RudyM likes this.
rose3
Hier mitdiskutieren ist verschwendete Zeit ,die was an diesen Mann glauben werden sich nicht davon abbringen lassen ,wie ich sehe hat er viele Anhänger das ist sehr traurig ,in allen Kirchen der Wellt wo ein Tabernakel ist wohnt Jesus Christus ,wäre besser Jesus dort zu besuchen um ihn dort Anzubeten.
Waagerl likes this.
rose3
Seit wann zupfen sich die Männer die Augenbrauen?
Waagerl likes this.
Gestas
Geht das @Tina 13 - Bashing heute weiter?
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
Maria Katharina likes this.
Gestas
@Tradition und Kontinuität
Das einzige was stimmt ist das @Tina 13 keine Angestellte der Redaktion. Der Rest sind Unterstellungen, Beschimpfungen und stimmt nicht.
Sie entscheiden nicht was zur Gloria.TV passt.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Santiago74 likes this.
@Waagerl
Nein, Tina ist mit Sicherheit keine "Angestellte einer Redaktion". Jedenfalls nicht unserer Redaktion. So viel Kitsch, Katastrophismus, falsche Mystik und Hang zu morbiden Horror-Szenarien passen nicht zu einer katholischen Plattform wie Gtv.
Waagerl
Nun, vieleicht nicht Ihre Redaktion, es gibt ja so viele andere, erinnere mal an Rezzo!
@Waagerl
Wenn Tina erst mal in Fart ist, kommt ihr keiner mehr aus dem Weg. Und wehren kannst du dich auch nur bedingt, weil sie gnadenlos sperrt.
Waagerl likes this.
Nicky41
Kommentare brauchen keine Stunden zum laden, die erscheinen sofort. Ich mische mich ein, weil ich diese falschen Behauptungen nicht ausstehen kann. Angenehmen Samstag.
Nicky41
Sie hat heute 8 Beiträge hochgeladen. Nicht 50 bis 60.
Tina 13 likes this.
Waagerl
Man muss sich mal vor Augen halten das die Tina13 Themen im Minutentakt einstellt, während Beiträge anderer User beim Hochladen oft mehrere Stunden dauert. Das gibt doch zu denken? Wieviel Beiträge seit heute? 50 oder 60 bist jetzt?
Tradition und Kontinuität likes this.
Pazzo
@Tina 13 führt P. Pio ins Feld mit der Tatsache, daß auch dieser vom Klerus anfangs nicht anerkannt und als Psychopath erklärt wurde.
Wer nun aber zwischen Mario und P. Pio keinen Unterschied mehr erkennt bzw. erkennen will, dem kann nur noch die Erkenntnis helfen, die uns nach unserem Tod gewährt wird.
nujaasNachschlag and one more user like this.
nujaasNachschlag likes this.
Waagerl likes this.
Waagerl
Oftmals denke ich, der Böse gibt diesen Sehern unter dem Deckmantel des Guten vor, das sie das Richtige tun. Dabei vehöhnt er das wirklich Katholische und lacht sich ins Fäustchen, wie naiv doch viele Christen sind! Der Dämon verhöhnt Jesus Christus, die Mutter Gottes und die Gläubigen und die Priester bekommen es nicht mal mit!
Pazzo
@Waagerl Je mehr ich über diesen Mann und seine Machenschaften ins Grübeln komme, desto mehr weiß ich, er ist krank, weil er nicht Priester werden konnte/durfte/sollte. Er ist zu einem Psychopathen ersten Ranges geworden, vereinnahmt von der Unterwelt! Vielleicht könnte ihm Raphael Bonelli helfen?! Könnte jemand Kontakt dazu herstellen?
Pazzo - Da kann ich nicht weiterhelfen.
Waagerl
Wen möchte Mario von Brindisi nachahmen? Schaut mal hier: Fra Elia kath-zdw.ch/maria/elia.html
Ist da nicht eine Ähnlichkeit vorhanden? Besonders äusserlich??
One more comment from Waagerl
Waagerl
Wer die Verfilmung Jesus von Nazareth gesehen hat, sollte sich auch fragen, ja was ist mit den Wundmalen an der Stirn und der Seitenwunde von MvB? Wo versteckt er diese? Und wo sind die Wundmale an den Außenflächen der Hände und den hinteren Unterschenkeln? Wurde er nicht durchbohrt? Wie oft erhält MvB seine Wundmale? Und wie oft, oder garnicht, wurde er bei seiner angeblichen Passion erlebt? …More
Wer die Verfilmung Jesus von Nazareth gesehen hat, sollte sich auch fragen, ja was ist mit den Wundmalen an der Stirn und der Seitenwunde von MvB? Wo versteckt er diese? Und wo sind die Wundmale an den Außenflächen der Hände und den hinteren Unterschenkeln? Wurde er nicht durchbohrt? Wie oft erhält MvB seine Wundmale? Und wie oft, oder garnicht, wurde er bei seiner angeblichen Passion erlebt? Welche Botschaften erhält er in seiner AGONIE, wenn er die Wundmale erhält??
Desweiteren gibt es medizinische Untersuchungen dazu und wer sind die Zeugen?

Warum enthalten uns Tina13 und Co solche Nachweise vor? Weil sie, wie immer, keine Nachweise haben!


Und das wissen sie auch. Sie sind Verführer im Schafspelz!!

Jesus wusste was sie dachten! Und er weiß es noch heute!
Waagerl
Weil gerade wieder im Thread von Tina13, für Mario von Brindisi, Fürsprache gehalten wurde. Nun schaut euch mal die Wundmale an den Beinen von Mario von Brindisi an! Seht mal den Blutverlauf an, wie dieser an beiden Beinen eine Kurve (wie) schlägt! Und dieser angebliche Blutverlust und die Wundmale genau so gering sind, wie bei den angeblichen Wundmalen an den Händen.
Diese ganze Inszenierung, …
More
Weil gerade wieder im Thread von Tina13, für Mario von Brindisi, Fürsprache gehalten wurde. Nun schaut euch mal die Wundmale an den Beinen von Mario von Brindisi an! Seht mal den Blutverlauf an, wie dieser an beiden Beinen eine Kurve (wie) schlägt! Und dieser angebliche Blutverlust und die Wundmale genau so gering sind, wie bei den angeblichen Wundmalen an den Händen.
Diese ganze Inszenierung, wird aber von so vielen Anhängern so vehement verteidigt, das man nur sagen kann, wer trotz so vieler Beweise, immer noch MvB verteidigt fördert weitere selbsternannte Visionäre und Propheten und liefert sich selber und andere dem Antichristen aus.


Heilige Schrift: Herr haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Und der Herr wird sagen, hinweg mit Euch, ich kenne euch nicht!
Waagerl
Genau dieser Blick noch dazu! Zeigt her eure Füße, zeigt her eure Schuh,.... Kinderlied!

Aufmerksamkeits-, Effekthascherei!
Waagerl
Der Priester neben MvB hat Ähnlichkeit mit dem verführten Priester der Anne Mevis! Aus Heroldsbach!
Pazzo
Mario wurde jahrelang begleitet von einer älteren Dame namens Antonia K., die immer ganz nahe an seiner Seite stand, besonders wenn er wieder mal Hostienwunder vollbrachte. Diese Dame ist im Sommer 2017 an Krebs verstorben.
Pazzo
Bis gestern abend wußte ich nicht, daß er Priester hatte werden wollen. Das erklärt zusätzlich meine Vermutung und die Vermutung einiger anderer User in früheren Beiträgen, daß er psychisch nicht in Ordnung ist. Auch seine übersteigerte Freundlichkeit deutet darauf hin.

Nochmals möchte ich, wie schon in früheren Beiträgen, darauf hinweisen, weil es nämlich wirklich auffallend ist, daß in den …More
Bis gestern abend wußte ich nicht, daß er Priester hatte werden wollen. Das erklärt zusätzlich meine Vermutung und die Vermutung einiger anderer User in früheren Beiträgen, daß er psychisch nicht in Ordnung ist. Auch seine übersteigerte Freundlichkeit deutet darauf hin.

Nochmals möchte ich, wie schon in früheren Beiträgen, darauf hinweisen, weil es nämlich wirklich auffallend ist, daß in den Videos der Vorbeter ohne Rücksicht auf die "Erscheinung", die Mario gerade empfängt, über seinen Lautsprecher weiterbetet. Überall sonst, wo solche Ereignisse stattfinden, ist in diesem "besonderen Moment" alles und jedermann mucksmäuschenstill!!! Man ist versucht zu glauben, der Vorbeter macht sich nichts aus dem Geschehen.
Pelekna
@Pazzo
"Bis gestern abend wußte ich nicht, daß er Priester hatte werden wollen."

Das wusste ich auch nicht. Wissen Sie, warum er keiner geworden ist ,oder vermutlich auch keiner mehr werden wird?
Pazzo
@Pelekna Ich weiß es seit dem Link auf die Seite von Felicitas Küble hier weiter unten. Und: Wie könnte denn jemand, der mit einem Interdikt belegt ist, noch Priester werden?
PaulK and one more user like this.
PaulK likes this.
Pelekna likes this.
Pelekna
@Pazzo
Stimmt, das geht nicht.
gennen
Vorsicht! Lasst Euch nicht blenden, denn es werden viele falsche Seher auftreten.
Tradition und Kontinuität likes this.
gennen
Anstatt bei Mario zu fahren, fahrt lieber einige Kilometer weiter nach Altötting, da könnt Ihr Morgens ab 6 Uhr stündlich eine hl. Messe besuchen, am Nachmittag Andacht unnd Rosenkranzgebet, Anbetung zum Allerheiligesten und viele andere Möglichkeiten dem Herr Jesus Christus im Gebet nahe zu sein. Vergesst Mario, der in seinem Heimatort ein Verbot bekommen hat, indem er seine Lügen nicht mehr …More
Anstatt bei Mario zu fahren, fahrt lieber einige Kilometer weiter nach Altötting, da könnt Ihr Morgens ab 6 Uhr stündlich eine hl. Messe besuchen, am Nachmittag Andacht unnd Rosenkranzgebet, Anbetung zum Allerheiligesten und viele andere Möglichkeiten dem Herr Jesus Christus im Gebet nahe zu sein. Vergesst Mario, der in seinem Heimatort ein Verbot bekommen hat, indem er seine Lügen nicht mehr verbreiten kann. Dient dem Herrn und nicht dem Widersacher.
rose3 and one more user like this.
rose3 likes this.
nujaasNachschlag likes this.
rose3 likes this.
Pazzo
Das vermeintliche Geschehen wäre eine Hostie in Marios Händen. Keiner sah, wie sie dorthin kam, muß also vom Himmel sein. Tatsächlich kommt sie aus der Hosentasche. Solche Sachen zu dokumentieren, muß unser Anliegen sein.

drive.google.com/…/view
gennen
Herr Gott Vater im Himmel, ich bitte Dich, zeige den Anhängern und Anbeter von Mario, das sie einem falschen Seher nachlaufen. Gib ihnen die Kraft zur Umkehr, damit sie dein Heil erfahren und nicht weiter in die Irre geführt werden.
Pelekna
@gennen
Ich könnte es mir gut vorstellen, dass diese Anhänger ein ähnliches Gebet zu unserer Erkenntnis beten.

Eine Seite betet für die andere Seite um Bekehrung.

Die merken nichts mehr und wollen offensichtlich auch nicht.

Ob Gott sich da nicht abwendet ?
gennen
Ich glaube nicht das Gott sich abwendet, aber es könnte sein oder besser gesagt es ist so, die Anhänger stellen auf Durchzug.
Falsch kann es sicher nicht sein, wechselseitig um Bekehrung zu bitten. Vielleicht sollte man außerdem auch immer um die eigene Bekehrung beten.
Pazzo
Gegen Mario und Helfer erging bereits 2015 ein Dekret des Erzbistums Brindisi-Ostuni:

http:/www.diocesibrindisiostuni.it/dichiarate-non-autentiche-le-esperienze-mistiche-del-sig-mario-dignazio/

(Übersetzung mit Google Translate)

Erzdiözese Brindisi-Ostuni

Dekret zu Mario d'Ignazio bezüglich Verbot des Kommunionempfangs für ihn und seine Helfer

Erlass

Von 2009 bis heute ist die Erzdiözese …More
Gegen Mario und Helfer erging bereits 2015 ein Dekret des Erzbistums Brindisi-Ostuni:

http:/www.diocesibrindisiostuni.it/dichiarate-non-autentiche-le-esperienze-mistiche-del-sig-mario-dignazio/

(Übersetzung mit Google Translate)

Erzdiözese Brindisi-Ostuni

Dekret zu Mario d'Ignazio bezüglich Verbot des Kommunionempfangs für ihn und seine Helfer

Erlass

Von 2009 bis heute ist die Erzdiözese von Brindisi-Ostuni von einigen mystischen Erscheinungen betroffen, angeblichen Erscheinungen der Jungfrau Maria an Mario D'Ignazio, besser bekannt als die „Kleine Eiche."

Im Jahr 2010 führte die Berichterstattung in den Medien durch dieses Phänomen zur verständlichen Verwirrung einiger Gläubiger. Mein Vorgänger, Msgr. Rocco Talucci wurde beauftragt, genaue Informationen über die Natur dieser Erscheinungen einzuholen. Das Ergebnis dieser ersten Untersuchung wurde anschließend der Kongregation für die Glaubenslehre für alle Bewertungen des Falles zur Kenntnis gebracht.

Kürzlich, mit Schreiben vom 12. Februar 2015, prot. n. 122 / 2011-48990 äußerte sich das Dicastero (Ministerium?) zu diesem Phänomen und gab dem unterzeichneten Vollzeit-Ordinarius die zu treffenden Maßnahmen.
Deshalb nutze ich die von der Kongregation für die Glaubenslehre und die gebotenen Konsultationen gewährten Fähigkeiten unter meiner ordnungsgemäßen Macht.

Ich erkläre:

Die mystischen gegenständlichen Erfahrungen sind nicht authentisch.

Um eine aufrichtige Rückkehr der Gläubigen zur gewöhnlichen Ausübung des christlichen Lebens zu gewährleisten, verfüge ich wie folgt:

1. Aufgrund can. 1319 §1 CJC ist es Herrn Mario D'Ignazio verboten, mit jeglichen möglichen Mitteln Inhalte in Bezug auf die angeblichen Erscheinungen und „Nachrichten" oder „Geheimnisse" zu verbreiten, unter der Tatstrafe des Interdikts und des daraus resultierenden Verbots, die Sakramente zu empfangen (Canon 1331 § 1 Nr. 2, 1332 CJC).

2. Es wird verfügt über Herrn Mario D'Ignazio und seine engsten Mitarbeiter die Aberkennung jeglicher kirchlicher Tätigkeit in der Erzdiözese Brindisi-Ostuni.

3. Alle den Erscheinungen direkt oder indirekt zuzurechnenden gottesdienstlichen Handlungen gelten als verboten. Jede Form der kirchlichen Schirmherrschaft ist ebenfalls verboten.

4. Allen Gläubigen ist die materielle oder ideelle Unterstützung im Zusammenhang mit dem Wirken des Sehers unter Strafe des Urteils unter Punkt 1 des Interdikts verboten.

5. Zur Überwachung dieser Verfügung sind beauftragt die hochwürdigen Herren Pfarrer in der Erzdiözese, vorbehaltlich der direkten Intervention der Kurie des Erzbischofs, soweit sie in deren Kompetenz fällt.

Alle Anordnungen sind diktiert von der Sorge für die richtige Lehre und die Integrität des Glaubens (can. 386 § 2, 823 C.J.C.) und treten mit heutiger Wirkung in Kraft trotz jedweder gegenteiliger Bestimmung.

Gegeben von der Erzbischöflichen Kurie von Brindisi am 15. März 2015.

Sac. Claudio CENACCHI + Domenico CALIANDRO
Erzbischöflicher Kanzler Erzbischof von Brindisi-Ostuni

Angefügt: Decreto (Dekret des Erzbischofs von Brindisi-Ostuni, Domenico Caliandro) Nota Esplicativa (4seitige Erklärung der Erzbischöflichen Kurie von Brindisi-Ostuni)

Für beides gibt es noch keine Übersetzung.
Pazzo
Und überlegt einmal: Was sagt er denn in seinen Botschaften, was nicht sowieso offensichtlich ist! Und daß wir beten sollen, ist uns auch nicht unbekannt., steht alles im Katechismus! Und Anhänger sind - wie er selbst - mit dem Interdikt der Erzdiözese belegt.
Waagerl
Wenn man genau hinschaut sieht man das dieses Wundmal nicht echt ist. Es wurde nachgeholfen. Das es sogar Kreuzeslinien aufweist!
charlemagne likes this.