Galahad
915.9K

Bischof Fellay über das 3. Geheimnis von Fatima

In seinem Vortrag während der Angelus Press Tagung am Samstag den 12. Oktober skizzierte Bischof Fellay, der Generalobere der Priesterbruderschaft St. Pius X. die katastrophale Lage der katholischen …
Santiago74 likes this.
iudocus
@Plaisch,
im Moment sind es antichristliche Wirkprinzipien, aber d.h. nicht, dass der Antichrist nicht auch einmal personell werden kann.
Plaisch
@RudiRud
DEr Antichrist ist nicht eine bestimmte Person, sondern ein Wirkprinzip gegen die Gnade. Kann man lesen beim hl. Paulus, aber hier ist nicht der Ort für Exegese.

Natürlich erwähnen die Piusbrüder den aktuellen papst [Franz] im Messkanon, das ist strenge Pflicht seit den ersten Tagen. Schon EB Lefebvre hatte Priester geschickt, die sich nicht daran hielten, das Interview von einem ist …More
@RudiRud
DEr Antichrist ist nicht eine bestimmte Person, sondern ein Wirkprinzip gegen die Gnade. Kann man lesen beim hl. Paulus, aber hier ist nicht der Ort für Exegese.

Natürlich erwähnen die Piusbrüder den aktuellen papst [Franz] im Messkanon, das ist strenge Pflicht seit den ersten Tagen. Schon EB Lefebvre hatte Priester geschickt, die sich nicht daran hielten, das Interview von einem ist hier auf der französischen Sektion zu lesen.
Er wurde 1977 geweiht und 1980 weggeschickt und ist seither in der Bretagne.
RudiRud
Ja, das wäre ja meine Frage.
Bisher waren sie ja grundsätzlich papst-loyal und beteten im Kanon natürlich für den aktuellen Papst.

Aber wenn der Generalobere Papst Franziskus so eindeutig mit dem Antichrist identifiziert wie in diesem Artikel, dann stellt sich doch wirklich die Frage, ob sich die grundsätzliche Haltung der Piusbruderschaft zum Papst geändert hat. Und diese neue Haltung müsste …More
Ja, das wäre ja meine Frage.
Bisher waren sie ja grundsätzlich papst-loyal und beteten im Kanon natürlich für den aktuellen Papst.

Aber wenn der Generalobere Papst Franziskus so eindeutig mit dem Antichrist identifiziert wie in diesem Artikel, dann stellt sich doch wirklich die Frage, ob sich die grundsätzliche Haltung der Piusbruderschaft zum Papst geändert hat. Und diese neue Haltung müsste sich ja dann auch im Kanon der Messe wiederfinden.

Oder gibt es jetzt ein neues, noch feineres Konstrukt, nach dem der Papst wirklich als Papst der Antichrist ist und man deshalb trotzdem im Kanon für ihn betet?

Bin mal gespannt, ob man dazu etwas zuhören kriegt.
RudiRud
Belassen es die Piusbrüder nur bei vagen Anspielungen oder nehmen sie jetzt wirklich den Papst Franziskus aus dem Kanon raus? Wenn sie ihn für den Antichristen halten, wären sie doch faktisch Sedisvakantisten. Oder kann das jemand erklären, dass man Franziskus für den Antichrist hält und trotzdem noch in der Messe für Papst Franziskus betet?
hiti
Liebe Freunde!

@"elisabethvonthüringen 17.10.2013 21:18:58
Glaubst Du, Armin, dass Du den römischen Sitz des Antichristen noch erleben wirst??"

Denkt an Garabandal:

"Nur Conchita wurde anvertraut, was im Willen und in der Weisheit Gottes verborgen ist: Der Zeitpunkt dieses großen Wunders.
Zugleich gebot sie ihr streng, darüber mit niemandem zu sprechen. Erst 8 Tage zuvor dürfe sie es für …More
Liebe Freunde!

@"elisabethvonthüringen 17.10.2013 21:18:58
Glaubst Du, Armin, dass Du den römischen Sitz des Antichristen noch erleben wirst??"

Denkt an Garabandal:

"Nur Conchita wurde anvertraut, was im Willen und in der Weisheit Gottes verborgen ist: Der Zeitpunkt dieses großen Wunders.
Zugleich gebot sie ihr streng, darüber mit niemandem zu sprechen. Erst 8 Tage zuvor dürfe sie es für die ganze Welt bekannt geben."

fg
Hiti (www.gottliebtuns.com/garabandal.htm)
!kCdP
@Dideldum:
Aber jetzt schnell ins Bett. Morgen ist wieder Schule!
Glaubst Du, Armin, dass Du den römischen Sitz des Antichristen noch erleben wirst??
a.t.m
Danke seiner Exzellenz Bischof Fellay für diese wahren katholischen Wörter, und Gott der Herr hat uns ja selber offenbaren lassen, das Rom der Sitz des Antichristen sein wird. Siehe den kirchlich anerkannten Ort La Salette. Aber er hat uns auch versprochen das seine KIRCHE nie untergehen wird, nur hat er eben nicht gesagt wie Große diese sein wird und wo sich diese Befinden wird.

Ja die Wahrheit…More
Danke seiner Exzellenz Bischof Fellay für diese wahren katholischen Wörter, und Gott der Herr hat uns ja selber offenbaren lassen, das Rom der Sitz des Antichristen sein wird. Siehe den kirchlich anerkannten Ort La Salette. Aber er hat uns auch versprochen das seine KIRCHE nie untergehen wird, nur hat er eben nicht gesagt wie Große diese sein wird und wo sich diese Befinden wird.

Ja die Wahrheit schmerzt und genau daher wollen viele diese nicht mehr, sehen, lesen und vor allem nicht mehr erkennen.

Und es wird allerhöchste Zeit das aus dem "Geistigen Schisma" ein "Körperliches Schisma" wird, damit die "Spreu vom Weizen getrennt" wird, und so soviele Seelen wie möglich gerettet werden.

Möge der Schutz, der Segen und die Liebe Gottes unseres Herrn und der allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin immer mit seiner Exzellenz und seiner Familie sein.
RudiRud
Das ist ja wie bei Luther: Der Papst als Antichrist.
Und das vom Pius-Chef?
Für welchen Papst betet man bei der FSSPX denn im Messkanon, wenn Franziskus der Antichrist sein soll?