Zur DBK: Aus aktuellem Anlass der Angriffe und Missbrauchs ihres Amtes in den Wahlkampf einzuschreiten. Katholiken sollten sich jetzt erst Recht selber in den Primärquellen informieren. Mit Sicherhei…More
Zur DBK: Aus aktuellem Anlass der Angriffe und Missbrauchs ihres Amtes in den Wahlkampf einzuschreiten.
Katholiken sollten sich jetzt erst Recht selber in den Primärquellen informieren.
Mit Sicherheit kann man bei denen auch Fehler finden.
Allerdings, wenn wir weiterhin die Altparteien wählen, dann geht es einfach immer weiter so: Noch mehr Islamisierung, noch mehr Kriminalität, Wachsen der Terrorgefahr. Planung einer deutschen Atombombe (ja, dafür haben die auch schon die Debatte eröffnet) usw.
Die Bundestagswahl ist so dringlich, dass deshalb die Führungskräfte und die Polit-"Kirche" hyperventilierten, wenn sie nur das Wort AfD lesen und hören.
Verantwortung abschieben geht nicht.
Sie sind gefragt, was für eine Zukunft Deutschland hat. Einmal noch gibt es die Möglichkeit signifikante Änderungen zu erreichen, wenigstens eine deutliche Verzögerung/Abmilderung des Horrors auf dass unter der Führung der Altparteien wie auch den scheingeistlichen Führungen der "Kirchen".
Nicht alle katho…More
chrafd.de
KurtSchmidt
1110

Wofür steht ChrAfD?

In einer freiheitlichen und säkularen Demokratie verhält sich der Staat gegenüber den religiösen Ansichten seiner Bürger weitgehend neutral. Dies …
a.t.m
@Angelico Welche Alternative gibt es für einen Katholiken zur AfD, etwa die SPD, CDU- CSU, Grüne, Linke, FDP, Piraten ???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
KurtSchmidt likes this.
Angelico
@a.t.m Danke! Ihre Worte kann ich größtenteils nur bekräftigen!

Das Thema, was mich momentan bewegt, lautet, kann ich als Christ die AFD wählen, ohne vom Regen in die Traufe zu geraten. Ich denke, das Thema Abtreibung sollte für uns eine gewichtige Rolle spielen. Vieles, was die AFD fordet, finde ich zutreffend. Beim Thema Abtreibung sind sie mir jedoch nicht eindeutig genug.
a.t.m
@Angelico Und was sagt die Deutsche Staatskirche zur Straffreiheit der "Abtreibung" ??? Die bischöflichen Mietlinge der "Körperschaften öffentlichen Rechts katholische Kirchen des deutschsprachigen Raumes" arbeiten ja selber Offen oder im Verborgenen mit der Abtreibungslobby und "Pro Choice Vereinen" eng zusammen.
Verzeihen sie, aber mir kommt es eben als Ö so vor als wenn die AfD hier als Bauer…More
@Angelico Und was sagt die Deutsche Staatskirche zur Straffreiheit der "Abtreibung" ??? Die bischöflichen Mietlinge der "Körperschaften öffentlichen Rechts katholische Kirchen des deutschsprachigen Raumes" arbeiten ja selber Offen oder im Verborgenen mit der Abtreibungslobby und "Pro Choice Vereinen" eng zusammen.
Verzeihen sie, aber mir kommt es eben als Ö so vor als wenn die AfD hier als Bauernopfer für die Deutsche Bischöfe verwendet werden. Das diese so massiv von den Deutschen Bischöfen die sich immer mehr als antikatholische innerkirchliche "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" outen, allen voran einen Kardinal Marx bekämpft wird, ist eben ein Gutes Zeichen dafür das diese auf den Richtigen Weg ist. Weil eben die Bischofskonferenzen des deutschsprachigen Raumes Jede aufkommende Partei die wahrlich christliche Werte vertritt aufs massivste mit den Mitteln des Widersacher Gottes unsers Herrn (Durcheinanderwerfen, Faktenverdrehen, Verleumden, Verwirren und Lügen) Bekämpft. Und das ist eine Erfahrung die ich selber machte.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
DJP likes this.
Angelico
@a.t.m Danke! Das habe ich schon gelesen. -
Wie ich an anderer Stelle schon mal bemerkte:

>Der Abschnitt 6.7 hört sicht ganz gut an.

Nur der Passus: "im Einklang mit der deutschen Rechtsprechung" bereitet mir noch Sorgen.

Die "deutsche Rechtsprechnung" ist der Status quo und der besagt nichts anderes, als das Abtreibungen bis zur 14. Schwangerschaftswoche nach einem Beratungsgespräch ohne …More
@a.t.m Danke! Das habe ich schon gelesen. -
Wie ich an anderer Stelle schon mal bemerkte:

>Der Abschnitt 6.7 hört sicht ganz gut an.

Nur der Passus: "im Einklang mit der deutschen Rechtsprechung" bereitet mir noch Sorgen.

Die "deutsche Rechtsprechnung" ist der Status quo und der besagt nichts anderes, als das Abtreibungen bis zur 14. Schwangerschaftswoche nach einem Beratungsgespräch ohne weiteres erlaubt sind.

Also das wird dann schwierig für mich und mein Gewissen sein, so eine Partei zu wählen.<
a.t.m
Einfach lesen : www.alternativefuer.de/…/2016-06-27_afd-…
Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Angelico
Für mich ist es wichtig zu erfahren, wie die AFD zur der Frage der Abtreibungen steht.

Wie ich an einer anderen Stelle schon mal schrieb:

"Dass Abtreibungen in Deutschland zugelassen und praktiziert werden, steht wohl außer Frage (auch wenn die Gerichte es nicht gut heißen). Nach allem, was ich gehört und gelesen habe, verurteilt die AFD diese Praxis schon. Sie möchte die Anzahl der Schwangersc…More
Für mich ist es wichtig zu erfahren, wie die AFD zur der Frage der Abtreibungen steht.

Wie ich an einer anderen Stelle schon mal schrieb:

"Dass Abtreibungen in Deutschland zugelassen und praktiziert werden, steht wohl außer Frage (auch wenn die Gerichte es nicht gut heißen). Nach allem, was ich gehört und gelesen habe, verurteilt die AFD diese Praxis schon. Sie möchte die Anzahl der Schwangerschaftsabbrüche reduzieren, jedoch - und jetzt kommt das große Aber - nicht grundsätzlich unter die Strafe stellen.

So schrieb die durchaus sympathisch wirkende Politikerin Beatrix von Storch im Sep. 2013:
"Ob das Strafrecht das richtige Mittel ist, um an der viel zu hohen Zahl von Abtreibungen in Deutschland etwas zu ändern, weiß ich nicht. Auf jeden Fall sollte aber die Qualität der Beratung hinsichtlich der Darstellung der Möglichkeiten und auch des Mut-Machens verbessert werden und sollten die Kirchen und die Gesellschaft, weniger der Gesetzgeber, dieses Thema auf die Agenda bringen …"www.abgeordnetenwatch.de/beatrix_von_sto…

Tja, wie soll man sich da nun richtig entscheiden? Das Böse tolerieren und hoffen, dass es durch Aufklärung weniger wird? Vergessen wir aber nicht, dass in der Zwischenzeit tausende dies nicht überleben werden. Für mich ist die Frage (AFD wählen ja oder nein?) noch nicht entschieden. In wesentlichen Fragen sollten wir Christen doch eindeutig Stellung beziehen und keine Salamitaktik wählen. Es heißt doch: Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein; alles andere stammt vom Bösen."
Eremitin
die Grundsatzerklärung klingt sehr gut
POS and 4 more users like this.
POS likes this.
CollarUri likes this.
piakatarina likes this.
luna1 likes this.
DJP likes this.
Tina 13
Gestas likes this.
KurtSchmidt
Danke Ihnen, @Tina 13
Gestas likes this.
Tina 13
"Zur DBK: Aus aktuellem Anlass der Angriffe und Missbrauchs ihres Amtes in den Wahlkampf einzuschreiten.
Katholiken sollten sich jetzt erst Recht selber in den Primärquellen informieren.
Mit Sicherheit kann man bei denen auch Fehler finden."
DJP and one more user like this.
DJP likes this.
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.
Tina 13
"Die Bundestagswahl ist so dringlich, dass deshalb die Führungskräfte und die Polit-"Kirche" hyperventilierten, wenn sie nur das Wort AfD lesen und hören."
Bibiana likes this.
ProWilliamson and 2 more users like this.
ProWilliamson likes this.
boettro likes this.
PaulK likes this.