Betrachtungen vom 23.März

Betrachtung am 23. März - Hässlichkeit der Seele durch die Sünde O Heimatlicht, erleuchte meine Pfade, Erhalte aufrecht mich durch deine Macht; Dass meine Seele nicht vom Weg der Gnade Versinke in …More
Betrachtung am 23. März - Hässlichkeit der Seele durch die Sünde
O Heimatlicht, erleuchte meine Pfade,
Erhalte aufrecht mich durch deine Macht;
Dass meine Seele nicht vom Weg der Gnade
Versinke in der Sünde finstre Nacht.
1. Kein Wesen in der ganzen Schöpfung ist schöner und edler als eine, nach Gottes Bild erschaffene Seele, die mit dem Licht des Glaubens, mit der Gnade des Heiligen Geistes, mit Tugenden und heiliger Liebe geschmückt ist. Ihr Anblick entzückt die himmlischen Geister, ja Gott selbst liebt sie und hält sie der ewigen Glorie würdig. Fällt aber eine solche Seele in eine schwere Sünde, dann erlischt dieser himmlische Glanz. Sie ist gleich einer Königstochter, die, mit den kostbarsten Gewändern und den edelsten Steinen geschmückt, in eine kotige Pfütze fällt, und deren Anblick dann Grausen erregt. "Sie waren reiner als Schnee, weißer als Milch, ihr Leib rosiger als Korallen, saphirblau ihre Adern. Schwärzer als Ruß sehen sie aus, man erkennt sie nicht auf den Straßen." (… More
Saarländerin likes this.