Kirchen-Staats-Trauer bei häretisch.de
katholisch.de

Das Nachsynodale Schreiben: Nicht einmal eine hoffnungsvolle Fußnote

Analyse von "Querida Amazonia" Nun ist es raus – und wird viele enttäuschen, die auf kirchliche Reformen gehofft hatten: Das Nachsynodale Schreiben …
Warum weisen Sie gleich siebenmal auf diesen überholten Artikel hin?
Gestas likes this.
Romani
HAMMER:Das ist die Hintertür: Das Abschlussdokument der Synode statt der Exhortation verwenden (siehe gloria.tv)Das ist die Hintertür: Das Abschlussdokument der Synode statt der Exhortation verwenden

"3. Zugleich möchte ich das Schlussdokument offiziell vorstellen. Es bietet uns die Folgerungen der Synode, an der viele Menschen mitgearbeitet haben, die die Problematik Amazoniens besser kennen …More
HAMMER:Das ist die Hintertür: Das Abschlussdokument der Synode statt der Exhortation verwenden (siehe gloria.tv)Das ist die Hintertür: Das Abschlussdokument der Synode statt der Exhortation verwenden

"3. Zugleich möchte ich das Schlussdokument offiziell vorstellen. Es bietet uns die Folgerungen der Synode, an der viele Menschen mitgearbeitet haben, die die Problematik Amazoniens besser kennen als ich und die Römische Kurie, da sie dort leben, mit ihm leiden und es leidenschaftlich lieben. Ich habe es daher vorgezogen, das Schlussdokument in diesem Apostolischen Schreiben nicht zu zitieren, weil ich vielmehr dazu einlade, es ganz zu lesen.

4. Gott gebe es, dass sich die ganze Kirche von dieser Arbeit bereichern und anregen lässt, dass sich die Hirten, die gottgeweihten Männer und Frauen und die gläubigen Laien in Amazonien um ihre Umsetzung bemühen und dass diese Arbeit irgendwie alle Menschen guten Willens inspiriert."

Und hier das Abschlussdokument vom letzten Oktober: www.sinodoamazonico.va/content/sinodoamazonico/en.html
Tesa
Schadenfreude: Es geht nichts über den Anblick der progressiven deutschen Tränen.