"Anschließend hatte das Ministerium neben TeenStar auch diverse andere externe Anbieter im Sexualpädagogik-Bereich unter die Lupe genommen. Generalsekretär Martin Netzer war dabei durchaus …More
"Anschließend hatte das Ministerium neben TeenStar auch diverse andere externe Anbieter im Sexualpädagogik-Bereich unter die Lupe genommen. Generalsekretär Martin Netzer war dabei durchaus überrascht, wie viele Vereine an den Schulen tätig sind und was es da an “Extrempositionen in diesem Bereich” gebe. Die genannten Schulungsunterlagen seien ein “absolutes No Go”: “Das hat an einer Schule nichts verloren, das darf so nicht vermittelt werden.”
vol.at

"TeenStar"-Kontroverse: Ministerium lenkt ein

Nach der Diskussion um den christlichen Sexualkundeverein TeenStar reagiert das Bildungsministerium mit einem neuen Erlass zur Zusammenarbeit mit …
Ottaviani
das Ministerium hat endlich klare Rixchtlinien erlassen für diese und auch andere privat Initiativen
1.) Alle Eltern müssen zustimmen das eine solche Initiative im Unterricht tätig werden darf
2.) die Lehrperson muß anwesend sein und das überwachen