Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!

Bischof Laise verstorben

Bischof Juan Rodolfo Laise OFMcap, 93, der ehemalige Bischof von San Luis in Argentinien ist am Nachmittag des 22. Juli verstorben. Sein Tod ereignete sich in Folge einer irreversiblen hämatologische…
PaulK wettert mal wieder gegen die Tradition. Die TFP (der ich ebenfalls nicht angehöre) leistet wertvolle Arbeit und ist alles andere als eine Sekte. Lassen wir uns nicht beirren. Ein Glück, dass unsere Redaktion stets klaren Kopf bewahrt.
Moselanus
Sekte würde ich bei TFP nicht sagen, aber nicht ernstzunehmen, und diese roten Umhänge sind lächerlich.
Ottaviani
nein keine Sekte einfach eine dieser neuen Gemeinschaften mit denen die Kirche zur Zeit geschlagen wird
@Moselanus
Das sind doch Äußerlichkeiten,ohne Bedeutung.
PaulK
Im Bild mit den Adepten der TFP-Sekte. Die Geister unterscheiden konnte der Mann nicht. Ein Blinder, der Blinden führt! Fromm und gutwillig sein, genügt nicht für ein Führungsamt in der Kirche.
Ich finde es unchristlich, die Mitglieder der Vereinigung TFP (Tradition Familie Privateigentum) als Sekte zu bezeichnen obwohl ich nicht der Gemeinschaft angehöre. "Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet" oder " Mit dem Maß, mit dem ihr meßt, werdet auch ihr gemessen werden."
Tradition und Kontinuität likes this.
PaulK
@Marienfloss
Es ist christlich, die Mitglieder der Vereinigung TFP (Tradition Familie Privateigentum) als Sekte zu bezeichnen. Denn es zeigt meine Fähigkeit und mein Bemühen um die Unterscheidung der Geister, also zum diakritischen Denken wie es schon Paulus und die Apostel gelehrt haben: „Prüft alles und behaltet das Gute!“ (1 Thess 5,2). Man denke auch an die Warnung der Apostel: "Euer Widersa…More
@Marienfloss
Es ist christlich, die Mitglieder der Vereinigung TFP (Tradition Familie Privateigentum) als Sekte zu bezeichnen. Denn es zeigt meine Fähigkeit und mein Bemühen um die Unterscheidung der Geister, also zum diakritischen Denken wie es schon Paulus und die Apostel gelehrt haben: „Prüft alles und behaltet das Gute!“ (1 Thess 5,2). Man denke auch an die Warnung der Apostel: "Euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann." (1 Petr. 5, 8)
Im übrigen dürfen wir Katholiken nicht Plinio und dessen Mutter anbeten bzw. verehren. Wir dürfen nur Christus anbeten und seine Mutter verehren.

Machen Sie sich einmal sachkundig:
- www.kelebekler.com/cesnur/storiade1.htm
- www.kelebekler.com/cesnur/storiade2.htm
Sogar Antonio de Castro Mayer hat eines Tages erkannt, dass Plinios „weiße Freimaurerei“ häretisch ist und von Katholiken abgelehnt werden muss, von anderen Aspekten der TFP-Sekte ganz zu schweigen.
Pax et bonum!
Der Hochmütige spricht von "seinen Fähigkeiten" nicht der Demütige. Der dankt im Verborgenen dem Herrn für seine erhaltenen Gaben.
PaulK
@Marienfloss
Nehmen Sie doch einmal zur Sache Stellung! Jetzt haben Sie genug gegen mich polemisiert, sodass es Ihnen wieder besser gehen dürfte. Bringen Sie einfach ein paar Argumente zur Sache!
Antiquas likes this.
Eva
Als wir 2015 Interviewaufnahmen mit Laise gemacht haben, war er trotz seines hohen Alters geistig ganz wach und agil. Seine Augen hatten die Ehrlichkeit eines Kindes.
Bei den Kapuzinern durfte er - obwohl Bischof - nicht öffentlich die Alte Messe lesen, oft war er in Gricigliano im Seminar, selten durfte er dort die hl. Weihen spenden, Kanonikus Wach war er wohl nicht "schillernd" genug, er durfte nur, wenn kein anderer verfügbar war.
alfredus
Herr schenke deinem treuen Diener die ewige Herrlichkeit .. !
Anno likes this.
alfredus likes this.