Erzengel
233.5K

Dank sei Dir, o Herr

Eine Einladung zum Danksagen und Zeugnisgeben für die großen und kleinen Taten Gottes - auch im eigenen Leben. All das Gute nicht zu vergessen, das Gott uns jeden Tag schenkt, hilft uns in …
Erzengel
Nicht mit Ölzweigen in den Händen wollen wir ihm zujubeln, sondern geschmückt mit den Almosen, die wir einander spenden.
Wie Kleider wollen wir ihm die Sehnsucht unseres Herzens unter die Füße breiten, damit er in uns einziehe, ganz in uns sei und zeige, daß wir ganz in ihm sind.


Andreas von Kreta (+ 740)
www.heiligenlexikon.de/BiographienA/Andreas_von_Kre…
Erzengel
Vater, wir danken dir für die Gnade, die du uns in Christus Jesus gegeben hast. Durch ihn sind wir in allem reich geworden. Du wirst uns auch Kraft geben bis zum Ende, daß wir am Tage unsres Herrn Jesus Christus ohne Schuld vor dir stehen. Gott, du bist treu. Du hast uns berufen zur Gemeinschaft mit deinem Sohn, unserem Herrn Jesus Christus.
(aus dem Gotteslob Nr. 3, 3)
Ich glaube..www.youtube.…More
Vater, wir danken dir für die Gnade, die du uns in Christus Jesus gegeben hast. Durch ihn sind wir in allem reich geworden. Du wirst uns auch Kraft geben bis zum Ende, daß wir am Tage unsres Herrn Jesus Christus ohne Schuld vor dir stehen. Gott, du bist treu. Du hast uns berufen zur Gemeinschaft mit deinem Sohn, unserem Herrn Jesus Christus.
(aus dem Gotteslob Nr. 3, 3)
Ich glaube..www.youtube.com/embed/i78SO-nJ4FQ
One more comment from Erzengel
Erzengel
Es ist nicht meine Angelegenheit,
an mich zu denken.
Meine Angelegenheit ist es,
an Gott zu denken und
ihm zu danken,
weil es seine Sache ist,
an mich zu denken.


Simone Weil

Aus Mendelssohns "Paulus":
www.youtube.com/embed/DSk61H1CYmE
Ich danke dir, Herr, mein Gott
Heine
Tantum ergo sacramentum
veneremur cernui,
et antiquum documentum
novo cedat ritui.
praestet fides supplementum
sensuum defectui.

Genitori genitoque
laus et jubilatio.
Salus, honor, virtus quoque
sit et benedictio!
Procedenti ab utroque
compar sit laudatio!
Amen.


Kommt und lasst uns tief verehren
ein so großes Sakrament,
dieser Bund wird ewig währen,
und der alte hat ein End.
Unser Glau…More
Tantum ergo sacramentum
veneremur cernui,
et antiquum documentum
novo cedat ritui.
praestet fides supplementum
sensuum defectui.

Genitori genitoque
laus et jubilatio.
Salus, honor, virtus quoque
sit et benedictio!
Procedenti ab utroque
compar sit laudatio!
Amen.


Kommt und lasst uns tief verehren
ein so großes Sakrament,
dieser Bund wird ewig währen,
und der alte hat ein End.
Unser Glaube soll uns lehren,
was das Auge nicht erkennt.

Gott dem Vater und dem Sohne
sei Lob, Preis und Herrlichkeit
mit dem Geist im höchsten Throne,
eine Macht und Wesenheit!
Singt in lautem Jubeltone:
Ehre der Dreieinigkeit!
Amen

Der Hymnus Tantum ergo umfasst die letzten beiden Strophen des vom hl. Thomas von Aquin verfassten Hymnus Pangue Lingua..
Er behandelt das allerheiligste Altarssakrament und wird meist vor dem sakramentalen Segen bei der eucharistischen Anbetung gesungen
Erzengel
Gütiger Vater,
wir danken DIR,
daß DU uns berufen hast,
vor DIR zu stehen
und DIR zu dienen.


Aus dem Zweiten Hochgebet
Erzengel
Im Jahr 1636, in den Wirren des 30jährigen Krieges, entstand das bekannte Danklied "Nun danket alle Gott" von Martin Rinckart, der vertrauensvoll in vielen Bittandachten Schutz und Segen für alle Bewohner seiner Stadt erflehte.
www.youtube.com/watch
(Now thank we all our god)

GL 266
Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen,
der große Dinge tut an uns und allen Enden,
der uns von …More
Im Jahr 1636, in den Wirren des 30jährigen Krieges, entstand das bekannte Danklied "Nun danket alle Gott" von Martin Rinckart, der vertrauensvoll in vielen Bittandachten Schutz und Segen für alle Bewohner seiner Stadt erflehte.
www.youtube.com/watch
(Now thank we all our god)

GL 266
Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen,
der große Dinge tut an uns und allen Enden,
der uns von Mutterleib und Kindesbeinen an
unzählig viel zu gut bis hierher hat getan.

Der ewigreiche Gott woll uns in unserm Leben
ein immer fröhlich Herz und edlen Frieden geben
und uns in seiner Gnad erhalten fort und fort
und uns aus aller Not erlösen hier und dort.

Lob, Ehr und Preis sei Gott dem Vater und dem Sohne
und Gott dem Heilgen Geist, im höchsten Himmelsthrone,
ihm, dem dreieinen Gott, wie es im Anfang war
und ist und bleiben wird, so jetzt und immerdar.
One more comment from Erzengel
Erzengel
Aus der Dankandacht zum Jahreswechsel (GL 788, 4)

Der Herr krönt das Jahr mit seinem Segen://
Vor dem Herrn sind tausend Jahre wie der Tag, der gestern vergangen ist, wie eine Wache in der Nacht. Und doch hat er an uns gedacht und uns geführt und geleitet, er hat uns beschützt und unser Leben bewahrt.

Des Menschen Tage sind wie Gras, er blüht wie die Blume des Feldes. Fährt der Wind darüber, …More
Aus der Dankandacht zum Jahreswechsel (GL 788, 4)

Der Herr krönt das Jahr mit seinem Segen://
Vor dem Herrn sind tausend Jahre wie der Tag, der gestern vergangen ist, wie eine Wache in der Nacht. Und doch hat er an uns gedacht und uns geführt und geleitet, er hat uns beschützt und unser Leben bewahrt.

Des Menschen Tage sind wie Gras, er blüht wie die Blume des Feldes. Fährt der Wind darüber, ist sie dahin, der Ort, wo sie stand, weiß von ihr nichts mehr. Doch die Huld des Herrn währt immer und ewig für alle, die ihn fürchten und ehren; sein Heil erfahren noch Kinder und Enkel; alle, die seinen Bund bewahren, an seine Gebote denken und danach handeln. (Ps 103, 15-18)

Wir danken dem Herrn, der im vergangenen Jahr uns geführt und geleitet hat,
denn seine Huld währt ewig.


Der Herr krönt das Jahr mit seinem Segen://
Gerade in diesen weihnachtlichen Tagen spüren wir, daß Gott nicht fern von uns ist, weit weg im Himmel thront, sondern daß er sich mit uns Menschen einläßt und sich sorgend und liebend uns zuwendet.

Christus war wie Gott, hielt aber nicht daran fest, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich, wurde wie ein Sklave und den Menschen gleich. Sein Leben war das eines Menschen (Phil 2, 6-7)

Wir danken dem Herrn, der im vergangenen Jahr uns nahe gewesen ist im Herrn Jesus Christus;
denn seine Huld währt ewig.


Der Herr krönt das Jahr mit seinem Segen ://
In Christus hat Gott uns zusammengeführt in der Kirche. In Christus beschenkt er uns durch die Kraft der Sakramente. In Christus befähigt er uns zu gegenseitigem Helfen und Dienen.

Alle, die gläubig geworden waren, verharrten einmütig im Tempel, brachen in ihren Häusern das Brot und aßen miteinander in Freude und Einfalt des Herzen. Sie waren ein Herz und eine Seele. Reiche Gnade ruhte auf ihnen allen. (Apg 2, 44,46; 4,32,33)

Wir danken dem Herrn, der im vergangenen Jahr auch unsere Gemeinde in seinem Frieden bewahrt hat;
denn seine Huld währt ewig.


Der Herr krönt das Jahr mit seinem Segen ://
Nicht alle Tage des vergangenen Jahres waren hell und gut; es gab für jeden schwere Stunden. Aber auch im Leid ist Gott uns nah; auch das Leid hat seinen Sinn.

Jetzt freue ich mich in den Leiden, die ich für euch ertrage. Für den Leib Christi, die Kirche, erfülle ich inmeinem irdischen Leben das Maß seiner Leiden. Reich und herrlich ist dieses Geheimnis geworden: Christus ist unter euch, er ist die Hoffnung auf Herrlichkeit. (Kol 1, 24,27)


Wir danken dem Herrn, der im vergangenen Jahr auch in Leid und schweren Stunden uns Kraft gegeben hat;
denn seine Huld währt ewig.


Der Herr krönt das Jahr mit seinem Segen ://
Wie tröstlich ist es doch, bester Vater, daß du meinen Kalender für das kommende Jahr schon längst und auf das genaueste gemacht hast. So überlasse ich mich ganz deiner gütigen Vorsehung und kenne nur eine Sorge, deinen väterlichen Willen zu erkennen und zu erfüllen. (P. Eberschweiler)

Wir danken dem Herrn, der auch im kommenden Jahr mit uns ist;
denn seine Huld währt ewig.


Du, Herr, bist der allmächtige Gott. In deine Hand ist alles gelegt, und niemand kann deinem Willen widerstehen. Du hast Macht, viel mehr zu tun, als wir erbitten und uns ausdenken. In der Menschwerdung deines Sohnes haben wir deine Güte und Treue erfahren dürfen. Bewahre uns auch im kommenden Jahr deine väterliche Liebe, und wenn diese Erdenjahre zu Ende sind, nimm uns auf in dein ewiges Reich. Darum bitten wir dich durch Christus, unseren Herrn. Amen.
Heine
Dank an Maria(Worte des hl.Vaters)
Mir ist noch deutlicher bewusst geworden, wie sehr unsere himmlische Fürsprecherin den Weg ihrer Kinder begleitet und die Bitten nicht unerhört lässt, die mit Demut und Vertrauen an sie gerichtet werden. Gemeinsam mit euch möchte ich ihr noch einmal dafür danken, dass sie bei meinem Besuch in das liebe Polen an meiner Seite war. Ich möchte Maria auch meine …More
Dank an Maria(Worte des hl.Vaters)
Mir ist noch deutlicher bewusst geworden, wie sehr unsere himmlische Fürsprecherin den Weg ihrer Kinder begleitet und die Bitten nicht unerhört lässt, die mit Demut und Vertrauen an sie gerichtet werden. Gemeinsam mit euch möchte ich ihr noch einmal dafür danken, dass sie bei meinem Besuch in das liebe Polen an meiner Seite war. Ich möchte Maria auch meine Dankbarkeit dafür zum Ausdruck bringen, dass sie mich im täglichen Dienst für die Kirche trägt. Ich weiss, dass ich in jeder Situation auf sie zählen kann, mehr noch, ich weiss, dass sie mit mütterlichem Gespür jedem Bedürfnis ihrer Kinder zuvorkommt und wirksam eingreift, um ihnen beizustehen: Das ist die Erfahrung, die das christliche Volk seit seinen Anfängen in Jerusalem gemacht hat.
(Ansprache beim Abschluss des Marienmonats Mai, 31. Mai 2006)
Erzengel
Halleluja.
Aufgeleuchtet ist uns aufs neue der Tag der Erlösung.
Ein großes Licht ist heute auf Erden erschienen.
Kommt, ihr Völker, und betet an den Herrn, unseren Gott!
Halleluja.


Frohe, gesegnete und gnadenreiche Weihnachten!

www.youtube.com/watch
Erzengel
Tretet mit Dank durch seine Tore ein! Kommt mit Lobgesang in die Vorhöfe seines Tempels! Dankt ihm, preist seinen Namen!

Der Jugend-Kammerchor der Chorakademie Dortmund singt den Psalm 100 (Heinrich Schütz), Echo-Psalmen König Davids:
www.youtube.com/embed/0Y-OQhBivt8
One more comment from Erzengel
Erzengel
Aus der Dankkantate von J. S. Bach, BWV 17 " Wer Dank opfert, der preiset mich", die Arie "Herr, deine Güte reicht", als Dankgebet zum heutigen Hochfest der "Unbefleckten Empfängnis"
www.youtube.com/embed/9RiPDl3sVuo

Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist;
und deine Wahrheit langt, so weit die Wolken gehen.
Wüßt ich gleich sonsten nicht, wie herrlich groß zu bist.
So könnt ich …
More
Aus der Dankkantate von J. S. Bach, BWV 17 " Wer Dank opfert, der preiset mich", die Arie "Herr, deine Güte reicht", als Dankgebet zum heutigen Hochfest der "Unbefleckten Empfängnis"
www.youtube.com/embed/9RiPDl3sVuo

Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist;
und deine Wahrheit langt, so weit die Wolken gehen.
Wüßt ich gleich sonsten nicht, wie herrlich groß zu bist.
So könnt ich es gar leicht aus deinen Werken sehen.
Wie sollt man dich mit Dank davor nicht stetig preisen?
Da du uns willst den Weg des Heils hingegen weisen.
Latina
ein kleiner Dank,
so frei und frank,
soll täglich mein gebetlein sein,
denn Du Herr,Du allein,
schenkst mir viel gutes jeden tag,
dass immer ich nur danken mag
Erzengel
Von Herzen will ich mich freuen über den Herrn.
Meine Seele soll jubeln über meinen Gott.
Denn er kleidet mich in Gewänder des Heils,
er hüllt mich in den Mantel der Rettung
und schmückt mich köstlich wie eine Braut.


Eröffnungsvers zum Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria

Uns ziemt es am Fest der Unbefleckten Empfängnis Gott für Maria zu danken!
Unseren …
More
Von Herzen will ich mich freuen über den Herrn.
Meine Seele soll jubeln über meinen Gott.
Denn er kleidet mich in Gewänder des Heils,
er hüllt mich in den Mantel der Rettung
und schmückt mich köstlich wie eine Braut.


Eröffnungsvers zum Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria

Uns ziemt es am Fest der Unbefleckten Empfängnis Gott für Maria zu danken!
Unseren Dank auch dafür, dass wir mit Gnade ausgestattet wurden, die heilig macht. Heilig, noch nicht im Sinn des vollkommenen Wirkens, des endgültigen Siegens über alles Gefehlte und Unvollkommene. Aber heilig macht diese Gnade als Zuwendung der Vatergüte Gottes, hinweg über die ererbte Schuld.
Keiner soll den Dank vergessen. Und jeder wird dabei entdecken, dass wir reicher sind als wir gewöhnlich meinen. In Gottes Hand sein, ja durch Christi Liebe Kind des Vaters ein, das beglückt in tiefster Seele. Wir sind mehr als was wir aus uns machen können.
Die Patronin der Gotteskindschaft ist Maria. "Großes hat an mir getan der Herr." Sie war auch auserwählt zu hohem Tun als Mutter des Erlösers und Beisteherin der Apostel. Aus ihrer Gottverbundenheit zog sie die Kraft zur Tat.
Lassen wir es uns größtes Herzensanliegen sein, das Gnadenleben zu bewahren. In der Gnade leben heißt: dem Geiste nach im Himmel leben
.

Verfasser unbekannt
Erzengel
Ich will dir danken aus ganzem Herzen,
dir vor den Engeln singen und spielen;
ich will mich niederwerfen zu deinem heiligen Tempel hin
und deinem Namen danken für deine Huld und Treue.

Denn du hast die Worte meines Mundes gehört,
deinen Namen und dein Wort über alles verherrlicht.
Du hast mich erhört an dem Tag, als ich rief;
du gabst meiner Seele große Kraft.

Dich sollen preisen, Herr, alle…
More
Ich will dir danken aus ganzem Herzen,
dir vor den Engeln singen und spielen;
ich will mich niederwerfen zu deinem heiligen Tempel hin
und deinem Namen danken für deine Huld und Treue.

Denn du hast die Worte meines Mundes gehört,
deinen Namen und dein Wort über alles verherrlicht.
Du hast mich erhört an dem Tag, als ich rief;
du gabst meiner Seele große Kraft.

Dich sollen preisen, Herr, alle Könige der Welt,
wenn sie die Worte deines Mundes vernehmen.
Sie sollen singen von den Wegen des Herrn;
denn groß ist die Herrlichkeit des Herrn.
Ja, der Herr ist erhaben, doch er schaut auf die Niedrigen,
und die Stolzen erkennt er von fern.

Gehe ich auch mitten durch große Not:
du erhältst mich am Leben.
Du streckst die Hand aus gegen meine wütenden Feinde,
und deine Rechte hilft mir.
Der Herr nimmt sich meiner an.
Herr, deine Huld währt ewig.
Laß nicht ab vom Werk deiner Hände!


Psalm 138
dazu ein kleiner erläuternder Text von Balthasar Fischer

Die Geheime Offenbarung sagt ausdrücklich, daß die unseren Psalmen entsprechenden Danklieder im himmlischen Jerusalem ein doppeltes Ziel haben: den, der auf dem Throne sitzt und das Lamm (Offb 5, 13). So bleiben wir auf dem Boden der Gebetstheologie des Neuen Bundes, wenn wir unseren Psalmvers "Ich will dir danken aus ganzem Herzen, dir vor den Engeln singen und spielen", als ein an den erhöhten Herrn gerichtetes Stoßgebet betrachten.
Das Grund-Lebensgefühl der Erlösten, der Dank an den Erlöser, konkretisiert sich im Lobgesang, den der Klang der Instrumente begleitet. Das gottesdienstliche Singen, an das hier gedacht ist, hat seine Wurzel in der Liebe: das hat Augustinus in die fast unübersetzbare lateinische Kurzformel gekleidet: "Cantare est amantis". Das Singen steigt auf aus der Liebe. Liebe will ihrer ganzen Natur nach loben und danken.
Daß die Situation des Gottesdienstes gemeint ist, zeigt die Erwähnung der Engel. Aller irdische Gottesdienst ist ja Vorspiel und Anfang des himmlischen Gottesdienstes, wie es in der Liturgiekonstitution (Art. 8) heißt: "Vorauskostend nehmen wir an der himmlischen Liturgie teil, wenn wir auf Erden Gottesdienst feiern."

Latina
schiebe jeden Dank
nie auf die lange Bank

danke Gott und sei bescheiden,
dann kann dich jeder leiden

danke sagen fällt oft schwer,
dank bekommen nicht so sehr

danke ist ein kleines wort,
mit großer wirkung,testes sofort

von latina und aus dem sprichwortschatz,lol
Erzengel
So viel du dankst, ein christliches Gedicht zum Thema Dankbarkeit

Soviel du dankst, so glücklich bist du,
Soviel du deinen Heiland preist,
soviel strömt Freude in die Seele,
wirst du erfüllt mit Seinem Geist!

Soviel du dankst, gehn dir die Augen
für Gottes Wundergüte auf,
Soviel du dankst, lernst du verstehen,
was Gnade wirkt in deinem Lauf.
Soviel du dankst in Kreuz und Leiden,
Soviel du danks…
More
So viel du dankst, ein christliches Gedicht zum Thema Dankbarkeit

Soviel du dankst, so glücklich bist du,
Soviel du deinen Heiland preist,
soviel strömt Freude in die Seele,
wirst du erfüllt mit Seinem Geist!

Soviel du dankst, gehn dir die Augen
für Gottes Wundergüte auf,
Soviel du dankst, lernst du verstehen,
was Gnade wirkt in deinem Lauf.
Soviel du dankst in Kreuz und Leiden,
Soviel du dankst bei deiner Last,
so viel hast du von Jesu Liebe,
von seiner Herrlichkeit erfasst.

Soviel du dankst, so viel erfährst du,
wie aus dem Schmerz der Stachel geht,
wie Seine Arme treu dich tragen,
und wie sein Friede dich umweht.


Diese schönen Gedanken zur Dankbarkeit sind hier zu finden:
www.christenload.com/…/dankbarkeit

Latina
1.)Danke für diesen guten Morgen,
danke für jeden neuen Tag.
Danke, dass ich all meine Sorgen auf dich werfen mag.

2.)Danke für alle guten Freunde,
danke, oh Herr, für jedermann.
Danke, wenn auch dem größten Feinde ich verzeihen kann.

3.)Danke für meine Arbeitsstelle,
danke für jedes kleine Glück.
Danke für alles Frohe, Helle und für die Musik.

4.)Danke für manche Traurigkeiten,
danke für …More
1.)Danke für diesen guten Morgen,
danke für jeden neuen Tag.
Danke, dass ich all meine Sorgen auf dich werfen mag.

2.)Danke für alle guten Freunde,
danke, oh Herr, für jedermann.
Danke, wenn auch dem größten Feinde ich verzeihen kann.

3.)Danke für meine Arbeitsstelle,
danke für jedes kleine Glück.
Danke für alles Frohe, Helle und für die Musik.

4.)Danke für manche Traurigkeiten,
danke für jedes gute Wort.
Danke, dass deine Hand mich leiten will an jedem Ort.

5.)Danke, dass ich dein Wort verstehe,
danke, dass deinen Geist du gibst.
Danke, dass in der Fern und Nähe du die Menschen liebst.
Erzengel
Eines der schönsten Dankgebete finden wir im Kolosserbrief 1, 12-20:

Dankt dem Vater mit Freude!
Er hat euch fähig gemacht, Anteil zu haben am Los der Heiligen, die im Licht sind.
Er hat uns der Macht der Finsternis entrissen und aufgenommen in das Reich seines geliebten Sohnes.
Durch ihn haben wir die Erlösung, die Vergebung der Sünden.
Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgebor…
More
Eines der schönsten Dankgebete finden wir im Kolosserbrief 1, 12-20:

Dankt dem Vater mit Freude!
Er hat euch fähig gemacht, Anteil zu haben am Los der Heiligen, die im Licht sind.
Er hat uns der Macht der Finsternis entrissen und aufgenommen in das Reich seines geliebten Sohnes.
Durch ihn haben wir die Erlösung, die Vergebung der Sünden.
Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene der ganzen Schöpfung.
Denn in ihm wurde alles erschaffen im Himmel und auf Erden,
das Sichtbare und das Unsichtbare, Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten;
alles ist durch ihn und auf ihn hin geschaffen.
Er ist vor aller Schöpfung, in ihm hat alles Bestand.
Er ist das Haupt des Leibes, der Leib aber ist die Kirche.
Er ist der Ursprung, der Erstgeborene der Toten; so hat er in allem den Vorrang.
Denn Gott wollte mit seiner ganzen Fülle in ihm wohnen, um durch ihn alles zu versöhnen.
Alles im Himmel und auf Erden wollte er zu Christus führen,
der Frieden gestiftet hat am Kreuz durch sein Blut.
Latina
auch für unseren neuen Pfarrer von St.Bonifatius habe Dank und beschütze ihn vor allem Bösen und gib,dass er uns lange gesund erhalten bleibt.
Heine
Dank sei dir Herr...
"Dank sei Dir, Herr"
Erzengel
Hab Dank für unseren neuen Pastor und für alle Priester, die Deine Vaterschaft hier auf Erden ausüben durch die Hingabe ihres ganzen Seins!
Danke für die gute "geistliche Nahrung" zum Christkönigssonntag, den Hinweis auf die leiblichen und geistlichen Werke der Barmherzigkeit und die Ermutigung dafür Zeugnis zu geben.
Die leiblichen Werke:
1. Hungrige speisen,
2. Durstige tränken,
3. Fremde behe…More
Hab Dank für unseren neuen Pastor und für alle Priester, die Deine Vaterschaft hier auf Erden ausüben durch die Hingabe ihres ganzen Seins!
Danke für die gute "geistliche Nahrung" zum Christkönigssonntag, den Hinweis auf die leiblichen und geistlichen Werke der Barmherzigkeit und die Ermutigung dafür Zeugnis zu geben.
Die leiblichen Werke:
1. Hungrige speisen,
2. Durstige tränken,
3. Fremde beherbergen,
4. Nackte kleiden,
5. Kranke pflegen,
6. Gefangene besuchen,
7. Tote bestatten.

Die geistlichen Werke:
1. Unwissende belehren,
2. Zweifelnden raten,
3. Betrübte trösten,
4. Sünder zurechtweisen,
5. für die Lebenden und Verstorbenen beten,
6. Unrecht mit Geduld ertragen,
7. Denen, die uns beleidigen, gern verzeihen.

Da es auch heute noch unzählig viele Menschen gibt, die die Bibel nicht lesen, kommt es auf das 5.! Evangelium an (zitiert wurde ein amerikanischer Theologe in der Predigt). Da sind die 4 Evangelisten, das Evangelium bezeugend in der Heiligen Schrift - und dann das 5., welches das Leben eines jeden wahrhaftigen Christen ist, an dem auch die Nichtkenner der Heiligen Schrift das Evangelium ablesen können.

Heine
1. Lobe den Herren,
Den mächtigen König der Ehren!
Meine geliebete Seele,
Das ist mein Begehren.
Kommet zu Hauf.
Psalter und Harfe wacht auf,
Lasset den Lobgesang hören!

2. Lobe den Herren,
Der alles so herrlich regieret,
Der dich auf Adelers
Fittichen sicher geführet,
Der dich erhält,
Wie es dir selber gefällt;
Hast du nicht dieses verspüret!

3. Lobe den Herren,
Der künstlich und fein dich …
More
1. Lobe den Herren,
Den mächtigen König der Ehren!
Meine geliebete Seele,
Das ist mein Begehren.
Kommet zu Hauf.
Psalter und Harfe wacht auf,
Lasset den Lobgesang hören!

2. Lobe den Herren,
Der alles so herrlich regieret,
Der dich auf Adelers
Fittichen sicher geführet,
Der dich erhält,
Wie es dir selber gefällt;
Hast du nicht dieses verspüret!

3. Lobe den Herren,
Der künstlich und fein dich bereitet,
Der dir Gesundheit
Verliehen, dich freundlich geleitet.
In wieviel Not
Hat nicht der gnädige Gott
Über dir Flügel gebreitet....
(Gotteslob)


Latina
heute möchte ich danken,dass meine schilddrüsenwerte wieder sehr gut sind,die rückenschmerzen etwas weniger und es mir gut geht.....

Danke Herr!