00:14

Jesus-Uhr

Installation in der Innsbrucker Spitalskirche.
Sieglinde
Es ist an Erbärmlichkeit . Gotteslästerung, Häresie und Idiotie nicht mehr zu überbieten
Gestas likes this.
Suche nach (Schnaps)Ideen für Spitalskirche
tirol.orf.at/news/stories/2913226/
rose3
Am 28 .03.2019 um 19.30 in der Spitalskirche ladet Bischof Glettler zum Dialog über dieses Thema ein. Jeder kann den Bischof Glettler schreiben unter ...bischof.glettler@dibk.at ..ich bitte darum,so können wir dazu beitragen das wir mit dieser Kunst nicht einverstanden sind.
Lichtlein and one more user like this.
Lichtlein likes this.
charlemagne likes this.
viatorem
Dialog-Dialog- Dialog., ich kann es nicht mehr hören.

Dies wertet dieses Machwerk ja noch besonders auf, macht es wichtig.
Mögen sie schwadronieren,philosophieren, psychologisieren...es ist und bleibt eine ungeheuerliche Gotteslästerung.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
rose3 likes this.
@rose3 Sie haben Recht, wir sollten viele Mails schreiben, um unserem Herrn Jesus Christus zu zeigen, dass er noch ein Volk hat, das sich für IHN einsetzt!!
rose3 likes this.
Sowas hätte man früher nichtmal linksradikalen Spinnern zugetraut.
charlemagne and 2 more users like this.
charlemagne likes this.
rose3 likes this.
Maria Katharina likes this.
Verantwortlich für diese Kirche ist, wie es aussieht, Bischofsvikar Jakob Bürgler. Kontaktmöglichkeit siehe: www.dibk.at/…/Innsbruck-Altsp…
Bibiana
Eine selten schlimme Jesus-Verhöhnung via "Kunst".
Bauen wir Jesus daher im Herzen einen Altar auf, bar allen Zeitgeistes, so wie wir Ihn sehen. Horchen und schauen wir in uns hinein.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Juventutem Kärnten likes this.
rose3 likes this.
Wir entfachen den Zorn Gottes und ziehen die schlimmsten Strafen auf uns durch solche widerlichen blasphemischen Taten mit Genehmigung des zuständigen Bischofs Glettler!!
rose3 and one more user like this.
rose3 likes this.
Gestas likes this.
Furchtbar! Sofort abmontieren!
rose3 and 3 more users like this.
rose3 likes this.
Rest Armee likes this.
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
Tina 13
Daneben ! Hört auf damit !
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
@Kloster vaalan Da fragen Sie noch, warum die Uhr sofort abgehängt werden soll???? Von welchem Lager sind Sie eigentlich???
rose3 and one more user like this.
rose3 likes this.
Gestas likes this.
rose3 and 2 more users like this.
rose3 likes this.
Gestas likes this.
Rest Armee likes this.
Lichtlein
Teufelsuhr
Nicolaus and 3 more users like this.
Nicolaus likes this.
Gestas likes this.
Rest Armee likes this.
Theresia Katharina likes this.
Nicolaus
Den Denkmalschutz informieren!
rose3 likes this.
Bischof Glettler, der den "Künstler" dieser "Jesus-Uhr" auch noch öffentlich gelobt hat, gehört umgehend des Amtes enthoben wegen Blasphemie gegenüber unserem Herrn Jesus Christus!
Solche Leute sind des Bischofsamtes unwürdig!
Sancta and 2 more users like this.
Sancta likes this.
Vered Lavan likes this.
viatorem likes this.
Sancta
@Theresia Katharina
Zu 100% recht
rose3 and 2 more users like this.
rose3 likes this.
Nicolaus likes this.
Theresia Katharina likes this.
rose3 and 2 more users like this.
rose3 likes this.
Gestas likes this.
Maria Franziska likes this.
Wird sowas jedoch mit Buddha, Krishna oder dem 'Propheten' des Mondgötzen gemacht, dann ist aber was los im Ländle! Mit unserem wahrhaften HERRN und Gott kann man es ja machen und alles schweigt.
rose3 and 4 more users like this.
rose3 likes this.
Maria Franziska likes this.
smily-xy likes this.
Theresia Katharina likes this.
Maria Katharina likes this.
Sancta
Schrecklich grausam, man müsste solche Aktionen sofort zur Anzeige bringen. Der Künstler und der Bischof gehört verklagt!
Eugenia-Sarto and 5 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Rest Armee likes this.
Maria Franziska likes this.
smily-xy likes this.
viatorem likes this.
Theresia Katharina likes this.
Ja! Denn wir Gläubigen werden alle auf das Erbärmlichste beleidigt.
rose3 and 2 more users like this.
rose3 likes this.
viatorem likes this.
Gestas likes this.
rose3 likes this.
Das umgekehrte Kreuz ist ein Zeichen Satans. Hier kann man es ganz deutlich sehen, gut getarnt aber dennoch sichtbar. Käme ich nach Innsbruck würde ich dem Pfarrer meine Meinung geigen. Wäre ich jung, würde ich dieses Teufelssymbol abreißen und in die Mülltonne stopfen, denn dort gehört es hin.
Naja, nicht ganz. Das sogenannte Petruskreuz (ein umgedrehtes Kreuz) hatte ursprünglich eine andere Bedeutung. Die Überlieferung erzählt davon, dass Petrus bei seiner Kreuzigung darum bat, nicht auf die gleiche Art wie Jesus gekreuzigt zu werden, weil er sich dessen unwürdig fühlte. Also bat er darum, stattdessen kopfüber gekreuzigt zu werden. Es war ein Ausdruck der absoluten Demut gegenüber …More
Naja, nicht ganz. Das sogenannte Petruskreuz (ein umgedrehtes Kreuz) hatte ursprünglich eine andere Bedeutung. Die Überlieferung erzählt davon, dass Petrus bei seiner Kreuzigung darum bat, nicht auf die gleiche Art wie Jesus gekreuzigt zu werden, weil er sich dessen unwürdig fühlte. Also bat er darum, stattdessen kopfüber gekreuzigt zu werden. Es war ein Ausdruck der absoluten Demut gegenüber Jesus. Manchmal wird also das umgedrehte Kreuz auch im Christentum verwendet, nämlich um damit Untergebenheit und Demut zu symbolisieren. Aber - ich gebe Ihnen recht - von Atheisten oder Satanisten wird es benutzt, um Jesus eine Absage zu erteilen. Nur ist dies nicht die Bedeutung eines umgedrehten Kreuzes. Allerdings in diesem spezifischen Fall hier, sehe ich das ähnlich wie Sie - hier ist eine satanische Macht am Werk.
viatorem likes this.
viatorem
@BluePepper
" Das sogenannte Petruskreuz"
---------------
Es ist ja noch nicht mal ein Kreuz zu sehen ( Wir denken es uns nur dazu). Und die zuckenden Arme deuten es auch nicht einmal ansatzweise an.

Könnte auch an einem Seil hängen.

Das wirkt dann noch erbärmlicher.....mehr Hohn geht ja schon gar nicht mehr.
rose3 likes this.
@BluePepper Ich habe noch niemals gesehen, dass das umgedrehte Kreuz von Katholiken verwendet wird und schon gar nicht wird es verehrt.
rose3 likes this.
@Katholische-Legion Mit Verlaub, aber wollen sie mich veralbern???
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
a.t.m likes this.
@viatorem Ja, das ist mir schon klar. Nur, wenn Sie meinen Kommentar aufmerksam lesen, wird Ihnen nicht entgehen, dass er sich auf die Aussage von Katholische-Legion bezieht:"Das umgekehrte Kreuz ist ein Zeichen Satans." Und diese Aussage ist genau genommen schlichtweg falsch! Es wird von dummen Leuten und Satanisten zweckentfremdet, hat aber ursprünglich eine andere Bedeutung.
Nicolaus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Das umgedrehte Kreuz wird von Satanisten und den sonstigen Gegnern Christi verwendet und sollte daher nicht mehr im kirchlichen Bereich abgebildet werden! Auch wenn damit mal die Kreuzigung des hl. Petrus gemeint war, der sich aus Demut kopfüber kreuzigen ließ!
Wir haben inzwischen einfach zu viele (meistens heimliche) Handlanger der Gegner Christi auf Erden!
Verehrt wurde aber das umgekeh…More
Das umgedrehte Kreuz wird von Satanisten und den sonstigen Gegnern Christi verwendet und sollte daher nicht mehr im kirchlichen Bereich abgebildet werden! Auch wenn damit mal die Kreuzigung des hl. Petrus gemeint war, der sich aus Demut kopfüber kreuzigen ließ!
Wir haben inzwischen einfach zu viele (meistens heimliche) Handlanger der Gegner Christi auf Erden!
Verehrt wurde aber das umgekehrte Kreuz nie von den Christen!

@viatorem @Katholische-Legion @Lichtlein @Isolde Essen @Sancta @Tina 13
@Mission Immaculata @Eugenia-Sarto @Eremitin @Vered Lavan @Gestas @Sunamis 46
Nicolaus and 2 more users like this.
Nicolaus likes this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Ich würde es nicht in die Mülltonne stopfen, sondern diese eigentlich schöne Kreuz wieder herstellen und zutiefst verehren! Und Sühne leisten...
rose3 and 2 more users like this.
rose3 likes this.
Gestas likes this.
BluePepper likes this.
Rest Armee likes this.
@Theresia Katharina Ich gebe Ihnen vollkommen recht damit, dass das umgedrehte Kreuz missbraucht wird und dass die Handlanger des Widersachers täglich mehr und mehr werden. Aber dass es nicht mehr im kirchlichen Bereich abgebildet werden sollte, halte ich für falsch. Ich möchte Ihnen auch gerne Gründe dafür nennen: 1. auf der Kirchturmspitze sämtlicher Kirchen, die Petrus geweiht sind, befindet …More
@Theresia Katharina Ich gebe Ihnen vollkommen recht damit, dass das umgedrehte Kreuz missbraucht wird und dass die Handlanger des Widersachers täglich mehr und mehr werden. Aber dass es nicht mehr im kirchlichen Bereich abgebildet werden sollte, halte ich für falsch. Ich möchte Ihnen auch gerne Gründe dafür nennen: 1. auf der Kirchturmspitze sämtlicher Kirchen, die Petrus geweiht sind, befindet sich ein Petruskreuz, weil 2. dieser Akt der besonderen Demut, den Petrus mit seiner kopfüber Kreuzigung Jesus entgegenbrachte, nun mal elementarer Teil der Geschichte von Petrus ist und bleibt. Wenn sie diesen Teil einfach unter den Tisch fallen lassen wollen, dann berauben sie dem Fels, auf den Jesus seine Kirche baute, einen tragenden Stein. Wo kommen wir denn hin, wenn wir jedes Symbol, welches der Feind für seine Zwecke missbraucht, in unserer Lehre unter den Tisch fallen lassen würden, anstatt uns das, was uns Christen nun mal gehört - nämlich das Kreuz, aufrecht und auch umgedreht - zurückzuerobern?! Dazu gehört aber, dass wir es auch lehren. Und nicht, dass dann Aussagen kommen, wie: „Das umgekehrte Kreuz ist ein Zeichen des Satans.“ Nein! Ist es nicht! Was meinen Sie, was für große Augen ein Satanist macht, wenn Sie ihn darauf hinweisen, was denn sein umgedrehtes Kreuz, welches er am Halse trägt, denn wirklich bedeutet. Zumal, wenn es noch ein pickeliger Teenager ist, der sich selbst noch nicht gefunden hat. Sagen Sie ihm dann noch, dass es kein Zufall ist, dass er es am Halse trägt, weil er nämlich auserwählt ist von Gott. Spätestens dann haben Sie seine Aufmerksamkeit. Und dann erzählen Sie ihm die ganze Geschichte von Petrus und zitieren Sie Matthäus 16; 18-19, damit dieser Mensch eine Ahnung davon bekommt, wie groß dieser Heilige ist, dessen Symbol (neben dem Symbol des Schlüssels) er am Hals trägt. Und dann machen Sie ihn darauf aufmerksam, dass er große Gaben in sich trägt, die da noch schlummern und von Gott geschenkt wurden. Dass diese Gaben eines Tages erwachen werden. Nämlich genau dann, wenn er bereit dafür ist, in die Nachfolge Jesu Christi einzutreten, als Schüler Petrus, der ihn zu einem Fels machen wird. Glauben Sie mir eins, dieser Mensch wird nachhause gehen und noch lange über Ihre Worte nachdenken. Auf diese Art haben Sie den Missbrauch des Petruskreuzes vereitelt. Sie haben dieser verirrten Seele das Himmelsbrot gereicht, das wird er nicht vergessen. Und jenes Himmelsbrot wird dafür sorgen, dass der Heilige Geist in ihn einfließen kann. Und der Heilige Geist wird dieses verirrte Schaf lenken, bis Jesus es ergreifen, trösten, reinigen, heilen und nachhause holen kann.

Entschuldigen Sie die lange Ausführung, aber ich wollte nur verdeutlichen, dass das Petruskreuz ein wichtiges Symbol unserer christlichen Geschichte ist. Was denken Sie denn, warum der Widersacher es sich unter den Nagel gerissen hat? Und Sie wollen das Schlachtfeld verlassen, wollen weichen und es ihm überlassen? Ich denke, das ist der falsche Weg.

Wir mögen nicht verhindern können, dass unsere Symboliken geraubt und missbraucht werden, aber wir können es an der ein oder anderen Stelle vereiteln. Dazu brauchen wir aber die Vermittlung der kompletten Geschichte des neuen Bundes in Jesus Christus. Und Petrus ist nun mal der Fels, der diesen neuen Bund bewacht. Ich persönlich möchte nicht, dass auch nur ein klitzekleines Kieselsteinchen aus diesem Fels bricht. Das umgedrehte Kreuz gehört einfach dazu - seit 2000 Jahren. Was sind dagegen 70 Jahre, in denen irgendwelche Spinner und Hohlköpfe damit begannen, dieses Symbol zu missbrauchen. Das wäre ja, als würde ich verlangen, den Regenbogen zu verbieten, nur weil irgendwelche fehlgeleiteten Gender-Wahnsinnige den Regenbogen als Symbol missbrauchen. Und wenn sich jetzt jemand von uns Christen hinstellt und behauptet, dass das umgedrehte Kreuz ein Zeichen Satans ist, dann spielt er dem Feind doch geradewegs in die Hände, weil er ja dann ins selbe Horn bläst wie der Satanist, der diese Lüge verbreitet - das, und nur das habe ich bemängelt.
Nicolaus likes this.
viatorem
@BluePepper

" Es wird von dummen Leuten und Satanisten zweckentfremdet, hat aber ursprünglich eine andere Bedeutung."
------------------

Das Petruskreuz kenne ich zwar aus Geschichten, jedoch wusste ich nicht, dass es in der Kirche noch von Bedeutung ist.

Als Zeichen der Satanisten ist es viel bekannter , es ist als deren Zeichen festgelegt, so dass niemand mehr an das Petruskreuz denkt.

More
@BluePepper

" Es wird von dummen Leuten und Satanisten zweckentfremdet, hat aber ursprünglich eine andere Bedeutung."
------------------

Das Petruskreuz kenne ich zwar aus Geschichten, jedoch wusste ich nicht, dass es in der Kirche noch von Bedeutung ist.

Als Zeichen der Satanisten ist es viel bekannter , es ist als deren Zeichen festgelegt, so dass niemand mehr an das Petruskreuz denkt.

Ja, vielleicht sollte man sich wirklich wieder vermehrt darauf besinnen, es wäre auch passend zu der Historie.

Zuerst war ich erschrocken dieses Symbol auf dem Papststuhl ( Ihr Bild oben) zu sehen, aber wenn man mal die "Anleihe" der Satanisten weglässt, dann hat es dort seine Richtigkeit, es ist ja der Stuhl Petri.

Dazu fällt mir jetzt gerade noch ein...es ist aber etwas anderes, wenn ein Kreuz mit dem Corpus Christi auf den Kopf gestellt wird, dies ist dann kein Petruskreuz mehr, vielleicht liegt ja da, der "kleine" feine Unterschied zum Petruskreuz.
rose3 and one more user like this.
rose3 likes this.
BluePepper likes this.
Da haben Sie vollkommen recht. Vielen Dank für die feinsinnige Unterscheidung, ich muss gestehen, das habe ich nicht bedacht. Und ja, das empfinde ich auch so - ein kopfüber hängender Jesus ist eine grobe Beleidigung und blasphemische Entgleisung desjenigen, der so etwas in einem Gotteshaus erlaubt. Aber diese Art der Entgleisung ist ein Zeichen unserer immer gottloser werdenden Zeit. …More
Da haben Sie vollkommen recht. Vielen Dank für die feinsinnige Unterscheidung, ich muss gestehen, das habe ich nicht bedacht. Und ja, das empfinde ich auch so - ein kopfüber hängender Jesus ist eine grobe Beleidigung und blasphemische Entgleisung desjenigen, der so etwas in einem Gotteshaus erlaubt. Aber diese Art der Entgleisung ist ein Zeichen unserer immer gottloser werdenden Zeit. Allerdings, wie steht es geschrieben in Matthäus 24 : wir sollen nicht erschrecken ob der Gewalt, der falschen Propheten, der Gotteslästerung - denn all das muss ja erst geschehen, bevor Jesus wiederkommt. Ich versuche mich dran zu halten, aber es fällt mir schwer, wenn ich tagtäglich sehe und erlebe, wie Jesus mit Verachtung, mit Hohn und Spott überschüttet wird und das sogar aus den eigenen Reihen. Ich weiß nicht, wie man so einer Sache richtig begegnet. Vielleicht können ja einige, die dort in der Nähe wohnen, vor diesem teuflischen "Kunstwerk" niederknien, einen Rosenkranz beten und darum bitten, dass alle, die jenes "Kunstwerk" betrachten, darin die Aufforderung zur Umkehr, zur Buße erkennen und die Stimme Marias in ihren Herzen vernehmen, die da sagt: "Memento Mori - du bist sterblich und deine Zeit läuft ab, bekenne dich zu meinem Sohn und du wirst den Tod nicht schmecken." Die Macht Jesus Christus wird nicht davon gebrochen, dass man ihn kopfüber hinhängt - wenn wir unsere Gebete und unseren Glauben darauf ausrichten, dann können die Beleidigungen noch so groß, grob und pervertiert sein, aber erreichen können sie nichts. Mit den Beleidigungen will man doch nur uns treffen - jeden der bewusst und treu in der Nachfolge Christi steht. Man will uns verunsichern, erschrecken, uns einfach verletzen. Damit uns die Kraft, die Geduld und der Glaube ausgeht .... damit wir immer weniger werden, aber unsere Zweifel und Angst (nämlich vor dem grassierendem Glaubensabfall) immer größer werden. Denn dann können wir nicht mehr das tun, wofür wir hier sind: Teil des Erlösungswerkes zu sein. Aber ich verstehe natürlich jeden, der sich durch seine Hingabe und Liebe zu Jesus Christus von solch einem Machwerk wie dieser Uhr beleidigt, angegriffen und verletzt fühlt. Geht mir ja nicht anders.....
Klaus Elmar Müller and 3 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
rose3 likes this.
Nicolaus likes this.
viatorem likes this.
@viatorem Ich war gerade mal auf der Webseite, die zu jener "Kunstinstallation" gehört. Scheinbar hängt der Korpus nicht permanent kopfüber, sondern dreht sich mit. Ändert zwar nichts an der Sache, aber der Vollständigkeit halber sollte es nicht unerwähnt bleiben. Aufschlussreich fand ich auch den Namen, den der "Künstler" seinem schändlichen Machwerk gab: "My own personal Jesus" (Mein eigener, …More
@viatorem Ich war gerade mal auf der Webseite, die zu jener "Kunstinstallation" gehört. Scheinbar hängt der Korpus nicht permanent kopfüber, sondern dreht sich mit. Ändert zwar nichts an der Sache, aber der Vollständigkeit halber sollte es nicht unerwähnt bleiben. Aufschlussreich fand ich auch den Namen, den der "Künstler" seinem schändlichen Machwerk gab: "My own personal Jesus" (Mein eigener, persönlicher Jesus) - auweija, der hat`s wirklich nicht kapiert! Naja, lassen wir das.... :)
viatorem likes this.
viatorem
@BluePepper

Seinen eigenen persönlichen Jesus " My own personal Jesus " sollte er sich dann auch in sein eigenes persönliches Wohnzimmer hängen, das wäre dann der ergänzende "passende" Rahmen für sein persönliches Kunstwerk.

Der Bischof möge einsehen, was er da Schlimmes erlaubt hat.

Wer glaubt denn schon an eine "Uhr"

Bin mal gespannt, wieviele es sein werden ...das wird sich …More
@BluePepper

Seinen eigenen persönlichen Jesus " My own personal Jesus " sollte er sich dann auch in sein eigenes persönliches Wohnzimmer hängen, das wäre dann der ergänzende "passende" Rahmen für sein persönliches Kunstwerk.

Der Bischof möge einsehen, was er da Schlimmes erlaubt hat.

Wer glaubt denn schon an eine "Uhr"

Bin mal gespannt, wieviele es sein werden ...das wird sich ja bestimmt bald zeigen.
BluePepper likes this.
Dem kann man nichts mehr hinzufügen.
viatorem likes this.
An @elisabethvonthüringen: "Revolutionär sein" fordert der eingestellte Artikel und meint den Kirchenaustritt. Revolutionär wäre es aber nur, den ein oder anderen Bischof physisch zu vertreiben. Wegen eines bösen Arbeitgebers den Arbeitsplatz zu kündigen, ist nicht revolutionär; den Arbeitgeber zu bekehren versuchen, ist jedenfalls klüger.
Eine moralische Pflicht zum 'Kirchenaustritt'?
74 Lesermeinungen

Vielleicht sollten Katholiken in Deutschland etwas revolutionärer werden und Marx, Bode & Co, die de facto ein Schisma mit der Weltkirche in Kauf nehmen, ganz klar mitteilen, dass dann auch der „Austritt“ folgen wird - Ein Kommentar von Roland Noé
München (kath.net/rn) Jede Woche kommen bei kath.ne...[mehr]
Teuflisch!
rose3 and 3 more users like this.
rose3 likes this.
niclaas likes this.
Gestas likes this.
Sancta likes this.
M.RAPHAEL
Das ist eine unglaubliche Blasphemie. Wer dafür verantwortlich ist, sollte mit aller Macht versuchen nicht zu sterben.
Irgendwie brutal...!
Irgendwie? Unbeschreiblich schrecklich ist das, wie unser Erlöser beleidigt wird.
rose3 and 6 more users like this.
rose3 likes this.
Gestas likes this.
Bethlehem 2014 likes this.
Theresia Katharina likes this.
niclaas likes this.
Maria Katharina likes this.
JohannesT likes this.
"Irgendwie" - weil Christus ja jetzt nicht mehr leiden kann.
Die Bosheit der Menschen "erreicht" ihn nicht, sondern fällt auf sie selbst zurück.
Und wir, in denen der Herr wohnt, und die heilige Kirche und unsere Religion werden durch diese Bosheit mitbeleidigt. Und zwar nicht wenig.
Gestas likes this.
rose3 likes this.
Nicky41
Schrecklich
rose3 and one more user like this.
rose3 likes this.
Sancta likes this.
JohannesT
Wenn Gott die Zeit nicht abkürzen würde, würden sogar die Gerechten vom Glauben abfallen! Wer stehe, der sehe zu, dass er nicht falle!!! Sie fallen, wie die Zedern des Libanons!
Bethlehem 2014 and one more user like this.
Bethlehem 2014 likes this.
Maria Katharina likes this.
Als ob der Herr am Kreuz nicht schon genug gelitten hätte, da müssen sie ihn auch noch dreiteilen. Aber so ist das: Wenn Durchschnittlichkeit zum Mass der Dinge wird, ist Degeneration die Folge.
Sancta likes this.
Das ist nicht Durchschnittlichkeit, sondern Abscheulichkeit!!
Gestas likes this.