this.
Anna Dagmar likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Super Dialog.
@Nicolaus, Ich sehe es ähnlich, zudem mich diese Stadt wirklich geprägt hat. Ich fand da sozusagen meine geistige Heimat und verbinde viele wunderbare Erinnerungen, mit meiner zweiten Heimatstadt Regensburg. Ich durfte die wunderbare Fsspx kennen lernen, ich durfte den Besuch unseres hl. Vaters, Papst Benedikt XVl miterleben, durch ihm Begriff ich erst, was die Aussage, Freude am Glauben zu …More
@Nicolaus, Ich sehe es ähnlich, zudem mich diese Stadt wirklich geprägt hat. Ich fand da sozusagen meine geistige Heimat und verbinde viele wunderbare Erinnerungen, mit meiner zweiten Heimatstadt Regensburg. Ich durfte die wunderbare Fsspx kennen lernen, ich durfte den Besuch unseres hl. Vaters, Papst Benedikt XVl miterleben, durch ihm Begriff ich erst, was die Aussage, Freude am Glauben zu bedeuten hat. Ich durfte dabeisein, bei dem großartigen Fest der katholischen Kirche, als der barmherzige Bruder, Euchstasius Kugler, selig gesprochen wurde, ich habe viele wunderbare katholische Kirchen entdecken dürfen und lernte erstaunlich viele, wirklich gute katholische Priester kennen. Aber auch sonst, hatte ich viele schöne Jahre. In Regensburg, gibt es immer was zu tun und zu entdecken. Ob kulturell, ob freizeitmäßig, es gibt viele schöne festeund super Wirtshäuser und selbstverständlich unsanft guadn Metzger mit Auskoch, am Fieschmoakt.
Nicolaus
Es könnte aber auch ein armes, verlassenes, hungerndes, trauriges und einsames Kind sein...
Der Knabe symbolisiert treffend die durch die konziliare After"geistlichkeit" geschändete Jugend, sei es durch sodomitischen Mißbrauch, sei es durch geistige Verderbnis! Ein wahres Abbild unserer Zeit!
Gestas likes this.
Nicky41
Aha
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
Nicolaus likes this.
Bibiana
Diesem Kind geschieht Unrecht, ganz verlassen und untröstlich bleibt es zurück - Ein Bild des Jammers.
Nicolaus and 2 more users like this.
Nicolaus likes this.
Vered Lavan likes this.
Gestas likes this.
Nicolaus
Misericordia Christi spes nostra.
Joseph Franziskus likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
Mangold03
Wenn alles so harmlos wäre wie diese Skulptur vor der Kirche, dann bräuchten wir nicht den ganzen Schmutz, wie heidnische Holzköpfe, den man in die Kirche brachte - rausschmeißen.
Die Figur lässt sich auch als Denkmal für Missbrauchsopfer deuten.
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
Bethlehem 2014 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Also, ich finde eigentlich auch nicht, daß es sich hierbei um eine anstößige, oder gar pornographische Skulptur handelt, auch wenn diese Skulptur eigentlich an.anderer Stelle passender wäre. Vor einer Kirche, gäbe es geeignetere Motive, ist aber nur meine Ansicht.
Nicolaus
SCHMALZ, nomen est omen! Wie gut, dass es heute so viel Spaßiges gibt, da kann man sich ausschütten vor Lachen, derweil säuft Sevilla gerade im Starkregen ab.
SvataHora
Das ist noch gar nichts: in einer mittelfränkischen Stadt ("Diaspora") steht vor der katholischen Kirche die Figur einer jungen Frau mit Kind in hautenger Jeans, brauchfrei und mit einem tiefausgeschnittenen Top bekleidet. Eine "moderne" Anspielung auf "Maria".
Waagerl
Mir kommt das eher so vor, dass das der verlängerte Arm der Kirche ist, die Kirche die um Spenden bettelt! Die dann in andere Kanäle fließen! Diese Figur eignet sich besonders!
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
Nicky41
Matthäus 25, 35-36

35 Denn ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben; ich war durstig und ihr habt mir zu trinken gegeben; ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen;

36 ich war nackt und ihr habt mir Kleidung gegeben; ich war krank und ihr habt mich besucht; ich war im Gefängnis und ihr seid zu mir gekommen

Ich finde nichts anstößiges an der Skulptur.
Bethlehem 2014 and one more user like this.
Bethlehem 2014 likes this.
nujaas Nachschlag likes this.
@Nicky41 Ich finde die Statue sogar irgendwie "keusch" - sorry...
Sehr ergreifend, jedenfalls keinesfalls pronographisch.
Vielleicht bin ich da ja vielen zu "modern", doch es gibt durchaus viele arme Menschen auf dieser Welt, die nackt sind.
Aber: "segnen" sollte man so eine Statue dennoch nicht!
-
NB: es handelt sich eigentlich gar nicht um eine "Skulptur", sondern um eine "Plastik". -
Ich …More
@Nicky41 Ich finde die Statue sogar irgendwie "keusch" - sorry...
Sehr ergreifend, jedenfalls keinesfalls pronographisch.
Vielleicht bin ich da ja vielen zu "modern", doch es gibt durchaus viele arme Menschen auf dieser Welt, die nackt sind.
Aber: "segnen" sollte man so eine Statue dennoch nicht!
-
NB: es handelt sich eigentlich gar nicht um eine "Skulptur", sondern um eine "Plastik". -
Ich verwende den Oberbegriff "Statue".
Nicky41 likes this.
Nicolaus
Komisch, ich finde die Matthäusstelle im BdW gar nicht, wahrscheinlich habe ich ein Mängelexemplar.
charlemagne likes this.
Nicky41
@Nicolaus was sollen solch sinnfreie Kommentare?