02:32

Gloria Global am 5. Februar

Beichten gehen Hauke sieht Medjugorje mit „Eiterbeule“ Luxemburg will mehr Kindesabtreibungen Abtreibung ist PlageMore
Beichten gehen
Hauke sieht Medjugorje mit „Eiterbeule“
Luxemburg will mehr Kindesabtreibungen
Abtreibung ist Plage
angel100
Die Antwort zu Haukes hetzerischen Artikel von Dr. Stelzer:

gloria.tv
Misericordia
..........Maria aber bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen und dachte darüber nach.
(Lk 2,18-19)............

Schöner Spruch. In diesem Sinne!
maranatha
@angel 100:

Sie schreiben:
Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich mich nun aus dieser Diskussion etwas zurück ziehe.

Ja, liebe angel, Sie können sich zumindest meines Verständnisses dafür gewiss sein!

(...)

Auf Ihre weiteren Aussagen in diesem Ihrem Beitrag einzugehen, erübrigt sich, da es ja wieder durchweg die selben Wahrnehmungs-, Denk- und Argumentationsmuster sind wie in Ihren …More
@angel 100:

Sie schreiben:
Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich mich nun aus dieser Diskussion etwas zurück ziehe.

Ja, liebe angel, Sie können sich zumindest meines Verständnisses dafür gewiss sein!

(...)

Auf Ihre weiteren Aussagen in diesem Ihrem Beitrag einzugehen, erübrigt sich, da es ja wieder durchweg die selben Wahrnehmungs-, Denk- und Argumentationsmuster sind wie in Ihren vorausgegangen Beiträgen.
angel100
@maranatha
Zu Ihrer Frage: "Aber "reicht" das ("Gebet zum Hl. Geist") dann für Sie, um unterscheiden zu können?"
Ich habe nicht gesagt, dass es reicht, resp. dass ich "nur" zum Hl. Geist bete.
Zu Ihrer zweiten Frage: "...machen Sie das grundsätzlich so, dass, wenn Sie etwas nicht verstehen, Sie die Ursache dafür dem ANDEREN zubuchen im Sinne von: der hätte nicht klar, konkret etc. gesproc…More
@maranatha
Zu Ihrer Frage: "Aber "reicht" das ("Gebet zum Hl. Geist") dann für Sie, um unterscheiden zu können?"
Ich habe nicht gesagt, dass es reicht, resp. dass ich "nur" zum Hl. Geist bete.
Zu Ihrer zweiten Frage: "...machen Sie das grundsätzlich so, dass, wenn Sie etwas nicht verstehen, Sie die Ursache dafür dem ANDEREN zubuchen im Sinne von: der hätte nicht klar, konkret etc. gesprochen?"
Was ich sehr wohl verstehe ist, dass Sie meinen konkreten Fragen ausgewichen sind.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich mich nun aus dieser Diskussion etwas zurück ziehe. Ich denke es dreht sich im Kreise. Sie können gerne meine Kommentare weiter unten nochmals lesen - sie werden manche Antwort finden, deren Wiederholung ich mir dann ersparen kann.

Auch überlasse ich den Kritikern das letzte Wort und nehme mir vor, nicht zu antworten, selbst wenn sie spöttisch oder verurteilend ausfällt.

Ausserdem grüsse ich alle, die mir wohlwollend und im Gebet zur Seite stehen, insbesondere die Medjugorje-Freunde...
Mein abschliessendes Wort soll ein Zitat aus einem Kommentar sein, den ich weiter unten geschrieben hatte:

Maria aber bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen und dachte darüber nach.
(Lk 2,18-19)
maranatha
@angel 100:

Sie schreiben:
Zu Ihrer Frage: Ich denke, dass der Begriff "Unterscheidung der Geister" vorallem im Zusammenhang mit einem Gebetsgeist verbunden werden muss. Das Gebet zum Hl. Geist kann uns helfen die Geister zu unterscheiden.

Aha. Das denken Sie also.

"kann uns helfen..."

Ja, das ist ja klar. Aber "reicht" das ("Gebet zum Hl. Geist") dann für Sie, um unterscheiden zu können…More
@angel 100:

Sie schreiben:
Zu Ihrer Frage: Ich denke, dass der Begriff "Unterscheidung der Geister" vorallem im Zusammenhang mit einem Gebetsgeist verbunden werden muss. Das Gebet zum Hl. Geist kann uns helfen die Geister zu unterscheiden.

Aha. Das denken Sie also.

"kann uns helfen..."

Ja, das ist ja klar. Aber "reicht" das ("Gebet zum Hl. Geist") dann für Sie, um unterscheiden zu können?

Wenn das "Gebet zum Hl. Geist" reicht, dann ist es doch seltsam, warum Menschen wie Ignatius von Loyola, Kardinal Bona, Scaramelli, Poulin, Ibanez usw. haarklein x Regeln, Kriterien, Kennzeichen zusammengestellt haben als Prüfinstrumente, als Hilfs-mittel für andere.
Nun, zumindest für Sie hätten sie sich diese Mühe also sparen können.

und:
Nein, das ist keine konkrete Antwort auf irgendeines meiner Fragen...
Aber ich möchte Sie keineswegs dazu zwingen!


Machen Sie das nur hier/ beim Thema "Medjugorie" oder machen Sie das grundsätzlich so, dass, wenn Sie etwas nicht verstehen, Sie die Ursache dafür dem ANDEREN zubuchen im Sinne von: der hätte nicht klar, konkret etc. gesprochen??
angel100
@Misericordia: Sie schreiben, "Ungehorsam vieler Priester, Ungereimtheiten, Tätlichkeiten und finz. Bereicherung verbunden.."

Dies sind Floskeln, die unter den Kritikern verbreitet sind, aber kaum näher untersucht werden.

Es ist eine Tatsache, dass der Bischof von Mostar, einige Priester ungerecht suspendiert hatte. Die Suspendierung hatte sich aber im Nachhinein als fehlerhaft seitens des …More
@Misericordia: Sie schreiben, "Ungehorsam vieler Priester, Ungereimtheiten, Tätlichkeiten und finz. Bereicherung verbunden.."

Dies sind Floskeln, die unter den Kritikern verbreitet sind, aber kaum näher untersucht werden.

Es ist eine Tatsache, dass der Bischof von Mostar, einige Priester ungerecht suspendiert hatte. Die Suspendierung hatte sich aber im Nachhinein als fehlerhaft seitens des Bischofs erwiesen. Geblieben ist das Vorurteil, es gebe in Medjugorje ungehorsame Priester.

Wenn Sie mit "Bereicherung" meinen, dass in Medjugorje von den Pilgern verdient wird, so finden Sie dies in Lourdes und an jedem weltberühmten Pilgerort ebenso.

Weiters schreiben Sie "Nichts lesen, keine Informationen aufnehmen..." Ist das nicht wieder eine blinde Verurteilung?
Misericordia
Liebe angel, Sie schreiben:

..............Ich denke, dass der Begriff "Unterscheidung der Geister" vorallem im Zusammenhang mit einem Gebetsgeist verbunden werden muss..........

Das ist doch schon ganz auf der Seher-Linie. Nichts lesen, keine Informationen aufnehmen, keine kritischen Bücher lesen, denn die stammen ja vom Bösen, sondern Sie beten viel und warten auf Erleuchtung, so wie oben im …More
Liebe angel, Sie schreiben:

..............Ich denke, dass der Begriff "Unterscheidung der Geister" vorallem im Zusammenhang mit einem Gebetsgeist verbunden werden muss..........

Das ist doch schon ganz auf der Seher-Linie. Nichts lesen, keine Informationen aufnehmen, keine kritischen Bücher lesen, denn die stammen ja vom Bösen, sondern Sie beten viel und warten auf Erleuchtung, so wie oben im Standbild des Videos. Das sind nämlich auch Früchte von M. - die Leute wollen auch mal selbst Durchsagen bekommen.
maranatha
@Misericordia:

Danke für Ihre ebenso klaren wie mutigen Worte! (...die überdies spürbar aus einem mit-sorgenden Herzen kommen)
angel100
@maranatha: Nein, das ist keine konkrete Antwort auf irgendeine meiner Fragen...

Aber ich möchte Sie keineswegs dazu zwingen!

Zu Ihrer Frage: Ich denke, dass der Begriff "Unterscheidung der Geister" vorallem im Zusammenhang mit einem Gebetsgeist gesehen werden muss.
Das Gebet zum Hl. Geist kann uns helfen, die Geister zu unterscheiden. Das Gebet ist ebenfalls in Medjugorje - wie überhaupt in …More
@maranatha: Nein, das ist keine konkrete Antwort auf irgendeine meiner Fragen...

Aber ich möchte Sie keineswegs dazu zwingen!

Zu Ihrer Frage: Ich denke, dass der Begriff "Unterscheidung der Geister" vorallem im Zusammenhang mit einem Gebetsgeist gesehen werden muss.
Das Gebet zum Hl. Geist kann uns helfen, die Geister zu unterscheiden. Das Gebet ist ebenfalls in Medjugorje - wie überhaupt in der katholischen Kirche - zentral.
Misericordia
Ich weiß, was Sie mit "gute Früchte" meinen, aber wenn der Stamm, also der Ursprung der Erscheinungen schon fragwürdig ist und das Wachstum des Stammes mit Ungehorsam vieler Priester, Ungereimtheiten, Tätlichkeiten und finz. Bereicherung verbunden ist, dann kann man sich Hw. Hauke nur anschließen und von einer Eiterbeule sprechen - diese wird sicher einmal aufplatzen, bzw. aufgestochen werden …More
Ich weiß, was Sie mit "gute Früchte" meinen, aber wenn der Stamm, also der Ursprung der Erscheinungen schon fragwürdig ist und das Wachstum des Stammes mit Ungehorsam vieler Priester, Ungereimtheiten, Tätlichkeiten und finz. Bereicherung verbunden ist, dann kann man sich Hw. Hauke nur anschließen und von einer Eiterbeule sprechen - diese wird sicher einmal aufplatzen, bzw. aufgestochen werden und der Hl. Kath. Kirche viel Schaden zufügen. Da sollte jeder Katholik, der seine Mutter die Hl. Kirche liebt, erstmal auf Abstand gehen und abwarten. Die Dinge werden sich von selbst entwickeln; Sie sollten keine Pro-M. - Statements abgeben und entsprechende Videos veröffentlichen, denn was Sie Hw. Hauke und vielen ehemaligen M. - Anhängern
unterstellen, nämlich Einseitigkeit, trifft sehr wohl auch auf ihre ziemlich einseitige Starrköpfigkeit zu. Sie schaden im Endeffekt sich selbst, nämlich dann, wenn das Urteil negativ in ihrem Sinne ausfällt und sie schaden der Hl. Kirche. Wieso schweigen Sie nicht und warten auf das Urteil der entsprechenden Stellen in Rom über M. ?!!Fahren Sie doch nach Lourdes, liebe angel100, dort gibt es keine Unstimmigkeiten über die Echtheit der Erscheinungen und setzen Sie sich bitte genauso energisch dafür ein, dass möglichst viele Kranke dorthin fahren, wo es schon über 7000, von Ihrer und meiner Hl. Kath. Kirche anerkannte Heilungswunder gibt und nicht bloß von Ihnen und Ihren Gleichgesinnten anerkannte "Heilungen, Erscheinungen, wundersame Sonnenwunder". Haben Sie noch nie davon gehört, dass Satan locker in der Lage ist, solche Phänomene nachzuäffen, wie sie in Fatima von Gott gewirkt wurden. Satan ist der Nachäffer Gottes und Sie, liebe angel100, laufen Gefahr ihm zuzuarbeiten.
maranatha
@angel 100:

Sie schreiben:
Aber nun zum Thema "Unterscheidung der Geister":
Die von Ihnen erwähnten Schriften habe ich nicht gelesen, bzw. kenne ich nicht.


Danke für Ihre ehrliche Antwort. So hab ich mich also in meiner Einschätzung nicht getäuscht.

Weiter:
Trotzdem ist mir der Begriff "Unterscheidung der Geister" natürlich nicht fremd.

Fragt sich dann wiederum, mit welchen Bedeutung-…More
@angel 100:

Sie schreiben:
Aber nun zum Thema "Unterscheidung der Geister":
Die von Ihnen erwähnten Schriften habe ich nicht gelesen, bzw. kenne ich nicht.


Danke für Ihre ehrliche Antwort. So hab ich mich also in meiner Einschätzung nicht getäuscht.

Weiter:
Trotzdem ist mir der Begriff "Unterscheidung der Geister" natürlich nicht fremd.

Fragt sich dann wiederum, mit welchen Bedeutung-Inhalten SIE diesen Begriff gefüllt haben... wenn Sie nicht mal die "Klassiker" zum Thema (wie Scaramelli) kennen und gelesen haben.
Siehe unten mein Hinweis auf die Notwendigkeit der "Klärung der Begriffe".

und weiter:
Um die Geister unterscheiden zu können, muss man ja auch das "Phänomen Medjugorje" kennenlernen. Und Wege dazu habe ich ja weiter unten (in fragender Form) genügend aufgeführt - eine klare Antwort Ihrerseites jedoch nicht erhalten...

Nicht???

Also gut. Noch einmal ("Die Hoffnung stirbt zuletzt").
1. Lesen Sie sich die Poulin-Kriterien durch.
2. Lesen Sie meinen Beitrag unten nochmal durch.
3. Und dann zählen Sie eins und eins zusammen.

Und wenn das immer noch nicht hilft, dann gönnen Sie sich doch mal ein paar schöne Tage im schönen Bayernlande. Bei mir gibt's in regelmäßigen Abständen im kleinen Kreise meiner Weggefährten Gesprächsrunden zu allen möglichen Themen und so auch immer wieder mal zur "Unterscheidung der Geister". Und dabei geht's nicht nur um die "Theorie", um die Regeln zur Unterscheidung, um die Prüfkriterien, Kennzeichen usw. Sondern auch um die Anwendung an konkreten Beispielen. Und dann nehmen wir halt Medjugorie her. Und dann sehen und hören Sie ja, wie ich an die Sache herangehe.

und zum Schluß:
Ich habe das Gefühl, dass Ihre Kritik an mich - zumindest teilweise - Sie selber betrifft.

Soso. Dieses Gefühl haben Sie.
angel100
@Debora:

Ja, es ist eine Tatsache, dass manche Kritik (u.a. boshafter Spott) schmerzhaft ist, da sie negativen Vorurteilen oder Verleumdnungen entstammt.
Kritik könnte aber auch zu einer konstruktiven Diskussion führen, wenn eine gewisse Aufrichtigkeit vorhanden ist.
Würde ich aber absolut keine Kritik ertragen, würde ich hier nicht diskutieren...
Debora
@misericoria

Ich verfolge grade Ihre Diskussion mit Angel und stimme Ihnen 100% zu. HW Hauke ist ein seriöser Mann, der weiß was er sagt.

Angel erträgt aber keine Kritik zu Medju, das sieht man ja schon daran, dass unter Ihren Pro-Medju-Videos jeder Kommentar untersagt ist.
Es gibt wirklich sehr viele Widersprüche und Ungereimtheiten zu diesem Ort.

Und ich glaube auch dass dort irgendwas faul …More
@misericoria

Ich verfolge grade Ihre Diskussion mit Angel und stimme Ihnen 100% zu. HW Hauke ist ein seriöser Mann, der weiß was er sagt.

Angel erträgt aber keine Kritik zu Medju, das sieht man ja schon daran, dass unter Ihren Pro-Medju-Videos jeder Kommentar untersagt ist.
Es gibt wirklich sehr viele Widersprüche und Ungereimtheiten zu diesem Ort.

Und ich glaube auch dass dort irgendwas faul ist, aber ich denke es wird ans Tageslicht kommen.
angel100
@Misericordia:

Fundiert und seriös ist es nicht. Wer sich nicht mit der positiven Seite befasst und diese beleuchtet, befasst sich nicht fundiert oder seriös mit der Sache.

Und was den Titel anbetrifft, als Christ weiss man, dass vor Gott weder menschliches Ansehen noch Titel etwas zählen...

Sie kennen bestimmt die Geschichte von Bernadette. Das einfache ungebildete Mädchen wurde von Gott …More
@Misericordia:

Fundiert und seriös ist es nicht. Wer sich nicht mit der positiven Seite befasst und diese beleuchtet, befasst sich nicht fundiert oder seriös mit der Sache.

Und was den Titel anbetrifft, als Christ weiss man, dass vor Gott weder menschliches Ansehen noch Titel etwas zählen...

Sie kennen bestimmt die Geschichte von Bernadette. Das einfache ungebildete Mädchen wurde von Gott auserwählt, die Erscheinung zu sehen. Ihr Ortspriester, ein gebildeter Herr konnte ihr jedoch anfangs keinen Glauben schenken.
Ganz ähnlich war es in Guadalupe. In diesem Fall war es der Bischof, der Juan (dem Seher - ein einfacher Indio) nicht glaubte, bis ihm ein offensichtliches Wunder vorgezeigt wurde (das Abbild auf dem Mantel).

Also, auch hier und in der Bibel zeigt uns Gott, dass er die Kleinen erhöht. Ebenso preist Jesus Gott dafür, indem er diese Worte ausspricht: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, daß du solches den Weisen und Klugen verborgen hast und hast es den Unmündigen offenbart. (Mt 11, 25)
Misericordia
@angel100
.................. Es scheint so, dass er ausschliesslich Medjugojre-Gegner zu zitieren weiss und alle anderen positiven Stimmen ignoriert................

Das müsste einem doch zu denken geben, liebe angel100!! Warum macht der das bloß?! Ist halt ein unseriöser, gemeiner Dogmatiker?Sicher nicht! Hochwürden ist ein angesehender und anerkannter Dogmatiker und Patrologe, der die kath. …More
@angel100
.................. Es scheint so, dass er ausschliesslich Medjugojre-Gegner zu zitieren weiss und alle anderen positiven Stimmen ignoriert................

Das müsste einem doch zu denken geben, liebe angel100!! Warum macht der das bloß?! Ist halt ein unseriöser, gemeiner Dogmatiker?Sicher nicht! Hochwürden ist ein angesehender und anerkannter Dogmatiker und Patrologe, der die kath. Glaubenswahrheiten vertritt und weitergibt! Also genau der Richtige, der sich ein seriöses, fundiertes Urteil über M. erlauben kann.
angel100
Entschuldige! Hier eine Korrektur. Es sollte heissen:

Um die Geister unterscheiden zu können, muss man ja auch das "Phänomen Medjugorje" kennenlernen. Und Wege dazu habe ich ja weiter unten (in fragender Form) genügend aufgeführt - eine klare Antwort Ihrerseites jedoch nicht erhalten...

Was Ihre Kritik an mich betrifft, so hoffe ich, dass ich nun präzise Antwort geben konnte.
angel100
Liebe maranatha

Ich habe das Gefühl, dass Ihre Kritik an mich - zumindest teilweise - Sie selber betrifft.

Aber nun zum Thema "Unterscheidung der Geister":
Die von Ihnen erwähnten Schriften habe ich nicht gelesen, bzw. kenne ich nicht. Trotzdem ist mir der Begriff "Unterscheidung der Geister" natürlich nicht fremd.

Um die Geister ja weiter unten (in fragender Form) genügend aufgeführt - eine…More
Liebe maranatha

Ich habe das Gefühl, dass Ihre Kritik an mich - zumindest teilweise - Sie selber betrifft.

Aber nun zum Thema "Unterscheidung der Geister":
Die von Ihnen erwähnten Schriften habe ich nicht gelesen, bzw. kenne ich nicht. Trotzdem ist mir der Begriff "Unterscheidung der Geister" natürlich nicht fremd.

Um die Geister ja weiter unten (in fragender Form) genügend aufgeführt - eine klare Antwort Ihrerseites jedoch nicht erhalten...

One more comment from angel100
angel100
Liebe Jana

Was Schönborn in der Vergangenheit an "Skandale" begangen hat, darüber will ich nicht urteilen. Schönborn erwähne ich lediglich im Zusammenhang mit Medjugorje.

Er hat wesentlich mehr Zutreffendes und Authentisches über Medjugorje gesagt als Hauke - auch wenn dieser sich mit der Mariologie befasst hat.

Im erwähnten Artikel zieht Hauke Medjugorje regelrecht in den Dreck (zumindest ab …More
Liebe Jana

Was Schönborn in der Vergangenheit an "Skandale" begangen hat, darüber will ich nicht urteilen. Schönborn erwähne ich lediglich im Zusammenhang mit Medjugorje.

Er hat wesentlich mehr Zutreffendes und Authentisches über Medjugorje gesagt als Hauke - auch wenn dieser sich mit der Mariologie befasst hat.

Im erwähnten Artikel zieht Hauke Medjugorje regelrecht in den Dreck (zumindest ab Mitte seines langen Artikels). Das ist keineswegs seriös. Es scheint so, dass er ausschliesslich Medjugojre-Gegner zu zitieren weiss und alle anderen positiven Stimmen ignoriert.
Jana
Liebe Angel,

Nur kurz zu Schönborn, (Rest ist mir auf Dauer zu mühsam)...

Warum sollte ich für ihn wohwollendere Worte haben als für Hauke?

Deswegen vielleicht?

Cardinal Schönborn celebrates Youth Mass

Oder aufgrund einer seiner anderen vielfältigen Skandale?

(Fristenlösung, Blasphemie im Dom etc. etc...)

Kann ich ihn als gewissenhaften Geistlichen und treuen Katholiken ernst nehmen und …
More
Liebe Angel,

Nur kurz zu Schönborn, (Rest ist mir auf Dauer zu mühsam)...

Warum sollte ich für ihn wohwollendere Worte haben als für Hauke?

Deswegen vielleicht?

Cardinal Schönborn celebrates Youth Mass

Oder aufgrund einer seiner anderen vielfältigen Skandale?

(Fristenlösung, Blasphemie im Dom etc. etc...)

Kann ich ihn als gewissenhaften Geistlichen und treuen Katholiken ernst nehmen und ihm vertrauen?


P.S Was hat er denn Medjugorje-analytisch überhaupt gesagt?
maranatha
@angel 100:

- Haben Sie sich mal den von mir weiter unten verlinkten Text "Unterscheidung der Geister: Prüfkriterien von A. Poulin (Kennzeichen, um wahre von falschen Offenbarungen zu unterscheiden) durchgelesen?

Hier nochmal die Körnerspur dahin:
Unterscheidung der Geister: Kriterien von A. Poulin

- Und/oder haben Sie das Heft von Scaramelli: Regeln zur Unterscheidung der Geister (herausge…More
@angel 100:

- Haben Sie sich mal den von mir weiter unten verlinkten Text "Unterscheidung der Geister: Prüfkriterien von A. Poulin (Kennzeichen, um wahre von falschen Offenbarungen zu unterscheiden) durchgelesen?

Hier nochmal die Körnerspur dahin:
Unterscheidung der Geister: Kriterien von A. Poulin

- Und/oder haben Sie das Heft von Scaramelli: Regeln zur Unterscheidung der Geister (herausgegeben von J. B. Schamoni) gelesen (und verstanden und die Regeln verinnerlicht)?

- Und/ Oder kennen Sie die Kriterien von P. Ibanez (aus seinem Gutachten über den Geist der Hl. Teresa v. Avila)?
usw.

Ich frage Sie das, weil aus Ihren Ausführungen (auch in Ihrem letzten Beitrag wieder) hervorgeht, dass Ihnen wohl doch nicht so ganz klar ist,
- was der Begriff "Prüfen" (in diesem Kontext hier: Unterscheidung der Geister) wirklich meint,
- was denn nun alles geprüft werden muss/ auf welche Punkte dabei geachtet werden muss (und auf welche nicht...) usw.
- und was schlussendlich die Kennzeichen sind, "wes Geistes Kind" (Gott, Teufel, Mensch) denn nun die betreffende Offenbarung etc. ist.

Denn auch hier - wie immer und überall - gilt: Man kann nicht sinnvoll über eine Sache reden, wenn man nicht vorher "die Begriffe geklärt" hat. Da kommt höchstens ein Aneinander-vorbei-Reden heraus oder ein immer neues Produzieren von immer neuen Miss-verständnissen.

Ein anderes noch:
Im Interesse eines konstruktiven, sinn-vollen Austausches wäre auch, wenn Sie sich etwas mehr bemühen würden um eine wirklich differenzierte Wahrnehmung.
Nicht nur in Ihren Antworten an mich, auch in denen an andere Schreibende fällt mir immer wieder auf, dass Sie scheinbar nicht präzise erfasst haben, wovon der andere wirklich gesprochen hat.
In einem simplen Bild gesagt: Einer spricht vom Stoßzahn eines Elefanten. Und in Ihrer Antwort schreiben Sie von den Ohren des Elefanten. Klar, Sie schreiben immerhin noch vom Elefanten, aber eben nicht vom Stoßzahn.

Eine selbst-kritische Überprüfung Ihrer Übertragungen, Projektionen, Vermutungen/ Meinungen/ Unterstellungen usw. wäre ein weiterer der Sache (sinn-voller Austausch) sehr dienlicher Punkt.

Ja, und schlussendlich ein stärkerer Einsatz des logischen Denkens:
Beispiel: Da schreib ich dauernd (ja, wirklich...) von der Unterscheidung der Geister, zähle dabei konkrete Punkte auf, die da wichtig sind, liste "Prüfinstrumente" auf, stell einen ganz bestimmten Text rein (die Kriterien von Poulin) usw.
Da haben Sie doch jetzt eine Fülle von konkreten Hin-weisen, womit ich mich ganz offensichtlich beschäftigt haben muss und wie ich die Sache sehe und angehe.
(Beispiel: Wenn ich z.B. die Poulin-Kriterien nicht kennen, nicht ernst nehmen, nicht für gut und wichtig halten etc.. würde, würd ich sie doch nicht reinstellen.)
Ja, und wenn Sie von hier (dieser Fülle an Hin-weisen) nun logisch weiterdenken, dann erübrigt sich doch Ihre Frage
"Haben Sie eine gründliche Prüfung....des Phänomens von Medjugorie unternommen?"

Jetzt verschwind ich aber...
Ja, da haben Sie vollkommen recht: Ich bin wirklich "die mit den langen Beiträgen" ;-)

angel100
Unter einer gründlichen Prüfung meine ich selbstverständlich nicht nur die angeblichen Schattenseiten, die gegnerischen Büchern (allesamt fleissig als Quellenangabe beim Artikel von Hauke gegeben - hab mir doch nochmals den Artikel unter die Lupe genommen), oder die offizielle Stellungnahme des gegnerischen Bischofs von Mostar.

Mit einer gründlichen Prüfung meine ich es eben im Sinne Paulus' …More
Unter einer gründlichen Prüfung meine ich selbstverständlich nicht nur die angeblichen Schattenseiten, die gegnerischen Büchern (allesamt fleissig als Quellenangabe beim Artikel von Hauke gegeben - hab mir doch nochmals den Artikel unter die Lupe genommen), oder die offizielle Stellungnahme des gegnerischen Bischofs von Mostar.

Mit einer gründlichen Prüfung meine ich es eben im Sinne Paulus' Worte (prüft aber alles und das Gute behaltet):

Haben Sie sich authentische Zeugnisse angehört, die Seher beobachtet oder Vorträge von ihnen angehört? Sind sie den Sehern vielleicht auch persönlich begegnet? Waren Sie bei einer Erscheinung dabei? Haben Sie Bücher aus erster Hand (Bekehrungsberichte, Forschungsberichte, Erklärungen und Schriften der Franziskaner vor Ort), etc. gelesen?

Haben Sie sämtliche Botschaften studiert, die zum Phänomen gehörenden Früchte ("Marys Meals", Mutterdorf...) kennengelernt, Ereignisse, Wunderberichte untersucht?

Haben Sie sich die wissenschaftlichen Untersuchungen (die einstimmig Krankheiten und Betrug ausschliessen) angeschaut oder gelesen?

Haben Sie die positiven Aussagen diverser Kirchenvertreter (Bischöfe, Kardinäle, Priester...) gelesen?

Haben Sie den Ort in aufrichtiger Haltung (d.h. z.B. nicht nur mit der Absicht, die persönliche negative Meinung zu bestätigen) schon besucht - vielleicht auch mehrmals?

maranatha
@angel 100:
Sie schreiben:
Haben Sie eine gründliche Prüfung (gemäss Paulus: "Prüft aber alles und das Gute behaltet") des Phänomens von Medjugorje unternommen?

Na, Liebste, was glauben Sie denn?

...und fahren fort mit:
Ich kann Ihnen dies herzlich empfehlen. Vielleicht könnten wir dann miteinander weiterdiskutieren...

Hier fehlt ein Smily!!!
Ich werde mich jetzt umgehend an Kermit wenden…More
@angel 100:
Sie schreiben:
Haben Sie eine gründliche Prüfung (gemäss Paulus: "Prüft aber alles und das Gute behaltet") des Phänomens von Medjugorje unternommen?

Na, Liebste, was glauben Sie denn?

...und fahren fort mit:
Ich kann Ihnen dies herzlich empfehlen. Vielleicht könnten wir dann miteinander weiterdiskutieren...

Hier fehlt ein Smily!!!
Ich werde mich jetzt umgehend an Kermit wenden und ihn anflehen, sofort einen Ironie-Smily zu entwerfen und ihn seinem (herrlichen!!! das muss auch mal gesagt werden) Angebot hier hinzuzufügen.
angel100
@maranatha (der mit den langen Beiträgen ):

Haben Sie eine gründliche Prüfung (gemäss Paulus: "Prüft aber alles und das Gute behaltet") des Phänomens von Medjugorje unternommen?

Ich kann Ihnen dies herzlich empfehlen. Vielleicht könnten wir dann miteinander weiterdiskutieren...

Buchtipp: "Die Wahrheit über Medjugorje" von Dr. Ljudevit Rupcic
angel100
@Jana: Weiters schreiben Sie in Bezug auf ein Zitat von mir "...Dann ist es einfach unfassbar. Da stellt sich jemand über das Lehramt, welches sagt, dass man selbst anerkannte Erscheinungen nicht glauben muss."

Mögen Sie doch bitte meinen ganzen Kommentar nochmals lesen. Und überprüfen Sie selber: wo sage ich, dass man an die Erscheinungen glauben muss? Wo erhebe ich mich über das Lehramt?

More
@Jana: Weiters schreiben Sie in Bezug auf ein Zitat von mir "...Dann ist es einfach unfassbar. Da stellt sich jemand über das Lehramt, welches sagt, dass man selbst anerkannte Erscheinungen nicht glauben muss."

Mögen Sie doch bitte meinen ganzen Kommentar nochmals lesen. Und überprüfen Sie selber: wo sage ich, dass man an die Erscheinungen glauben muss? Wo erhebe ich mich über das Lehramt?

Ich habe nirgends gesagt, man müsse an diese Erscheinungen glauben. Ich habe auch nie explizit gesagt, dass die Erscheinungen echt sind.

Im Gegenzug erlebe ich hier, dass lauthals gesagt wird, Medjugorje sei ein Fake und es wird auch mit boshaftem Spott nicht gespart. Wenn das nicht ein "Sich-Erheben-über-das-Lehramt" ist...?!

Bitte verdrehen Sie also die Aussage meiner Sätze nicht...!

Vorallem ging es mir um die boshaften Bemerkungen die hier immer wieder geäussert werden. Unabhängig davon, ob jemand an die Erscheinungen in Mejdugorje glaubt oder nicht ist das kein katholisches Zeugnis! Und manche dieser Bemerkungen sind in der Tat beleidigend...

Natürlich ist es kein Problem mehr, wenn dann jemand den Spott zurücknimmt - wie Jeremias, z.B.
One more comment from angel100
angel100
Liebe Jana:

Sie schreiben: "Sehen Sie doch endlich auch mal die Fakten. Lügt Hauke etwa? Was hätte er für einen Grund? Als Dogmatiker müssen Sie es ihm schon lassen, dass er sich auskennt. Sie sind zu sehr eingenommen von Medju..."

Und ich frage mich, weshalb Sie nicht solche wohlwollende Worte für Kardinal Schönborn haben, der übrigens persönlich den Ort Medjugorje besucht hat, viele …More
Liebe Jana:

Sie schreiben: "Sehen Sie doch endlich auch mal die Fakten. Lügt Hauke etwa? Was hätte er für einen Grund? Als Dogmatiker müssen Sie es ihm schon lassen, dass er sich auskennt. Sie sind zu sehr eingenommen von Medju..."

Und ich frage mich, weshalb Sie nicht solche wohlwollende Worte für Kardinal Schönborn haben, der übrigens persönlich den Ort Medjugorje besucht hat, viele positive Zeugnisse angehört und erlebt hat und ebenfalls Dogmatiker, Doktor und Professor ist?

Ob Hauke lügt oder nicht, jedenfalls scheint er kein seriöser Medjugorje-Kenner zu sein! Sein Artikel ist gefüllt von altbekannten Vorwänden gegen Medjugorje. Nichts Neues, kaum Quellenangaben...

Ausserdem erwähnt Hauke die Erzählung der angeblichen Familienclan-Morde in Medjugorje. Dazu folgendes Zitat:

In seinem Buch von 1995 beschreibt Bax unter anderem einen „Kleinen Krieg“, der in Međugorje in den Jahren 1991/1992 parallel zum Beginn des Bosnienkrieges stattgefunden haben soll. Dabei sollen sich drei Großfamilien eine blutigen Fehde um das Pilgergeschäft geliefert haben, bei dem über 140 Personen getötet worden und 600 aus dem Ort geflohen sein sollen. Die Glaubwürdigkeit dieses Anschnittes seines Buches wurde im August 2008 in der kroatischen und deutschen Presse in Zweifel gezogen und die Vermutung geäußert, dieser Bericht sei eine Erfindung oder beruhe auf falschen Informationen.

(Mart Bax: ....Seine Hauptthemen sind die Verflechtung der weltlichen und kirchlichen Macht und ihr gegenseitiges Streben nach Kontrolle über die örtliche Bevölkerung)
de.wikipedia.org/wiki/Mart_Bax
Erzengel
Es ist schon ein interessantes Phänomen, dass sich die Gemüter so heftig an Medjugorje reiben...
Keiner wird gezwungen, an Botschaften oder Erscheinungen (auch wenn sie offiziell anerkannt sind) zu glauben!
Es wird auch kein Erwachsener gezwungen, dem guten Rat der liebenden, vorausschauenden, ihre Kinder durch und durch kennenden, leiblichen Mutter zu befolgen (auch wenn das Hören auf den Rat …More
Es ist schon ein interessantes Phänomen, dass sich die Gemüter so heftig an Medjugorje reiben...
Keiner wird gezwungen, an Botschaften oder Erscheinungen (auch wenn sie offiziell anerkannt sind) zu glauben!
Es wird auch kein Erwachsener gezwungen, dem guten Rat der liebenden, vorausschauenden, ihre Kinder durch und durch kennenden, leiblichen Mutter zu befolgen (auch wenn das Hören auf den Rat der Mutter, manches Problem vermeiden könnte...) Jeder hat das Recht und die Freiheit seinen eigenen Weg zu gehen - den Rat der Mutter zu beherzigen oder eben nicht!

Welche der Botschaften widerspricht dem Katholischen Glauben? Und was ist "unkatholisch" an den Sehern?
Jana
@ ATM

Das waren nicht meine Zeilen, sondern die von Angel100. Ich habe sie zitiert. Ich stimmt Ihnen ganz zu.

Finde es sehr schade, dass manche so davon gefangen genommen sind, dass sie die Schattenseiten von Medjugorje einfach leugnen oder vielleicht gar nicht erst erkennen. Es scheint ein Schleier von den Augen mancher Medju-Freunde zu sein.

Wenn ich z.B so etwas lese:

"Hört endlich auf …More
@ ATM

Das waren nicht meine Zeilen, sondern die von Angel100. Ich habe sie zitiert. Ich stimmt Ihnen ganz zu.

Finde es sehr schade, dass manche so davon gefangen genommen sind, dass sie die Schattenseiten von Medjugorje einfach leugnen oder vielleicht gar nicht erst erkennen. Es scheint ein Schleier von den Augen mancher Medju-Freunde zu sein.

Wenn ich z.B so etwas lese:

"Hört endlich auf Gott und die hl. Maria zu beleidigen mit eurem Unglauben!"

...Dann ist es einfach unfassbar. Da stellt sich jemand über das Lehramt, welches sagt, dass man selbst anerkannte Erscheinungen nicht glauben muss.
a.t.m
Jana ihre Zeilen: "Und wenn die Kirche eines Tages die Erscheinungen anerkennt... Wird es bei Euch Busse und Umkehr geben?".

War selber dreimal in Medjugorje, und ja es war wunderschön dort unten, nur hat sich in meinen Augen ein so starker Kult um Medjugorje entwickelt das viele der Anhänger nur mehr "DIE GOSPA, aus Medjugorje sehen, und ich kann mir nicht vorstellen das dies der Wunsch der …
More
Jana ihre Zeilen: "Und wenn die Kirche eines Tages die Erscheinungen anerkennt... Wird es bei Euch Busse und Umkehr geben?".

War selber dreimal in Medjugorje, und ja es war wunderschön dort unten, nur hat sich in meinen Augen ein so starker Kult um Medjugorje entwickelt das viele der Anhänger nur mehr "DIE GOSPA, aus Medjugorje sehen, und ich kann mir nicht vorstellen das dies der Wunsch der allerheiligsten und seeligen Gottesmutter Maria ist, die ja genau das gegenteil von uns Wünscht.

Was geschieht aber mit all diesen Jüngern Medjugorjes, falls die Kirche zu dem Urteil kommen sollte, das diese Erscheinungen falsch sein sollten, wie werden dann diese Anhänger Medjugorjes reagieren! Zur Information kein Katholik ist verpflichtet an Fatima, Lourdes, usw. zu Glauben.
maranatha
Kennzeichen, um wahre Offenbarungen von falschen unter-scheiden zu können: z.B.

Die Kriterien von A. Poulin

Nachzulesen hier: Unterscheidung der Geister: Kriterien von A. Poulin
DoctorAngelicus
Dr.angelicus...eine ganz ernst gemeinte Frage:
Wie interpretieren Sie diese "Nachrichten"?

Warning Message of Our Lady 03/02/10 at Borg in Nadur Malta



Ich werde mir jedenfalls nicht die Mühe machen, das Zeug näher zu analysieren.

Ihnen Gottes Segen
Ja, Debora...wenn ich mal meinem Hobby fröne, da kommt so manches daher...so auch dieses...die Muttergottes erscheint demzufolge eigentlich überall, wenn man sie darum bittet...

...2) Am Abend des 31. Dezember bat Marija die Muttergottes um einen besonderen Gefallen, weil am nächsten Tag das Fest der Mutter des Herrn und der erste Tag des Jahres sein würde. Viele Pilger hatten darum gebeten, …More
Ja, Debora...wenn ich mal meinem Hobby fröne, da kommt so manches daher...so auch dieses...die Muttergottes erscheint demzufolge eigentlich überall, wenn man sie darum bittet...

...2) Am Abend des 31. Dezember bat Marija die Muttergottes um einen besonderen Gefallen, weil am nächsten Tag das Fest der Mutter des Herrn und der erste Tag des Jahres sein würde. Viele Pilger hatten darum gebeten, bei der Erscheinung in ihrem Hause dabei sein zu können. Weil aber ihre Kapelle sehr klein ist, war sie sehr traurig, diese Bitte nicht allen, die danach gefragt haben, erfüllen zu können. So hat sie die Muttergottes gebeten, den Erscheinungsort zu ändern, damit mehr Menschen daran teilnehmen können. Sie schlug vor, dass sie, anstatt um 17:40 Uhr in Marijas Kapelle zu kommen, abends am Erscheinungsberg erscheine, damit alle dabei sein können. Die Gospa erwiderte, dass sie am ersten Tag des Jahres an beiden Orten erscheinen würde – um 17:40 Uhr in der Kapelle und abends am Erscheinungsberg. So waren wir alle am Abend des 1. Januar am Erscheinungsberg und beteten bei strömendem Regen den Rosenkranz; unsere Füße im Schlamm aber unsere Herzen voller Freude. Die Erscheinung dauerte eine ganze Weile und Marija sagte dann: „Die Gospa ist heute sehr glücklich gewesen und ist mit Legionen Engel gekommen! Sie schaute auf uns alle und sagte lächelnd: ‚Ihr seid meine Freude. Ihr seid meine Hoffnung!‘ Dann forderte sie uns auf, ihre Botschaften zu leben.“ So haben wir mit ihr und mit ihrer himmlischen Engelschar das Jahr 2010 begonnen. Wir werde sie auf jeden Fall in diesem Jahr brauchen! Wir haben dann euch alle ihrem Schutz anbefohlen.......

www.childrenofmedjugorje.com
Debora
@evT

Jetzt kommen Sie wieder mit so einer angeblichen Erscheinung daher. Und diese ist noch mysteriöser als die anderen Erscheinungen.

@Jana
Völlige Zustimmung.
Prof. Hauke ist ein seriöser Mann und sein Artikel hat Hand und Fuß.

Medjurgorje ist sicher ein Ort des Gebetes, aber es gibt viel zu viele Ungereimtheiten was die Seher und Erscheinungen anbelangt.
Dr.angelicus...eine ganz ernst gemeinte Frage:
Wie interpretieren Sie diese "Nachrichten"?
Warning Message of Our Lady 03/02/10 at Borg in Nadur Malta
Aber Drangelicus...ein glaubensloser Mensch wird sich von vornherein nicht für Privatoffenbarungen interessieren...wenn die "Basis" also das Glaubenswissen fehlt,...worauf soll er denn aufbauen????
Da helfen die besten Privatoffenbarungen und Botschaften nichts...
maranatha
@Jana:
Zustimmung!!

@angel 100:

Hört endlich auf Gott und die hl. Maria zu beleidigen mit eurem Unglauben!

Ist Ihnen denn nicht klar, dass das Prüfen, die Unterscheidung der Geister usw.
Ehrfurcht vor Gott (vor Maria, vor der Wahrheit) voraussetzt - und dass diese Ehrfurcht einer der Beweg-gründe des Prüfens, der Suche nach der Wahrheit ist?

Und dass es Gehorsam dem Wort und Willen …More
@Jana:
Zustimmung!!

@angel 100:

Hört endlich auf Gott und die hl. Maria zu beleidigen mit eurem Unglauben!

Ist Ihnen denn nicht klar, dass das Prüfen, die Unterscheidung der Geister usw.
Ehrfurcht vor Gott (vor Maria, vor der Wahrheit) voraussetzt - und dass diese Ehrfurcht einer der Beweg-gründe des Prüfens, der Suche nach der Wahrheit ist?

Und dass es Gehorsam dem Wort und Willen Gottes gegenüber voraussetzt:
"Alles prüft, das Gute behaltet".

Ja, und dass dieses Prüfen Liebe voraussetzt, Liebe zur Wahrheit, Liebe zu Gott.
Und (bzgl. des Prüfens nun von Marienerscheinungen) logischerweise auch Liebe zu Maria!

Ist Ihnen das nicht klar?

Wem die Wahrheit gleichgültig ist, wem Gott gleichgültig ist, wem Maria gleichgültig ist (wer also nicht liebt), der hockt sich doch nicht hin und verwendet Zeit und befasst sich mit angeblichen Marienerscheinungen und Botschaften, um diese zu prüfen, die Geister zu unter-scheiden usw.
Wem Maria gleichgültig ist (wer sie nicht liebt), dem ist doch auch gleichgültig, wenn ihr Dinge in die Schuhe geschoben werden, die sie nicht gesagt/ getan hat.
Und dem ist der Folge auch gleichgültig, wenn dadurch das Bild der Muttergottes (und damit auch das Bild Gottes, denn Maria erscheint ja nicht "eigenmächtig" und sagt Dinge, die nicht "im Einklang" mit Gott sind) verfremdet wird.
Und dem ist auch egal, wenn die drei bei der Unterscheidung der Geister zu unterscheidenden Quellen (aus denen Eingebungen usw. kommen können): Gott, Teufel, Mensch, durcheinandergebracht, wenn Wahrheit und Lüge verwechselt werden.

...By the way: der "Durcheinanderbringer", der Diabolos, der hat daran natürlich seine helle Freude...
Im Gegensatz dazu: Eine der Gaben des Heiligen Geistes ist bekanntlich die "Gabe der Unterscheidung der Geister". Also das Gegenteil quasi vom "Durcheinanderbringen", nämlich das klare Unter-scheiden, aus welcher Quelle etwas kommt, die klare Scheidung "der Geister".

Gott scheint also sehr am Herzen zu liegen, dass wir die Dinge prüfen.
(...und so schreibt auch Paulus: "Alles prüft, das Gute behaltet").
Anders gesagt: Gott scheint also gerade NICHT zu wollen, dass wir Dinge einfach un-geprüft glauben, quasi "blind" glauben
(im Fall von angeblichen Marienerscheinungen: Dass wir blind glauben, dass wenn ein Mensch daherkommt und sagt, Maria sei ihm erschienen und hätte dies und das gesagt, dass dem dann auch so ist).

Wie können Sie dann hergehen und sowas
"Hört endlich auf Gott und die hl. Maria zu beleidigen mit eurem Unglauben!"
von sich geben?!?

...und gar noch nachlegen mit:
Gott verzeih ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun...
Ave Maria...


...und das alles noch aus Anlaß dieses (klaren, fundierten und qualifizierten) Artikels des Dogmatikers Hauke!!

Da fällt einem nix mehr ein....

...statt dass Sie solchen Menschen wie Hauke zutiefst dankbar wären, weil die ihnen die Augen öffnen, ihnen helfen, sehend zu werden, die Wahrheit zu erkennen usw.!!

(naja, helfen könnten - so Sie es zulassen würden....)
DoctorAngelicus
Nein, so ist das sicherlich nicht richtig!
Wenn einem einzelnen Christen diese Gnade zuteil wird, dann ist sie eine besondere Gabe für diesen Menschen - DARUM AUCH DER NAME "PRIVATOFFENBARUNGEN". Freilich können "Privatoffenbarungen" auch anderen Christen eine Hilfe im Glaubensleben sein, aber der Glaube darf sich nicht darauf aufbauen bzw. diese Offenbarungen als festen Bestandteil integrieren…More
Nein, so ist das sicherlich nicht richtig!
Wenn einem einzelnen Christen diese Gnade zuteil wird, dann ist sie eine besondere Gabe für diesen Menschen - DARUM AUCH DER NAME "PRIVATOFFENBARUNGEN". Freilich können "Privatoffenbarungen" auch anderen Christen eine Hilfe im Glaubensleben sein, aber der Glaube darf sich nicht darauf aufbauen bzw. diese Offenbarungen als festen Bestandteil integrieren. Dass Christen an die Authentizität von der Kirche mit "constat de supernaturalite" beurteilten "Privatoffenbarungen" glauben, ist natürlich absolut in Ordnung. Niemand ist jedoch verpflichtet, an solches zu glauben.

Auch darf niemals mit "Privatoffenbarungen" in Glaubensfragen argumentiert werden.
WICHTIG IST:
Wer behauptet, Privatoffenbarungen seien zum Glauben notwendig, beziehungsweise integraler Bestandteil katholischen Glaubenslebens, steht ganz klar nicht mehr auf dem Boden der katholischen Lehre. Die allgemeine Offenbarung des Glaubensgutes ist bereits seit 2000 Jahren ABGESCHLOSSEN.
Dann waren sämtliche Heilige in der Kirchengeschichte mit ihren Kundmachungen dieser Phänomene wohl alle nicht katholisch, lieber Drangelicus...
DoctorAngelicus
Zum Thema "Privatoffenbarungen":Diese Phänomene braucht kein einziger Katholik auf Gottes weitem Erdenrund!Der christliche Glaube allein reicht voll und ganz aus.
Jana
@angel100

"Es kommt mir vor, dass viele Medjugorje-Kritiker nicht die Wahrheit suchen, sondern stets nur die Bestätigung Ihrer eigenen vorgefassten Meinung."

So sieht es leider umgekehrt viel stärker bei Ihnen aus. Wollen Sie nicht sehen, dass sich z.B. an machen Stellen die Aussagen der Erscheinungen von der Lehre der Kirche unterscheiden? Ist die Erscheinung in Medju wahrer als die Kirche?…More
@angel100

"Es kommt mir vor, dass viele Medjugorje-Kritiker nicht die Wahrheit suchen, sondern stets nur die Bestätigung Ihrer eigenen vorgefassten Meinung."

So sieht es leider umgekehrt viel stärker bei Ihnen aus. Wollen Sie nicht sehen, dass sich z.B. an machen Stellen die Aussagen der Erscheinungen von der Lehre der Kirche unterscheiden? Ist die Erscheinung in Medju wahrer als die Kirche? Haben wir keinen Grund zu zweifeln?

"Und wenn die Kirche eines Tages die Erscheinungen anerkennt... Wird es bei Euch Busse und Umkehr geben? Oder werdet ihr weiterhin lästern"
Abgesehen dass die Anerkennung sehr unwarscheinlich ist, müssten wir selbst dann nicht an Medju glauben.
Umgekehrt bei Ablehung müßten Sie endgültig davon ablassen.
Aussedem lästert hier niemand über die Muttergottes, bitte unterscheiden!

Sehen Sie doch endlich auch mal die Fakten. Lügt Hauke etwa? Was hätte er für einen Grund? Als Dogmatiker müssen Sie es ihm schon lassen, dass er sich auskennt. Sie sind zu sehr eingenommen von Medju.
angel100
@ursula

Ich stimme dir zu!

Maria aber bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen und dachte darüber nach. (Lk 2,18-19)
maranatha
....laut gedacht:

Es ist schon interessant.
Teils die selben Leute, die bzgl. Medjugorie gebetsmühlenartig vom "Warten auf die Entscheidung Roms" reden, scheren sich bzgl. "Frau aller Völker" scheinbar so ganz und gar nix um die Stellungnahme (nämlich: längst erfolgte und mehrmals bekräftigte klare Ablehnung) Roms.
maranatha
@Bibiana:
maranatha,ich gehe mit Ihnen in Gänze nicht einig. Amsterdam betreffend!SIE bestreiten massiv die Echtheit der Erscheinungen, stellen hier Behauptungen auf...

?????

Bzgl. "Frau aller Völker" hab ich doch primär Auszüge aus einem Text reinkopiert, in dem
a) zunächst die Beurteilung durch die Bischöflichen Kommission und
b) vor allem dann die der Glaubenskongretation zitiert …More
@Bibiana:
maranatha,ich gehe mit Ihnen in Gänze nicht einig. Amsterdam betreffend!SIE bestreiten massiv die Echtheit der Erscheinungen, stellen hier Behauptungen auf...

?????

Bzgl. "Frau aller Völker" hab ich doch primär Auszüge aus einem Text reinkopiert, in dem
a) zunächst die Beurteilung durch die Bischöflichen Kommission und
b) vor allem dann die der Glaubenskongretation zitiert werden.

- Haben Sie meinen Beitrag nicht gelesen?
- Oder haben Sie nicht bemerkt, dass ich zitiere (!!!!) ??
(damit das auch wirklich deutlich wird, hab ich eigens noch andere Farben verwendet)
- Oder verwechseln Sie mich mit dem Hl. Offizium?

Ja, und was ich - über die Zitate hinaus - noch geschrieben habe (was man dann als meine Sicht der Dinge sehen könnte), das ist auch jedem anderen Menschen klar, der wenigstens ansatzweise fähig (und willig?) ist, zu prüfen, die "Geister zu unterscheiden".
Bibiana
maranatha,

ich gehe mit Ihnen in Gänze nicht einig. Amsterdam betreffend!
SIE bestreiten massiv die Echtheit der Erscheinungen, stellen hier Behauptungen auf... Zum Davonlaufen! Auf gloria tv hat es von vielen usern auch schon etliche Passagen gegen "die Frau aller Völker" gegeben, die mich immer sehr betrübt haben.
Zu Medjugorje fühlte ich mich bislang noch nie hingezogen, kann also die Vorgän…More
maranatha,

ich gehe mit Ihnen in Gänze nicht einig. Amsterdam betreffend!
SIE bestreiten massiv die Echtheit der Erscheinungen, stellen hier Behauptungen auf... Zum Davonlaufen! Auf gloria tv hat es von vielen usern auch schon etliche Passagen gegen "die Frau aller Völker" gegeben, die mich immer sehr betrübt haben.
Zu Medjugorje fühlte ich mich bislang noch nie hingezogen, kann also die Vorgänge dort auch nicht beurteilen, aber warte das Urteil der Kirche ab.
Also schlussfolgern Sie doch nicht so ohne weiteres! Fürchterlich.
maranatha
@Bibiana:
Und über Marienbotschaften per se dann auch noch herzuziehen, sie als unglaubwürdig darzustellen mit kindischen Beweisen aller Art, ist für mich das Allerletzte und schlicht gesagt eine Sünde.

Macht das irgendwer hier (über Marienbotschaften "per se... herzuziehen")?

Da muss mir was entgangen sein. (Gut. Ich hab ja auch nicht alles gelesen).
Zumindest ich habe hier noch niemanden …More
@Bibiana:
Und über Marienbotschaften per se dann auch noch herzuziehen, sie als unglaubwürdig darzustellen mit kindischen Beweisen aller Art, ist für mich das Allerletzte und schlicht gesagt eine Sünde.

Macht das irgendwer hier (über Marienbotschaften "per se... herzuziehen")?

Da muss mir was entgangen sein. (Gut. Ich hab ja auch nicht alles gelesen).
Zumindest ich habe hier noch niemanden über echte Marienbotschaften/ - Erscheinungen wie z.B. Lourdes oder Fatima "herziehen" sehen.

Und Ihre Vokabel "herziehen" finde ich auch nicht grad angemessen.
Es sei denn, für Sie ist jede Äußerung, die Medjugorie-kritisch ist ein "Herziehen" (über M.)...

"schlicht gesagt eine Sünde
":
Gott und der Muttergottes sowas wie die "Botschaften" der "Frau aller Völker" und der Medjugorie-Erscheinung
(größtenteils Allerweltsbekanntes, teils Banales, teils Lügen, teils Irrlehren usw.)
in die Schuhe zu schieben - das ist keine Sünde??
maranatha
@Bibana:
Amsterdam - Frau aller Völker - ist bereits kirchlich anerkannt worden

Ja, in einem erschreckenden Akt des Un-gehorsams....

Für Privatoffenbarungen sind i.d.R. die Diözesen/ der Bischof zuständig.
Aber nachdem sich in einer Sache das Hl. Offizium bereits klar und abschließend geäußert hat, ist doch wohl die Sache geklärt und abgeschlossen!
Dann kann danach doch nicht ein Bischo…More
@Bibana:
Amsterdam - Frau aller Völker - ist bereits kirchlich anerkannt worden

Ja, in einem erschreckenden Akt des Un-gehorsams....

Für Privatoffenbarungen sind i.d.R. die Diözesen/ der Bischof zuständig.
Aber nachdem sich in einer Sache das Hl. Offizium bereits klar und abschließend geäußert hat, ist doch wohl die Sache geklärt und abgeschlossen!
Dann kann danach doch nicht ein Bischof hergehen und eine "Anerkennung" aussprechen - entgegen der längst abgeschlossenen Beurteilung (Ablehnung) durch das Hl. Offizium!!

Wer's nachlesen will:
Frau aller Völker?

Hier Auszüge aus dem verlinkten Text:

3. Sententiam definitam, 7. 5. 1956
Nach einer neuerlichen psychologischen Untersuchung der
Seherin bei Dr. Smet, der die Meinung der Kommission unterstützte,
dass „die Offenbarungen keinen übernatürlichen Ursprung
haben“
und als alle Dokumente auf dem Tisch lagen,
sah Bischof Huibers sich in seinem Gewissen verpflichtet den
Fall der „Frau aller Völker“ öffentlich ablehnen zu müssen.
Am 7. 5. 1956 erklärte er: Die bischöfliche Kommission,

beauftragt mit der Untersuchung bezüglich der Authentizität
der Erscheinungen und Botschaften der hl. Jungfrau unter dem
Titel „Frau aller Völker“, hat nach ernsthafter Erwägung und
wiederholten Besprechungen als ihr einstimmiges Endurteil
(„sententiam definitam“) ausgesprochen, dass unter Berücksichtigung
des Inhaltes der Botschaften selbst, als auch der
Umstände, unter denen die Geschehnisse stattfanden, nichts zu

finden ist, was nicht auf ganz natürliche Weise erklärt werden
kann.

Die öffentliche Verehrung des Bildnisses ist nicht erlaubt
(imaginem Mulieris omnium populorum publice venerari non
licere).


4. Roma Locuta – Causa Finita
Als in 1960 in Haarlem ein neuer Bischof, Mgr. J. Van Dodewaard,
kam, wurde dieser um die Wiederaufnahme der Untersuchungen
gebeten, u. a. vom Autor Louis Knuvelder. Der
Bischof antwortete Herrn Knuvelder, solange keine neuen
Fakten zutage kommen würden, erachte er es als unverantwortlich
eine neue Untersuchung zu eröffnen. Um dennoch
grünes Licht für eine neue Untersuchung zu erreichen, sandten
vier Theologieprofessoren eine Petition an den Hl. Stuhl,
(Papst Joh. XXIII.), mit der Bitte um eine neue Untersuchung.
Der Hl. Stuhl übergab den Fall dem Hl. Offizium. Nach Rücksprache
mit dem Bischof war man der Meinung, dass es

keine Veranlassung gebe, den Fall der „Frau“ von neuem zu
betrachten.“
Im Auftrag des Papstes erklärte das Hl. Offizium dem
Bischof von Haarlem am 25. 8. 1961 u. a.:
Das Hl. Offizium
sieht keinen Grund um seine, nach reiflicher Überlegung

erlangte Entscheidung, zurückzuziehen. Fürwahr, sie betrachtet
die ganze Frage als abgeschlossen und dass es keinen Raum
mehr gibt für irgendwelche weiteren Aktionen. Der Supreme
Pontiff ersucht daher die ehrenwerten Professoren um Abstand

zu nehmen von der neuerlichen Bitte den Fall zu untersuchen,
da es, unter Einbeziehung der vollen Kenntnis der Fakten, eine
Verfügung des Hl. Stuhls betrifft.

... † Petrus Parente.

(...)

In 1973 wurde diese dritte und letzte Untersuchung
abgeschlossen und das Ergebnis der Glaubenskongregation
(Hl. Offizium) vorgelegt.
Am 25. 5. 1974 unterschrieb die Glaubenskongregation die
Schlussfolgerung:
„Als Folge weiterer Entwicklungen und
nach einer neuen und tieferen Prüfung des Falles befestigt die

Glaubenskongregation mit dieser Notifikation das bereits von
kompetenten kirchlichen Autoritäten ausgesprochene Urteil

und fordert Priester und Laien auf, alle Formen von Propaganda
für die angeblichen Erscheinungen und Botschaften der
Frau aller Völker“ einzustellen.

5. Befestigung durch Kardinal Ratzinger, 2. 4. 1987
Am 2. 4. 1987 befestigte Kardinal Ratzinger, Leiter der Glaubenskongregation, in einem Brief, in dem er die Irrlehren der
‚Armée de Marie‘ verurteilte, dass auch
die Verehrung und das
Gebet der „Frau aller Völker“ verboten und die Notifikation

nicht widerrufen oder modifiziert worden ist.
One more comment from maranatha
maranatha
@Virgina:
Medjugorje,ja da geschehen wahre Wunder!

Ist Ihnen nicht klar, dass der Teufel auch Wunder wirken kann?

...und es oft genug und auf vielerlei Weise tut: Heilungen, weinende Statuen, allerlei Lichtphänome am Himmel usw. usw.

Aber wer natürlich alles, was an irgendwie Außergewöhnlichem am Himmel sichtbar wird (Lichtphänomene wie z.B. in Kairo usw.), für von Gott gewirkte Phänom…More
@Virgina:
Medjugorje,ja da geschehen wahre Wunder!

Ist Ihnen nicht klar, dass der Teufel auch Wunder wirken kann?

...und es oft genug und auf vielerlei Weise tut: Heilungen, weinende Statuen, allerlei Lichtphänome am Himmel usw. usw.

Aber wer natürlich alles, was an irgendwie Außergewöhnlichem am Himmel sichtbar wird (Lichtphänomene wie z.B. in Kairo usw.), für von Gott gewirkte Phänomene hält, für den ist in logischer Konsequenz dann natürlich auch klar, dass eine Erscheinung, die irgendwie wie eine Frau aussieht (und womöglich noch ein Baby im Arm hat und einen Schleier um hat usw.) selbstverständlich nur Maria sein kann.
(Ich spreche grad von diesem angeblichen "Wunder" in Medjugorie, wo jemand so ein Bild von einer Frau am Himmel in der Kamera hatte; find die Seite grad nicht, wo ich das gesehen hab).

Wie naiv...
So eine gefakte "Marienerscheinung" ist für den Teufel doch eine leichte Nummer.
Und dass (so) ein Bild in einer Kamera auftaucht, ebenso.
Bibiana
Amsterdam - Frau aller Völker - ist bereits kirchlich anerkannt worden,
Medjugorje aber noch nicht.

Dem Katholiken ist es zwar frei gestellt, offiziell anerkannte Botschaften für sich persönlich anzunehmen oder diese auch abzulehnen; aber ich könnte mich zu Letzterem nicht versteigen. Und über Marienbotschaften per se dann auch noch herzuziehen, sie als unglaubwürdig darzustellen mit kindischen …More
Amsterdam - Frau aller Völker - ist bereits kirchlich anerkannt worden,
Medjugorje aber noch nicht.

Dem Katholiken ist es zwar frei gestellt, offiziell anerkannte Botschaften für sich persönlich anzunehmen oder diese auch abzulehnen; aber ich könnte mich zu Letzterem nicht versteigen. Und über Marienbotschaften per se dann auch noch herzuziehen, sie als unglaubwürdig darzustellen mit kindischen Beweisen aller Art, ist für mich das Allerletzte und schlicht gesagt eine Sünde.
Virgina
Medjugorje,ja da geschehen wahre Wunder!Maria Königin des Friedens bitte für die wo nicht glauben können.
maranatha
@ursula:
Also bitte schweigt doch nur,betet und wartet ab.

Eine seltsame Bitte äußern Sie da. Und eine ganz un-biblische.

"Alles prüft, das Gute behaltet" (1 Thess 5,21).

Und wer selber prüfen kann ist im Vorteil ;-)
... und muss nicht "nur" (...) "schweigen und warten" oder irgendwelchen Veröffentlichungen oder Aussagen von Leuten usw. Glauben schenken bzw. diese ablehnen.

Wer nicht prüfen …More
@ursula:
Also bitte schweigt doch nur,betet und wartet ab.

Eine seltsame Bitte äußern Sie da. Und eine ganz un-biblische.

"Alles prüft, das Gute behaltet" (1 Thess 5,21).

Und wer selber prüfen kann ist im Vorteil ;-)
... und muss nicht "nur" (...) "schweigen und warten" oder irgendwelchen Veröffentlichungen oder Aussagen von Leuten usw. Glauben schenken bzw. diese ablehnen.

Wer nicht prüfen kann mittels der Gabe der Unterscheidung der Geister (weil er sie nicht hat), der kann sich ja immer noch der Prüfinstrumente bedienen (wie Regeln zur Unterscheidung der Geister, Prüfkriterien nach A. Poulin, Kriterien von Ibanez etc.).
Und er kann sich um eine gründliche Kenntnis der Hl. Schrift und um immer tiefere Gotteserkenntnis bemühen
(und wie das geht, das sagen die Lehrer des geistlichen Lebens auch klar, z.B.:
"Läuterung - Erleuchtung - Gotteinung", so die drei Phasen des geistlichen Reifungsweges. In dem Maße, wie der Mensch geläutert ist, wird ihm Erleuchtung - verstanden als Selbstmitteilung Gottes - zuteil. "Selig die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen").

Und wer das "Original" kennt, den wahren Gott, die echte Maria etc. (klar, in dem bescheidenen Umfang, wie das halt auf dieser Erde möglich ist...), der kann dann auch eine Fälschung als solche erkennen.

Mitunter (in Fällen wie eben Medjugorie oder die "Frau aller Völker") braucht es aber all das nicht einmal. Da reicht der Verstand eines einfachen Menschen...