Die Gefahren in der christlichen Ehe

Die Gefahren in der christlichen Ehe Die heilige Anastasia ist ein herrliches Vorbild der christlichen Gattin. Sie lebte im Hause ihres Mannes Publius mit reiner Seele und schlichtem Geist, mit …More
Die Gefahren in der christlichen Ehe
Die heilige Anastasia ist ein herrliches Vorbild der christlichen Gattin. Sie lebte im Hause ihres Mannes Publius mit reiner Seele und schlichtem Geist, mit sehr bescheidenen Ansprüchen, mit Liebe zu stiller Zurückgezogenheit in dem Familienkreise und mit frommer Abneigung gegen die blendenden Täuschungen und rauschenden Eitelkeiten der Welt; sie lebte nach dem Ausspruch des heiligen Geistes wie ein Weib, „das den Herrn fürchtet“. (Sprichw. 31) Denn die heilige Gottesfurcht ist die Eigenschaft und Tugend, welche die christliche Gattin in hohem Grade besitzen muß; denn:
1. Die Leiden und Schwierigkeiten in der Ehe sind groß und zahlreich. Abgesehen von den drückenden Sorgen, Trübsalen und vielen Ängsten für den Haushalt, für die Kinder, wegen der Dienstleute, wegen Krankheiten und Todesfällen, die unmöglich voraus berechnet werden können, ist die Ehe selbst ein Joch, eine Unterwerfung, eine Art Dienstbarkeit und Verzichtleistung auf die persönliche…
More
Gestas and 4 more users like this.
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.
Huberta likes this.
Saarländerin likes this.