Ottaviani
die Sexualmoral als Gesellschaftliche Norm ist gescheitert den die gesellschaft ist nicht mehr katholisch warum sollte die Gesellschaft die aus dem kath Glauben stammende Moral interessieren
a.t.m and one more user like this.
a.t.m likes this.
alfredus likes this.
Magee
Weil die katholische Sexualmoral auf die Lehre Jesu zurückgeht, der von sich sagte: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben." Wenn also eine postchristliche Gesellschaft die katholische Sexualmoral nicht interessiert, dann ist die Gesellschaft gescheitert, nicht die katholische Sexualmoral, mein Bester!
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Ministrant1961 likes this.
Gestas likes this.
Ministrant1961 likes this.
JohannesT
Halten wir uns an die Lehre JESU CHRISTI. Es ist der schmale Weg, der ins Paradies führt!
Eugenia-Sarto and 5 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Pro Missa Tridentina likes this.
a.t.m likes this.
Ministrant1961 likes this.
alfredus likes this.
Carlus likes this.
onda likes this.
Ministrant1961
Was will diese Frau noch in der katholischen Kirche, wenn sie so und so alles ablehnt, was den Katholizismus ausmacht. Man frägt sich doch, warum diese Leute nicht zum protestantischen Bekenntnis übertreten. (sammt Franziskus). Es ist eine Frechheit, eine unglaubliche Missachtung und Verachtung, gegenüber Papst Johannes Paul ii, der die päpstliche Akademie für das Leben gründete, daß diese …More
Was will diese Frau noch in der katholischen Kirche, wenn sie so und so alles ablehnt, was den Katholizismus ausmacht. Man frägt sich doch, warum diese Leute nicht zum protestantischen Bekenntnis übertreten. (sammt Franziskus). Es ist eine Frechheit, eine unglaubliche Missachtung und Verachtung, gegenüber Papst Johannes Paul ii, der die päpstliche Akademie für das Leben gründete, daß diese abgefallene Person, in die nach ihrer Auflösung neu besetzte Akademie f . d. L. , durch Papst Franziskus berufen wurde. Hier hat Papst Franziskus sein wahres Gesicht gezeigt. Es ist eigentlich eine Unmöglichkeit, wie er hier eine durch einen Papst gegründete Institution, zunächst auflöste und dann neu gründete, aber mit Zielen, die der ursprünglichen Akademie für das Leben, genau entgegen stehen. Es ist geradezu eine unverfrohrene Unverschämtheit, zunächst auf Lebenszeit berufene Mitglieder, ohne Begründung anzugreifen und dann mit derartigen Kirchenfeinden zu besetzen. Man kann sich über die schamlose Skrupellosigkeit vom Papst hierbei nur noch wundern. Wo hat dieser Mensch eigentlich seine Schamgrenze???
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
HedwigvonSchlesien likes this.
alfredus
Die Auflösung in allen Bereichen dessen was noch von Kirche übrig ist, wird zielmäßig voran getrieben .. ! Wir brauchen uns nicht zu wundern, wundern müssten wir uns, wenn es nicht so wäre. Nachdem Franziskus, mit ihm viele Kardinäle und Bischöfe die Moral, besonders im Bereich von Sex und Gleichgeschlecht, aufgegeben haben und der Gender-Ideologie zuneigen, die Sünde klein reden, wäre es in der …More
Die Auflösung in allen Bereichen dessen was noch von Kirche übrig ist, wird zielmäßig voran getrieben .. ! Wir brauchen uns nicht zu wundern, wundern müssten wir uns, wenn es nicht so wäre. Nachdem Franziskus, mit ihm viele Kardinäle und Bischöfe die Moral, besonders im Bereich von Sex und Gleichgeschlecht, aufgegeben haben und der Gender-Ideologie zuneigen, die Sünde klein reden, wäre es in der Tat ein Wunder, wenn das anders wäre. Die Lehre der Kirche wird von falschen Propheten umgedreht und zu ihrem Vorteil verändert. Die Frage ist und bleibt : .. warum wehren sich praktisch keine Kardinäle und Bischöfe .. ? Wer nicht seine Stimme erhebt, stimmt diesem Schlamassel zu. Die Muttergottes von La Salette gibt hier die Antwort : .. der Dämon hat ihren Verstand verdunkelt .. !
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
a.t.m likes this.
Ministrant1961 likes this.
Gestas likes this.
Ministrant1961
Die Vll und nach Vll Päpste, Benedikt XVI hierbei ausgenommen, haben bereits Stück für Stück, an den Fundamenten, der hl. Kirche gekratzt. Der erste, auch wirklich allgemein sichtbare Großangriff gegen den Glauben und gegen den Katholizismus, fand mit der schrecklichen Verstümmelung der h. Messe statt. Diese Verstümmelung setzt sich, nach einen vorübergehenden atemholen unter Papst Benedikt, …More
Die Vll und nach Vll Päpste, Benedikt XVI hierbei ausgenommen, haben bereits Stück für Stück, an den Fundamenten, der hl. Kirche gekratzt. Der erste, auch wirklich allgemein sichtbare Großangriff gegen den Glauben und gegen den Katholizismus, fand mit der schrecklichen Verstümmelung der h. Messe statt. Diese Verstümmelung setzt sich, nach einen vorübergehenden atemholen unter Papst Benedikt, dabei nach wie vor fort. Ja, seit Franziskus werden jetzt schleunigst noch die letzten katholischen Elemente der Messe entfernt, oder zumindest verweltlicht. Danach wurden die Vll Irrtümer nach und nach in der Kirche, schrittweise installiert, auch hierbei ist das Ende der Fahnenstange längst nicht erreicht. "Ökumene, Kollegialität, interreligiöses Chaos usw, usw. Die einzige einigermaßen unangetastet katholische Position war die Kommunion bezgl. anderer Bekenntnisse und vor allem die Ehemoral, sowie das Bekenntnis zur Unantastbarkeit des menschlichen Lebens. Seit Franziskus fällt hier jedoch ein Tabu nach dem anderen. Die unverhandelbaren Wehrte stehen nun auch noch zur Diskussion. Auch das Zölibat, hätte ich nun beinahe vergessen. Franziskus wagt es tatsächlich auch hier bei en unverhandelbaren Wehrten, Hand anzulegen. Damit hätte ich noch vor 5 Jahren niemals gerechnet. Diese Skrupellosigkeit übertrifft alles, was man sich als Katholik hätte vorstellen können. Einerseits traurig, andererseits entstehen nun wenigstens einmal klare Fronten, nun muß man sich als katholischer Christ entscheiden und Farbe bekennen. Die Vll Neukirche ist nun d. Untergang geweiht. Das ist das einzige, was hoffen lässt.
Wilhelmina likes this.
Fischl
M.Jo T. ist gescheit> gescheiter> gescheitert
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
alfredus likes this.
Carlus likes this.