Der frühere Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), August Hanning, forderte den „Spiegel“ und die „Süddeutsche Zeitung“ auf, den österreichischen Sicherheitsbehörden die Quelle der ihnen …More
Der frühere Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), August Hanning, forderte den „Spiegel“ und die „Süddeutsche Zeitung“ auf, den österreichischen Sicherheitsbehörden die Quelle der ihnen zugespielten Video-Aufnahmen preiszugeben.
Geheimdienst-Experte und Ex-BND-Chef Hanning sagte BILD: „Das kompromittierende Video von Heinz-Christian Strache wirft viele Fragen auf: Wer steckt dahinter? Wer hat die Aufnahmen an die Presse weitergegeben? Das Nachrichtenmagazin ‚Der Spiegel‘ und die ‚Süddeutsche Zeitung‘ müssen aufgrund der Dimension des Falls den österreichischen Sicherheitsbehörden ihre Quellen offenlegen. Einen besonderen Informantenschutz kann es aufgrund der Tragweite der Veröffentlichung hier eigentlich nicht geben.“
Hanning sieht auch ein mögliches juristisches Problem auf den „Spiegel“ und die „Süddeutsche Zeitung“ zukommen. Hanning zu BILD: „Fest steht: Das Erstellen solcher Bild und Ton-Aufnahmen ist ohne Zustimmung der davon betroffenen Person in Deutschland verboten. …More
bild.de

Skandal um FPÖ-Chef Strache: Ex-BND-Chef wittert Wahlmanipulation

Ein heimlich gefilmtes Video, in dem Österreichs Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache offenbar Staatsaufträge im Austausch für Wahlkampfh…
Sieglinde
Wenn man ein bisschen nach denkt und nicht allen Mist gleich glaubt, sollte man doch erkennen. Da ist vieles Faul im Staate.............
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Walpurga50 likes this.
pacem
@AlexBKaiser Können Sie den ganzen Text posten, weil man ihn auf der Seite ja ohne Abo nicht lesen kann - zumindest das letzte Zitat von Hanning....?
Gestas likes this.
Walpurga50 likes this.
Pazzo
Ein "heimlich gefilmtes Video" hätte doch für unsereinen gar keine Gültigkeit zB vor Gericht? Im Gegenteil: Konsequenzen für den Filmer.
Daß man vor Wahlen nach Möglichkeiten sucht, einen unliebsamen Gegner auszuschalten, hätte gerade Strache bewußt sein müssen. Sich wie ein Halbwüchsiger derart aufs Glatteis führen zu lassen (wann und wo auch immer), steht einem Vizekanzler nicht an. Seine …More
Ein "heimlich gefilmtes Video" hätte doch für unsereinen gar keine Gültigkeit zB vor Gericht? Im Gegenteil: Konsequenzen für den Filmer.
Daß man vor Wahlen nach Möglichkeiten sucht, einen unliebsamen Gegner auszuschalten, hätte gerade Strache bewußt sein müssen. Sich wie ein Halbwüchsiger derart aufs Glatteis führen zu lassen (wann und wo auch immer), steht einem Vizekanzler nicht an. Seine Karriere kann er vergessen, die "hochwerte" Vereinigung der Freimaurerei wird es zu verhindern wissen. Daß in deren eigenen Reihen noch ganz andere unaussprechliche Dinge geschehen, hat für die jetzige Situation Herrn Straches keine Bedeutung mehr.
matermisericordia and 2 more users like this.
matermisericordia likes this.
Walpurga50 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Pazzo
@matermisericordia @Walpurga50 @Theresia Katharina Liebe User, bitte um Verständnis, daß ich zu diesen Kommentar nicht mehr vollinhaltlich stehe, möchte ihn aber auch nicht löschen. Ich hatte mich leider viel zu wenig interessiert und informiert, um so kommentieren zu können. Inzwischen habe ich Hesemann und @Zivilcourage gelesen: Straches Video stammt aus 2017, sein Amtsantritt war 2018!More
@matermisericordia @Walpurga50 @Theresia Katharina Liebe User, bitte um Verständnis, daß ich zu diesen Kommentar nicht mehr vollinhaltlich stehe, möchte ihn aber auch nicht löschen. Ich hatte mich leider viel zu wenig interessiert und informiert, um so kommentieren zu können. Inzwischen habe ich Hesemann und @Zivilcourage gelesen: Straches Video stammt aus 2017, sein Amtsantritt war 2018! Das ganze also eine Sauerei, die bis ich weiß nicht wohin stinkt. Ich und weitere Bekannte werden jedenfalls FPÖ wählen!
sanctificati and 2 more users like this.
sanctificati likes this.
CollarUri likes this.
pacem likes this.
bert
Für mich gelten immer mehr jene Personen (Soros) hinter Kurz als Drahtzieher, die Sozialisten und Grünen können doch jetzt Neuwahlen nicht wirklich verarbeiten
Fischl and 2 more users like this.
Fischl likes this.
CollarUri likes this.
Walpurga50 likes this.
bert
Naja, in at wird wohl eher über Straches Aussagen ermittelt, keine Debatte über die Unredlichkeit des Videos
CollarUri likes this.
M.RAPHAEL
Das überrascht! Gibt es noch Anstand? Er ist halt ein alter Mann.
CollarUri
Er hat etwas weniger zu befürchten als andere. Das ist unsere schöne "Meinungsfreiheit". Immerhin, er nennt Ross und Reiter.
Walpurga50 likes this.
Fischl likes this.