Franziskus wettert gegen Maria Co-Redemtrix

Während seiner Privatmesse am Freitag missbrauchte Franziskus das Fest der Schmerzensmutter, um die von Maria bewirkte Miterlösung abzustreiten. Franziskus operierte mit der Karikatur, dass die Mutte…
Maria Katharina
Was interessiert mich der Dampfplauderer mit seinen Häresien?
Null!! Hat er noch nie, tut er gerade nicht und er wird es für mich auch nie tun!!
Karoline Herz
Genau unsere liebe Frau von Quito und ihre Prophezeiungen...
Magee
Trotz Corona Krise fährt Bergoglio fort, die Gottesmutter zu beleidigen! Wenn Corona eine Strafe Gottes ist, dann hat dieser Götzendiener sie höchstwahrscheinlich ausgelöst mit seinem widerlichen Pachamama-Kult und der fortwährenden Herabsetzung der Gottesmutter. Selbst das wundertätige Pestkreuz erträgt sein Schmierentheater nicht und berstet förmlich, nachdem es von ihm im Regen ver(un)ehrt …More
Trotz Corona Krise fährt Bergoglio fort, die Gottesmutter zu beleidigen! Wenn Corona eine Strafe Gottes ist, dann hat dieser Götzendiener sie höchstwahrscheinlich ausgelöst mit seinem widerlichen Pachamama-Kult und der fortwährenden Herabsetzung der Gottesmutter. Selbst das wundertätige Pestkreuz erträgt sein Schmierentheater nicht und berstet förmlich, nachdem es von ihm im Regen ver(un)ehrt wurde.
Karoline Herz
so ist es...
Magee
Leider!
Copertino
Melchiades
Warum ist es eigentlich noch etwas worüber wir uns aufregen ? Denn bedenkt man, auch seine Umtriebe mit den Götzen "Pachamama", sollte doch jeden bewusst sein, was für ihn von Bedeutung ist und wo diese aufhört. Uns ist doch seit langen bekannt, dass er der Meinung ist, er bestimme, was heilig ist und was nicht und wo die Heiligkeit aufhört. Denn überlegt einmal seit wann Katholiken den …More
Warum ist es eigentlich noch etwas worüber wir uns aufregen ? Denn bedenkt man, auch seine Umtriebe mit den Götzen "Pachamama", sollte doch jeden bewusst sein, was für ihn von Bedeutung ist und wo diese aufhört. Uns ist doch seit langen bekannt, dass er der Meinung ist, er bestimme, was heilig ist und was nicht und wo die Heiligkeit aufhört. Denn überlegt einmal seit wann Katholiken den glorreichen Rosenkranz beten, wie oft von der Kirche anerkannt, die allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria die Menschen zu ihrem göttlichen Sohn geführt hat oder die Menschen vor eine weitere Entfernung von Ihm gewarnt hat. Alles nur ,weil sie nur eine Jüngerin ihre göttlichen Sohnes war ?, oder nicht doch, weil ihre Stellung über den, der Apostel, Jünger und Heiligen ist ? Denn, wie möchte der amtierende Papst dann erklären, das viele , auch der großen Heiligen, wie z.B. der Heilige Ludwig Maria Grignion von Montfort, so gar Bücherüber den Weg mit Maria zu unserem Heiland und Erlöser Jesus Christus geschrieben haben und diese mit der apostolischen Erlaubnis gedruckt werden durften ( in Zeiten, wo dies noch keine, Verzeihung, Witznummer war) und den Gläubigen zum besseren Verständnis nahe gelegt wurden ? - Gibt es eine falsche und möglicherweise übertriebene Marien Verehrung ? Ja, wenn jene vergessen, dass es die Gnadenbezeugungen des Allmächtigen waren, Der Maria vor den Beginn ihres Lebens damit ausgezeichnet hat, sie es also nicht aus sich selbst heraus konnte. Doch, ist es, im antierenden Papst, die gleiche Person, die ausgerechnete den Gläubigen Bücher eines Anselm Grün, der zwar Benediktiner sein soll, aber selbst Unsinn, wie Esoterik in seinen Büchern verbreitet, an empfiehlt oder Schriften von Menschen, deren Hass auf die Kirche, den glauben aus jeden ihrer geschriebenen Worte tropft ! Also könnte man auch die Frage in den Raum stellen : Was hat die allerseligste Jugfrau und Gottesmutter Maria ihn getan, dass er so sehr versucht aus Ihr eine, durch die Erbsünde befleckte, Tochter Evas zu machen ?
Karoline Herz
so ist es...
Mara2015
Er bezeichnete Maria außerdem als Jüngerin Jesu, womit er wieder Wasser gießt auf die Mühlen der Maria 2 Nullen... 🤒
Joseph Franziskus
Ob er dann wohl seine eigene Mutter, als seine Jüngerin ansieht?
Darandan
Natürlich war die Gottesmutter eine Jüngerin und Nachfolgerin Jesu.
gennen
Goldfisch
@Darandan - Nein, sie hatte ganz andere Aufgaben zugeteilt erhalten. Miterlöserin zu sein, Mutter von uns allen - Bittstellerin bei ihrem Sohn .... das sind unheimlich viele und harte Bürden, die sie aus Liebe zu ihrem Sohn und aus Liebe zu uns für ihren Sohn macht, jeden Tag aufs Neue. Und darum gebührt ihr auch alle Ehre .... und nicht wie FP dies bezeichnet .....!
Darandan
Wer kein JüngerIn, oder NachfolgerIn Jesu ist, ist kein Christ und dies triff auf der hl. Gottesmutter nicht zu. Alle bekannten Heiligen im Himmel sind doch auch Bittsteller und dies sind doch auch JüngerInnen Jesu. Natürlich hat die Gottesmutter eine ganz besondere Ehre und ihr Verdienst ist, wenigstens zum großen Teil, dass sie auf Jesu hinweist und zu ihm führt.
Goldfisch
Richtig, sie ist die Mutter. Und eine Mutter steht hinter ihrem Sohn!!
Und sie hat eben ein ganz besonderes Privileg. Wenn die Mutter ihren Sohn um etwas bittet, ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich größer, daß sich "mein Wunsch" erfüllt, als wenn der Nachbar den Sohn um etwas bittet. 🤗 😇
Fischl
Der Papst ist einer, und dieser Titel wird nicht verdoppelt
Darandan
Man kann Marienverehrung auch übertreiben, so eine falsche Marienverehrung war wohl der Anlass der Worte unseres Papstes.
Maria Katharina
Welcher "Papst"??
Ich sehe nur einen Häretiker!
SvataHora
@Darandan - die Worte eures "Papstes" nicht "unseres". - Der hl. Bernhard von Clairvaux sagte: DE MARIA NUMQUAM SATIS! Von Maria kann man nie genug sagen. Eine falsche "Marienverehrung" findet in eurer nachkonziliaren "Kirche" statt. Es ist Marienverehrung auf Sparflamme, wenn man sie überhaupt so nennen kann. Da ist nur noch von Mariens Bereitschaft zu ihrem Fiat die Rede; sie ist die "…More
@Darandan - die Worte eures "Papstes" nicht "unseres". - Der hl. Bernhard von Clairvaux sagte: DE MARIA NUMQUAM SATIS! Von Maria kann man nie genug sagen. Eine falsche "Marienverehrung" findet in eurer nachkonziliaren "Kirche" statt. Es ist Marienverehrung auf Sparflamme, wenn man sie überhaupt so nennen kann. Da ist nur noch von Mariens Bereitschaft zu ihrem Fiat die Rede; sie ist die "Hörende und Gehorsame", Vorbild im Glauben, Schwester im Glauben, Mutter der Menschen! (Letzteres ist sie übrigens nicht! Wie kann sie die Mutter der Anhänger heidnischer Religionen und aller Ungläubigen sein??!! In den Grüssauer Marienrufen heißt sie MUTTER ALLER ERLÖSTEN! Das bringt die Sache auf den Punkt!) - Päpste der Vergangenheit haben Maria immer als Miterlöserin gesehen. Sie hat durch ihr JA an unserer Erlösung mitgewirkt und ist so mit eine cooperans, eine Mitwirkende an unserer Erlösung und somit auch eine Art "Miterlöserin". Niemals würde Maria Jesus den Rang ablaufen, sie, die selber die von Ihm Erst-Erlöste ist! Und niemals wurde, wenn von Maria als der Miterlöserin die Rede war, die Einzigartigkeit unsereres Heilandes und Erlösers Jesus Christus in irgendeiner Weise angezweifelt oder geschmälert. Nur mit vorsätzlicher Bosheit kann man solche Unterstellungen machen, wie sie "euer Papst" nun zum vermehrten Male wiederholt hat!
Darandan
Ich werde gerne versuchen darauf zu antworten, aber vorher sagen sie mir doch bitte wer ihr Papst ist.
Darandan
Liberanosamalo
Wie gut, dass die Heiligen solche Übertreiber waren. Man kann gar nicht genug übertreiben, weil die Mutter nie etwas für sich selbst will, sondern immer zu ihrem Sohn führt. Aber, erklär das mal Modernisten.
Klaus Elmar Müller
Kann dem unendlichen Gott etwas weggenommen werden?Bewacht Jesus Christus eifersüchtig seine Hoheit gegenüber seiner Mutter, die er als wahres Menschenkind innig liebt? Bergoglio übernimmt diese kleinliche Wache, obgleich er doch nicht mehr Christi Stellvertreter sein will. Liebt Bergoglio die hl. Jungfrau und Gottesmutter Maria?
SvataHora
Wenn der seinen Mund aufmacht, sollte der Knüppel aus dem Sack springen! 😂 😂 😂
Karoline Herz
wow..
Maria Katharina
Der Knüppel wird ganz gewaltig noch aus dem Sack springen.
Dann noch, wenn der HERR ihn mit SEINEM Mund in die Hölle blasen wird.
Susi 47
es wird noch schlimmer werden-
was erwartet man von jemand der anderen die schwarzen schuhe küsst?
ich glaube es war eine woche vor gründonnerstag letztes jahr als das passierte
das ganze erinnert mich an die 7 plagen
als der pharao die israeliten nicht ziehen lassen wollte
in diesem fall deute ich es eher das sie sich zurückziehen sollten zu alten messe
Karoline Herz
ja
CollarUri
Allein das Wort "heilig" besagt, dass man Miterlöser ist.
Jeder Heilige wirkt am Aufbau des Gottesreiches mit.
Darandan
Jedes gute Werk ist ja schon miterlösend.
Fischl
man?
nujaas Nachschlag
Da wird mir Erlöser dann doch ein wenig zu inflationär.
Klaus Elmar Müller
Kreuztragen, miterlösend Gutes tun, heilig werden: nie "inflationär"! Zudem ist Mariens Miterlöserschaft von höherer, anderer Qualität und Bedeutung als die unsere. @nujaas Nachschlag
nujaas Nachschlag
Eben. Wegen der anderen Qualität sollte man nicht das gleiche Wort gebrauchen.
CollarUri
@Klaus Elmar Müller Sind Sie sicher?
Ich glaube, dass jeder Mensch einmal in die Situation kommt, wo er sein "Fiat" sprechen kann.
Klaus Elmar Müller
Dieses unser Fiat ist aber nicht konstitutionell für die Erlösung der ganzen Menschheit. @CollarUri
CollarUri
@Klaus Elmar Müller Das stimmt selbstverständlich.
Es ging mir nicht darum, die Heilsereignisse oder deren Bedeutung zu schmälern.
Es ging mir nur darum, dass keiner Christus einen Titel wegnimmt, weil er "Miterlöser" ist.
Darandan
Man darf auch nicht den Eigenanteil an der Erlösung vergessen, wenigstens für sich selber ist man auch Miterlöser, allein schon dadurch, die göttliche Gnade anzunehmen.
CollarUri
@Darandan 100% richtig, danke. Konnte ich so nicht ausdrücken, ist aber genau, was ich meinte.
Theresia Katharina
PF ist der Falsche Prophet der Bibel und begreift die katholische Lehre nicht!
Maria Katharina
Ja sicher ist er das.
Aber so viele hier überaus wichtig "Tuerische", Studierte etc. meinen ja, es besser zu wissen.
Ehrlich: Das Erwachen gönne ich ihnen!!
Cavendish
Natürlich gibt es nur einen Erlöser, und das ist unstrittig Jesus Christus, der Sohn Gottes. Aber sein Kommen in die Welt ("Und das Wort ist Fleisch geworden") war nur möglich, weil die Gottesmutter (nicht umsonst haben wir diesen Begriff) zu seinem Kommen ihr uneingeschränktes "Ja" gesprochen hat ("Maria aber sprach: Siehe ich bin des HERRN Magd, mir geschehe nach deinem Wort"):
Die Erlösung …More
Natürlich gibt es nur einen Erlöser, und das ist unstrittig Jesus Christus, der Sohn Gottes. Aber sein Kommen in die Welt ("Und das Wort ist Fleisch geworden") war nur möglich, weil die Gottesmutter (nicht umsonst haben wir diesen Begriff) zu seinem Kommen ihr uneingeschränktes "Ja" gesprochen hat ("Maria aber sprach: Siehe ich bin des HERRN Magd, mir geschehe nach deinem Wort"):
Die Erlösung ist kein einseitiger Akt. Der HERR baut auf die freie Zustimmung des Menschen.
Mit Marias "Ja" wurde die neue, erlöste Schöpfung überhaupt erst möglich. Der Streit um den Begriff der "Miterlöserin" ist für mich deshalb müßig.


Die katholische Kirche hat den Aspekt der Freiheit des Menschen stets hoch gehalten. Ohne diesen Aspekt wäre auch die andere Seite der Medaille, der Sündenfall, nicht akzeptabel, da wir sonst dem Schöpfer selbst die Verantwortung hierfür in die Schuhe schieben würden.
Turbata
Genauso ist es! Auch jeder von uns kann Wege bereiten auf den Herrn hin, wie Johannes der Täufer z. B. - oder eben auch von Gott wegziehen.
Karoline Herz
Daher haltet Abstand von Sektierern die unsere Gottesmutter als Erlöserin bezeichnen, statt Demut... Das trauen sich ja nicht mal die Orthodoxen Christen in ihrer Verehrung Akahystos... Mutter der Weisheit...,.oder Mutter der immerwährenden Hilfe..,.Passionsmutter
Karoline Herz
Haben wir grad gesehn seit den Zeiten Patachama und vorher, wohin dieser Fruchtbarkeitskult durch die Afterkirche auf den Kopf gestellt ist und falsche Marienidiologie...
Boni
Wo stünde die Menschheit heute ohne das "Fiat mihi secundum verbum tuum" der ancilla Domini?
Cavendish
Sehr richtig!
nujaas Nachschlag
In diesem Punkt ist er mit seinem Vorgänger völlig einig.
Goldfisch
Typisch FP. Wenn er nicht mehr weiß was er sagen soll, dann jagt ein Schwachsinn den nächsten - Offensichtlich hat er keine Ahnung, "durch Maria zu Jesus - durch Jesus zum Vater". "Bittet meine Mutter ...., betet den RK ....," sagt das ein Sohn über seine Mutter, wenn sie dadurch nicht etwas bewirken kann??
sudetus
klar, das Satan die Miterlöserin nicht leiden kann....
prince0357
Bin gespannt, gegen wen und was er wettert, wenn er vor seinem Richter tritt!
Melchiades
Na, es wäre wahrschein, dass er versucht sich heraus zu reden, weil ihn niemand richtig verstanden hat. Nur zu dumm, dass er möglicherweise ausgerechnet bei Dem probiert, Der die Wahrheit kennt !
Aquila
Worte des hl. Johannes Paul II. bei der Generalaudienz am 8. September 1982: „Maria, die ohne jeden Makel der Sünde empfangen und geboren wurde, hat in wunderbarer Weise an den Leiden ihres Göttlichen Sohnes teilgenommen, um so Miterlöserin der ganzen Menschheit zu sein.“
Turbata
Wer liebt, kommt am Leiden nicht vorbei!