44:21

Auf schmalem Grat: Sebastian Kurz | Die Story im Ersten | Das Erste

Der Welpenschutz ist vorbei", lästern die Spötter. ARD-Korrespondent Michael Mandlik hat Sebastian Kurz, den Bundeskanzler der Republik Österreich und jüngsten Regierungschef Europas, über Monate …More
Der Welpenschutz ist vorbei", lästern die Spötter. ARD-Korrespondent Michael Mandlik hat Sebastian Kurz, den Bundeskanzler der Republik Österreich und jüngsten Regierungschef Europas, über Monate begleitet
Sunamis 46 likes this.
Die Befürworter der Globalisierung werden keine Ruhe geben!
Österreichs Kanzler Sebastian Kurz: Konservativer? Populist? Rechtsextremist?
17:08 29.01.2019 (aktualisiert 18:41 29.01.2019) - Liudmila Kotlyarova

Sebastian Kurz scheint ein Popstar unter den Österreichern zu sein, auch viele Deutsche wünschen ihn sich als Bundeskanzler. Seine Kritiker dagegen werfen ihm Rechtspopulismus vor, manche …More
Die Befürworter der Globalisierung werden keine Ruhe geben!
Österreichs Kanzler Sebastian Kurz: Konservativer? Populist? Rechtsextremist?
17:08 29.01.2019 (aktualisiert 18:41 29.01.2019) - Liudmila Kotlyarova

Sebastian Kurz scheint ein Popstar unter den Österreichern zu sein, auch viele Deutsche wünschen ihn sich als Bundeskanzler. Seine Kritiker dagegen werfen ihm Rechtspopulismus vor, manche halten ihn sogar für einen latenten Neonazi. Was ist dran an diesen Mutmaßungen?

Folgt man den meisten sogenannten Qualitätsmedien, soll die Republik Österreich mit Sebastian Kurz an der Spitze zu einem Hort des Bösen geworden sein. In diesem Monat hat die EU-Kommission zum ersten Mal gegen Österreich ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet, weil: Sebastian Kurz ließ das Kindergeld für im Ausland lebende Kinder der Arbeitsmigranten entsprechend den dortigen Lebenshaltungskosten indexieren. „Eine völlige Verachtung“ schenkte ihm darauf die rumänische Sozialdemokratin Maria Grapini, dies sei „eine Impertinenz, die Europa noch nie gesehen hat“. Es gebe keine Kinder zweiter Klasse, beharrten die EU-Kommissare. Dies schaffe mehr Gerechtigkeit für Familien in Österreich, erwiderte Kurz.

„Ein Neofeschist“, der angeblich vor der FPÖ einknickt

Für seine konservative Staatspolitik, besonders die des Außengrenzenschutzes, wird Kurz hart kritisiert. Die Spuren gehen weit in die Vergangenheit zurück. Noch im Oktober 2017 hatte die Wochenzeitung „Falter“ ihn als einen, Zitat, „Neofeschisten“ verkauft und damit die Diskussionen rund um die ideologischen Hintergründe des frischgebackenen Kanzlers polarisiert. Fesch und siegreich – Sebastian Kurz habe die Bewegung, die Kraft, den Willen, so die Zeitung. Die einen Meinungsmacher fanden die Geste inakzeptabel, die anderen amüsierten sich über den Witz. Alles für den Clickbait.
Gestas likes this.
@Sonia Chrisye Der Popstar unter den Österreichern ist im Moment sicher nicht Sebastian Kurz, sondern Hendrik! Bei uns ticken die Uhren eben etwas anders Schon im Dezember überschlugen sich die Schlagzeilen, denn da zog Linda bei den Straches ein! Tja, das sind so unsere Hauptthemen, außer es gibt gerade Wichtigeres zu vermelden
Sonia Chrisye likes this.
Herzlichen Glückwunsch, ein kleines Wunder hat die Welt erblickt. Gottes Segen sei mit dem kleinen Hendrik.
Gestas likes this.
Aber die Opposition sorgt natürlich dafür, dass es nicht gar zu harmonisch zugeht in den Reihen unserer politischen Amtsträger: Dollfuß-Vergleich mit Kurz erzürnt ÖVP
Sonia Chrisye likes this.
Tina 13 likes this.
Die mit viel Vorgetrommel auf die in der ARD ausgestrahlte Dokumentation „Auf schmalem Grat – Der riskante Politkurs des Sebastian Kurz“ liefert nicht, was der Titel sagt, sondern eine Eloge (Lobeshymne) auf den jungen Kanzler.
Quelle :
www.tichyseinblick.de/…/die-story-im-er…

Ja, man konnte wohl nicht anders, obwohl es für viele aus den links-grünen Lagern gerne gesehen hätten, Kanzler Kurz zu …More
Die mit viel Vorgetrommel auf die in der ARD ausgestrahlte Dokumentation „Auf schmalem Grat – Der riskante Politkurs des Sebastian Kurz“ liefert nicht, was der Titel sagt, sondern eine Eloge (Lobeshymne) auf den jungen Kanzler.
Quelle :
www.tichyseinblick.de/…/die-story-im-er…

Ja, man konnte wohl nicht anders, obwohl es für viele aus den links-grünen Lagern gerne gesehen hätten, Kanzler Kurz zu demontieren, es gelang aber nicht, ganz im Gegenteil. Da wollte man ihn am liebsten verfluchen und musste ihn wider Willen segnen.
So etwas nennt man Sieg. !!!!! Dagegen sieht Deutschland alt aus mit seinem Politpersonal.
Gott segnet das schöne Österreich 🇵🇫 🇦🇹 🇵🇫.
Gestas likes this.
Ich persönlich habe nicht die Sorge, dass man Kanzler Kurz demontieren möchte; wohl aber, dass man immer wieder versuchen wird, in die Koalition mit der FPÖ einen Keil hineinzutreiben. Ich hoffe, diese von der österreichischen Bevölkerung durch Wählerentscheidung ermöglichte Koalition wird dennoch halten und möglichst viel Gutes zustandebringen. Großartige Wunder darf man sich freilich keine …More
Ich persönlich habe nicht die Sorge, dass man Kanzler Kurz demontieren möchte; wohl aber, dass man immer wieder versuchen wird, in die Koalition mit der FPÖ einen Keil hineinzutreiben. Ich hoffe, diese von der österreichischen Bevölkerung durch Wählerentscheidung ermöglichte Koalition wird dennoch halten und möglichst viel Gutes zustandebringen. Großartige Wunder darf man sich freilich keine erwarten, denn um die hätten wir vermutlich ausdauernder beten müssen. Doch auch jetzt hat Gott uns, so denke ich, schon ein wenig geholfen zu einem Schritt in die richtige Richtung in verschiedenen Bereichen. Wenn aber manches vielleicht enttäuschend sein mag, so liegt das möglicherweise daran, dass man zuvor die Erwartungen aus irgendwelchen Gründen allzu hochgeschraubt hatte. Parteien sind keine Versammlungen von Heiligen und Helden, sondern von Menschen, wie ein Volk sie eben hervorbringt.