Seit 14 Jahren existierende Alte Messe in Maria Maggiore abgschafft

Seit letzten Samstag ist eine monatliche Alte Messe in der Päpstlichen Basilika Santa Maria Maggiore abgeschafft. Das berichtet „Chiesa e post concilio“. Die Messe wurde in der Seitenkapelle …
UTOPIA
Fein - lassa ma den Kardinal allein und geh ma wo anders hin! Schade nur, dass ich eigentlich immer recht gern mal dort war.
Ein herrlicher Artikel von Geistbraus (wer verbirgt sich eigentlich hinter diesem Namen), ein Artikel der voll ins Schwarze trifft. Wenn man dann bedenkt, dass die Abschaffung aller Ehrentitel objektiv weniger schlimm ist als das Verbot einer einzigen Alten Messe, ..................
Ha jooo.. ...Yeah – the sixties are alive. Gähn. Glückwunsch, Retro-Franz.
Diese Messe war wohl schon vorher in Santa Maria Maggiore nicht willkommen. Andernfalls wäre sie mehr als einmal im Monat, und vor allem auch am Sonntag angeboten worden.
Die "Alte Messe" kann niemals abgeschafft werden. Das wurde in "Quo primum" für alle Zeiten festgelegt. "Summorum Pontificum" erlaubt den Priestern und Gläubigen das ungehinderte Feiern der tridentinischen Messe.
Wenn ein Bischof oder sogar ein Papst diese Rechte behindert, brauchen wir ihm in diesem Punkt nicht zu folgen. So wie Bischof Lefebvre es in der liturgischen Frage zu recht vorexerziert…More
Die "Alte Messe" kann niemals abgeschafft werden. Das wurde in "Quo primum" für alle Zeiten festgelegt. "Summorum Pontificum" erlaubt den Priestern und Gläubigen das ungehinderte Feiern der tridentinischen Messe.
Wenn ein Bischof oder sogar ein Papst diese Rechte behindert, brauchen wir ihm in diesem Punkt nicht zu folgen. So wie Bischof Lefebvre es in der liturgischen Frage zu recht vorexerziert hat (in theologischen Fragen war sein Ungehorsam nicht immer berechtigt).Es kommt darauf an, dass viele Priester die tridentinische Messe feiern, und wir sie dabei unterstützen. Es liegt viel mehr in unseren Händen, als wir vielleicht glauben.
Kati52
Wenn er tatsächlich die alte Messe abschaft, ist das eine Katastrophe. Was denkt er sich wohl als nächstes aus. Was er tut ist sowieso nicht mehr nachzuvollziehen. Ich vermisse unseren Benedikt von Tag zu Tag.
Kati52
cyprian
Solche Meldungen wird es immer öfter geben. Der Papst macht keinen Hehl daraus, was er von denen hält, die an der "alten Kirche" hängen: "Sie sind Christus nie begegnet."
cyprian
@RudiRud - die Messe "komplett auf lateinisch" zu feiern macht noch lange keine alte Messe. Genauso wie man die Neue Messe auf esperando feiern kann, so kann man sie auch lateinisch feiern: aber dadurch wird sie noch lange nicht zu einer "alten" tridentinischen Messe mit VÖLLIG ANDEREN TEXTEN.
VeronikaMaria 6.1.2014 17:44:33



VeronikaMaria
Katholischer Katechismus nach Spirago S. 193 u ff:

Die Kennzeichen der wahren Kirche:
Die wahre Kirche Christi muß folgende 4 Merkmale haben: Sie muß einig, heilig, allgemein (katholisch) und apostolisch sein (Konz. Nicäa 325)
1. Die wahre Kirche muß einig sein, d. h. sie muß an allen Orten und zu allen Zeiten die selbe Lehre haben. Die Wahrheit kann sich nicht ändern Gleichwie sich der Satz …More
Katholischer Katechismus nach Spirago S. 193 u ff:

Die Kennzeichen der wahren Kirche:
Die wahre Kirche Christi muß folgende 4 Merkmale haben: Sie muß einig, heilig, allgemein (katholisch) und apostolisch sein (Konz. Nicäa 325)
1. Die wahre Kirche muß einig sein, d. h. sie muß an allen Orten und zu allen Zeiten die selbe Lehre haben. Die Wahrheit kann sich nicht ändern Gleichwie sich der Satz 2X2=4 nicht ändern läßt, so ist es auch mit den religiösen Werten....
-also die eine hl. Liturgie, hatten wir vor dem VII. man konnte überall auf der Welt seinen Schott aufschlagen bei einer kath. hl. Messe und mitbeten....
-Ach, und was war seit dem VII, dem Pastoralkonzil und insbesondere seit Franziskus I??? Wiederverheiratete Geschiedene, Homosexuelle, Andersgläubige stehen zur Diskussion etc, etc, ja selbst die hl. Jungfrau Maria (siehe zum Artikel "Lügen, ich wurde betrogen") wird nicht Halt gemacht!!!!
2.Die wahre Kirche muß heilig sein, d. h. sie muß solche Lehren und Einrichtungen haben, die die Menschen zur höchsten sittlichen Vollkommenheit, also zur Heiligkeit füren können.....
-muß man das weiter kommentieren? Wissen die Menschen heute weniger oder mehr über den Glauben Beischeid? Der Modernismus in der Kirche verurteilt ja nicht mehr die Sünde sondern entschuldigt sie samt dem Betroffenen, blühen die Orden auf, das katholische (wie war das mit der verbeulten, verschmutzten, verletzten auf dem Boden liegenden Kirche die dem Bischof von Rom lieber ist als so weiter zu fahren)? Die Kirche ist in erster Linie zum Lehren und zur Heiligung da, Sozialinstitution muß sie sich (siehe Geschichte der Krankenpflege, des Lehramtes etc.) keine Nachhilfe geben lassen.
3, Die wahre Kirche muß allgemein aber katholisch sein, d. h. sie muß für alle Völker der Erde passen und alle in sich aufzunehmen suchen. Die Wahrheit paßt für alle Menschen. Auch ist Christus für alle Menschen gestorben und sandte bei seiner Himmelfahrt die Apostel zu allen Völkern der Erde, die überhaupt bis ans Ende der Welt gehen werden (Math. 28,20)
-seit dem VII hat ja die kath. Kirche nach und nach ihren Anspruch auf die allein seligmachende aufgegeben. Jetzt sind wir soweit daß der Bischof von Rom am Gründonnerstag Moslems die Füße küsst, zu den Gräueltaten in diesen Ländern an Katholiken-nur allgemein daß die Kämpfe aufhören mögen und für Friede (ich habe noch keine Verurteilung des Islams in diesem Zusammenhang gehört die ja die Ursache oft ist für die Stammesfehden etc.), sonst nichts. Migranten-natürlich ist die Nächstenliebe richtig, nur wo bleiben z. B. die reichen arabischen Brüder???? Warum steht den notleidenden Glaubensbrüdern des Islams da die Türe nicht offen?? Die behandeln ihre Gastarbeiter eher wie Menschen 2. Klasse (siehe Kathar Fußballarenenbau z. B.).
4. Die wahre Kirche muß apostolisch sein, d. h. sie muß seit den Zeiten der hl. Apostel bestehen und die Nachfolger der Apostel zum Vorsteher haben.
-jawohl. Petrus ist von Jesus Christus eingesetzt, dann kommen die jeweiligen Nachfolger... Was aber nicht heißt daß der päpstliche Stuhl nicht auch zeitweise vakant sein kann oder eine Papstwahl ungültig aus verschiedenen Gründen (HedwigvonSchlesien hat darüber einen ausgezeichneten langen Kommentaren mit Fußnoten verfaßt, konnt ihn nicht mehr finden-gelöscht?). Deshalb ist immer noch Petrus das Oberhaupt der kath. Kirche. Wann der Stuhl Petri vakant ist möchte ich jetzt nicht diskutieren. Fakt ist daß die Möglichkeit besteht, nicht nur nach dem Tod eines Papstes bis zur Wiederwahl eines neuen. Oder kann jemand schriftliches vorlegen wo das ausgeschlossen wird? Mir ist nichts bekannt.

@RudiRud: bitte einen Schott 1962 oder früher zur Hand nehmen und dann versuchen die Papstmesse mitzufeiern. Die gesungene Missa de Angelis oder etwas Latein macht noch keine tridentinische hl. Messe.
Delphina likes this.
Iacobus
@RudiRud:
Ich schätze, er meint den Ritus nach der "tridentinischen" Form...
RudiRud
@Prof. Wessell

"Wenn dieser Papst es wirklich vorhat, die Lateinische Messe zu unterdrücken oder extrem abseitszuschieben, kann er es tun!"

Der Papst hat heute Vormittag in St. Peter die Messe komplett auf Lateinisch gefeiert. Was soll der Unsinn?
Iacobus
Kann jemand der ihm nahe steht Papst-"emeritus" Benedikt XVI fragen was er über alledem denkt?
Christoph Heger
Ich bin entsetzt. Selbst 1974, in den finsteren Zeiten Papst Paul VI., konnte ich in Rom erleben, wie ein (anscheinend) höherer Kleriker die alte Messe in Santa Maria Maggiore las. Und nun das! So offensichtlich gegen Sinn und Intention der von Papst Benedikt erlassenen Regelung!
Prof. Wessel und Dr. Gunther Maria Michel haben auf die Aporie hingewiesen; ich nenne stichwortartig: Verstoß gegen …More
Ich bin entsetzt. Selbst 1974, in den finsteren Zeiten Papst Paul VI., konnte ich in Rom erleben, wie ein (anscheinend) höherer Kleriker die alte Messe in Santa Maria Maggiore las. Und nun das! So offensichtlich gegen Sinn und Intention der von Papst Benedikt erlassenen Regelung!
Prof. Wessel und Dr. Gunther Maria Michel haben auf die Aporie hingewiesen; ich nenne stichwortartig: Verstoß gegen das kanonische Recht, Verdacht häretischer Lehren, ein häretischer Papst ist kein Papst mehr - nur: Wer hat die Autorität, ein Urteil zu fällen, das die nicht theologisch und kanonistisch gebildeten Gläubigen zu einer Entscheidung ermächtigt?
@pio molaioni
Nein Pio, hier kann jeder seine Meinung frei äußern. Es genügt schon, dass in den Mainstream-Medien abweichende Auffassungen unterdrückt werden.
@POS
Genau, wer die "Alte Messe" verachtet oder unterdrückt, kann kein guter Katholik sein. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Ottov.Freising likes this.
POS
Die Haltung/Einstellung gegenüber der "Alten" Messe, der Messe der Jahrhunderte, der HEILIGEN MESSE, ist ein unfehlbarer Gradmesser der Rechtgläubigkeit, der Katholizität. Wer sie schätzt, wer sie pflegt, wer sie fördert, verdient unsere Achtung; wer sie verdrängt, wer sie verbietet, wer sie verschmäht und schmäht, wer sie verachtet, ja gar hasst, verdient unsere Verachtung. Und das gilt für …More
Die Haltung/Einstellung gegenüber der "Alten" Messe, der Messe der Jahrhunderte, der HEILIGEN MESSE, ist ein unfehlbarer Gradmesser der Rechtgläubigkeit, der Katholizität. Wer sie schätzt, wer sie pflegt, wer sie fördert, verdient unsere Achtung; wer sie verdrängt, wer sie verbietet, wer sie verschmäht und schmäht, wer sie verachtet, ja gar hasst, verdient unsere Verachtung. Und das gilt für alle, für die Laien, insbesondere aber für den Klerus, für die ganze Hierarchie bis hinauf zum Papst!
Iacobus
Kardinal Santos Abril y Castelló bricht das Motu Proprio Summorum Pontificum und damit geltendes Recht.

...ein Fall für Guido Pozzo.
Wer die alte Messe hasst, hasst Jesus Christus.
Tina 13 likes this.
Wenn dieser Papst es wirklich vorhat, die Lateinische Messe zu unterdrücken oder extrem abseitszuschieben, kann er es tun!!! Ein Frage stellt sich: Was ist zu tun? Ich weiß, was die Pius Brüderschaft entschieden hat, und dieser Teil der Katholicken Kirche benutzt die Alte Messe. Aber die Art und Weise verlangt einen Bruch mit Rom. Aber, sollte die Alte Messe unter Papst Franz verschwinden, dann …More
Wenn dieser Papst es wirklich vorhat, die Lateinische Messe zu unterdrücken oder extrem abseitszuschieben, kann er es tun!!! Ein Frage stellt sich: Was ist zu tun? Ich weiß, was die Pius Brüderschaft entschieden hat, und dieser Teil der Katholicken Kirche benutzt die Alte Messe. Aber die Art und Weise verlangt einen Bruch mit Rom. Aber, sollte die Alte Messe unter Papst Franz verschwinden, dann was? Sollten wir anfangen, wie Pentacostalgläubige zu singen (und tanzen)? Was ist zu tun?
Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen: dieses Vorgehen ist unerbittlich und rabiat. Und es geschieht mit System. Wir dürfen angesichts dieser Situation nicht die stillen Dulder sein, sondern wir müssen im Rahmen des Möglichen reagieren und uns wehren, und vor allem die treuen Priester unterstützen wie und wo es geht.
Helene
Auch wenn die eher "modern gelagerten", die leider zur Zeit in der Überzahl in der katholischen Kirche sind, immer gegenüber "Konservativen" behaupten, ordentlicher und außerordentlicher Ritus, Kirche, Lehre... vor und nach dem Vat II. sei dasselbe geblieben, handeln sie anders, wie sie auch in ihren Kreisen unumwunden zugeben und wie man hier wieder einmal sieht. Wenn es nach wie vor dasselbe …More
Auch wenn die eher "modern gelagerten", die leider zur Zeit in der Überzahl in der katholischen Kirche sind, immer gegenüber "Konservativen" behaupten, ordentlicher und außerordentlicher Ritus, Kirche, Lehre... vor und nach dem Vat II. sei dasselbe geblieben, handeln sie anders, wie sie auch in ihren Kreisen unumwunden zugeben und wie man hier wieder einmal sieht. Wenn es nach wie vor dasselbe wäre (wie auch Papst Benedikt vertrat, aber m.E.etwas zaghaft danach handelte), dürfte es keine Probleme geben, zwischen vor- und nachkonziliar. Aber alles "Vorkonziliare" soll nach und nach, und nach erfolgreichen Versuchsballons (siehe Umgang mit den "Franziskanern der Immakulata", kaum einen kümmerts) immer rigoroser in der kath.Kirche abgeschafft werden.
Ich denke, weil eben doch ein völlig anderes Gottes-, Kirchen-, Lehr-, Amts- und Traditionsverständnis besonders in der Liturgie zum Ausdruck kommt, muss erst mal sie weg. Auch weil vermehrt Menschen über die Begegung mit der "alten" Liturgie zu diesem anderen Verständnis gelangen.
Ich befürchte leider, es wird in dieser Hinsicht noch schlimmer werden. Einfach katholisch sein in der katholischen Kirche wird für Priester (die werden n.M. aus dem Verkehr gezogen, Wirkungskreis massiv eingeschränkt..., kenne schon mehrere denen es so ergangen ist) und Laien (noch normal kath.Priester zu finden) immer schwieriger.
Und die katholische Kirche von ihren Wurzeln, ihrer Tradition abgeschnitten - ? Dass müsste doch normal Denkenden klar sein, dass das nicht mehr die kath.Kirche sein kann.
Da bleibt nur und das Vertrauen auf das Wort Jesu Christi, dass die Pforten der Hölle sie nicht überwinden werden und eine kleine Herde (das sind wohl nicht über 1Milliarde) treu bleiben wird.
Ottov.Freising
V.a. besticht die Unverhältnismäßigkeit beim rabiaten Vorgehen gegen die katholische Tradition im Vergleich zu der stillen Duldung aller möglichen modernistischen, liberalen sowie herätischen Tendenzen in der katholischen Kirche seit Beginn des neuen Pontifikats.
Elista likes this.
Coelestin V
Schrecklich mit welcher Unerbittlichkeit die Freunde Franziskus vorgehen. Mich erinnert dies bezueglich der Haerte immer mehr an Saeuberungswellen in kommunistischen Regimen.....
Giuseppe Sarto
Seit den ersten Bildern nach der Wahl von Papst Franziskus, und was man in den letzten Monaten von ihm so gesehen, und vor allem gelesen und gehört hat, bis spätestens jetzt zur Zerschlagung der Franziskaner der Immakulata, muß jedem vernünftig denkenden klar sein wohin das führt, bzw. wo wir schon sind. Jeder Gläubige, auch des Mitglied der Franziskaner der Immakulata, muß sich fragen wo "Er" "…More
Seit den ersten Bildern nach der Wahl von Papst Franziskus, und was man in den letzten Monaten von ihm so gesehen, und vor allem gelesen und gehört hat, bis spätestens jetzt zur Zerschlagung der Franziskaner der Immakulata, muß jedem vernünftig denkenden klar sein wohin das führt, bzw. wo wir schon sind. Jeder Gläubige, auch des Mitglied der Franziskaner der Immakulata, muß sich fragen wo "Er" "Sie" steht, und wird eine Entscheidung treffen müssen. Denn wer als nächstes liquidiert wird, das Institut Christus König und Hoherpriester, oder eine der anderen "Ecclesia Dei" Gemeinschaften ist abzusehen. Heiliger Pius X bitte für uns!
prince0357
Der Kampf beginnt.